Aaronovitch Ben , Sullivan Lee Rivers Of London 01 Body Work

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rivers Of London 01 Body Work“ von Aaronovitch Ben

Peter Grant, having become the first English apprentice wizard in fifty years, must immediately deal with two different but ultimately inter-related cases. In one he must find what is possessing ordinary people and turning them into vicious killers, and in the second he must broker a peace between the two warring gods of the River Thames.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super Zusatz zu den Büchern!

    Rivers Of London 01 Body Work
    Aniday

    Aniday

    10. April 2016 um 11:08

    Mehr durch Zufall bin ich auf diesen Comic aufmerksam geworden - ich hielt ihn erst für eine Comicadaption des ersten Bandes der Reihe, was reizvoll genug gewesen wäre. Nachdem ich ein wenig nachgeforscht hatte war aber schnell klar, dass es sich um eine eigenständige Geschichte handelt, die wohl zwischen Band 4 und 5 spielt. Nagelt mich nicht auf diese Aussage fest, da mir die zeitliche Einordnung am Ende nicht das wichtigste war. Ich habe mir den Comic schließlich mit einigen Erwartungen geholt. Und wurde nicht enttäuscht! Die Charaktere sind klasse dargestellt und entsprechen, mit kleinen Ausnahmen, weitestgehend meinen Vorstellungen, die ich aus den Büchern hatte. Was wirklich beeindruckend ist, immerhin hat jeder immer ein etwas abweichendes Bild vor Augen. Auch die Eigenheiten und der Humor ist super wiedergegeben. Was sich von den Büchern unterscheided ist, dass man zwar wie gewohnt hauptsächlich Peter folgt, aber nicht ausschließlich. Das hat wohl mit den Möglichkeiten und Notwendigkeiten dieser Erzählweise zu tun und wirkt damit keinesfalls fehl am Platz (in den Büchern würde mich eine solche Änderung der Blickwinkel wohl stören...). Die erzählte Geschichte selbst ist ein kleiner Fall, der nichts mit dem Haupterzählstrang der Bücher zu tun hat, sodass man nichts verpassen dürfte wenn man die Comics nicht liest. Dennoch ist er, wie die einzelnen Fälle in den Bänden, an sich sehr lesenswert und hat mir viel Spaß gemacht. Der Comic ist ein klasse Zusatz zu der eigentlichen Serie und ein toller Appetithappen, während man auf den nächsten Band wartet. Ich jedenfalls freue mich nun nicht nur auf den nächsten Band der Bücher, sondern auch auf den nächsten Band der Comics! Hoffentlich muss ich bei beidem nicht lange warten.... 

    Mehr