Abigail Gibbs Dark Heroine - Autumn Rose

(105)

Lovelybooks Bewertung

  • 96 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 6 Leser
  • 53 Rezensionen
(61)
(28)
(16)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dark Heroine - Autumn Rose“ von Abigail Gibbs

Autumn Rose ist anders. Als Kriegerin mit magischen Kräften führt sie ein Leben voller Verpflichtungen. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und dass ausgerechnet der gut aussehende Prinz Fallon ständig ihre Nähe sucht, verstärkt ihre Außenseiterposition nur noch. Doch Autumn bleibt keine Zeit für Grübeleien. Oder für Liebe. Denn finstere Mächte versuchen die Welt ins Chaos zu stürzen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen: Neun dunkle Heldinnen sollen das Universum retten. Und die erste ist gerade erwacht ... Mit ihrem verführerisch-düsteren Debütroman »Dark Heroine« begeisterte Abigail Gibbs weltweit über 17 Millionen Leser. Nun geht ihre Saga um die dunklen Heldinnen weiter!

guter 2ter Teil.Vielleicht kommt noch einer :)

— steffchen

Eine tolle und geniale Fortsetzung

— Annabeth_Book

Eine gute Fortsetzung mit ein paar Anlaufschwierigkeiten, dannach aber wieder sehr fesseln. Ich bin auf Teil drei sehr gespannt.

— Soohyunie

Wir bekommen durch Ihre Sicht eine wundervolle Welt geboten, die jedoch im Schwanken gebracht wird. Welche Rolle spielt sie wohl genau i

— Buch_Versum

Gelungene Fortsetzung mit kleinen Schwächen

— SylviaRietschel

Mehr eine Parallelhandlung als eine Fortsetzung, aber nicht weniger spannend.

— Larena

"Autumn Rose" ist definitv mehr als 'nur' ein zweiter Band. Es konnte mich mit tollen Charaktere und einer fesselnden Handlung überzeugen.

— -Favola-

Ein tolles Buch. Dunkelheit, Geheimnisse, Magie, Dimensionen und ein kleines bisschen Gefühl und Romantik. Die perfekte Mischung <3

— Freija

Interessant, trotz der langatmigen Passagen

— Abby90

Sehr spannend!

— Luna0501

Stöbern in Fantasy

Wild Cards - Der Sieg der Verlierer

Nicht so spannend wie die anderen Wild Cards Bände aber immer noch lesenswert

phantastische_fluchten

Ein Killer wie du und ich

Sehr guter und passender Abschluss der Reihe! Bin aber ein wenig traurig, dass es keine weiteren John Cleaver-Bücher geben wird.

Ms_Epiphany

Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Das Buch hat mich vollends in seinen Band gezogen! Ich freue mich sehr auf den 2.Band!!

Alina9714

Spinnenfalle

Recht unterhaltsam

Bjjordison

Der Schwarze Thron - Die Königin

Es geht spannend weiter! Noch spannender, noch packender und noch aufregender als Band 1!

LovelyBuecher

Das Lied der Krähen

Tolle Aufmachung, sehr lesenswert, aber etwas gehypt.

Sago68

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tolle Fortsetzung

    Dark Heroine - Autumn Rose

    aileenpl

    06. June 2017 um 17:44

    Über das Buch allgemein Titel Autum Rose Autor Abigail Gibbs Verlag PIPER Reihe Dark Heroine Bd. 2 Preis 9,99 € [D], 10,30 € [A] Inhalt Autumn Rose ist anders. Als Kriegerin mit magischen Kräften führt sie ein Leben voller Verpflichtungen. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und dass ausgerechnet der gut aussehende Prinz Fallon ständig ihre Nähe sucht, verstärkt ihre Außenseiterposition nur noch. Doch Autumn bleibt keine Zeit für Grübeleien. Oder für Liebe. Denn finstere Mächte versuchen die Welt ins Chaos zu stürzen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen: Neun dunkle Heldinnen sollen das Universum retten. Und die erste ist gerade erwacht... Meine Meinung Cover und Innengestaltung Ich finde das Cover des Buches wunderschön. Durch die Farben wirkt es mystisch und geheimnisvoll, genau wie der Inhalt. Die Innengestaltung ist eher schlicht, aber trotzdem schön. Schreibstil Der Schreibstil des Buches war angenehm. Man kam während des Lesens schnell voran, trotzdem war es detailliert und tiefgründig genug geschrieben. Es wird meist aus der Ich- Perspektive von Autumn geschrieben, ein ganz paar Kapitel auch aus der von Fallon. Dadurch konnte man die beiden sehr gut kennenlernen. Der Schreibstil konnte mich an manchen Stellen zum Lächeln bringen, an manchen aber auch zum Nachdenken. Geschichte und Charaktere Die Geschichte konnte mich von der ersten bis zu letzten Seite überzeugen. Es war spannend und es kamen viele Dinge unerwartet. Sie spielt parallel zu Band 1, wodurch an vielen Stellen eine Verbindung war. Hier mein erster kleiner Kritikpunkt: Ich fand es teilweise verwirrend, da ich den Inhalt des ersten Bandes nicht mehr ganz weiß. Aber dafür kann das Buch nichts. Man kam aber trotzdem weiter und verstand alle Dinge. Ich fand, dass die Geschichte etwas langsam ins Rollen kam, dann jedoch einen richtig packen konnte. Das Ende ist mein zweiter Kritikpunkt. Es ist ein kleiner Cliffhanger, jedoch wurde die Reihe bis jetzt nicht weitergeschrieben. Der erste Band war in sich abgeschlossen, doch nach Autum Rose will man mehr; vielleicht kommt ja irgendwann noch der dritte Band. Die Charaktere fand ich super ausgearbeitet. Autumn Rose als Protagonistin mochte ich richtig gerne. Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch. Auch Fallon mochte ich sehr. Er war charmant und wollte alles tun, um Autumn zu schützen. Mein Lieblingszitat: ""Du hast dich verwandelt, deinen Kokon abgestreift."" (S. 465) Autumn hat sich im Laufe des Buches in eine charakterstarke junge Frau verwandelt, welches ich sehr bewundere.   Autumn Rose bekommt von mir 5/5🦄

    Mehr
  • Rezension: Dark Heroine - Autumn Rose von Abigail Gibbs

    Dark Heroine - Autumn Rose

    Chianti Classico

    29. April 2017 um 16:27

    Nach dem Tod ihrer Großmutter muss sich Autumn Rose in der Welt der Menschen zurechtfinden, die der jungen Sage das Leben alles andere als leicht machen. Auch das Auftauchen von Prinz Fallon macht Autumns Leben nicht leichter, denn die Atheneas verheimlichen ihr etwas über den Tod ihrer Großmutter... "Autumn Rose" ist der zweite Band von Abigail Gibbs Dark Heroine Reihe, bei der noch weitere Bände in Planung sind, aber konkrete Erscheinungsdaten stehen aktuell leider noch nicht fest. Das Buch wird zum Großteil aus der Ich-Perspektive von Autumn Rose Al-Summers erzählt, aber auch in die Sicht von Fallon Athenea durfte man eintauchen. Als ich die Geschichte begann, wurde ich gleich überrascht! Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass der zweite Band zeitlich nach dem ersten Band ansetzen würde, doch dieser beginnt ebenfalls mit der Entführung von Violet Lee, die die Geschehnisse im ersten Band erst ins Rollen gebracht hat. Wir lernen nun die Sage Autumn Rose kennen, die noch sehr unter dem Tod ihrer Großmutter leidet und versucht, sich in ihrem neuen Leben bei ihren menschlichen Eltern zurechtzufinden, zu denen sie keinen guten Draht hat. Zu Beginn des neuen Schuljahres taucht mit Fallon Athenea ein Mitglied der Königsfamilie auf, die Autumn die Wahrheit über den Tod ihrer Großmutter verschweigt. Während der erste Band in der zweiten Dimension spielt, der Welt der Vampire, lernen wir nun die erste Dimension kennen, die der Sage und der Extermino, die sehr starke Kräfte aus ihrem Blut und der Natur ziehen und Zauber wirken können. Ich finde den komplexen Weltentwurf der Dark Heroines Reihe richtig spannend und habe mich sehr darüber gefreut, mehr über die Welten zu erfahren! Autumn ist eine spannende Heldin, auch wenn bereits ein wenig Spannung vorweg genommen wurde, weil man durch das Lesen des ersten Bandes bereits wusste, dass sie die erste Dunkle Heldin ist. Es hat mir aber gefallen zu verfolgen, wie das unsichere Mädchen, das Autumn zu Beginn der Geschichte war, immer stärker wurde und langsam in ihre Rolle hineinwächst. Fallon hat mir eigentlich auch gut gefallen, allerdings habe ich das Gefühl, dass er ein wenig untergegangen ist, denn ich hätte gerne noch mehr über ihn erfahren! Auch die Liebesgeschichte konnte mich nicht komplett begeistern. Zwischen Autumn und Fallon herrscht von Anfang an eine tolle Chemie, doch Autumn weiß, dass Fallon und die gesamte Königsfamilie ihr die Wahrheit über den Tod ihrer Großmutter verschweigen und kann sich deshalb nicht komplett auf Fallon einlassen. Dann kam ein Punkt in der Geschichte und die beiden waren auf einmal zusammen. Da bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich mitgekommen, weil noch so viel unausgesprochenes zwischen den beiden stand und ihre frische Beziehung auch irgendwie hinter den anderen Geschehnissen zurückstecken musste. Die Geschichte ließ sich gut lesen, auch wenn die erste Hälfte etwas langatmig war. Wir lernen Autumn und ihre Situation genauer kennen und das war auch völlig in Ordnung so, weil mir Autumn richtig gut gefallen hat. Ich habe allerdings auf den Moment hingefiebert, wo die Geschichten von Violet und Autumn zusammenlaufen würden. Der erste Band endete ja ziemlich offen und ich war gespannt, wie es mit Violet weitergehen würde. Allerdings bin ich dann etwas enttäuscht wurden, weil ich mehr erwartet hätte! Wo die Geschichte vorher sehr langatmig war, ging es mir zum Schluss hin viel zu schnell! Eine wichtige Szene aus dem ersten Band wurde im zweiten Band nur kurz zusammengefasst und hat mir echt gefehlt. Es gibt viele spannende Ansätze, doch irgendwie werden nur wenige weiterverfolgt, wie die Bedrohung durch die Extermino und ich habe den Eindruck, dass die Geschichte nicht viel weiter ist, als nach dem ersten Band, denn auch der zweite Band endet mir zu offen. Fazit: Der zweite Band von Abigail Gibbs Dark Heroines Reihe begann wirklich vielversprechend, doch "Autumn Rose" war am Anfang etwas langatmig, während mir die Geschehnisse am Ende viel zu schnell gingen. Ich hätte besonders vom Ende viel mehr erwartet und hoffe wirklich, dass die Folgebände nicht mehr lange auf sich warten lassen, denn die Geschichte um Violet Lee und Autumn Rose gefällt mir eigentlich richtig gut! Ich möchte gerne mehr über die Dark Heroines lesen und vergebe gute drei Kleeblätter für einen zweiten Band, von dem ich mir ein wenig mehr erhofft habe.

    Mehr
  • Gelungen aber nicht perfekt

    Dark Heroine - Autumn Rose

    annso24

    18. January 2017 um 17:31

    Cover:Das cover von "Autumn Rose" ist genauso gelungen wie das von Band 1 "Dark Heroine". Es ist sehr fantasievoll gestaltet und zieht definitiv die Blicke jedes Buchliebhabers auf sich. In der Buchhandlung schreit es sofort "Nimm mich mit", was der Geschichte dahinter sehr zu Gute kommt.In meinen Augen auf jeden Fall ein sehr gelungenes Cover, wo mehr die Funktion als Magnet und Blickfang im fokus steht als die tiefere Verbindung von Cover - Titel - Inhalt.Inhalt:Die von Abigail Gibbs erschaffene Welt konnte mich ein weiteres Mal sehr begeistern. Es ist komplex, keine Frage, aber ich hatte viel Freude daran, mich gerade damit auseinander zu setzen und mehr darüber zu erfahren.Ich fand es toll, dass wir nun Autumns Geschichte lesen können und ich muss sagen, dass es mich durchaus fesseln konnte. Dabei ist vor allem die Konzeption des Buches dafür verantwortlich, denn die Kapitel waren sehr spannend und das besonders am Ende, was es einemm schwer machte, das Buch wegzulegen nach dem Motto "Nur noch ein Kapitel".Auf jeden Fall war die Handlung spannend, auch wenn man sagen muss, dass die Gesamtgeschichte nicht wirkllich vorangeht. Es spielt also weitesgehend in der Vergangenheit, wenn auch als parallele Handlung. Also der Fortschritt, den ich mir von der Geschichte erhofft habt, ist nur mäßig eingetreten, was ich etwas schade fand, aber trotzdem konnte mich die Handlung unterhalten.Charaktere:Hier steht vor allem Autumn im Fokus, da man ihr durch ihr Protagonistin-Dasein besonders nahe steht. In meinen Augen ist sie auf jedne Fall eine starke Heldin, die viel ertragen musste und nachwievor muss. Auch das , was auf sie zukommt, ist alles andere als leicht.Ich konnte mich vor allem durch die Ich-Perspektive gut in Autumn hineinversetzen. Sie auf der einen Seite stark, hat aber vor allem persönlich ihre Schwächen. Sie hat aufgrund ihrer familiären Vergangenheit stark mit sich selbst zu kämpfen und zeigt sich auch anderen gegenüber sehr schüchtern. Das ist eine Sache, die sehr leserindividuell ist, da ich persönlich nicht so ganz mit ihr identifizieren konnte und es mir schwer machte, ganz in die Geschichte abzutauchen.Die anderen Charaktere fand ich jedoch sehr gut und ausreichend bearbeitet. Sie passten für mich in die Geschichte und ich erfuhr auch genügend über sie, um die Geschichte fast gänzlich in meinem Kopf abspielen zu lassen.Schreibstil:Stilistisch gefiel mir die Geschichte richtig gut. Es war anschaulich und definitiv fließend geschrieben, denn ich kam in der Handlung sehr gut voran. Ich konnte mich fast gänzlich in die Geschichte hineinversetzen, was von dem gelungenen Stil zeugt.Die Ich-Perspektive von Autumn gefiel mir besonders, denn vor allem dadurch konnte ich mich der Geschichte nähern. Als dann die wechselnden Sichtweisen eintraten, war ich besonders hin und weg. Sehr gut!Fazit:Die Geschichte ist für mich sehr zweischneidig. Einerseits durchaus spannend und fesselnd, aber andererseits kam die ganze Geschichte an sich nicht wirklich weiter, was ich schade fand. Auch die Protagonistin fand ich in manchen Momenten toll und in anderen konnte ich mich nicht in sie hineinversetzen. Auf jeden Fall strittig aber doch unterhaltsam zu lesen, sodass ich es doch weiterempefehlen kann, trotz kleiner Schwächen.

    Mehr
  • Gelungen aber nicht perfekt

    Dark Heroine - Autumn Rose

    annso24

    17. January 2017 um 16:39

    Cover: Das cover von "Autumn Rose" ist genauso gelungen wie das von Band 1 "Dark Heroine". Es ist sehr fantasievoll gestaltet und zieht definitiv die Blicke jedes Buchliebhabers auf sich. In der Buchhandlung schreit es sofort "Nimm mich mit", was der Geschichte dahinter sehr zu Gute kommt. In meinen Augen auf jeden Fall ein sehr gelungenes Cover, wo mehr die Funktion als Magnet und Blickfang im fokus steht als die tiefere Verbindung von Cover - Titel - Inhalt. Inhalt:  Die von Abigail Gibbs erschaffene Welt konnte mich ein weiteres Mal sehr begeistern. Es ist komplex, keine Frage, aber ich hatte viel Freude daran, mich gerade damit auseinander zu setzen und mehr darüber zu erfahren.  Ich fand es toll, dass wir nun Autumns Geschichte lesen können und ich muss sagen, dass es mich durchaus fesseln konnte. Dabei ist vor allem die Konzeption des Buches dafür verantwortlich, denn die Kapitel waren sehr spannend und das besonders am Ende, was es einemm schwer machte, das Buch wegzulegen nach dem Motto "Nur noch ein Kapitel". Auf jeden Fall war die Handlung spannend, auch wenn man sagen muss, dass die Gesamtgeschichte nicht wirkllich vorangeht. Es spielt also weitesgehend in der Vergangenheit, wenn auch als parallele Handlung. Also der Fortschritt, den ich mir von der Geschichte erhofft habt, ist nur mäßig eingetreten, was ich etwas schade fand, aber trotzdem konnte mich die Handlung unterhalten. Charaktere: Hier steht vor allem Autumn im Fokus, da man ihr durch ihr Protagonistin-Dasein besonders nahe steht. In meinen Augen ist sie auf jedne Fall eine starke Heldin, die viel ertragen musste und nachwievor muss. Auch das , was auf sie zukommt, ist alles andere als leicht.  Ich konnte mich vor allem durch die Ich-Perspektive gut in Autumn hineinversetzen. Sie auf der einen Seite stark, hat aber vor allem persönlich ihre Schwächen. Sie hat aufgrund ihrer familiären Vergangenheit stark mit sich selbst zu kämpfen und zeigt sich auch anderen gegenüber sehr schüchtern. Das ist eine Sache, die sehr leserindividuell ist, da ich persönlich nicht so ganz mit ihr identifizieren konnte und es mir schwer machte, ganz in die Geschichte abzutauchen. Die anderen Charaktere fand ich jedoch sehr gut und ausreichend bearbeitet. Sie passten für mich in die Geschichte und ich erfuhr auch genügend über sie, um die Geschichte fast gänzlich in meinem Kopf abspielen zu lassen.  Abigail Gibbs Schreibstil: Stilistisch gefiel mir die Geschichte richtig gut. Es war anschaulich und definitiv fließend geschrieben, denn ich kam in der Handlung sehr gut voran. Ich konnte mich fast gänzlich in die Geschichte hineinversetzen, was von dem gelungenen Stil zeugt.  Die Ich-Perspektive von Autumn gefiel mir besonders, denn vor allem dadurch konnte ich mich der Geschichte nähern. Als dann die wechselnden Sichtweisen eintraten, war ich besonders hin und weg. Sehr gut! Fazit: Die Geschichte ist für mich sehr zweischneidig. Einerseits durchaus spannend und fesselnd, aber andererseits kam die ganze Geschichte an sich nicht wirklich weiter, was ich schade fand. Auch die Protagonistin fand ich in manchen Momenten toll und in anderen konnte ich mich nicht in sie hineinversetzen. Auf jeden Fall strittig aber doch unterhaltsam zu lesen, sodass ich es doch weiterempefehlen kann, trotz kleiner Schwächen.

    Mehr
  • Dark Heroine Autumn Rose

    Dark Heroine - Autumn Rose

    Annabeth_Book

    17. December 2016 um 14:18

    Klappentext:Deine dunklen Träume werden WirklichkeitDie junge Autumn Rose ist anders.Sie hat magische Kräfte.Sie hat düstere Träume.Und einen Feind, der sich das nimmt, was er will. Um jeden Preis.Autorin:Abigail Gibbs schrieb mit nur 18 Jahren ihren Besteller "Dark Heroine". Mittlerweile wurde der Roman in 17 Sprachen übersetzt. Die Autorin lebt in England und studiert an der Unsiversity of Oxford.Cover:Ich finde das Cover sehr schön, und auch sehr passend zum Titel. Und es passt sehr gut zum ersten Cover, das auch sehr dunkel Gehalten ist und auch das Hauptteil in einem roten Ton gehalten ist.Inhalt:Autumn ist eine Sage, also ein Außenseiter auf ihrer Schule, den sie ist anders als die anderen. Sie ist was besonders.Bis Fallon auf der Bildfläche erscheint, eine weiter Sage und die Dinge nehmen ihren Lauf.Meine Meinung:Da ich den ersten Teil, nur so verschlungen habe, habe ich mich sehr gefreut als Piper mir Band 2 zukommen lassen hat.Leider musste er erstmal eine Weile auf meiner SUB warten:/Doch dann hab ich Angefangen zu lesen und war wieder mitten in der Story. In diesem Buch geht es um Autumn, die im ersten Band erst ganz am Schluss auftaucht. Hier lernt man sie besser kennen und sie war mir gleich von Anfang an sehr sympathisch.Man lernt sie und ihrer Freunde kennen und man erfährt viel von ihrer Vergangenheit war mir sehr gefällt.Auch Fallon hat mir sehr gefallen, und auch ihn habe ich gleich ins Herz geschlossen, da er trotz seines Hohen Standes in der Sage Gesellschaft überhaupt nicht eingebildet ist und da macht ihn auch sehr sympathisch.Die Autorin, hat es wunderbar geschafft, den ersten Band und den zweiten Band miteinander verschmelzen zu lassen, sodass man auch besser versehen kann, was Autumn am Ende des ersten Bandes verloren hat.Die Story zieht einen einfach in seinen Bann und man kann das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen und verschlingt es fast.Das Ende dagegen fand ich teilweise sehr sprunghaft, hat aber die Spannung zum Glück nicht abgebrochen.Den am Ende tauchen wieder Violet und Casper, aus Band 1 auf. Hier muss ich sagen war mir Casper ein klein wenig unsympathisch, da er ein ziemlicher Kotzbrocken war und mich ein wenig gestört hat.Ansonsten habe ich an diesem Buch nichts auszusetzen und kann es kaum erwarten bis Band 3 erscheint.

    Mehr
  • Wir bekommen durch Ihre Sicht eine wundervolle Welt geboten, ...

    Dark Heroine - Autumn Rose

    Buch_Versum

    17. October 2016 um 16:19


  • ღRezension zu >Autumn Rose< von Abigail Gibbsღ

    Dark Heroine - Autumn Rose

    SylviaRietschel

    13. October 2016 um 12:13

    Den ersten Band „Dark Heroine“ habe ich verschlungen. Die Geschichte hat mich unglaublich fasziniert und die Figuren haben sich in mein herz gestohlen – dort sind sie auch nicht mehr wegzudenken. Und genau so ging es mir am Anfang von „Autumn Rose“ auch. Autumn ist eine tolle, starke Persönlichkeit, die mehr Macht besitzt als ihr anfangs klar ist. Und trotzdem wirkt sie durch ihre tiefe Trauer um ihre Großmutter, ihren Hass gegenüber der Königsfamilie und ihre Selbstzweifel unheimlich authentisch und echt. Besonders ihre Depressionen spielen im Buch eine große Rolle, die die Autorin mit genug Feingefühl anspricht, sodass ich mich in Autumn hineinversetzen und mit ihr mitfühlen konnte. Im Laufe der Geschichte macht sie eine große Entwicklung durch, die mir sehr gut gefallen hat. Auch Fallon war mir gleich sympathisch und ich fand die Spannung zwischen ihm und Autumn gelungen und gut umgesetzt. Zwischen ihnen herrscht eine große Anziehungskraft, die beide erst mit der Zeit wirklich verstehen und akzeptieren. Auch die Verbindung zwischen Autumn und Violet war toll beschrieben und dargestellt, sodass man nun die fehlenden Puzzleteile, die im ersten Teil noch gefehlt haben, zusammen setzen kann. Auch die kleineren Rückblenden sind der Autorin gut gelungen, sodass ich mich sofort wieder in die Welt der Dimensionen hineinversetzen konnte.Auch die Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen. Sie war dieses Mal nicht ganz so düster wie im Vorband, aber dennoch schwangen auch hier ein paar dunklere Elemente mit, die einfach perfekt in die Reihe passen. Dieses Mal lernen wir die erste Dimension kennen, in der die Saege leben. Die Autorin hat ein Händchen dafür, verschiedene Arten zu schaffen und zu beschreiben, so haben die Bewohner der ersten Dimension eine ganz eigene Kultur, Lebensart und Verhaltensweise, fügen sich aber dennoch perfekt in die Welt der Menschen ein. Und genau das macht den Reiz dieser Reihe für mich aus, denn die Fantasyelemente werden so gekonnt mit unserer modernen Welt verwoben, dass sie mir direkt real vorkamen.Auch wenn mir das Buch wieder super gefallen hat, habe ich dieses Mal ein bisschen mehr an der Geschichte auszusetzen. Erstens habe ich mich mit Autumns Alter ein bisschen schwer getan. Sie kam mir einfach zu keinem Zeitpunkt wie 15, bzw. später 16 vor. Ja, sie reagiert manchmal ein bisschen kindisch und naiv, aber insgesamt ist sie mir für das Alter einfach zu erwachsen. Sie gefällt mir so, aber in meiner Vorstellung ist sie eher gerade 18 geworden. Zweitens hat mich dieses Mal das Hin und Her zwischen den Protagonisten ein bisschen genervt, was vor allem an Autumns teilweise sehr kindlichen und zickigen Reaktionen lag. Aber auch Fallon war mir an der ein oder anderen Stelle einfach nicht „hart“ genug. Er hätte gern öfter mal durchgreifen dürfen, weshalb mir Edmund als männlicher Part fast noch besser gefallen hat. Und an letzter Stelle möchte ich noch kritisieren, dass die Handlung im Mittelteil dieses Mal leider hin und wieder etwas schleppend war. Da hätte es mir gern etwas schneller gehen können, denn an der Spannung lag es keineswegs. Mir kam es eher so vor, dass die Kapitel teilweise unnötig in die Länge gezogen wurden.Dennoch konnte der zweite Teil mich vollkommen überzeugen und ich freue mich schon jetzt auf die nächste Heldin.Fazit:„Autumn Rose“ ist eine gelungene Forsetzung, die mit authentischen Charakteren, einer spannenden Handlung und der richtigen Mischung aus Fantasy und Realität überzeugen kann. Über kleinere Schwächen kann ich deswegen getrost hinwegsehen. Ich vergebe 4/ 5 Leseeulen und eine Leseempfehlung für alle, die düstere Fantasy mögen und dabei auf Liebesgeschichten nicht verzichten können.Sylvia von Bücher ღ weil wir sie lieben

    Mehr
  • Es gibt Bücher, die hätte man schon viel früher lesen sollen ....

    Dark Heroine - Autumn Rose

    -Favola-

    11. October 2016 um 14:58

    Es gibt Bücher, die hätte man schon viel früher lesen sollen ..... "Autumn Rose" ist eines davon.In "Dark Heroine" konnte mich Abigal Gibbs mit ihrem Vampirroman mit Biss überzeugen. Endlich waren Vampire wieder einmal das, was sie sein sollten: keine weichgespülten Loverboys sondern hartgesottene Monster. Am Ende erfährt man, worum es in Band 2 geht, nämlich um Autumn Rose, der ersten dunklen Heldin.Geschickt webt die Autorin die Informationen zu ihrer komplexen Welt in eine Unterrichtsstunde von Autumn Rose ein. So erfährt man als Leser mehr über die neun Dimensionen und ihre Wesen.Sehr spannend fand ich den Aspekt, dass die beiden Geschichten nicht aufeinander aufbauen, sondern zeitlich parallel zueinander verlaufen und am Ende zusammenfliessen.So haben wir Autumn Rose schon kurz im ersten Band kennengelernt. Dass sie eigentlich eine Herzogin ist, verheimlicht sie am College. Als Sage ist es ihre Aufgabe, die Schule vor Magie zu bewachen. Doch Sage sind bei den Menschen gar nicht beliebt und so wird sie in der Schule regelrecht gemobbt.Doch dann kommt Prinz Fallon auch an das Kable Community College und bringt Autumn total durcheinander. Er ist nämlich auch ihr Prinz, doch seit er aufgetaucht ist, verschlimmern sich ihre Visionen. Sie ist nämlich die erste dunkle Heldin und sieht immer wieder Bruchteile von Violets Schicksal, der zweiten Dark Heroine, die von den Vampiren entführt wurde.Die Geschichte wird hauptsächlich aus der ich-Perspektive von Autumn erzählt. Sie ist wirklich eine sehr sympathische und tapfere Protagonistin. Seit dem Tod ihrer Grossmutter geht es ihr nämlich gar nicht gut. Sie droht sogar immer mehr in eine Depression abzurutschen. Ihre Eltern wollen nichts mit den dunklen Wesen zu tun haben und flüchten sich in die Arbeit. Durch das Mobbing ihrer Mitschüler zieht sie sich immer mehr in sich zurück und ist manchmal vielleicht ein bisschen gar naiv.Erst Prinz Fallon gelingt es, an ihrem Schutzwall zu rütteln. Immer wieder ist auch ein Kapitel ihm gewidmet, so dass man Einblick in seine Familie bekommt."Autumn Rose" konnte mich von der ersten Seite an fesseln und ich fragte mich immer wieder, warum ich das Buch nicht schon lange in die Hand genommen hatte. Abigail Gibbs hat interessante und facettenreiche Charaktere entworfen, wartet am Ende jedes Kapitels mit einem kleinen Cliffhanger auf, weiss zu überraschen und hat einfach eine tolle Welt entworfen. All dies sind Aspekte, dass ich das Buch kaum noch aus der Hand legen konnte."Dark Heroine" ist eine bisher rundum gelungene Reihe. Die Handlung ist ausserordentlich fesselnd und das spezielle Konzept geht voll auf. Ich hoffe, dass Abigail Gibbs bald weiterschreibt, denn ich möchte unbedingt auch die anderen dunklen Heldinnen, die restlichen Dimensionen kennenlernen.Fazit:"Autumn Rose" ist definitv mehr als 'nur' ein zweiter Band. Abigail Gibbs konnte mich mit ihrem Weltenentwurf, tollen Charaktere und einer total fesselnden Handlung überzeugen, so dass ich die Reihe allen Fantasy-Lesern nur ans Herz legen kann.

    Mehr
  • Rezension zu „Dark Heroine – Autumn Rose“ von Abigail Gibbs

    Dark Heroine - Autumn Rose

    Yvi33

    07. October 2016 um 20:57

    Meine Meinung:Autumn Rose ist eine Sage und hat magische Fähigkeiten. Aus diesem Grund ist sie die Wächterin an einer öffentlichen Schule. Doch ihre Mitschüler machen ihr das Leben schwer. Dann greifen auch noch die bösen Extermino an und töten Menschen. Zusätzlich wird Autumn Rose auch noch von Albträumen geplagt, die eigentlich Visionen von Victoria Lee sind. Autumn’s Leben hat mich sehr mitgenommen. Obwohl sie die Menschen schützen möchte und ihren Job als Wächterin wirklich ernst nimmt, steht sie alleine da und muss sich auch noch die Gehässigkeiten der anderen gefallen lassen. Sie hat einen wahnsinnig starken Charakter, dass sie das alles aushält. Zudem gibt es auch noch ein Geheimnis, dass ihre Mitschüler bisher noch nicht kennen, denn sie ist auch die Herzogin von England. Als plötzlich ein weiterer Sage Fallon Athanea an der Schule auftaucht, lässt er ausgerechnet diese Bombe platzen. Autumn ist zu recht misstrauisch, da er so einige Geheimnisse vor ihr hat. Doch früher verband beide eine Freundschaft und es gefällt mir, wie sie sich nach und nach wieder annähern und Autumn so auch wieder einen Vertrauten gewinnt. Der Weltenentwurf der Autorin Abigail Gibbs gefällt mir sehr gut. Es gibt insgesamt neun Welten, in denen verschiedene dunkle Wesen leben. In Band eins ging es um die Welt der Vampire und hier wird nun die Geschichte von Autumn’s Welt erzählt, in der es die Sage gibt, die mit den Menschen zusammen leben. So haben wir die Möglichkeit in jedem Buch in eine völlig neue Welt abzutauchen, die aber gleichzeitig auch miteinander zu tun haben und verbunden sind. Wie zum Beispiel durch die Visionen die Autumn von Victoria hat. Sie verbindet ein gemeinsames Schicksal.Da wir mit dem zweiten Band auch erst die zweite Welt kennenlernen, hoffe ich auf noch einige spannende Fortsetzungen, denn die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende erzählt.Der Schreibstil der Autorin, war von Anfang an sehr spannend. Man wusste nie, was als nächstes passiert. Manche Stellen ließen sich sehr flüssig lesen, andere hingegen waren nicht ganz so leicht zu verstehen. Das war bei mir immer so, wenn es um die verschiedenen politischen Verstrickungen ging. Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Autumn geschrieben. Ab und zu erhalten wir auch einen Einblick aus Fallon’s Sicht. Dadurch lernt man auch ihn besser verstehen.Ich bin von der Welt, die die Autorin geschaffen hat sehr begeistert und bin schon gespannt, wie es weiter gehen wird.Cover:Das Cover ist ein absoluter Hingucker. Es ist mir sofort ins Auge gesprungen. Ich finde es einfach klasse.Fazit:Eine sehr interessant konstruierte Welt in der Autumn Rose von ihrem schwierigen und spannenden Schicksal eingeholt wird.

    Mehr
  • Autumn und ihre Welt sind einfach sehr faszinierend und man möchte immer mehr und mehr davon

    Dark Heroine - Autumn Rose

    aly53

    28. September 2016 um 17:57

    Bereits der erste Band der Dark Heroine Reihe konnte mich wahnsinnig begeistern, daher hab ich mich umso mehr auf den Nachfolger gefreut.Vorneweg sei gesagt, das dieser Band parallel zu dem ersten Band spielt.Bereits im Vorgänger konnten wir einen ersten Blick auf Autumn Rose werfen und schon da, hat sie mich doch gefesselt.Hier rückt sie mehr in den Fokus, denn hierbei handelt es sich um ihre Geschichte.Autumn Rose ist ein Mitglied des Königshaus, doch es gelang ihr einige Zeit anonym an ihrer neuen Schule zu leben. Diesen Umstand fand ich doch recht bemerkenwert und doch auch erstaunlich.Jedoch ist Autumn nicht irgendwer, sie ist eine Sage. Eine Person mit magischen Fähigkeiten. Was es damit auf sich hat, weiß Autumn selbst noch nicht.Doch die Zeit ist gekommen und die Ereignisse überschlagen sich auf explosive und gefühlvolle Art und Weise.Wird Autumn dem ganzen standhalten können?Autumn macht im Laufe der Geschichte eine unehimliche Entwicklung durch die mir sehr gut gefallen hat. Man merkt einfach wie sie daran wächst und zu sich selbst findet. Der Einstieg gelang mir auch hier wieder sehr gut, auch wenn ich zunächst etwas brauchte, um wieder der Geschichte Herr zu werden.Autumn selbst konnte mich sofort fesseln. Sie ist eine wahnsinnig tolle Persönlichkeit. In ihr schlummern viel Stärke und Mut, man spürt jedoch vor allem ihre Verletzlichkeit. Das sie zunächst etwas unnahbar und auch etwas ängstlich war, hat sie umso sympathischer gemacht.Vor Autumn liegt Großes. Denn auch hier geht es wieder um die dunklen Heldinnen und natürlich um die sagenhafte Prophezeiung.Doch was hat Prinz Fallon damit zutun, der Autumn immer näher kommt?Feinde rücken näher, Geheimnisse und Bedrohungen häufen sich und man sucht einen Ausweg aus dem ganzen Wahnsinn.Zwischendrin muss unsere Hauptprotagonistin erst noch sich selbst finden, um sich völlig entfalten zu können.Wahrheiten stürmen auf uns ein und müssen entschlüsselt werden.Die Magie die hier hervorsticht ist wirklich atemberaubend und sehr gut spürbar. All das Glitzer und Geheimnisvolle fesseln ungemein und man möchte, muss einfach mehr über alles erfahren.Autumn selbst gerät immer mehr in Gefahr. Visionen um ein Menschenmädchen häufen sich und werden immer schlimmer. Die Gefahr sich selbst zu verlieren und an dem ganzen zu zerbrechen, wird immer schlimmer.Ich glaub, ich hab noch nie so intensiv mit einer Person mitgefiebert wie hier. Autumn hat mich fast um den Verstand gebracht mit ihrer Präsenz.Die ganze Story ist so explosiv, komlex und dabei auch noch gefühlvoll, das es einem die Schuhe auszieht.Mich haben vor allem die Hintergründe interessiert und auch da wurde ich belohnt.Doch die spürbare Dunkelheit ist die ganze Zeit greifbar und zieht immer weiter in den Abgrund.All der Schmerz, die Verzweiflung und die namenlose Angst, brechen immer mehr ihren Bahn. Die wunderbaren magischen Beschreibungen tragen auch noch dazu bei, das man sich alles sehr gut vorstellen konnte. Was das allgemeine Grauen noch verstärkte.Dieses nicht wissen, was kommt, hat mich wahnsinnig gemacht.Doch zwischen all der Ernsthaftigkeit, hat die Autorin hier ein gefühlvolles Band der Verbundenheit eingewoben, das mich einfach davon getragen hat. Es geht wirklich sehr ans Herz. Und gerade weil das ganze so zart beginnt und sich immer weiter steigert, wurde es umso authentischer für mich.Doch es gab auch Momente die mich schmunzeln ließen, was das ganze sehr aufgelockert hat.Das Buch ist ein Achterbahn der Gefühle und hat mich einfach immer mehr fasziniert.Das Ende macht wirklich Lust mehr darüber zu erfahren. Ich hoffe einfach, es wird noch einen nächsten Band auf deutsch geben.Letztendlich ist dieser Band eine tolle Mischung zwischen Magie, atemloser Spannung und viel Gefühl. Es gibt jedoch auch Wendungen, die alles nochmal anders erscheinen lassen. Es blieben für mich zwar noch Fragen offen, daß ist jedoch völlig normal bei einer Reihe.Hierbei erfahren wir die Perspektiven von Fallon und Autumn, was ihnen mehr Raum und Tuefe verschafft.Die Nebencharaktere sind gut gezeichnet, ausdrucksstark und nehmen völlig für sich ein.Ihre Handlungen und Gedankengänge sind gut nachvollziehbar gestaltet.Die einzelnen Kapitel sind normal gehalten.Der Schreibstil ist locker und fließend, aber auch mitreißend und bildgewaltig gehalten.Das Cover und der Titel passen gut zum Inhalt des Buches.Fazit:Ein mehr als gelungener Band der Reihe. Er konnte mich begeistern, berühren und mitzittern sowie unglaublich leiden lassen.Autumn und ihre Welt sind einfach sehr faszinierend und man möchte immer mehr und mehr davon.Eine klare Leseempfehlung.Ich vergebe 5 von 5 Punkten.

    Mehr
  • dunkel, geheimnisvoll, faszinierend

    Dark Heroine - Autumn Rose

    Freija

    23. September 2016 um 21:12

    Inhalt: Eine Sage - eine Kriegern – die Aufgabe Menschen zu beschützen – doch von vielen Menschen verachtet. Dieses Schicksal ist das Schicksal von Autumn Rose. Als dann auch noch Prinz Fallon bei ihr an der Schule auftaucht und ihre Nähe sucht gerät sie noch mehr in den Mittelpunkt als eh schon. Doch Autumn Rose hat keine Zeit für Liebe, denn dunkle Mächte versuchen die Welt aus den Angeln zu reißen. Doch es soll 9 dunkle Heldinnen geben, die das Universum retten sollen…. Cover: Das Print Cover ist einfach nur mega. Die Farben, so geheimnisvoll düster und doch so kräftig leuchtend. Ich habe mich sofort in das Cover verliebt, genau wie in die Geschichte. Es ist einfach nur perfekt. Meinung: Beginnen muss ich damit, dass ich Band 2 gelesen habe ohne zuvor Band 1 zu kennen und ich muss sagen, dass dies ohne Probleme möglich ist, aber man sich natürlich leicht selber spoilert. Mich persönlich stört das nun nicht ganz so und ich werde Band 1 trotzdem noch lesen. Der Schreibstil von Abigail Gibbs hat mich vom ersten Moment an begeistert und an ihr Buch gefesselt. Sie hat es geschafft mich in Autumns Welt zu entführen, die von Düsternis und Dunkelheit geprägt ist. Es mag dem Schreibstil und somit auch dem Buch an Leichtigkeit fehlen, aber genau dies und ein gewisser Hauch an Melancholie haben es für mich so faszinierend gemacht. Die bildhafte und ausschmückende Schreibweise erleichtert es dem Leser sich in der Welt um Autumn Rose zurecht zu finden, auch wenn es anfangs etwas gewöhnungsbedürftig war, sich alle kleinen Informationen zu merken. Ich denke dies ist Geschmackssache, denn dem einen oder anderem Leser könnte das auf alle Fälle zu viel sein. Besonders gefallen hat mir von Abigail Gibbs die Namenswahl unsere Hauptprotagonisten, denn dieser Name ist die perfekte Kombination dessen, was unsere Heldin auch wiederspiegelt. Die Rose so schön, zart und doch mit Dornen um sich zu wehren. Der Herbst düster und dunkel, aber doch auch so schön, wenn er strahlt. Die Geschichte um Autumn besticht nicht nur durch viele Geheimnisse, Spannung und Dunkelheit, sondern auch durch eine feine Prise Gefühle und Romantik. Die Autorin hat diese so wohl dosiert eingestreut, dass sie nur eine Nebenrolle spielen, aber mich doch emotional berührt haben. Dazu kommen noch die übersinnlichen und magischen Momente, sowie die verschiedensten Welten die aufeinander treffen. Das ganze Buch ist daher in meinen Augen eine perfekte Kombination aus verschiedensten Elementen, die das Lesen zu einem reinen Leseerlebnis für mich gemacht haben. Mein Fazit: Ich danke dem Piper Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar. Mit ihrer Geschichte um Autmun Rose konnte mich Abigail Gibbs von Anfang bis Ende begeistern. Ihr ist gelungen mich vom ersten Moment an mitreißen zu können, was im Fantasy Bereich bei mir nicht immer der Fall ist. Ich werde nun definitiv noch Band 1 lesen und hoffe, dass es auch bald eine Fortsetzung geben wird. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen und eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
    • 3
  • Sehr langatmig, dennoch spannend

    Dark Heroine - Autumn Rose

    Abby90

    18. September 2016 um 12:21

    Meine Meinung: Auf dieses Buch habe ich mir mehr als nur unheimlich gefreut, ist es doch die Fortsetzung von „Dark Heroine“, welches mich enorm für sich einnehmen konnte. Vielen lieben Dank an den Piper Verlag, dass ich dieses Buch zur Rezension habe lesen dürfen. Als erstes auf sich aufmerksam gemacht, hat hier natürlich das wundervolle Cover. Normalerweise schau ich ja nicht direkt nach dem Cover, aber dieses wundervoll düster gestaltete Cover hat mich schon einmal direkt für sich eingenommen. Es lässt erahnen, wie viel düsterer als Band 1 dieser Teil noch werden wird. In diesem Band spielen Autumn und Fallon die Hauptrollen und ich bin sehr glücklich sie kennengelernt haben zu dürfen. Autumn selbst ist allerdings ziemlich depressiv, sodass diese Stimmung teilweise auch sehr auf mich übergeschlagen hat, was jetzt nicht unbedingt nachteilig für das Buch selbst gewesen ist, es zeigt doch, wie sehr die Stimmung auf den Leser selbst überlagert wird. Dennoch ist sie eine äußerst interessante Person, denn trotz allem zeigt sie, wie stark ihre Instinkte sind. Vor allem ihr Beschützer Instinkt ist hierbei sehr stark ausgeprägt, lebt sie doch als Sage Wächterin im kleinen beschaulichen Kable. Leid getan hat sie mir allerdings auch sehr, da sie nicht gerade freundlich von ihren Mitschülern behandelt worden ist. Natürlich änderte sich das, als Fallon auch nach Kable kam und sofort mit seinem angeborenen Charme alles und jeden für sich eingenommen hat, was allerdings Autumn selbst nicht immer recht war. Dennoch ist auch er ein wirklich interessanter Charakter, der aber auch typische männliche Verhaltensweisen an den Tag zu legen wagt. Besonders witzig empfand ich hierbei seinen Sarkasmus und vor allem auch sein nicht Verständnis der weiblichen Psyche, was ihn nur umso liebenswerter gemacht hat. Auch der Schreibstil hat das alles besonders gut untermalt und mich sogleich in die 2. Dimension gezogen. So ging es locker und leicht in das Buch hinein ohne groß drum herum zu reden. Da es parallel zum ersten Band spielt, wurden einem die Erlebnisse von Violett Lee auch noch einmal super ins Gedächtnis gerufen, ohne wirklich noch einmal alles unnötig zu wiederholen. Das jedoch hat an der ein oder anderen Stelle dazu geführt, dass dieser Band künstlich in die Länge gezogen zu werden scheint. So ist dieses Buch alles in allem wirklich wunderbar und durch seine Düsternis zieht es wirklich unheimlich stark in seinen Bann, sodass man es in wenigen Tagen ausgelesen hat, denn einmal begonnen, kann man definitiv nicht mehr aufhören. Deswegen vergebe ich hier 9 Stöberkisten für dieses Buch und hoffe, dass auch ihr es noch lest bzw. bereits gelesen habt. Es ist nämlich ein unbedingtes Lesemuss!

    Mehr
  • Wird sich die Prophezeihung erfüllen?

    Dark Heroine - Autumn Rose

    Luna0501

    17. August 2016 um 21:26

    "Autumn Rose" von Abigail Gibbs ist eine wirklich spannende Fantasygeschichte. Autumn ist eine Sage. Nachdem ihre Großmutter gestorben war, verließ sie das Königreich Athenea um bei ihrer menschlichen Mutter und dem Vater, der ein Sage ist, zu leben. Ihre Aufgabe besteht darin als Wächter die Menschen zu beschützen. Als zum Schuljahresbeginn plötzlich der Prinz von Athenea auch auf ihrer Schule auftaucht drohen die Geheimnisse über Autumn und ihre Vergangenheit sie einzuholen. Doch dies ist nur eins der kleineren Probleme, denen sich die Lady stellen muss... Die Prophezeihung muss erfüllt werden... Das Rad des Schicksals beginnt sich zu drehen... Abigail Gibbs hat es geschafft mich von der ersten Seite an zu fesseln. Ihre Schreibweise ist etwas komplexer, was aber definitiv zum Stil des Buches passt und sich trotzdem wunderbar flüssig lesen lässt. Die Kreativität ihrer Worte schafft es, dass man sich gedanklich umgehend im Buch befindet und die Geschichte bildhaft mit erlebt. Autumn ist anfangs ein schüchternes, pessimistisches Mädchen, dem es schwer fällt die Vergangenheit zu verarbeiten. Doch die Entwicklung innerhalb der Story und wie sie reift während ihrer Aufgaben ist bewundernswert. Jedoch wirkt sie gegen Ende hin schon manchmal etwas herrisch :) Fallon wirkt anfangs sehr nachdenklich und fast schon ein bisschen arrogant. Später erklärt sich aber seine Art und ich finde ihn wahnsinnig beschützend und sympathisch und durch seine situationabhängige Tollpatschigkeit einfach niedlich. Auch die Nebenprotagonisten sind stimmig mit ihren besonderen Charakterzügen. Ab und zu hab ich mir einfach etwas mehr Leichtigkeit in der Story gewünscht, aber das ist Geschmackssache :)Durch sehr spannende, manchmal auch dramatische Wendungen kann man das Buch kaum aus der Hand legen. Ein Hauch Romantik, ein bisschen Humor und eine nette Prise Schlagfertigkeit runden "Autumn Rose" ab. Ich würde sofort den nächsten Teil lesen und freue mich schon darauf, mehr über die Heroine zu erfahren. ;) Ich habe das Taschenbuch vor liegen und das Cover ist einfach der Wahnsinn. Diese Farben auf dem schwarzen Hintergrund sind leuchtend und magisch. Wunderschön!

    Mehr
  • Dark Heroine - Autumn Rose

    Dark Heroine - Autumn Rose

    _Buecherkiste_

    05. August 2016 um 15:03

    Titel: Dark Heroin - Autumn Rose Autor: Abigail GibbsVerlag: PIPERSeiten: 480Preis: 9,99 €Als erstes möchte ich den PIPER Verlag für dieses tolle Rezensionsexemplar danken! KlapptextAutumn Rose ist anders. Als Kriegerin mit magischen Kräften führt sie ein Leben voller Verpflichtungen. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und dass ausgerechnet der gut aussehende Prinz Fallon ständig ihre Nähe sucht, verstärkt ihre Außenseiterposition nur noch. Doch Autumn bleibt keine Zeit für Grübeleien. Oder für Liebe. Denn finstere Mächte versuchen die Welt ins Chaos zu stürzen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen: Neun dunkle Heldinnen sollen das Universum retten. Und die erste ist gerade erwacht ...Meine MeinungIch habe dieses Buch in eins verschlungen und konnte es bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand legen. Es ist der zweite Band der Reihe Dark Heroin aber anders als im ersten Band ist hier nicht Violett Lee die Protagonistin, sondern Autumn Rose Al-Summers. Einige Kapitel sind aber auch aus der sicht des Prinzen, Fallon, geschrieben worden.Die Geschichte aus dem ersten Band spielt dennoch eine zentrale Rolle, denn sie ist das, was alle Geschehnisse ins Rollen bringt. Es ist Spannend und Actionreich und es lässt einen nicht mehr los.Wie sich Autumn nach und nach behauptet und versucht immer ihren Kopf durchzusetzen macht sie sympathisch. Doch langsam offenbart sich ihr die Wahrheit über sich und ihre Rolle die sie spielen soll, aber wird sie damit auch zurecht kommen? Findet es selber heraus!Der Schreibstil der Autorin ist Klasse, denn selbst wenn gerade keine Action ist, ist es nicht langweilig geschrieben und lässt sich super lesen. Es wird alles so detailliert beschrieben, das man im nachhinein denkt, das man selber in dieser Welt gewesen war.FazitIch kann nur sagen Wahnsinn! Diese Bücher werden auf jeden fall einer meine meiner Lieblingsreihen werden. Es ist fantastisch geschrieben und es droht absolute Suchtgefahr! Ich denke, dass sich viele Fantasy begeisterte über diese Reihe freuen werden!

    Mehr
  • Packend, spannnend bis zur letzen Seite

    Dark Heroine - Autumn Rose

    MaryKate

    12. July 2016 um 13:48

    Inhalt: Autumn Rose ist anders. Als Kriegerin mit magischen Kräften führt sie ein Leben voller Verpflichtungen. Das macht es nicht gerade einfach, Freundschaften zu schließen. Und dass ausgerechnet der gut aussehende Prinz Fallon ständig ihre Nähe sucht, verstärkt ihre Außenseiterposition nur noch. Doch Autumn bleibt keine Zeit für Grübeleien. Oder für Liebe. Denn finstere Mächte versuchen die Welt ins Chaos zu stürzen. Eine Prophezeiung beginnt sich zu erfüllen: Neun dunkle Heldinnen sollen das Universum retten. Und die erste ist gerade erwacht ...Meinung:   Die Geschichte fängt gut an und das gute ist, das die Geschichte aus zwei Perspektiven erzählt wird. Aus Autumns und aus Fallons den beiden Hauptcharakteren um die es im Buch geht. Man hat sofort einen Zugang zu den beiden.  Beide haben die Aufgabe als Wächter die Schule zu beschützen. Autumn tut sich immer noch schwer den Tod von ihrer Großmutter zu verabeiten. Sie ist sehr für sich und konzentriert sich auf die Schule. Als dann Fallon auf ihrer Schule auftaucht, gerät alles durcheinander.  Auch ihre wahre Herkunft und den Titel auf den sie nie einen Wert gelegt hat kommen ans Licht. Auch eine uralte Prophezeiung der es um die sogenannten Dunklen Heldinnen geht muss ich Autumn auseinandersetzten. Denn vielleicht ist sie sogar eine von ihnen... Ich habe das Buch vorher nicht gekannt, da es ein Spontankauf war. Ich war begeistert und bin es noch da ich hoffe das es mit der Geschichte weitergehen wird.  Denn wir sind erst am Anfang

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks