Aby Flowers Insel der Schmetterlinge

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Insel der Schmetterlinge“ von Aby Flowers

Kurz nach dem Tod ihrer Tochter, die bei einem von ihr verschuldeten Verkehrsunfall ums Leben kam, steht Vanessa plötzlich vor Kathies Bett und erzählt ihr von einer Aufgabe, die sie erfüllen soll. Kathie weiß nicht, ob es sich dabei um einen Traum oder Wirklichkeit handelt. Nur eines ist real. Sie soll einen völlig fremden Mann auf der Insel suchen, und eine Botschaft überbringen. Als sie wenig später erfährt, dass ihr Mann sie betrügt, entscheidet sie sich spontan, den Wunsch ihrer Tochter zu erfüllen. Sie fährt auf die Insel und lernt dort Tom kennen und lieben. Bis sie durch Oliver, ihren Mann erfährt, wer Tom wirklich ist. Kurze Zeit später wacht sie erneut im Krankenhaus auf, wo Oliver ihr versichert, dass sie im Koma lag und alles nur geträumt hat. Aber war es tatsächlich nur ein Traum? Gibt es Tom und die Schmetterlingsinsel gar nicht?

Eine interessante Mischung aus "Rabbit Hayes" und "P.S. ich liebe dich"

— Zauberfee
Zauberfee

Stöbern in Romane

Heimkehren

Berührende Familiengeschichte über das Erleben und die Folgen von Sklaverei

SamiraBubble

Das Glück meines Bruders

Wortreicher Ausflug in die Vergangenheit

Charlea

Das Vermächtnis der Familie Palmisano

ich mochte es nicht, zuviele Namen, Orte, und Details. Erzählstil sehr anstrengend

sabrinchen

Der Tag, an dem wir dich vergaßen

Unterhaltsam und gut geschrieben, aber teilweise auch recht vorhersehbar.

ConnyKathsBooks

Die Geschichte der getrennten Wege

Man muss es wirklich gelesen haben!

mirabello

Töte mich

Dekadente und skurrile Geschichte um eine verarmte Adelsfamilie

lizlemon

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Emotional

    Insel der Schmetterlinge
    Zauberfee

    Zauberfee

    06. March 2017 um 01:46

    Das Cover hat mich hier einfach angelockt und ich habe mich überraschen lassen.  Es geht um eine Frau namens Kathie, die nach dem Tod ihrer Tochter durch einen Autounfall ihr Leben neu sortieren muss.  Die Autorin schreibt mit viel Gefühl von ihrer seltsamen Vision und ihrer Aufgabe. Von der Story her würde ich sagen, dass es eine Mischung aus "Rabbit Hayes" und "P.S. ich liebe dich" ist. Trauer, Liebe und Hoffnung steckt hier drin. Das Ende ist etwas holprig, hat aber noch etwas Spannung rein gebracht. Insgesamt war es ein schönes Buch.

    Mehr