Abbi Glines Little Lies - Vollkommen vertraut

(349)

Lovelybooks Bewertung

  • 336 Bibliotheken
  • 21 Follower
  • 3 Leser
  • 34 Rezensionen
(176)
(118)
(45)
(9)
(1)

Inhaltsangabe zu „Little Lies - Vollkommen vertraut“ von Abbi Glines

Es ist nicht leicht, einen Typen dazu zu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. §Noch dazu, wenn er immer noch seiner großen Liebe nachtrauert. Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch er hat sein Herz an ihre perfekte Cousine Ashton verloren die es brach. Als Lana zu Besuch in der Stadt ist, sieht Sawyer sie plötzlich mit anderen Augen: Er findet sie wunderschön und liebenswert nahezu unwiderstehlich. Und vielleicht kann er sich mit Lana an Ashton rächen. Doch was als unverfänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt.

Schlechter als der erste Teil. Sawyer war mir schon bei little Secrets unsympathisch und daran hat sich leider nichts geändert.

— mybookishmind

SUPER !!!!!!!

— alinaschen

Arme Lana. Armer Sawyer. Beide mussten erleben, wie die Person, die sie lieben, jemand anderen möchten. Werden sie zusammen finden?

— Livelaughlove

Nichts besonderes,Männer die zu schnell an die Decke gehen und Mädchen die laufend weg rennen,muss man nicht gelesen haben

— YaBiaLina

Eine der schönsten Geschichten von Abbi Glines!

— book_lover01301

Einfach wunderschön=)

— ElasBuecherwelt

ebenfalls ein schönes Buch, kann den ersten Teil aber in keinem Fall übertreffen.

— Amy1

Leider für mich das schwächste von Abbi Glines Büchern, mit einer Protagonistin zum schütteln.

— bibliophilehermine

Süße Geschichte um das Vertrauen gegenüber einer geliebten Person

— Sarih151

Ich war gespannt auf die Geschichte von Sawyer, aber die hat mich nicht ganz so mitgerissen. Trotzdem gut erzählt und voller Gefühle.

— Finchen411

Stöbern in Erotische Literatur

Paper Palace

An sich hat mir das Buch sehr gefallen, aber leider fehlte für mich im 1. und 2. Drittel etwas.

vanillag0re

Sommernächte

Ein fesselnder Schreibstil, ungewöhnliche Wendungen, knisternde Erotik, ergeben ein tolles Debüt.

Losnl

Fair Game - Alexandria & Tristan

Ein typischer NA-Roman für zwischendurch

SylviaRietschel

Magdalena 24h: Mein abenteuerliches Leben als Escort Girl. Eine wahre Geschichte.

Eine unterhaltsame, erschreckende und informative Biografie über ein gesellschaftliches Tubathema.

SusanD

Wilde Umarmung

Wieder einmal einfach nur ein gelungenes Buch von Nalini Singh. Seid Jahren lese und genieße ich ihre Serien um die Gestaltswandler

Astrid_Wirger

All for You - Sehnsucht

Ein super schönes Buch, welches man als Liebesgeschichten-Fan echt lieben kann. Ich freue mich auf die weiteren Teile der Reihe.

afterreadbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das für mich schlechteste Abbi Glines Buch

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    YaBiaLina

    06. May 2017 um 18:16

    Little Lies - Vollkommen vertraut von Abbi GlinesInhalt:Es ist nicht leicht, einen Typen dazu zu bringen, sich Hals über Kopf in dich zu verlieben. §Noch dazu, wenn er immer noch seiner großen Liebe nachtrauert. Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch er hat sein Herz an ihre perfekte Cousine Ashton verloren die es brach. Als Lana zu Besuch in der Stadt ist, sieht Sawyer sie plötzlich mit anderen Augen: Er findet sie wunderschön und liebenswert nahezu unwiderstehlich. Und vielleicht kann er sich mit Lana an Ashton rächen. Doch was als unverfänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt.Meinung:Im ersten Teil ging es bei den Brüdern Sawyer und Beau um Ashton und die Liebe zwischen Ash und Beau.Nun geht es um Sawyer und Ashtons Cousine Lana.Und als die beiden das erste mal nach langem wieder aufeinander treffen,war mir Sawyer mit einem mal unsympathisch.Er hat direkt den "Höhlenmensch" raus gelassen,obwohl er noch ne mal wusste ob Lana an ihm interessiert ist und seinen langjährigen Kumpel wollte bzw hat er dann auch direkt ausgeschaltet.Generell gehen die beiden Brüder immer direkt an die Decke,werden laut und wollen handgreiflich werden.Ist ja schön und gut,das man das Mädchen beschützen will,was man mag/liebt,aber das war too much.Im ersten Teil ist ja am Ende die große Cousin/Bruder Bombe geplatzt,wo ich doch enttäuscht war,das dort nicht weiter drauf eingegangen war.Auch im 2. Teil wurde erste am Ende nur kurz drüber geredet,auch wenn es positiv war,war es mir allgemein zu kurz.Die Geschichte an sich war okay,nichts besonderes.Durch de flüssigen Schreibstil,kam man aber super voran.

    Mehr
  • Das erste Buch was keine 5 Sterne bekommen hat von Abbi Glines Werken

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    bibliophilehermine

    03. July 2016 um 22:16

    Das erste Buch von Abbi Glines was keine volle Wertung von mir bekommt. Es liegt nicht an ihrem Schreibstil, der wie immer flüssig, spannend und mehr als liebevoll ist oder daran das mir die Grundgeschichte nicht gefällt. Sonder an Lana. Bis jetzt hatte ich noch nie mit einer Protagonistin von ihr Probleme aber Lana wollte ich teilweise nur schütteln. Wie kann man so gutgläubig und Naiv sein. Er verletzt sie und was macht sie? Sagt ist okay ich verzeih dir. Mädel lass dir Eier wachsen. Schon mal was von Rückrad gehört? Dieses halb abhängige hinterher gedackel war kaum zu ertragen. Ein Glück ändert sich das ab ca. dem 20. Kapitel. Auch wenn es in meinen Augen, das schwächste Buch von Abbi Glines ist, ist es lesenwert.  

    Mehr
  • Nicht so toll wie Band 1 aber trotzdem prickelnd!

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    28. April 2016 um 12:17

    Wieder ein tolles Cover, passt perfekt zum ersten Teil und sieht einfach super nebeneinander im Regal aus. Der erste Band (little secrets) hatte mich sofort gepackt und ich konnte es kaum abwarten die Fortsetzung zu lesen, die schon länger auf meinem SuB lag.Der Schreibstil ist wie auch bei den anderen Büchern der Autorin sehr prickelnd, flüssig und spannend. Die Kapitel haben wieder eine gute Länge sodass man es zwischendurch mal aufschlagen kann und ein bis zwei Kapitel lesen kann. Die Charaktere sind schon aus dem ersten Band bekannt, doch die Protagonisten Rolle ist hier etwas anders verteilt. Im Mittelpunkt der Geschichte stehen diesmal nicht Ash und Beau sondern Sawyer und Lana. Lana war im ersten Band nicht ganz so präsent, wohingegen Sawyer eine größere Rolle gespielt hat.Lana ist genauso wie Ash sehr schüchtern, jedoch hat sie eine kleine Verwandlung durchlebt, sie ist nicht mehr das diskret gekleidete und stille Mädchen von früher sie hat sich quasi über Nacht in einen Vamp verwandelt. Das war auch der springende Punkt warum mir dieses Buch nicht so gut gefallen hat, wie der erste Teil. Es war eine große Überraschung und vor allem hat man Sawyer wieder von einer ganz anderen Seite kennengelernt.Schön fand ich das Ash und Beau auch noch eine Rolle spielen, denn gerade auf die beiden hatte ich mich sehr gefreut und wurde auch nicht enttäuscht. Das Ende bildet einen super Abschluss sodass ich jetzt in Ruhe "Rush of Love" weiterlesen kann.Fazit:Für jeden der die "Rush of Love" Reihe mag! Nicht ganz so toll wie der erste Teil aber trotzdem sehr spannend und interessant, ich habe das Buch mal wieder verschlungen!

    Mehr
  • Rezension "Little Secrets- Vollkommen vertraut"

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Seelenlesezeichen

    28. March 2016 um 11:08

    Inhalt Wenn ein heißer Flirt plötzlich große Gefühle entfacht … Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch sein Herz gehörte schon immer ihrer Cousine Ashton – bis sie es brach. Jetzt ist er alleine und am Boden zerstört – und mehr als überrascht, als er Lana wiedersieht, die ihre Sommerferien in Grove verbringt. Sie ist längst nicht mehr das schüchterne Mädchen von früher, sondern verdammt attraktiv und ganz offensichtlich sehr daran interessiert, ihm dabei zu helfen, über Ashton hinwegzukommen. Doch was als unverfänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich schnell zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt. Meine Meinung  Es ist eine wirklich schöne Geschichte und irgendwie mal etwas anderes als sonst immer.  Sawyer hat sich total oft wie ein Arsch verhalten und ich finde, das Lana ihm viel zu schnell verziehen hat, besonders dort, als er gesagt hat, dass sie nur eine Ablenkung für Ashton sei.  Das Buch war leicht und wirklich gut zu lesen, wodurch es nur noch mehr Spaß gemacht hat, es zu lesen. Ich liebe Abbis Schreibstil, er ist einfach, schön und man kann sich super in die Personen hineinversetzen. Bei manchen Situationen hatte ich auch schon Tränen in den Augen und habe mit Lana gelitten.  Super fand ich es, dass man am Ende auch noch mal ein bisschen was von Ash’s und Beaus Hochzeit miterlebt hat.  Das Buch war wirklich schön, aber die Geschichte von Ash und Beau hat mir irgendwie besser gefallen. Fazit  Eine wirklich schöne Geschichte, die sich wirklich lohnt zu lesen.  4/5 Punkte. 

    Mehr
  • "Ich hätte nie gedacht, dass ich sie mögen könnte."

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    SoulsofBooks

    02. March 2016 um 16:30

    Cover: Ich mag die Aufmachung dieses und des vorhergehenden Buches gerne. Da sie so hell gehalten sind, wirken sie freundlich und das Flieder auf dem Cover finde ich sehr passend und hübsch, da es dieses Sommer-/Kleinstadtfeeling echt unterstützt. Das Bild auf dem Cover ist nicht zu aufdringlich, sondern ebenfalls zurückhaltend. Ich bin vielleicht ein kleiner Fan des Covers… Charaktere: Lana: Ich mag ihren Namen gerne und sie ist auch an sich ziemlich genial. Sie hat ihre Unsicherheiten. Oh ja und auch ihre Komplexe und Traumata. Aber die machen sie sehr authentisch und freundlich und nicht leidend oder ähnliches. Sie lässt sich selten unterkriegen und hält gerne stumm und leise alles aus, was mit ihr passiert, aber wenn sie dann endlich handelt, versteht man gut, warum sie das unbedingt tun musste. Lanas Charakter wird trotz der Tatsache, dass sie Sawyer wirklich hinterherhechelt, nicht negativ beeinflusst und deswegen kann sie gar kein schlechter Charakter sein. Man kennt sie schon aus dem ersten Teil, aber da war sie noch etwas anders und ich hätte nie gedacht, dass ich sie mögen könnte. Sawyer: Auch ein sehr cooler Name… Aber gegen ihn hatte ich meine Vorurteile aus dem ersten Teil mitgenommen. Und ja Sawyer hat seine erste große Liebe verloren, das ist kein Geheimnis, aber er ist doch sehr mitgenommen. Manchmal dachte ich, dass wäre ein bisschen zu sehr, aber im Laufe des Buches konnte ich tatsächlich immer mehr nachvollziehen, warum er so mitgenommen war und teils so gehandelt hat, wie er eben gehandelt hat und ich mir nur so dachte: Nein, Sawyer. Nein. Aus. Falsch. Es kam aber heraus, dass er außerdem verdammt süß sein kann. Sehr, sehr süß. Ich bin wirklich ins Schwärmen geraten, weil er teils so Sachen gebracht hat, die nicht wirklich klassische Träumereien von Mädchen entsprechen, aber durchaus zum Quietschen anregen. Handlung und Gefühle: Es begann als harmlose Geschichte eines Sommerflirts und ich war schon so: Ähm…? Leute, schon mal was von Beziehungen und auch dieses komische Zwischenmenschliche gehört?! Aber meine Wünsche wurden teils erhört… Es ist zwar ein Sommerbuch, aber ich persönlich lese so etwas ja gerade dann gerne, wenn es draußen kalt ist. Die Geschichte ist wirklich nachvollziehbar und ich habe auch das eine oder andere Tränchen vergossen und mich auch mitgeärgert. Die beiden hatten nämlich einen ganz eigenen Zauber und mussten sich selber über einiges klar werden und man hat diese Entwicklung wirklich mitbekommen. Meiner Meinung nach hat man sogar etwas vielleicht wirklich Nützliches über die Liebe gelernt. Ich für meinen Fall fühle mich eine Erfahrung reicher. Besonderheiten: OH! Es gibt hinten noch nach dem Epilog zwei Extrakapitel. Auch eins zu Beau und Ashton, den beiden aus dem ersten Teil. Das hat mich sehr gefreut, weil ich es immer zuckersüß finde, noch ein paar Extramomente von der Autorin geschenkt zu bekommen. Fazit: Mit diesem Buch ist Abbi Glines zum einen eine wunderbare Liebesgeschichte, als auch zum anderen ein wunderbares Sommerbuch gelungen. Ich habe mich in Sawyer verliebt, obwohl ich nie gedacht hätte, dass das geht und so gesehen, hat mich das Buch wirklich überzeugt. LEST ES, wenn Ihr den ersten Teil schon gelesen habt, aber nie an den zweiten gegangen seid. Es lohnt sich doch! Versprochen. Diese und weitere Rezis findet Ihr auf unseren Blog.

    Mehr
  • Toller zweiter Teil!

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    laraantonia

    25. November 2015 um 15:06

    Meine MeinungNoch immer ist Sawyer nicht über die Trennung mit Ashton hinweg, er liebt sie nach wie vor und dass ausgerechnet sein eigener Bruder nun ihr neue Freund ist, tut der Sache auch nicht gut. Wenigstens zeigt er seine Wut nicht äußerlich und fängt vielleicht sogar langsam an, Ashtons und Beaus Beziehung zu respektieren. Lana, Ashtons Cousine, die momentan bei genau dieser zu Besuch trifft auf Sawyer, in den sie schon seit Jahren verliebt ist. In Sawyers Augen hat sich Lana um einiges verändert, ins Positive und beginnt, mit ihr zu flirten, wobei seine Gedanken an Ashton nie ganz verschwinden.Immer wieder stellt sich Ashton zwischen Sawyer und Lana, wenn auch ungewollt und oft auch unbewusst, aber immer ist Sawyer zur Stelle, wenn es um sie geht. Lana, die schon mit vielen Enttäuschungen leben musste, merkt dies natürlich und will sich nicht herumschubsen lassen.Ich finde aus der eigentlich tollen Idee hätte man noch ein wenig mehr machen können, wirklich super viel Handlung hatte das Buch nämlich eigentlich gar nicht mal.Mit Sawyer hatte ich ja schon im ersten Teil Mitleid, obwohl man ihn eigentlich erst ganz am Ende das erste mal wirklich erlebt. Noch immer hängt er sehr an Ashton, kein Wunder, schließlich kennen sie sich seit ihrer Kindheit und seit Jahren hatte er sich eine gemeinsame Zukunft ausgemalt. Allerdings wirkt er gar nicht mehr wie der brave und vielleicht sogar prüde Junge aus dem ersten Teil. Er trinkt und feiert und macht sonst Dinge, die ich zuvor nicht von ihm erwartet hätte.Lana kannte man zuvor ein wenig, sie hat es nicht leicht in ihrem Leben. Ihr Vater hat ihre Mutter verlassen und bei derer Scheidung standen Lanas Gefühle nicht gerade im Mittelpunkt der Diskussion. Sie ist schon seit Jahren in Sawyer verliebt, der allerdings irgendwie schon immer "Ashtons" war. Dass er sich mittlerweile für sie interessiert und zwar nicht nur als Freundin ist für sie also die Erfüllung ihrer Wünsche.Von Beginn an hat man aufgrund der personalen Erzählweise in der Ich-Form Einblicke in die Gedanken und Gefühle beider Protagonisten. Abbi Glines schildert die Situationen wirklich unglaublich und bringt die Emotionen sehr nah an den Leser.Ich finde keinen Punkt, an dem ich meckern könnte. Außer, wie gesagt, an der Tatsache, dass das Buch gar nicht so super viel Handlung aufweisen kann. Aber das ist wirklich Meckern auf höchstem Niveau. Gut gefallen hat mir allerdings, dass Sawyer nicht gleich beim ersten Anblick von Lana auf einmal über Ashton hinweg ist. Man spürt wirklich seinen Liebeskummer. FazitDer Inhalt ist ganz klasse und auch die Figuren sind mir schnell ans Herz gewachsen. Der Schreibstil war mal wieder einwandfrei und vor allem all die Emotionen, die mich als Leser erreichen überzeugen mich immer wieder.

    Mehr
  • Little Lies - Vollkommen vertraut

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Sweetybeanie

    26. October 2015 um 15:00

    Zum Inhalt: Lana besucht - wie jedes Jahr im Sommer - ihre Cousine Ashton. Das ist das erste Mal, seit Ashton sich von Saywer getrennt hat, um mit seinem Bruder Beau zusammen zu sein. Lana, die schon seit vielen Jahren unsterblich in Saywer verliebt ist, hofft sehr, dass dieser mittlerweile die Trennung von Ashton überwunden hat. Und Lana scheint das Glück hold zu sein, Saywer scheint sie endlich zu bemerken. Ihr Traum scheint in Erfüllung zu gehen. Doch Saywer sieht in Lana nur ein Mittel zum Zweck, um Ashton eifersüchtig zu machen. Er hat nicht damit gerechnet, dass er sich in Lana verliebt. Und als es ihm endlich klar wird, ist es fast zu spät... Meine Meinung: eine gute Fortsetzung, auch wenn mir persönlich der erste Teil von der Story her besser gefallen hat. Lässt sich schnell und locker weglesen und ich habe mich gefreut, Beau und Ashton wiederzutreffen.

    Mehr
  • Little lies

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Carry1008

    11. August 2015 um 14:38

    Little Lies ist der zweite  Teil der Vincent Boys Reihe . In diesem Teil geht es um Sawyer ,der von Ashton für Beau verlassen wurde, und Lana Ashtons Cousine. Lana war schon immer in Sawyer verliebt gewesen und färt diesen Sommer nach Groove um sie zu besuchen. Lana hat sich von der grauen Maus zu einer sexy Frau entwickelt und das hat auch Sawyer bemerkt,der immer noch nicht so ganz über Ashton hinweg ist. Er beginnt einen Sommer flirt mit Lana, doch immer wenn Ashton etwas von ihm will lässt er Lana dafür fallen. Dies hat er zum Ende hin nochmal getan und Lana reicht es und sie verschwindet zu ihrer Freundin. Erst als Lana weg und Sawyer ihren Brief liest merkt er das er Lana wirklich liebt. Er versucht sie zu finden und tut dies später auch. Am Ende kommen sie doch noch zusammen und er sagt das Lana nun für immer an erster Stelle sein wird. Danach gibt es noch einen Epilog der sich vier Jhre später abspielt. Dort wird über Lanas und Ashtons Hochzeiten berichtet und das ihre beiden Männer bekannte Football-Spieler sind. Meine Meinung : Das Buch ist sehr schön und lässt sich leicht lesen. Was ich auch gut finde ist das man auch noch viel über Beau und Ashton erfährt.Aber ich muss sagen das mir der erste Teil doch noch etwas besser gefallen hat. Aber diese Reihe ist auf jeden Fall ein muss für Abbi Glines Fans :)

    Mehr
  • Little Lies - Vollkommen vertraut

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    rosenkrieg

    27. June 2015 um 19:27

    Auch der zweite Band dieser Reihe hat mich vollkommen in seinen Bann gezogen. Das Buch solltet ihr unbedingt lesen! Super fesselnd und ein super Schreibstil. 

