Abdel Bari Atwan Das digitale Kalifat

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das digitale Kalifat“ von Abdel Bari Atwan

<p>Der "Islamische Staat" beruht auf zwei Pfeilern: auf seinem Territorium und auf einer digitalen Infrastruktur, mit der er hocheffizient organisiert wird. Abdel Bari Atwan, der das IS-Gebiet bereist und zahllose Interviews mit Jihadisten geführt hat, bietet in seinem Buch erstmals Einblicke in die digitalen Institutionen und Kommandostrukturen des IS und stellt dessen führende Köpfe vor. Viele Computerspiele faszinieren durch die Verbindung von mittelalterlichem Ambiente und Hightech. Genau hier liegt für viele Jihadisten auch die Faszination des IS, der eine "mittelalterliche" Ordnung mit Hilfe des Internets aufrechterhält. Das Steuersystem orientiert sich am Koran, wird aber digital organisiert. Das Finanzwesen beruht auf dem Zinsverbot, verwaltet aber den Staatshaushalt und die Einnahmen aus Ölexport, Antiquitätenhandel und Entführung mit elektronischen Krypto-Währungen. Das Bildungswesen sorgt für Koranlektüre, aber auch für digital kompetenten Nachwuchs - auch weiblichen. Der Propagandaapparat setzt auf die Inszenierung von Gewalt und beschäftigt dafür eine ganze Armee von Fotografen, Video-Filmern und Spiele-Entwicklern. Atwan beschreibt die Rolle des Darknet und erklärt, warum die Cyber-Jihadisten dem elektronischen "Counter-Jihad" immer eine Nasenlänge voraus sein werden. Sein alarmierender Bericht sollte allen zu denken geben, die den IS mit militärischen Mitteln besiegen wollen.</p>

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ‚Jemand, der den Tod nicht fürchtet, ist nahezu unbesiegbar.‘

    Das digitale Kalifat
    sabatayn76

    sabatayn76

    14. October 2016 um 18:33

    Inhalt: Abdel Bari Atwan schreibt in seinem Buch über Saddam und die drei Golfkriege, Diktatoren und Salafisten, Taliban und al-Qaida, Mullah Omar und Osama bin Laden, den Arabischen Frühling und den Bürgerkrieg in Syrien, Ba‘ath und Assad, Oppositionsgruppen in Syrien und die Arabische Liga, Al-Baghdadi und Kalifat, Verwaltung und Organisation des IS sowie über das Verhältnis des IS zu muslimischen Ländern und dem Westen. Mein Eindruck:Ich habe mich schon sehr viel mit dem Islam und der arabischen Welt befasst, so dass mir viele der im Buch erläuterten historischen Gegebenheiten geläufig waren. Meiner Meinung nach ist das Buch aber auch für diejenigen gut geeignet, die sich noch nicht intensiver mit der Region auseinandergesetzt haben, da der Autor sehr detailliert erklärt, geschichtliche Zusammenhänge gut verständlich beschreibt, so dass man spätestens nach der Lektüre weiß, wie und warum der IS auf der Bildfläche der Weltgeschichte erscheinen konnte. Anfangs empfand ich die Schilderungen des Autors etwas zu reißerisch und zu wenig neutral. Natürlich ist Neutralität bei einem solchen Thema schwierig, doch ich fand seine Kommentare ein wenig zu sensationslüstern, polarisierend und emotional besetzt. Ich finde, bei einem Thema wie dem IS braucht es keine weitere Aufbauschung der Fakten, weil die Realität schon schlimm genug ist. Auch die ziemlich genauen Anleitungen für kriminelle Machenschaften fand ich etwas befremdlich. Nichtsdestotrotz vermittelt der Autor sehr detailreich Informationen zu historischen Gegebenheiten und zu politischen Ereignissen, erklärt Zusammenhänge, Ursachen und Wirkungen. Mein Resümee: Anfangs etwas zu reißerisch, aber im Verlauf sehr empfehlenswert, wenn man sich für die Entstehung des IS und die Zusammenhänge zwischen Weltpolitik und IS interessiert.

    Mehr
  • Detaillierter Einblick in die Organisation des IS

    Das digitale Kalifat
    michael_lehmann-pape

    michael_lehmann-pape

    15. August 2016 um 11:51

    Detaillierter Einblick in die Organisation des ISReal und virtuell, beide Ebenen des IS schildert Bari Atwan in diesem Buch minutiös, Ebenen, die aufeinander bezogen, miteinander verbunden, die beide gemeinsam die professionelle, straffe, durchdachte Organisationsstruktur des IS bilden und abbilden, die aber, und dies betrifft vor allem den digitalen Bereich des IS, auch losgelöst von territorialem Besitz existieren würden. Und das ebenso organsiert und effizient, wie sich dies bisher in den realen kriegerischen Auseinandersetzungen gezeigt hat.Gründlich und Schritt für Schritt geht Bari Atwan bei seiner Darstellung dabei vor, kundig führt er den Leser quasi in den „Terrorismus 4.0“ ein, beleuchtet die Wurzeln des IS und, allein das hochinteressant dann später zu lesen, verweist auf die unterschwelligen, sehr engen Beziehungen zwischen IS und Saudi-Arabien hin.Die Wurzeln, die zugrundeliegenden Absichten, den Aufbau und Modus Operandi des IS beschreibt Bari Atwan überaus verständlich und fügt in dieser zweiten Auflage auch neueste Entwicklungen mit ein. Vor allem jene besorgniserregenden Entwicklungen, die zu einer weiteren Ausbreitung des IS führen könnten. Denn da, wo in Syrien und Irak Gebiete und damit Einfluss verloren gehen, kommen diese in Libyen aktuell schnell wieder hinzu, ebenso, wie durch „Rückkehrer“ der „Kampf des IS“ mitten hinein in die westlichen Kulturzentren getragen wird.Nimmt man die steigende Anzahl der Sympathisanten in Afrika hinzu, ergibt sich eine risikoreiche Lage, die in Bari Atwas Augen vom Westen tatsächlich noch unterschätzt wird und dringenden Anlass zu Handlungen in sich trägt. Auch diese Entwicklungen schildert Bari Atwan und bietet so ein differenziertes Bild einer engmaschig vernetzen Bewegung, deren Kraft zur Ausbreitung bei Weitem noch nicht gebrochen ist.Die Taktik der „Wilayat“, der halbautonomen Provinzstruktur des IS ist die grundlegende Taktik des IS und wird dem Leser fundiert im Buch erläutert und nahegebracht, ebenso wie die Führungsstruktur des IS und die angewandten Mittel, vor allem die radikale und konsequente Nutzung der digitalen Medien und der sozialen Netzwerke.Hier ist das Motto des IS „bleiben und erweitern“ fast noch klarer zu erkennen und abzulesen und auch hier zeigt Bari Atwan Schritt für Schritt die Entwicklung und die Struktur der digitalen Auftritte und Verbreitung auf.Gerade weil der IS hier äußerst professionell vorgeht und dem kaum Einhalt zu gebieten ist, ist es Fakt, dass Millionen junger Menschen durch die digitalen Medien erreicht werden. Menschen, die es gewohnt sind, ständig online zu sein und damit auch ständig erreichbar für die Inhalte des IS.„Wenn ihr ein Profil löscht, werden wir 10 neue eröffnen“.Wer sich gründlich und umfassen über den IS informieren will, wer die aktuellen und zukünftigen Bedrohungen erkennen möchte und sich der Komplexität des Themas stellt, kommt an diesem grundlegenden Werk nicht vorbei.Und der darin enthaltenen, ernüchternden Erkenntnis, dass eine jahrelange Auseinandersetzung auf allen Ebenen der gesellschaftlichen, militärischen und digitalen Konfrontationen unerlässlich sein wird, ebenso, wie eine geschlossene Haltung dem IS gegenüber, die Bari Atwan angesichts der neueren Entwicklungen in Bezug auf die Türkei und Russland zu Recht stark in Frage stellt.

    Mehr