Achim Achilles Sehnen lügen nicht

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(2)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sehnen lügen nicht“ von Achim Achilles

Er kann es einfach nicht lassen. Zehn Jahre nach seinem sportlichen Debüt auf den hinteren Plätzen fragwürdiger Volksläufe juxt sich Achim Achilles unverdrossen durch die skurrile Welt von Millionen deutschen Freizeitsportlern. Er preist den Wert schlechter Vorsätze, entlarvt die gemeinsten Fitness-Lügen, lästert über Yoga, entdeckt seine Liebe zum Quadrathlon – und bleibt seinem Motto treu: Wenn nichts mehr geht, einfach locker weiterlaufen.

Vieles aus dem Vorgängerbuch wurde nochmal aufgegriffen. Man merkt dem Buch an, dass Herr Schuhmacher auch älter wird.

— Kellerbandewordpresscom
Kellerbandewordpresscom

perfektes Buch für Hobbyläufer, unterhaltsam und informativ!

— Mrslaw
Mrslaw

Ich habe herzhaft gelacht, war bestens unterhalten, kurzweiliges Lesevergnügen hatte ich mir versprochen und das wurde mir mehr als beschert

— HEIDIZ
HEIDIZ

Stöbern in Sachbuch

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Einmaliges Buch voller autobiographischen Aufzeichnungen aus einer anderen Zeit.

lindenelmar

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehnen lügen nicht

    Sehnen lügen nicht
    Kellerbandewordpresscom

    Kellerbandewordpresscom

    02. August 2017 um 11:34

    Meine Buchbewertung: Bereits letztes Jahr durfte ich sein damaliges neuerschienenes Werk „Keine Gnade für die Wade“ lesen. Auch diesmal in dem neuen Buch, das es seit Mitte März zu kaufen gibt, geht Herr Schuhmacher humorvoll an das Thema Laufen und Nichtlaufen heran. Dabei bleibt er sich seinem Motto treu: Wenn nichts mehr geht, einfach locker weiterlaufen. Unter dem Pseudonym Achim Achilles schreibt er über seinen Umgang mit seiner Pulsuhr. Seine Lieblingsmeldung der Uhr: »Du hast Dein Ziel erreicht.« Sorgt für so manch lustige Geschichte. Sehr lesenswert. Weißt du was ein Quatsch-Lauf ist? Spätestens nach dem Lesen des Buches ist dies mein Lieblingslauf Mein Lieblingszitat aus dem Buch: Die Wahrheit lautet: Der soziale Status ist egal. Chef ist, wer als Erster den Hügel erklommen oder den garstigen Schlusssprint zurück zum Parkplatz gewonnen hat. Nicht Finanzkraft entscheidet über die Hackordnung einer Laufgruppe, sondern Wadenmacht.   Achim stellt zudem eine kleine Auswahl seiner liebsten Sportkameraden vor, wie sie sich an jedem Wochenende irgendwo auf der Welt zum Wettlauf versammeln. Mir gefiel spontan die Beschreibung des Hippie am besten. Jetzt reicht’s aber. Weil ihr unsportliches Kind nur eine Teilnehmerurkunde bekam und deswegen weinte, will eine Helikoptermutter die Bundesjugendspiele abschaffen. —— Ich habe bereits zu dem damaligen Zeitpunkt euch meine ganz persönlichen Bundesjugendspiele vorgestellt. Meine persönlichen Bundesjugendspiele werden jedoch täglich durchgeführt. Aber lies selbst. Die bisherigen BJS kritisiert die liebe Bloggerin „Mama arbeitet“ und scheint in dem journalistischen ‚Sommerloch‘ einen Volltreffer gelandet zu haben. Schade sind nur die teils unsachlichen Kommentare und persönlichen Angriffe auf ihrem Blog. Die offiziellen BJS finden nur einmal im Jahr mit folgenden Disziplinen statt: – Laufen – Springen – Werfen Auch wenn ich nicht so eine radikale Meinung zur Abschaffung der BJS habe, respektiere ich die Ansichten mancher Familien. Aber ich stimme auch den Argumenten von Achim zu. Sport bringt die Welt zusammen, Helikoptereltern spalten dagegen. Zehn Gründe, warum der Schulsportwettbewerb ein schützenswertes Kulturgut ist erfahren wir im Buch. Es folgen noch humorvolle Berichte über seine Heldentaten, das Miteinander von Läufer und Nichtläufer, ein offener Brief an sein Fitnessstudio und die erste Begegnung mit seiner Nichte Anna. Gewundert hat mich allerdings seine Aussage: Wie man besser wird? Laufen statt Lesen. Natürlich hat er dabei seine eigenen Ratschläge und Bücher ausgenommen. Aber ich mache gern beides. Erst gediegen Laufen und dann gemütlich lesen. Fazit: Vieles aus dem Vorgängerbuch wurde nochmal aufgegriffen.  Man merkt dem Buch an, dass Herr Schuhmacher auch älter wird. Also: Laufschuhe an und raus. Hat noch nie geschadet. Mehr Buchtipps bei kellerbande.wordpress.com

    Mehr
  • Neues von Achim Achilles

    Sehnen lügen nicht
    Mrslaw

    Mrslaw

    27. July 2017 um 11:32

    Da ich selber (Hobby)Läuferin bin, kenne ich selbstverständlich Achim Achilles schon lange. Seine Kolumne bei Spiegel Online verfolge ich regelmäßig und sehr gerne. Diese ist allerdings mein erstes Buch von ihm. Die teils lustigen, teils informativen kurzen Kapitel / Kolumnen sind leicht zu lesen und vor allem sehr unterhaltsam. Für das Buch habe ich allerdings etwas länger gebraucht, weil alles am Stück runterlesen gelingt nicht, da wird es eintönig. Die kleinen und großen Tipps und Tricks sind lustig verpackt und nicht immer ganz ernst gemeint. Ich habe das Buch immer mal wieder für ein paar Tage zur Seite gelegt - so bleibt es unterhaltsam, informativ und lustig. Für Hobbyläufer eine unbedingte Leseempfehlung, Profis werden hier bestimmt einiges zu bemäkeln haben, sind aber auch glaube ich nicht die Hauptzielgruppe ;)

    Mehr
  • Unterhaltsam, kurzweilig und sehr sportlich.

    Sehnen lügen nicht
    Ritja

    Ritja

    09. May 2017 um 18:44

    Unterhaltsam, kurzweilig und sehr sportlich. Achim Achilles erzählt in vielen kleinen Geschichten seine Hassliebe zum Sport und ganz besonders zum Laufen. Sein treuer Begleiter, der Schweinehund, ist stets dabei und sorgt dafür, dass er es nicht übertreibt. Die Geschichten erzählen witzige und erstaunliche Episoden aus dem Leben eines Läufers. Seine teilweise widersprüchlichen Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen sind unterhaltsam und so manches Mal habe ich das irrationale Verhalten (dank laufender Freunde) wiedererkannt. Das Sich-Quälen und Schinden für einen Triathlon und dann der "Nimmerwiedermachen"-Schwur am Ende, um sich dann kurz darauf wieder anzumelden, kommt mir bekannt vor. Es ist interessant die Sichtweise eines Läufers zu lesen, wenn man sonst nur der "Kopfschüttler" ist. Die Ironie ist reichlich vorhanden und sorgt für das Lachen. Ich habe mich ganz gut amüsiert und mich auch teilweise in meiner Meinung bestätigt gefühlt.  Jedoch wiederholt sich Achim Achilles recht häufig und zum Ende des Buches zu hatte ich das Gefühl, dass ich die Geschichten schon einmal gelesen habe.

    Mehr
  • Tränen und Sehen lügen nicht

    Sehnen lügen nicht
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    09. April 2017 um 20:18

    Zum Schießen, und doch in Allem ein Quäntchen Wahrheit !!!   Soviel vorweg zum neuen Buch von Achim Achilles. Ich mag seinen Stil, daher habe ich nicht lange gezögert und habe zugeschlagen.  Am Wochenende nun habe ich das Buch gelesen, mich prächtig amüsiert und bei allem Lachen immer wieder Wahrheiten entdeckt, die amüsant verpackt sind. Er nimmt z. B. die Yoga-Sportler/Innen auf die Schippe, er schreibt von Vorsätzen, die schlecht sind, aber auch von Fitness-Lügen.   Ich habe herzhaft gelacht, war bestens unterhalten, kurzweiliges Lesevergnügen hatte ich mir versprochen und das wurde mir mehr als beschert.   Ich möchte gar nicht zu viel verraten. Nur so viel: Achim Achilles hat sich hier wieder einmal übertroffen. Man liest wieder einiges aus seinen Lauf-Kolumnen - die man schon beim Spiegel-Online genießen konnte. Altbewährt: lustig amüsant !!!   Es geht um die Gegenüberstellung von Läufer und anderem Sportler - in gewohnter Manier. Es ist einfach nur köstlich zu lesen, wie Achilles (Hajo Schumacher) seine Leser mitnimmt in die sportlichen Höhen und Tiefen. Man denkt nach über sich selbst, so man Sportler ist, da Achilles vom Wahnsinn Sport schreibt, wie man immer mehr und immer schneller und immer weiter .... Ob das gut ist, immer mehr Quantität erzielen zu wollen? Fragt man sich unweigerlich neben aller kurzweiligen Unterhaltung.   Auch die Nordic Walker lässt er nicht außen vor - und - man höre und staune - er nimmt sie sogar in Schutz !!!!   Mehr verrate ich nicht - lest selbst !!!

    Mehr