  • Ein schöner Abschluss der Reihe!!!

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Jaesmin

    30. May 2015 um 18:06

    Inhalt: Sawyer ist der Einzige, den Lana je wollte. Doch sein Herz gehörte schon immer ihrer Cousine Ashton - bis sie es brach. Jetzt ist er alleine und am Boden zerstört - und mehr als überrascht als er Lana wiedersieht, die ihre Sommerferien in Grove verbringt. Sie ist längst nicht mehr das schüchterne Mädchen von früher, sondern verdammt attraktiv und ganz offensichtlich sehr daran interessiert, ihm dabei zu helfen, über Ashton hinwegzukommen. Doch was als unvergänglicher Flirt beginnt, entwickelt sich schnell zu einem heißen Spiel der Verführung, und schon bald ist das Verlangen überraschend echt. Meine Meinung: "Little Lies - Vollkommen vertraut" ist der folge Band der Little Secrets Reihe. Auch dieses Buch hat eine romantische Geschichte, die viel zu schnell vorüber ging.In diesem Buch geht es um Sawyer. Nachdem Ashton ihn verlasen hat und er unter Liebeskummer leidet, versucht er wieder zurecht zu finden und mit manchen Problemen zu kämpfen hat, bis auch er die Liebe findet und glücklich werden kann.Die Geschichte ist ein hin und her und auch in diesem Band, gibt es doch wundervolle einfühlsame Momente zum mitfiebern.Die Figuren sind wie erwartet auch sehr sympathisch, mit denen man für eine Zeit lang Spaß und abtauchen kann.Wer vor hat diesen Band zu lesen, sollte lieber mit dem Vorgänger beginnen, da einige Figuren aus dem ersten Band wieder auftauchen und die Geschichte auf die Geschehnisse des ersten Teils aufbauen.Im ganzen würde ich sagen, dass man auch in diesem Buch gut unterhalten wird. Abbi Glines hat einen flüssigen Schreibstil, den ich zu schätzen gelernt habe. Sie fesselt die Leser regelrecht an die Seiten, sodass man das Buch fast in einem Stück durchliest. Fazit: Abbi Glines hat mit "Little Lies - Vollkommen vertraut" einen guten zweiten Band geliefert, die die Geschichte von Sawyer und Lana erzählt. Auch Beau und Ashton tauchen wieder auf ;). Leider ging mir Sawyer mit seinen Gefühlen zu Ash und gleichzeitig den Empfindungen zu Lana auf die Nerven, weil er nicht wusste, was er haben will. Deswegen ist dieser Band etwas schwächer, doch trotzdem empfehlenswert. Ein großes Dankeschön, an den Piper Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Little Lies - Vollkommen vertraut" von Abbi Glines

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Kerime

    Hallo :)
    Ich verlose auf meinem Blog ein Exemplar von Little Lies!Alles, was ich dafür tun müsst ist, ist  meinem Blog  zu folgen und mir verraten, welches Buch ihr mir empfehlen könnt. :)

    http://read-dream-fall.blogspot.de/2015/05/gewinnspiel-buch-sucht-neues-zuhause.html

    Der Gewinner wird am 25.05.2015 bekannt gegeben :)

    • 4

    NinaGrey

    26. May 2015 um 00:41
  • Wann erkennst Du, ob es wirklich Liebe ist

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Cleo1978

    14. May 2015 um 21:15

    Die Ex ist jetzt mit dem Bruder liiert. Ein Schlag ins Gesicht, was sich zuerst als "Trösterchen" entpuppt, wird plötzlich ganz schön gefühlvoll. Es hat Spaß gemacht dieses "Knistern" mitzuerleben und so habe ich mich natürlich über das Ende gefreut. Auch hier eine ganz klare Empfehlung.

  • Upps, was ist denn da passiert.

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    KkTersen

    16. February 2015 um 20:37

    Was ist denn mit dem netten, gut erzogenen, vorzeige Typen passiert? Abbi Glines hat hier einen netten Versuch gestartet eine Fortsetzung zu schreiben.  Leider hat dieser Teil nicht die Erwartungen erfüllt die der erste Teil erweckt hat. Wer Abbi Glines kennt, weiß das sie das besser kann. Wer allerdings den ersten Teil gelesen hat, sollte auch diesen Teil lesen damit er die Story um die beiden Jungs abgeschlossen weiß. Aber man sollte seine Erwartungshaltung um ein paar Windungen nach unten drehen.

    Mehr
  • little lies - volkommen vertraut

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    mary789

    27. December 2014 um 23:36

    Es ist so eine Art Vortsetzung zu Little secrets, denn in diesem Buch geht es um Sawyer und Lana.  Sawyer ist noch immer am Boden zerstört, weil Ashton ihn verlassen hat. Als Lana, Ashtons Cousine den Sommer über bei ihr verbringt. Lana ist schon seit sie Kinder sind in Sawyer verknallt.  Doch der hatte sich nie für sie interessiert, sondern nur für Ashton. Da sie jetzt aber nicht mehr zusammen sind, sieht Lana das als ihre Chance, denn sie will ihm helfen über Ashton wegzukommen. Doch Sawyer sieht das ganze nur als Rache- und Eifersuchtsakt für Ashton und verletzt Lana damit nur immer wieder. Doch ist es irgendwann immer noch ein Spiel, oder etwa nicht mehr?  :) Ehrlich gesagt konnte ich mir am Anfang nicht vorstellen, dass das Buch gut werden sollte, denn ich mochte Sawyer am Ende des ersten Bandes nicht wirklich und war deshalb nicht soo begeistert, dass er eine der Hauptpersonen im zweiten Teil sein würde. Doch mit der Zeit mochte ich ihn immer  mehr und fand somit auch das Buch um so besser.

    Mehr
  • Lauwarme Liebesgeschichte mit absolut kitschigem Ende...

    Little Lies - Vollkommen vertraut

    Cyfedia

    01. December 2014 um 22:13

    Inhalt:Nachdem Ash mit Beau zusammen ist, ist Sawyer am Boden zerstört. Er hat seine Große Liebe verloren und scheint einfach nicht von ihr loszukommen. Als dann Ash´s Cousine Lana den Sommer über zu Besuch kommt, scheint sie zunächst eine willkommene Abwechslung. Doch kommt es zu unerwarteten Gefühlen, die er bis dato noch nicht kannte. Meinung:So im zweiten Buch geht es nun also um Sawyer. Puh ich bin einfach nur mäßig begeistert. Ich mochte den Kerl schon in Little Secrets nicht wirklich, habe mir aber das Buch mehr oder minder versehentlich gekauft gehabt. Seine Besessenheit von Ashton nervte völlig und das noch nach einer so langen Zeitspanne. Auch die ganze Typ-Veränderung war einfach nur schräg. Im ersten Teil war er noch der super liebe Junge der kein Wässerchen trüben konnte und hier war er plötzlich der neu superheiße Verführer der wild rum flirtet und dreckige Sachen sagt. Konnte ich ihm leider echt nicht abkaufen - erbärmlich und peinlich. Lana mag ich genauso wenig, die Frau war mir viel zu theatralisch. Ja sie liebt ja keiner, sie kommt nie an erster Stelle, Ashton wird immer Sawyers Nummer eins bleiben, ihr Eltern sind ja ach so blöd und bla bla bla...Diese laufende Selbstmitleids-Tour war auf Dauer einfach nicht auszuhalten. Die Story selbst war leider auch sehr schwach, es ist einfach absolut nichts aufregendes passiert, was einen jetzt wirklich gefesselt hätte. Die Auftritte von Beau und Ashton wirkten meistens etwas komisch und irgendwie so gar nicht mehr wie die Charaktere die man kennengelernt hat.Das Ende war einfach nur kitschig und berechenbar. Fazit:Nette Liebesgeschichte, die aber leider nicht in Fahrt kam und mit einem langatmigen und nerven zehrenden Plot diente. Während Little Secrets noch vor Erotik knisterte kam hier höchstens lauwarme Stimmung auf. Da ich mich echt zwingen musste das Buch zu beenden, gibt es nur 2 Sterne.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks