Achim Achilles Der Vollzeitmann

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(2)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Vollzeitmann“ von Achim Achilles

Echte Männer braucht das Land Nie zuvor steckte der Mann in derart vielen Krisen: Die moderne Frau ist selbstbewusst, kann mit Akkubohrern umgehen und lässt sich im Zweifelsfall künstlich befruchten. Achim und seine Helden wissen: So geht es nicht weiter! Männer sollen im Haushalt helfen und trotzdem echte Kerle sein, gut aussehen, aber nicht metrosexuell sein, die beste Freundin zum Essen einladen, doch nicht mit ihr schlafen wollen. Kein Mann kann all diese Erwartungen erfüllen. Deswegen sollte er es gar nicht erst versuchen. Der Vollzeitmann rüttelt auf und ermutigt zu mannhaftem Ungehorsam. Die Botschaft: Erobert das eigene Leben zurück – bevor es im Terminplan der Frauen völlig untergeht.

Zeitgeist trifft Typenkunde.

— mojstrovka

Stöbern in Sachbuch

Sex Story

Let´s talk about sex, baby!

jegelskerboeger

In 80 Buchhandlungen um die Welt

Ein toller Einblick in die wundervollsten Buchhandlungen der Welt. Sehr interessant und lesenswert!

-nicole-

Nur wenn du allein kommst

Ein schweres, intensives und zutiefst aufrüttelndes Buch

Tasmetu

Für immer zuckerfrei

Ein interessanter Einblick in die zuckerarme Ernährung.

Katzenauge

Das Sizilien-Kochbuch

Dolce Vita auf Sizilianisch! Schauspieler Andreas Hoppe, seit über 20 Jahren als Mario Kopper im „Tatort“ Ludwigshafen zu sehen, hat eines

Mrslaw

Das Problem mit den Frauen

Ein ganz herrliches kleines Buch!

Alina97

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zeitgeist trifft Typenkunde.

    Der Vollzeitmann

    mojstrovka

    07. August 2016 um 22:04

    Fünf Kerle mittleren Alters streifen einen Tag lang, in 24 Kapiteln, durch die Hauptstadt. Eine kurzweilige Parodie, die keine ist, die einlädt zum Umdenken.

  • Rezension zu "Der Vollzeitmann" von Achim Achilles

    Der Vollzeitmann

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    29. April 2010 um 13:47

    Mit 24 Stunden im Dasein fünf verschiedener Modell-Männer/Vollzeitmänner befasst sich Achilles nicht nur mit dem aktuellen Verhältnis des Mannes zur Frau, sondern auch mit verschiedenen charakteristischen gesellschaftlichen Erscheinungen unserer Zeit. Im Vordergrund steht dabei die Szene in und um Berlin herum und insbesondere die Gender- und Sexrolle seiner Prototypen. Sollte der Leser nicht zum Kreis der Eingeweihten gehören, dann muss er möglicherweise einige Ausdrücke bzw. Abkürzungen (Pekip - Aggro - Waxing - Nerd - Harhar - u.a.m.) nachschlagen. Das schadet aber nicht. Was Achilles alles beobachtet hat, schildert er in weitgehend sehr freizügiger, aber durchaus der Realität angepasster Sprache. Unweigerlich stellt sich der Leser die Frage, wieviel von den Wesenszügen Achilles´ in diese Beobachtungen eingeflossen ist und wieviel die männlichen Widmungsträger beigesteuert haben. Wahrscheinlich erkennt er, der männliche Leser, auch sich selbst in einigen Pinselstrichen. Nicht nur für Männer, die das Buch nicht in der dunklen Jahreszeit lesen sollten, weil sie ansonsten beim Nachdenken nach einigen Buchpassagen in Depressionen geraten könnten, ein amüsanter "Zeit"-Spiegel.

    Mehr
  • Rezension zu "Der Vollzeitmann" von Achim Achilles

    Der Vollzeitmann

    Podrunner

    08. March 2010 um 06:11

    Witziges, heftiges, aber "realitätsnahes" Buch, in dem kein Blatt vor den Mund genommen wird. Freue mich schon auf die Vollzeitfrau

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks