Abbi Glines Little Secrets - Vollkommen verliebt

(489)

Lovelybooks Bewertung

  • 436 Bibliotheken
  • 34 Follower
  • 10 Leser
  • 58 Rezensionen
(269)
(139)
(61)
(16)
(4)

Inhaltsangabe zu „Little Secrets - Vollkommen verliebt“ von Abbi Glines

Irgendetwas an ihm machte mich verrückt. Ich wusste nicht was, aber ich musste zu ihm. Was war nur mit mir los? Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Und je mehr die beiden versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen.

Gutes Buch, doch leider mochte ich Ahston ab einem bestimmten Punkt nicht mehr.

— Daruschkaaa

Ganz gut für zwischendurch, aber nichts herausragendes!

— WriteReadPassion

Leider hat mir dieses Buch wirklich gar nicht gefallen und kann deswegen nur einen Stern vergeben...

— elisawiththebooks

Die Vincent Boys haben mein Herz im Sturm erobert! Tolle Geschichte mit Happy End.

— Livelaughlove

Wer die Rosemary Beach Reihe liebt,wird auch die Little Secrets Reihe mögen.

— YaBiaLina

Eine der schönsten geschichten von Abbi Glines!

— book_lover01301

Mein Liebling von Abbi Glines

— Tabea18v

Nett zu lesen, aber mir zu chlichehaft. Wenige originelle Ideen

— Lrvtcb

War nichts besonderes, aber für zwischendurch ganz schön

— MeikePaula

Zu offensichtlich. Aber für zwischendurch ganz gut.

— vanystef

Stöbern in Erotische Literatur

One Night - Das Geheimnis

Um längen besser als Band eins!

steffis_bookworld

Trinity - Bittersüße Träume

Ein wenig schwächer als die vorherigen Teile, durch die Erzählung aus einer anderen Sicht jedoch lesenswert!

Fjordi93

Trinity - Tödliche Liebe

Der bisherige Höhepunkt der Geschichte rund um Gillian und Chase, voller Spannung!

Fjordi93

Trinity - Gefährliche Nähe

Der schöne Schreibstil aus dem 1. Teil bleibt erhalten und die Handlung wird immer spannender, hat mir sehr gut gefallen!

Fjordi93

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Sehr schneller Einstieg in die Geschichte möglich, tolle Protagonisten und eine spannende Handlung!

Fjordi93

The Real Thing - Länger als eine Nacht

Ein gelungener Auftakt für eine neue Lovestory-Serie von Samantha Young

DianaE

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abbi Glines - Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Chrissy87

    07. September 2017 um 09:57

    "Little Secrets" ist der erste von zwei Teilen der Vincent Boys Reihe. Hier geht es um Ashton, eine Pfarrerstochter, die mit Sawyer zusammen ist, den jeder in der Kleinstadt mag. Während der Sommerferien in denen Sawyer weg ist, entwickelt Ashton Gefühle für seinen Cousin Beau, den Bad Boy des Ortes. Und aus der anfänglichen Anziehung wird schnell mehr. Jetzt muss Ashton sich entscheiden, ob sie jeden im Ort, vor allem ihre Eltern, glücklich machen will und bei Sawyer bleibt oder ob sie selbst glücklich wird und mit Beau zusammen ist.Eine sehr gefühlvolle Geschichte über verbotene Gefühle, Liebe und die Erwartungen anderer.

    Mehr
  • Rosemary Beach Stil mit jüngeren Charakteren

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    YaBiaLina

    30. April 2017 um 20:38

    Little Secrets - Vollkommen verliebt von Abbi GlinesInhalt:Irgendetwas an ihm machte mich verrückt. Ich wusste nicht was, aber ich musste zu ihm. Was war nur mit mir los? Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Und je mehr die beiden versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen.Meinung:Da ich ein großer Fan der Rosemary Beach Reihe bin,war ich sehr gespannt auf die Little Secrets Reihe der Autorin Abbi Glines.Bis auf ein paar Kleinigkeiten,erwartet dem Leser nicht viel anderes als wie in der Rosemaey Beach Reihe.Die Charaktere sind etwas jünger,um genau zu sein 17 und 18,trotzdem sind interessant und gut durchdacht.Das einzige was mich an ihnen gestört hat,war das teilweise zu erwachsende Gerede.Neben der 3er Beziehung gibt es auch familiäre Probleme.Da war ich nach der geplatzten Bombe jedoch etwas enttäuscht,da für mich vieles unausgesprochen geblieben ist.Der Schreibstil war gewohnt flüssig und fesselnd,die Kapitellängen waren kurz und die Perspektivenwechsel zwischen den Hauptcharakteren finde ich prima,so weiß man immer,was in beiden Köpfen los ist.Wer Abbi Glines kennt,weiß das hier auch der leidenschaftliche Part eine große Rolle spielt.Auch wenn mir es persönlich zu Beginn etwas zu flott ging,hat es danach immer gepasst.

    Mehr
  • Spannend und prickelnd

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    26. April 2016 um 17:12

    Im Moment kann ich gar nicht genug bekommen von Abbi Glines und ihren New Adult Büchern, sie sind alle samt knapp, sexy und rasant, es macht Spaß in die Welt abzutauchen und nicht groß nachdenken zu müssen. Der zweite Teil der Reihe schlummerte schon seit einiger Zeit auf meinem SuB herum und deswegen musste ich den ersten Teil endlich mal kaufen und lesen.Der Schreibstil von Abbi Glines ist verrucht und sexy, trotzdem kommt man auch als Fan von Kitsch auf seine Kosten. Die Kapitel sind kurz und knapp und über jedem Kapitel steht aus welcher Perspektive die Story gerade erzählt wird, dadurch wirken die Storys dynamischer und es ist spannend was wer empfindet. Die Charaktere sind interessant gestaltet, Ashton oder auch kurz Ash genannt ist mit ihrem Kindheitsfreund Sawyer zusammen, den sie zwar auf die eine Seite liebt, er auch wahnsinnig charmant und gut aussehend ist aber irgendwie fehlt das Feuer zwischen den beiden.Sawyer verreist für den Sommer und so ist Ash mal auf sich gestellt und lernt diese neue Freiheit zu schätzen dabei begegnet sie ihrem ehemaligen Sandkastenfreund Beau wieder der zufällig auch noch der Cousin von Sawyer ist, diese drei waren früher unzertrennlich bis Ash und Sawyer ein Paar wurden, danach hat Beau sich von den beiden distanziert.Eine prickelnde Story nimmt ihren lauf und Ash, die zurückhaltende Pfarrerstochter, für die sie alle halten, erlebt einen aufregenden Sommer. Es geht heiß her und auch die Erotik bleibt nicht auf der Strecke. Fazit:Ein rundum gelungenes, kurzes und prickelndes Buch, super für zwischendurch. Es hat Spaß gemacht Ash den Sommer über zu begleiten und sie neu kennen zu lernen. Was die Liebe alles mit einem anstellen kann!

    Mehr
  • Rezension "Little Secrets- Vollkommen verliebt"

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Seelenlesezeichen

    07. March 2016 um 17:35

    Inhalt  Was tun, wenn der Falsche plötzlich der Richtige ist? Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder – den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Je mehr die beiden aber versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen … Meine Meinung  Wie auch schon bei der der Rosemary-Beach Reihe konnte mich Abbi auch hier wieder fesseln und das von der ersten Seite an. Die Kapitel sind aus der Sicht von Beau und Ashton geschrieben, was ich (wie ihr mittlerweile ja wisst) total mag. Dadurch bekommt man bei beiden einen Einblick in ihre Gefühle. Ich hätte mir gewünscht, dass ein bisschen mehr aus Beaus Sicht geschrieben worden wäre, da meistens aus Ashtons Sicht geschrieben wurde.  Abbi hat einen super flüssigen Schreibstil und beschreibt die Gefühle der Protagonisten total gut, wodurch es nur noch mehr Spaß macht das Buch zu lesen. Man kann sich super in die Protagonisten hineinversetzen und spürt förmlich die Funken zwischen Beau und Ash sprühen.  Mit Ash und Beau hat Abbi zwei tolle Protagonisten geschaffen, die mir von Anfang an ans Herz gewachsen ist. Beau ist die richtige Mischung aus Bad Boy und lieb. Ashtons Eltern, besser gesagt ihren Vater, konnte ich am Anfang überhaupt nicht leiden, genauso wie die anderen die Vorurteile gegenüber Beau hatten, obwohl sie ihn gar nicht kannten. Auch war mir Beaus Mutter irgendwie unsympathisch. Aber alles in allem hat sie die Charaktere trotzdem super gemacht.  Fazit  Das Buch hat mich von der ersten Seite an total gefesselt und mitgenommen. Ich freue mich schon auf den 2. Teil.  Das Buch bekommt von mir volle 5/5 Punkte. 

    Mehr
  • Fantastisch

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Isabellep

    02. March 2016 um 15:42

    Inhalt: Ashton Gray ist eine brave, anständige Pfarrerstochter-denken alle. Doch in Ash sieht es anders aus, sie will nicht mehr das brave, nette Mädchen von nebenan sein. Sie will endlich sie selbst sein und will niemanden etwas vormachen. Selbst Sawyer -Ashtons Freund- merkt nicht, das Ash allen etwas vormacht. Als Sawyer den Sommer über verreist, kommt sie Beau (Sawyer´s Cousin) näher. Die Drei-Ashton, Sawyer, Beau und gelegentlich Ashtons Cousine Lana- sind zusammen aufgewachsen. Sie waren beste Freunde und haben die Leute der Stadt auf Trab gehalten. Als jedoch Sawyer und Ash ein Paar wurden, änderte sich alles. Beau und Ash redeten kaum noch miteinander. Dieser Sommer soll alles wieder ändern. Beay und Ash treffen aufeinander und sie merken, das sie sich die letzten Jahre gegenseitig vermisst haben. Sie beginnen sich zu treffen-nur als Freunde. Doch aus Freundschaft wird Liebe. Da Beide Sawyer nicht verletzten wollen, schweigen sie. Doch können sie sich gegen ihre Gefühle wehren? Meine Meinung: Ich habe dieses Buch verschlungen. Abbi Glines schafft es immer wieder, mich zu fesseln und zu begeistern. Abbi hat so einen gefühlvollen und gleichzeitig spritzigen Schreibstil, dass mir manchmal die Tränen gekommen sind. Ashton ist mir von Anfang an ans Herz gewachsen und ich habe mit ihr gelitten. Die Vincent Jungs haben es Ash nicht leicht gemacht. Beau ist ein typischer Badboy auf den ersten Blick, doch schaut man tiefer, erkennt man einen weichen Kern. Ash ist in Beaus Gegenwart sie selbst, sie weiß das sie sich vor ihm nicht verstellen muss. Auch Beau ist in Ashs Gegenwart eher ruhig und ausgelassener als sonst. Da das Buch aus Ashs und Beaus Sicht geschrieben ist, hat man tiefere Einblicke in das Gefühlsleben der Protagonisten bekommen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Ich habe mich in die Handlung hineinversetzten können und wurde in ein Gefühlschaos hinein geszogen. Ich kann es nur jedem empfehlen, der Abbi Glines und ihre Bücher mag und der auf Liebesgeschichten steht.

    Mehr
  • Typisch Abbi Glines - wunderbar.

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    laraantonia

    25. November 2015 um 15:04

    Meine MeinungAsh ist seit Jahren mit Sawyer zusammen, mit dem sie sich auch eine gemeinsame Zukunft vorstellt. Zumindest bis sie eines Sommers auf Beau trifft und mit ihm Zeit verbringt, während ihr Freund verreist ist. Beau und Ash, die sich genau wie Ash und Sawyer, schon seit Kindheitstagen kennen lassen alte Erinnerungen neu aufkommen und lassen ganz neue entstehen. Und all das hinter dem Rücken aller anderen, da jeder im Dorf von Ash' und Sawyers Beziehung weiß.Ash und Beau unternehmen den Sommer über viele verschiedene Dinge, sie gucken gemeinsam Filme, gehen schwimmen und natürlich noch vieles mehr. Beau weckt in der braven Pfarrerstochter bisher versteckte Charakterzüge, während Sawyer ihr immer wieder E-Mails schickt, in denen er von seinem Ausflug berichtet.Die Charaktere waren mir gleich sympatisch, wobei es natürlich schrecklich ist, jemanden zu hintergehen. Dennoch waren Ash und Beau sehr sympathische Charaktere, die gar nicht so verschieden sind, wie sie von Beginn an dargestellt wurden. Die brave Pfarrerstochter ist gar nicht so brav, was man an kleinen Anekdoten aus ihrer Kindheit erfährt. Sie hat nämlich lieber mit Beau Dinge kaputt und dreckig gemacht, als brav zu Hause zu sitzen. Allerdings hat die Beziehung zu Sawyer sie verändert, sodass sie ihren "wilden" Charakter zunächst vergräbt.Beau allerdings versteckt sich nicht und lässt ganz den Bad Boy raushängen, weswegen er von vielen Menschen in der Stadt auch nicht gemocht wird. Dass der Schreibstil von Abbi Glines einfach klasse ist, muss ich vermutlich nicht mehr erwähnen. Geschrieben wurde aus der Ich-Perspektive von Ash und Beau im Wechsel.Die Handlung an sich ist ja nicht wirklich etwas super besonderes, dennoch fand ich die Umsetzung sehr gut gelungen. Es war nicht langweilig, obwohl eine gewisse Vorhersehbarkeit der Situation natürlich vorhanden ist. FazitWie gesagt ist die Idee an sich nichts besonderes, aber es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Emotionen wurden wirklich sehr gut herüber gebracht und ich konnte mit jeder Figur mitfühlen.

    Mehr
  • Little Secrets Vollkommen Verliebt

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Stormy-Books

    28. October 2015 um 19:14

    Klappentext: Was tun wenn der Falsche plötzlich der Richtige ist?  Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave; anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder- den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kind waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Je mehr die beiden aber versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu wiederstehen... Inhalt: Esd geht um Ashton sie ist eine Pfarrerstochter und ist für ihren Freund Sawyer das brave Mädchen. Da liegt er aber ganz falsch! Ashton hat keine Lust mehr sich vor allen zu verstellen, sie ist nämlich ganz und gar nicht das brave Mädchen für die alle sie halten. Sie will Dates auf Parkplätzen und will da Berührt werden wo brave Mädchen es nicht zulassen würden.  Dann kommt der Moment wo ihr wahres Ich aus ihr herraus bricht. Da trifft sie in der Zeit wo Sawyer im Sommer verreist ist, ihren ehemaligen besten Fraund Beau, den Bad Boy der Stadt wieder. Beau hat schon immer etwas für Ash empfunden und ist unendlich glücklich seine Ash wieder zurück zu haben, aber doch nur bis Sawyer wieder zurück kommt... Cover: Ich finde das Cover sehr passend zur Geschichte und der Titel passt auch super perfekt unglaublich dazu. Das Cover ist auch sehr hell gestalltet und wirkt nicht langweilig.  Meinung: Ich fand das Buch einfach atemberaubet gut! Es wurde toll erzählt und ich fand es auch echt cool das Ash in Wirklichkeit gar nicht so sein will wie sie für Sawyer sein muss um ihm zu gefallen. Und was soll ich noch zu Beau sagen "Ach er ist einfach der Traum eines Typen den man in der realen Welt treffen möchte!" Er ist gar nicht der Bad Boy für den ihn alle halten und das finde ich sehr schön. Ein Bad Boy der gar kein Bad Boy ist. Sawyer ist eher nicht so mein Typ. Ihn fand ich in der ganzen Geschichte einfach störend aber ohne ihn wäre die Geschichte nicht diese Geschichte geworden.  Die Geschichte war einfach toll! Fazit: Für alle die gerne eine schöne Liebesgeschichte lesen wollen, ist dieses Buch ein Muss!!! Achja und für alle die Bad Boy lieben oder auch nicht. :D Das Buch bekommt von mir 5 Sterne!! Und danke an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Idee hatte Potenzial, an der Umsetzung haperte es

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    BieneMa

    25. October 2015 um 17:03

    Bei diesem Buch bin ich ehrlich gesagt ein wenig zwiegespalten, und das lag vor allem auch an dem Schreibstil von Abbi Glines. Einerseits ist er wirklich angenehm und meist schön zu lesen, ich bin sehr schnell mit dem Buch durch gewesen. Doch in den Sexszenen hatte ich manchmal starke Schwierigkeiten damit, weil mir die Beschreibungen zu aufgesetzt erschienen und der "Dirty Talk" mir viel zu gekünstelt war. Mit den Charakteren war es so ähnlich - eigentlich okay, aber es gab eben auch Schwächen. Sowohl Ash als auch Beau mochte ich durchaus, doch sie wuchsen mir einfach nicht ans Herz. Ich konnte an ihnen nichts Besonderes, Außergewöhnliches finden, sie waren mir nicht real und lebendig genug. Auch die Nebencharaktere blieben leider blass und austauschbar. Die Figuren konnten allgemein einfach nur an der Oberfläche kratzen und blieben mir fremd. Die Idee der Geschichte eröffnet definitiv viele Möglichkeiten und hatte die Voraussetzungen dafür, ein richtig toller Roman zu werden. Es gab zwar einen gewissen Lesefluss, der aber eher durch den in der Haupthandlung angenehmen Schreibstil entstand, weniger dadurch, dass viel passierte. Allerdings konnte mich das Buch sehr wohl überraschen. An zwei Stellen hat mich eine Wendung wirklich umgehauen, sodass ich wieder Spaß am Weiterlesen bekam und Spannung entstand. Leider verging sie auch schnell wieder, und das Buch war zwischen diesen Wendungen eben recht langatmig. Das Ende war mir ein wenig zu kurz und zu... gut gelöst. Sicher ist nicht alles wunderbar, aber ich hatte doch mit mehr Problemen gerechnet, zum Beispiel bei Ashs Vater hätte ich mit mehr Konflikt und weniger "Wir lieben uns alle" gerechnet.  Ich werde den zweiten Teil der Dilogie bestimmt mal lesen, und vielleicht auch mal eine andere Reihe von Abbi Glines ausprobieren, denn grundsätzlich hatte das Buch viel Potenzial. Nur an der Umsetzung haperte es eben...

    Mehr
  • Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    rosenkrieg

    27. June 2015 um 19:35

    Super fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Wer Abbi Glines liebt wird auch dieses Buch lieben und der zweite Teil ist auch super gelungen! 

  • Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    rosenkrieg

    27. June 2015 um 19:25

    Super Buch! Ich liebe Abbi Glines immer mehr kann gar nicht genug davon bekommen! Absolute Empfehlung! 

  • Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Sweetybeanie

    24. May 2015 um 17:02

    Zum Inhalt: Ashton, die brave und anständige Pfarrerstochter verbringt diesen Sommer ohne ihren Freund Sawyer, der mit seiner Familie verreist ist. Daheim geblieben trifft Ashton auf Sawyers Cousin Beau – den Bad Boy der Stadt - der früher fest zu ihrem Dreiergespann dazu gehörte und Ashtons bester Freund war. Doch seid Ashton mit Sawyer zusammen ist, hat Beau sich zurückgezogen. Beau und Ashton fangen an, wieder wie früher zusammen rumzuhängen und Spaß zu haben. Doch im Gegensatz zu ihrer Kinderfreundschaft knistert es nun merklich zwischen den beiden und sie verlieben sich ineinander. Doch Sawyer ist neben Beaus Mutter alles, was ihm noch an Familie geblieben ist. Und als Sawyer plötzlich früher aus dem Urlaub zurückkehrt, muss Beau sich zwischen seiner Familie und der Liebe seines Lebens entscheiden... Meine Meinung: Ein wunderschöner Herz-Schmerz-Liebesroman mit tollen Protagonisten und jeder Menge Spaß beim Lesen. Ich habe dieses Buch regelrecht verschlungen und kann es nur jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem schönen und leichten Liebesroman ist.

    Mehr
  • Lesenswert!!!

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Jaesmin

    22. May 2015 um 18:07

    Inhalt: Ashton hat es satt, allen etwas vorzumachen. Sie ist nicht die brave, anständige Pfarrerstochter, für die alle sie halten. Als ihr Freund Sawyer den Sommer über verreist, trifft sie seinen Cousin Beau wieder - den attraktiven Bad Boy der Stadt. Als Kinder waren sie beste Freunde, doch plötzlich knistert es heftig zwischen ihnen. Je mehr die beiden aber versuchen, voneinander zu lassen, desto unmöglicher wird es, dem eigenen Verlangen zu widerstehen... Meine Meinung: Ashton, Beau und Sawyer waren schon seid Kind auf die besten Freunde. Doch zwischen Ashton und Beau schien schon immer was besonderes zu stecken. Als Ash dann vor drei Jahren mit Sawyer zusammen gekommen ist, haben sie fast kein -oder höchstens ein Wort miteinander gewechselt. Sawyer ist diesen sommer jedoch verreist, so treffen die zwei wieder aufeinander und merken schon bald, dass sie ohne den anderen nicht können... Die Geschichte zwischen den drei Freunden, hat mich sehr neugierig gemacht. Doch ich hatte auch Sorge, dass es so eine nervige Dreiecksbeziehung wird....das Gegenteil wurde bewiesen. Durch den flüssigen Schreibstil, den sympathischen Figuren und der schönen Story, konnte Abbi Glines einen mal wider in den Bann ziehen. Die Geschichte steckte doch voller Klischees, wie z.B. in den sich das brave Mädchen in den Bad Boy verliebt, aber durch Abbi Glines Talent und der Story schafft sie einen Leser zu unterhalten. Die Figuren machen in der Geschichte eine besondere Entwicklung durch, da sie gegen viele Probleme kämpfen müssen. Doch wegen all diesen Problemen, handeln die Figuren, zum Ende hin, schlauer und Erwachsener. Das Ende war einfach nur wunderbar. Zum Schluss, konnte ich mich entspannt zurücklehnen und zufrieden einschlafen. Die Geschichte hat mich nicht mit diesen komischen Gefühl (ihr wisst bestimmt was ich meine ;) ) zurückgelassen. Ein MUSS für die Fans von Abbi Glines!!! Fazit: "Little Secrets - Vollkommen verliebt" ist ein sehr guter Auftakt der Reihe. Schöne Charaktere, angenehmer Lesestil und eine richtige Menge an erotischen Szenen. Sehr lesenswert!!! Ein großes Danke an den Piper Verlag, für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

    Mehr
  • Was sich neckt, das liebt sich ;-)

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Cleo1978

    14. May 2015 um 21:06

    Eine Sandkastenliebe, die alles verändert. Zwei Brüder, die um ein Herz kämpfen. Alles ist dabei : Gefühl, Erotische Spannung, Herzschmerz. Hat mir sehr gut gefallen, sehr flüssiger Schreibstil. Ich mag die Autorin und bin treue Leserin.

  • Typisch Abbi Glines, mit kleinen Abstrichen.

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    KkTersen

    16. February 2015 um 20:19

    Ein ziemlich einfaches Rezept, man nehme einen Badboy und das brave Mädchen von der Stange und mache daraus eine zuckersüße Geschichte. Typisch Abbi Glines Ein Geschichte nach dem klassischen Erfolgsrezept und was soll ich sagen es funktioniert. Die liebe Abbi hat hier eine nette Story geschaffen, aber leider ist es nicht eine ihrer besten. Dennoch ist dieses Buch durchaus lesenswert, wenn man sich nur berieseln lassen möchte und keine schwere Kost zum nachdenken erwartet.

    Mehr
  • Enttäuscht

    Little Secrets - Vollkommen verliebt

    Denise411

    27. January 2015 um 14:38

    Nachdem ich die vielen positiven Kommentare zu diesem Buch gelesen hatte,war ich ganz gespannt und begann freudig zu lesen. Schnell fiel mir dann aber auf, das das nicht mein Buch ist und die Geschichte auch nicht meins wird. Mir war die Geschichte zu platt, zu einfallslos und zu abgedroschen. Es war das erste Buch von Abbi Glines und mir gefällt die Schreibweise in dem Buch überhaupt nicht.

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks