Abi Oliver

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Lebenslauf von Abi Oliver

George Baxter und der Debütroman: Hinter dem Pseudonym Abi Oliver verbirgt sich eine englische Schriftstellerin. Sie ist nahe der Themse aufgewachsen und studierte in Oxford und London. Im Anschluss arbeitete sie in verschiedenen Berufen, unter anderem als Krankenschwester, bei der Eisenbahn und für eine Wohltätigkeitsorganisation.

Jedoch wusste sie schon immer, dass sie eigentlich Schriftstellerin werden wollte. Nachdem sie vier Kinder bekommen und großgezogen hat, kehrte sie deshalb nicht in ihren Ausbildungsberuf als Krankenschwester zurück. Bereits während ihrer Studienzeit beginnt sie mit der Arbeit an ihrem ersten Manuskript.

2017 erschien schließlich ihr Debütroman „A New Map of Love“, der nicht nur in Großbritannien ein Erfolg wird. 2019 erscheint hierzulande eine deutsche Übersetzung unter dem Titel „George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe“.

Abi Oliver lebt heute mit ihrer Familie in Purley-on-Thames in England, wo sie weiterhin schreibt.

Alle Bücher von Abi Oliver

Neue Rezensionen zu Abi Oliver

Neu

Rezension zu "George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe" von Abi Oliver

George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe (Abi Oliver)
PoldisHoerspielseitevor 6 Monaten

George Baxter hat sich sein Leben nach seinen Vorstellungen eingerichtet. Sein Antiquitätenladen läuft ebenso gut wie seine Ehe. Doch als seine Frau Win stirbt, nachdem sie 26 Jahre lang verheiratet waren, hat George das Gefühl, noch etwas leben zu müssen. Und so schnappt er sich seinen treuen Hund Monty, ein Boot und jede Menge verloren geglaubte Neugier, um die Welt um ihn neu zu entdecken...

„George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe“ - schon allein der Titel des Romans ist wundervoll und drückt ziemlich viel von der vorherrschenden Stimmung aus. Das Erstlingswerk von Abi Oliver verbreitet sehr viel Charme und eine emotionale Atmosphäre, entführt den Leser aber auch in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts. Dort ist der Roman angesiedelt, und da auch der Hauptcharakter so gut wie nie in Hektik verfällt, wird einer wunderbar entschleunigte Stimmung präsentiert. Aber beispielsweise auch das Frauenbild der Zeit wird gekonnt eingebunden – bei weitem nicht das einzige Mal, dass der Leser zum Nachdenken angeregt wird.

Der Roman ist eines dieser Bücher, der keine sonderlich ausufernde Handlung präsentiert, sondern ruhig und atmosphärisch erzählt wird. Er stellt Fragen nach dem Glück, nach dem gegenseitigen Miteinander und nach Treue – und das geht ans Herz. Als Triebfeder dient ab und an ein Geheimnis aus dem bisherigen Leben von George , das langsam aufgedeckt wird und für einige kleine Überraschungen sorgt. Doch der Fokus liegt auf seiner Sinnsuche, nachdem sein Leben so stark umgeworfen wurde.

Viel Charme entsteht auch durch die liebevollen Charaktere. Allen voran natürlich der warmherzige und offene George, aber auch sein Hund Monty hat seinen eigenen Willen und beeinflusst das Geschehen auf seine ganz eigene Weise. Die Nebencharaktere sind wunderbar verschroben und gerade deswegen so liebenswert und authentisch geraten.

Schön, dass der Roman auch sprachlich ein gutes Level zu bieten hat. So entsteht ein angenehmer Lesefluss und eine leichte und lockere Stimmung, ohne dass sich der Roman in Banalitäten verlieren würde. Im Gegenteil: Durch sehr gelungene sprachliche Bilder schafft der Autor eine sehr eingängige Szenerie, sodass man selbst das Gefühl hat, neben George und Monty in dem kleinen Boot zu sitzen und über das Leben zu sinnieren.

„George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe“ ist herzergreifend, liebenswert und stimmungsvoll, lässt eine sehr dichte Atmosphäre entstehen und punktet insbesondere mit den vielschichtigen Charakteren. Es ist immer ein Hauch Wehmut zu spüren, doch Lebensfreude und Neugier sind zentrale Motive des Romans, sodass es nie bedrückend wirkt. Für mich ein klarer Lesetipp für den Sommerurlaub oder gemütliche Stunden bei einer Tasse Tee.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "George Baxter und das unerhörte Wunder der Liebe" von Abi Oliver

Sehr schönes Buch
Die-Glimmerfeenvor 7 Monaten

- Anmerkung - Rezensionsexemplar -

Inhalt: Nach 26 Ehejahren sieht sich George Baxter damit konfrontiert Witwer zu sein. Einziger Vertrauter ist sein Bassett Monty, doch dieser kann ihm nicht die Liebe einer Frau ersetzen. Bald beginnt George sich nach ein wenig Glück und Zweisamkeit um zusehen.

Art des Buches: Ein schöner ruhiger Frauenroman, der in den 60er Jahren spielt.

Wie fand ich das Buch? Ich mochte den sympathischen Antiquitätenhändler George Baxter auf Anhieb, auch konnte ich seine Handlungsweisen gut nachvollziehen. Ich mag seinen Sinn für Schönheit, seinen Antiquitätenladen und seine bisweilen anstrengenden und wunderlichen Kunden. Auch seine Angestellten sind durchweg sympathisch, das Setting sehr schön und alles in Allem eine Umgebung, die zum Wohlfühlen einlädt. Ganz nebenbei werden die Probleme der Frauen dieser Zeit auf angenehme Art angesprochen und wie es ist, sich nach so langer Zeit wieder auf Partnersuche zu begeben

Gab es etwas zum Nachdenken und/oder Nachforschen? Ich habe mir bei Google unter anderem Mackintosh Mantel, Porkpie Hut und Schottische Eier angesehen.

3 passende Wörter zum Buch? Wohlfühlroman - Liebe - Basset

Wem empfehlen? Allen Lesern, die ruhige Romane ohne große Action mögen. Ich fand es sehr erholsam mit Monty und George Boot zu fahren und mich einfach wohl zu fühlen.


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

Worüber schreibt Abi Oliver?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks