Abby McDonald L. A. Lovestory

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(0)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „L. A. Lovestory“ von Abby McDonald

Zwei Schwestern in Hollywood Sonne, Träume, neue Liebe. Als Hallies und Grace' Vater stirbt, verlieren die Schwestern buchstäblich alles. Das Erbe geht in Ermangelung eines letzten Willens an die Stiefmutter, und die Töchter müssen ihr Heim in San Francisco verlassen, um zu einem entfernten Onkel nach L.A. zu ziehen. Während die temperamentvolle, leidenschaftliche Hallie sich trotz ihrer prekären Situation sofort in das glitzernde Leben von Beverly Hillls und eine romantische Liebe mit einem Musiker stürzt, versucht die stille, vernünftige Grace ihr Leben auf die Reihe zu bekommen und nicht zu viel an den Jungen zu denken, den sie in San Francisco zurücklassen musste

Leichte Sommerlektüre mit interessanten Charackteren und schönem, leichten Schreibstil. Das Thema La und erste Liebe ist schön umgesetzt.

— BooksyPage

sehr coole story

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Klischeefrei & humorvoll!

— lamarie_books

Jede Menge Glamour, Partys, Stars und Sternchen und hollywoodreife Liebesgeschichten.

— Wonder_

Stöbern in Jugendbücher

Ein Schimmer von Glück

Meine Tochter (11) ist begeistert...💛💛💛

mamamal3

Tochter der Flut

Keine Romanze, dafür viel Action, Mystery und etwas Grusel.

ConnyKathsBooks

Schattenkrone - Royal Blood

Spannender Anfang, zähe Mitte, spannendes Ende

DasAffenBande

Scythe – Die Hüter des Todes

Interessanter, spannender dystopischer Auftakt

Lotta22

Constellation - Gegen alle Sterne

Spannend und mitreißend mit zauberhaften Charakteren!

lauri_book_freak

Der Kuss der Lüge

Kurzum: ich bin begeistert.!!!! Das erste gute Buch seit langem.

Hopie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Klischeefrei & humorvoll!

    L. A. Lovestory

    lamarie_books

    15. August 2015 um 11:26

    "L.A. Lovestory" erzählt die Geschichte von zwei Schwestern, die nach dem Tod ihres Vaters ihr Haus verlieren und zu einem Onkel nach Los Angeles ziehen müssen. Während Hallie sich in das glitzernde Leben von Beverly Hills stürzt, ist Grace zurückhaltender und muss noch immer an den Jungen denken, den sie zurückgelassen hat. WIE FANDEST DU ES? Selten habe ich einen Roman gelesen, bei dem gleich der erste Satz klarstelle, wie viel Humor diese Autorin hat! Das gesamte Buch ist gefüllt mit witzigen Gedanken und extremen Ansichten und schafft es, den Leser wieder und wieder zum Schmunzeln zu bringen. Dazu tragen in erster Linie die Charaktere bei: Grace ist schüchtern, eher zurückhaltend, hält aber die Familie zusammen, sucht billige Apartments, während Hallie und ihre Mutternicht einsehen, dass sie nicht in der großen Villa bleiben können. Hallie hingegen träumt von einer Hollywoodkarriere, ist impulsiv, temperamentvoll und exzentrisch. Die Schwestern könnten nicht unterschiedlich sein und könnten auch nicht unterschiedlicher dargestellt werden: Es ist wirklich toll, wie beide auf ihre ganz besondere Art und Weise herüberkommen, ohne dass die Autorin versucht, sie sonderlich sympathisch darzustellen. BRAUCHT SO EINEN ROMAN EINEN ROTEN FADEN? Manchmal war es nämlich ein roter Faden, der mir fehlte: Ich wusste einfach nicht, worauf die Autorin hinauswollte. Würde dieses Pärchen ein Happy End erleben? Würde die schüchterne Grace noch aus sich herauskommen? Oft hilft es mir vorauszuahnen, was die Autorin ausdrücken möchte, um einen Roman spannend zu finden. Hier hatte ich das Gefühl, dass ich nie wusste, was als Nächstes passieren würde. Manchmal war das negativ, weil mir damit der Anreiz fehlte, weiterzulesen: Ich wusste einfach nicht, worauf ich mich freuen sollte. Manchmal habe ich es aber wiederum geliebt: Immer wenn ich mich gewundert habe, warum die Autorin ausgerechnet das schreibt, spielte sie eine neue Karte aus und brachte einen neuen Twist mit ein! DEN KLASSISCHEN AUFBAU WIDERLEGT Bei einer Liebesgeschichte im Jugendbuchbereich kennen wir den Ablauf doch viel zu oft schon: Boy meets Girl, erste Romantik, die "Flitterwochenphase" einer Beziehung, dann ein Problem, ziemlich oft ein Missverständnis, schließlich die Versöhnung, das Happy End. Dieser Roman ist anders: So wie ich nicht hervorahnen konnte, welchen roten Faden die Autorin im Kopf hat, so löst er sich auf von diesem Klischee. Der Roman geht seinen ganz eigenen Weg und Charaktere, die uns am Anfang erscheinen, als würden wir sie schon aus einem anderen Roman kennen, werden am Ende ganz andere Entscheidungen treffen. Wirklich erfrischend schön, wie ich fand! UND INSGESAMT? Ein toller Roman! Er hat unheimlich viel Humor und schafft es, die Dinge urkomisch darzustellen. Ebenso hebt er sich sehr von ähnlichen Titeln ab und seine Story geht einen ganz eigenen Weg. Eine gelungene Sommerlektüre!

    Mehr
  • Zwei Schwestern - Zwei Welten

    L. A. Lovestory

    Marleen21

    14. July 2015 um 19:18
  • Mittelmaß

    L. A. Lovestory

    Wonder_

    13. July 2015 um 15:15

    Jede Menge Glamour, Party, Stars und Sternchen und hollywoodreife Liebesgeschichten. Ein funkelndes neues Leben, in das die beiden Schwestern Grace und Hallie hineingeworfen werden, nachdem ihr Vater überraschend an einem Herzinfarkt verstirbt. Ohne seine Unterstützung können sie sich das Haus in San Francisco nicht mehr leisten, und so ziehen sie, gemeinsam mit Mutter Valerie, überraschend zu einem Verwandten nach Beverly Hills, der bereit ist, sie bei sich aufzunehmen. Während Hallie von dieser Veränderung geradezu begeistert ist und sich mit Feuereifer in das Ankurbeln ihrer Schauspielkarriere und einer stürmischen Liebe mit einem Musiker stürzt, ist für Grace der Umzug nicht ganz so rosig. Ihre Beziehung war gerade erst im Anfangsstadium und scheint nun in weite Ferne zu rücken und im Gegensatz zu ihrer Schwester, fällt es ihr alles andere als leicht, neuen Anschluss zu finden. Ihr Leben in der High Society Welt ist geprägt von jeder Menge Achterbahnfahrten, gebrochenen Herzen, verletzten Gefühlen, der ernüchternden Erkenntnis, dass das Leben dort leider wirklich so oberflächlich und berechnend ist, wie es den Anschein hat. Doch am Ende ist das doch immer so im Leben. Es geht auf und ab, doch letztendlich geht es nur darum, dass man seinen Weg geht. Und das tun die beiden. Grace und Hallie könnten unterschiedlicher wirklich nicht sein. Grace, die stille und vernünftige, die alles wichtige in die Hand nimmt und versucht, stets  einen kühlen Kopf zu bewahren und Hallie, die etwas hysterische große Schwester, die aus allem gerne ein leidenschaftliches Drama macht. So wirklich sympathisch wird allerdings keine der beiden, da ihre Charakterzüge doch etwas extrem und einseitig sind. Während Grace um ehrlich zu sein ziemlich langweilig ist, geht einem Hallie leider öfters ganz schön auf die Nerven mit ihrem Selbstmitleid und Egoismus. Was das angeht bin ich selbst auch kein Vorzeigeexemplar, aber so extreme Züge, wie das in diesem Fall annimmt, scheint nahezu unmöglich. Die Nebenfiguren sind ebenfalls herrlich klischeebeladen, wobei das in ihrem Fall weniger stört. Bei ihnen wirkt es völlig locker, lustig, man nimmt sie hin wie sie sind, als wären sie frisch einer Reality Show entsprungen. Die Story selbst ist wie bereits erwähnt, geprägt von vielen Berg- und Talfahrten, was aber auch das Einzige bleibt, was annähernd realistisch wirkt. Viele Aspekte der Story bieten tolle Ansätze, die meiner Meinung nach wesentlich glaubhafter hätten umgesetzt werden können, aber so dann doch eher den Eindruck einer mittelmäßigen Soap hinterlassen. Alles in allem ein nettes Buch, mit vielen Vorzügen, aber auch so manchem Kritikpunkt, weswegen es leider in die Kategorie „Mittelmaß“ wandert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks