Achdé , Laurent Gerra Die Daltons in der Schlinge

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Daltons in der Schlinge“ von Achdé

Zu 387 Jahren Haft verurteilt, fallen die Dalton Brüder einer neuen landesweiten Verordnung zum Opfer, die in den überfüllten Gefängnissen Platz schaffen soll: Sie werden gehängt. So hat es der neue Präsident beschlossen. Doch ihr Zellennachbar, der alles andere als ehrbare Richter Bigwanst, verweist die Daltons auf ein Gesetz vom 6. Juni 1858, das es ihnen ermöglichen könnte, doch noch dem Galgen zu entrinnen. Dazu müssen sie nur heiraten! Ma Dalton soll deshalb vier Frauen auftreiben, die mit ihren Söhnen den Bund der Ehe schließen wollen. Ein schier aussichtsloses Unterfangen! So bricht der Tag der Hinrichtung an und selbst Lucky Luke spürt, dass die vier Schurken das "Ende der Piste" erreicht haben. Im letzten Moment werfen jedoch die Frauen vom Stamm der Plattkopfindiander ein Auge auf die Brüder. Die turbulente Hochzeit mit den indianischen Bräuten bewahrt die Daltons zwar vor dem Galgen, ihr netter Schwiegerpapa hat aber nicht das Wohl seiner Töchter im Blick. Er zieht sich die vier Ganoven als Schwiegersöhne nur an Land, um den Bleichgesichtern ihren Gott zu stehlen: den DOLLAR. Während die Daltons den Indianern die Kunst kultivierter Banküberfälle näher bringen, erleben sie auch, dass der Unterschied zwischen der Schlinge und der Ehe gar nicht so groß ist. Zum Glück ist Lucky Luke da, um auf seine besten Feinde aufzupassen! Nach dem großen Erfolg von "Schikane in Quebec", der ersten Fortsetzung von Lucky Luke seit dem Tod seines Schöpfers Morris, melden sich Achdé und Gerra mit einem zweiten Band im Westernstil zurück. Obwohl die Daltons in dieser hochoriginellen Geschichte einmal völlig anders geschildert werden (die vier Gangster verheiratet, das muss man erst mal gesehen haben), steht "Die Daltons in der Schlinge" in der großen Tradition der Lucky Luke-Storys mit wilden Verfolgungsjagden, Faustkämpfen und Indianer-Folklore. Sehr unterhaltsam sind auch die Auftritte von Gaststars wie Joe Dassin, Liz Taylor, Kirk Douglas, John Wayne und Anspielungen auf Asterix. Laurent Gerra kennt seine Klassiker, und Achdés Zeichenstift steht ihm in nichts nach, sie treffen den Geist der Serie ganz im Sinne von Morris auf das Vortrefflichste.

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen