Abbas Khider

 3,9 Sterne bei 229 Bewertungen
Autor von Ohrfeige, Palast der Miserablen und weiteren Büchern.
Autorenbild von Abbas Khider (©Peter-Andreas Hassiepen)

Lebenslauf von Abbas Khider

Flucht, Exil und die Zerstörung einer Person: Abbas Khider, geboren am 3. März 1973 in Bagdad, ist ein deutsch-irakischer Schriftsteller. Bis 2000 war der Schriftsteller auf der Flucht vor dem Regime Saddam Husseins. 2 Jahre lang wurde er in einem irakischen Gefängnis gefoltert, und lebte während seiner Flucht in diversen Ländern wie Jordanien und Libyen. Im Jahr 2000 fand er dann schließlich in Deutschland Asyl. Er studierte in München und Potsdam Literatur und Philosophie. Mit seinem literarischen Programm „Flucht, Exil und die Zerstörung der Person“ gibt er tausenden Anderen eine Stimme und wurde international berühmt. Nebenbei leitet er Schreibwerkstätten für junge arabische Autoren. Für seine Werke wurde er bereits mit der Ehrenurkunde für Literatur von der irakischen Gesellschaft für Kulturförderung, dem Adelbert-von Chamiso-Föderpreis, dem Hilde-Domin-Preis für Literatur im Exil und dem Nelly-Sachs-Preis ausgezeichnet. Außerdem bekam er das Alfred-Döblin-Stipendium, das Arbeitsstipendium der Autorenförderung des Deutschen Literaturfonds und das Arbeitsstipendium in der Villa Aurora. Heute lebt der Autor in Berlin.

Alle Bücher von Abbas Khider

Cover des Buches Ohrfeige (ISBN: 9783442714902)

Ohrfeige

 (84)
Erschienen am 14.08.2017
Cover des Buches Palast der Miserablen (ISBN: 9783446265653)

Palast der Miserablen

 (44)
Erschienen am 17.02.2020
Cover des Buches Die Orangen des Präsidenten (ISBN: 9783442744619)

Die Orangen des Präsidenten

 (34)
Erschienen am 11.02.2013
Cover des Buches Brief in die Auberginenrepublik (ISBN: 9783894017705)

Brief in die Auberginenrepublik

 (24)
Erschienen am 27.02.2013
Cover des Buches Der falsche Inder (ISBN: 9783442744602)

Der falsche Inder

 (17)
Erschienen am 08.07.2013
Cover des Buches Deutsch für alle (ISBN: 9783446261709)

Deutsch für alle

 (7)
Erschienen am 18.02.2019
Cover des Buches Deutsch für alle (ISBN: 9783442719617)

Deutsch für alle

 (4)
Erschienen am 10.08.2020
Cover des Buches Palast der Miserablen (ISBN: 9783442771172)

Palast der Miserablen

 (0)
Erscheint am 10.01.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Abbas Khider

Cover des Buches Palast der Miserablen (ISBN: 9783446265653)czytelniczka73s avatar

Rezension zu "Palast der Miserablen" von Abbas Khider

Kein normales Land
czytelniczka73vor 5 Monaten

" Der Irak war überhaupt kein normales Land, sondern nur ein Flickenteppich aus Problemen. "


Bescheiden, aber glücklich - so kann man die Kindheit von Shams bezeichnen. Die Familie hat in einem südirakischen Dorf ein geordnetes Leben geführt, bis ein Krieg sie gezwungen hat nach anderen Möglichkeiten zu suchen. Der Umzug nach Bagdad soll die Chance auf eine bessere Zukunft werden. Mühsam baut sich die Familie im Slum, der Blechhüttenstadt, eine neue Existenz auf. Immer wieder erlitten sie Rückschläge, doch sie geben nie auf. Es ist ein hartes Leben, wie ein nie endetes Kampf...Und dann passiert etwas wirklich gefährliches, was sehr schlimme Folgen hat. Shams endeckt für sich die Welt der Literatur. Je mehr er liest, desto mehr versteht er, dass das Leben mehr zum bieten hat und es wird ihm immer begreiflicher, was alles in Irak nicht stimmt...
In diesem Familienroman zeichnet Abbas Khider ein facettenreiches  und vielseitiges Bild des Iraks unter Saddams Husseins Diktatur. Inhaltlich fand ich das Buch großartig, die Schreibweise hat mir aber bisschen Probleme bereitet. Anfangs befasst sich die Geschichte vor allem mit der Kultur, Tradition, Glauben, Frauenrolle in der Gesellschaft und Alltäglichkeiten des einfaches Leben, was sehr informativ ist, leider aber auch langatmig und zäh wirkt. Der Erzälton ist auch seltsam distanziert, obwohl Shams der Ich-Erzähler ist, wirkt es manchmal, als ob er nur der Beobachter und nicht mitten drin wäre. Deswegen hatte ich so meine Schwiriegkeiten mit dem Buch, es war nicht leicht dran zu bleiben, weil mich die Geschichte sehr lange nicht fesseln konnte. Doch letztendlich hat sich die Mühe auch gelohnt. Obwohl das Buch  nicht ganz so kraftvoll und ausdruckstark ist, wie ich das gedacht habe, bewegend und erschütternd ist es natürlich trotzdem. Es ist ein eindrucksvoller Blick über eigenen Tellerrand, das sehr nachdenklich macht, das Leben unter einer Diktatur schildert und zeigt wieviel ein Mensch ertragen kann.      

Kommentare: 26
43
Teilen
Cover des Buches Palast der Miserablen (ISBN: 9783446265653)Schnuppes avatar

Rezension zu "Palast der Miserablen" von Abbas Khider

Erwachsenwerden im Irak
Schnuppevor 6 Monaten

Sham wächst im Irak auf, als Saddam Hussein an der Macht ist. Die Familie zieht nach Bagdad, sie erhofft sich dort einen Neustart in ein besseres Leben. Dieser Plan geht leider nicht auf, schnell landet die Familie im Elendsviertel. Der Junge und seine Schwester versuchen die Familie durch zahlreiche Arbeiten zu unterstützen, der Zusammenhalt und die gegenseitige Unterstützung sind groß und halten auch den widrigen Bedingungen stand. Shams Liebe zur Literatur, die er über die Gruppe „Palast der Miserablen“ nährt, bringt ihn und die anderen Mitglieder in Gefahr. Viele Werke sind illegal, die Gruppe zerfällt aufgrund tragischer Vorkommnisse.


 


Der Autor erzählt die verschiedenen Episoden nicht chronologisch, so weiß man schon am Anfang, dass Sham im Gefängnis landen wird.  In unserer freien Gesellschaft kann man sich kaum vorstellen, wie es ist in so einem Land zu leben, in einer Gesellschaft, die einem soviel versagt bzw. vorschreibt.  Die Gewaltherrschaft und die Ungerechtigkeiten des Systems, das Reiche und Einflussreiche begünstigt, werden hier eindrücklich dargestellt. Bildung, freie Meinungsäußerung, Unterstützung durch den Staat, Religionsfreiheit und ein sicheres Heim sind für Sham unerreichbar, nur weil er dort lebt. 


Die Geschichte hat keine herausragenden Handlungsspitzen, der Autor stellt den Alltag einer Familie dort aber sehr gut dar. 


Wenn man sich darauf einlässt, ein gutes Porträt einer fremden Welt.

Kommentare: 1
2
Teilen
Cover des Buches Palast der Miserablen (ISBN: 9783446265653)B

Rezension zu "Palast der Miserablen" von Abbas Khider

Aufwachsen in Not und Armut
bookflower173vor 6 Monaten

Shams Hussein lebt mit seiner Familie im Irak. Die Familie zieht nach Bagdad, da sie sich dort ein Leben in Frieden und frei von Not erhoffen. Doch es kommt alles anders. Sie lebt dort im Blechviertel neben einer großen Müllhalde. Ihre Existenz ist in Gefahr und Shams und seine Familie müssen sich irgendwie über Wasser halten. Shams arbeitet dafür unter anderem als Plastiktütenverkäufer. Er liebt aber auch Bücher, die in seiner Lage aber auch sehr gefährlich sein können, wenn ein Wort fällt, welches zum Tod führen kann. 


Meinung:

Der Roman beschreibt sehr eindrücklich, wie das Leben im Irak aussieht, während die Angst zu Kriegszeiten ständig präsent ist. Die Hoffnung, eine Zukunft frei von Not und Sorgen zu haben, ist spürbar und wird dem Leser sehr authentisch vermittelt. 

Man bekommt ein sehr gutes Bild davon, wie es ist, als kleines Kind in Entwicklungsländern, in Armut und in Angst zu leben, während er wie jedes Kind/Teenager normale Träume hat.

Wir erfahren die Geschichte aus Sicht von Shams, wobei die Perspektive eines Kindes sehr gut gewählt und umgesetzt worden ist. Zudem erfahren wir auch in anderen Abschnitten, was aus Shams geworden ist, sodass der Roman ständig spannend bleibt, weil man wissen möchte, wie es dazu gekommen ist.

Die Wichtigkeit von Büchern spielt hier auch eine Rolle. Es wird gezeigt, wie hilfreich Bücher sein können, wie viel Freude sie bereiten können. Es ist unvorstellbar, dass Bücher in manchen Ländern über Leben und Tod entscheiden können, wenn in ihnen das Falsche steht.

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da es das Leben eines Kindes, welches in Armut und Not lebt, sehr eindrücklich beschreibt. Es ist spannend und authentisch geschrieben, sodass der Roman sehr lebendig erscheint!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Abbas Khider wurde am 03. März 1973 in Bagdad geboren.

Abbas Khider im Netz:

Community-Statistik

in 301 Bibliotheken

von 95 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks