Achim Achilles Achilles' Verse

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 28 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(11)
(12)
(8)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Achilles' Verse“ von Achim Achilles

Achim Achilles legt jetzt noch ein paar Runden drauf – mit der erweiterten Neuausgabe seines Kultbuchs: mehr Geschichten, mehr Vergnügen, mehr Lesespaß!

Lustig gegen Anfang. Zum Schluss hin jedoch träge und langwierig.

— Kassus

Wer selbst Läufer ist, lacht Tränen bei der witzigen Betrachtung des Homo Cursor, die nebenbei noch ein paar Tipps für Anfänger bereit hält.

— Kunstguerilla

total unterhaltsam, vorallem wenn man selber Läufer ist

— Suin

Stöbern in Sachbuch

Gemüseliebe

Großartiges, frisches und neues vegetarisches Kochbuch! Großartig! Ich liebe es!

Gluehsternchen

Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen

Ein kleines und unscheinbares Buch, dessen Thema in unserer heutigen Zeit so gewichtig ist.

Reisenomadin

Das verborgene Leben der Meisen

Die Bibel für ausgemachte Meisenliebhaber. Ausführlicher geht fast nicht.

thursdaynext

Kann weg!

Herrliche Lachflashs garantiert!

Lieblingsleseplatz

Zwei Schwestern

Ein wichtiges Buch.

jamal_tuschick

Die Entschlüsselung des Alterns

Ein tolles Sachbuch - leicht verständlich, fundiert und sehr interessant.

HensLens

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Achilles' Verse" von Achim Achilles

    Achilles' Verse

    HowardJ

    26. February 2012 um 08:46

    Achim Achilles ist Läufer. Kein Top-Star, kein Wunderläufer, sondern einer wie du und ich. Einer der -wie ich- durch eine kleine Krise um die 40 zum Laufen gekommen ist. Und seit der Entschluss gefasst ist, der Krise durch mehr Bewegung zu begegnen, werden die Erlebnisse Woche für Woche als Kolumne auf Spiegel-Online veröffentlicht. Die besten davon sind im März 2006 als Taschenbuch erschienen. Und dieses Buch ist eine echte Qual. Und zwar für die Bauchmuskeln. Drei Versuche habe ich unternommen, mir die Erlebnisse auf der Fahrt zur Arbeit in der S-Bahn zu Gemüte zu führen. Verständnislose Blicke aller Mitreisenden ob meiner Lachkrämpfe waren das Ergebnis, so dass ich das Buch schnell wieder in der Aktenmappe verschwinden ließ. Achilles’ Verse ist keiner der unzähligen Ratgeber, die auf dem schier endlose scheinenden Laufratgebermarkt feilgeboten werden. Im Gegenteil. Die bekommen nämlich ordentlich ihr Fett weg. Seien es die Laufgurus Steffny, Karraß, Petersen, Greif oder vor allem der vor einigen Jahren aus jeder Talkshow bekannte „Doktor Strunz, Papst des Vorderfußlaufs, broilerbrauner, kunstzahniger Aktivbolzen, das Dolly Buster der Laufszene.“ (Wobei Achilles sich postwendend bei Dolly Buster entschuldigt und seinen Vergleich mit Roy Black zieht.) Einfach Klasse. Achim schildert seine Probleme als und die Eigenarten der Läufer auf eine gelungene, bissig-humorige Art, die Spaß macht. Großen Spaß. Umso mehr, als dass der normalsterbliche Läufer vermutlich einen hohen Grad an Übereinstimmung mit Achims Erlebnissen findet. Wenn die glitzernde Konsumwelt der Freizeitindustrie auf’s Korn genommen wird, bleibt zumindest mein Auge nicht trocken. Und mit den Nordic Walkern, diesen hüftgoldwackelnden Stock-Terroristen, geht es mir genauso. Die Bilder werden so wunderschön pointiert gezeichnet, dass sich selbst die Anhänger dieser „Sport“art amüsieren werden. Ganz Bestimmt. Zu meinen Lieblingskapiteln gehört das über die Dehydrierungsphobiker, die -ähnlich wie Django mit seinen Patronengurten- mit einem Gürtel voller Nuckelflaschen bewaffnet durch den Wald hetzen. (Und zu denen ich mich auch zähle, zumindest bei Läufen über 2 Stunden.) „Flaschenläufer sind wie Uschis“. Und jenes Kapitel über das unausgesprochene und niemals erwähnte Problem aller Läufer, die Peristaltik. Grandios! Lesen! Achim Achilles ist eine Erfindung des Journalisten Hajo Schumacher. Und gleichzeitig sein Pseudonym. Jedenfalls ist das Buch nicht nur für Läufer ungemein erheiternd, sondern auch für alle aus deren Umfeld oder auch für diejenigen, die die „wachsenden Horden karnevalsbunter Strammwaden im deutschen Unterholz verständnislos oder amüsiert beobachten“.

    Mehr
  • Rezension zu "Achilles' Verse" von Achim Achilles

    Achilles' Verse

    blauerklaus

    03. October 2010 um 16:20

    Der erste Teil der gesammelten Kolumnen aus Spiegel-online von Achim Achilles. Vor allem für Läufer und solche die es werden wollen sehr lustig. Da die einzelnen Kapitel sehr kurz sind ist es ein super Buch zum Zwischendurch-Lesen. Hat mir sehr gut gefallen.

  • Rezension zu "Achilles' Verse" von Achim Achilles

    Achilles' Verse

    Steve256

    01. December 2009 um 17:05

    Tja das Buch ist einfach nur lustig! Ein muss für jeden Läufer vorallem wenn man sich auch gern mal über einen Walker lustig macht...
    Ist echt nett geschrieben und lässt sich gut Lesen, vorallem findet man auch gute tipps, wenn man Anfänger in diesem Sport ist! Wie gesagt musste echt oft schmunzeln beim lesen...
    Also ruhig auch mal lesen :-)

  • Rezension zu "Achilles' Verse" von Achim Achilles

    Achilles' Verse

    RogerMiwa

    23. September 2009 um 22:07

    Achim Achilles schreibt und nach jedem Kapitel frage ich mich, ob wir Läufer denn alle gleich sind?! Genauso wie der Autor schreibt, sind wir...ich habe mich in jeder Zeile wieder gefunden!

  • Rezension zu "Achilles' Verse" von Achim Achilles

    Achilles' Verse

    Foley

    19. July 2008 um 17:28

    Ich konnte mich in jedem Kapitel wiederfinden.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks