Achim Köppen

 2.9 Sterne bei 10 Bewertungen
Achim Köppen

Lebenslauf von Achim Köppen

Geburtsort: Kirchlengern, in der Nähe von Bielefeld, in Westfalen. Schon sehr früh interessierte ich mich für phantastische Filme und Literatur, zu der auch im Besonderen die deutsche S. F. Kultserie „Raumpatrouille Orion“ gehört. Ich selbst begann mit dem Schreiben aber erst zu Beginn der neunziger Jahre. Zu diesem Zeitpunkt schloss ich mich der Schreibwerkstatt in Hüllhorst im Landkreis Minden / Lübbecke an und entwickelte auch meine ersten Überlegungen zu einer Fantasy - Geschichte mit dem Titel: “Das Tor der Welten“. Mit der Zeit entstanden aus diesem ursprünglichen Fantasy - Projekt zwei Romane, die auf der selbsterschaffenen Welt Alkhana spielen und von denen noch zwei Fortsetzungen geplant sind. Im Jahre 2006 erschienen diese beiden ersten Romane im Verlag Peter Hopf als E - Books Ausserdem habe ich noch sechs Kurzgeschichten verfasst, die aber ganz anders gelagert sind. Veröffentlichungen im Bereich der phantastischen Literatur sind daher geplant. Ein weiteres Interessengebiet ist der, des phantastischen Films, da ich auch ebenfalls ein begeisterter Laienschauspieler bin.

Alle Bücher von Achim Köppen

Die Erben des Lichts

Die Erben des Lichts

 (7)
Erschienen am 01.02.2011
Die Erben des Lichts: Das Tor der Welten

Die Erben des Lichts: Das Tor der Welten

 (3)
Erschienen am 10.06.2015
Die Erben des Lichts - EXTRA GROSSE SCHRIFT

Die Erben des Lichts - EXTRA GROSSE SCHRIFT

 (0)
Erschienen am 28.02.2011

Neue Rezensionen zu Achim Köppen

Neu
niknaks avatar

Rezension zu "Die Erben des Lichts: Das Tor der Welten" von Achim Köppen

Der Auserählte? - kann das sein?
niknakvor 2 Jahren

Inhalt: 

Der Londoner Anwalt Peter Webber verliert alles durch einen Verkehrsunfall. Um sich abzulenken fährt er zu seiner Großmutter. Wieso kann sie nicht aufhören über den Steinkreis zu reden? Ist an den Schriften von seinem Großvater vielleicht doch etwas wahres dran? Stimmen seine Forschungen etwa doch? Diese Fragen und viele mehr versucht Peter gemeinsam mit seinem Freund George zu beantworten. Was sie jedoch nicht wissen, dass sie sich damit in große Gefahr begeben. 

Mein Kommentar: 
Es ist das erste Buch einer Reihe. Ich finde das Buch ist noch ausbaufähig. 

Die Charaktere fand ich persönlich ein wenig oberflächlich. Ich hätte mir gewünscht, dass man mehr über sie erfährt bzw. dass mehr auf sie eingegangen wird. Sie wirken nur angeschnitten, jedoch gibt es meiner Meinung nach noch vieles was man aus den Figuren rausholen könnte. 

Die Idee der Handlung hat mir wirklich gut gefallen. Da ich ein sehr sentimentaler Mensch bin, starben für mich zu viele von Peters Angehörigen. Man hätte dies auch anders schreiben können, sodass nicht so viele sterben. Auch wurden mir viele Stellen zu gefühlskalt beschrieben. Ich finde, dass in diesem Buch nicht wirklich viel passierte, jedoch verstehe ich auch, wieso der Autor an genau dieser Stelle aufhörte zu schreiben. Trotzdem hätte ich mir gewünscht, dass dieses Buch mehr Handlung hat. 

Mit dem Schreibstil bin ich super zurecht gekommen und er hat mir auch gut gefallen. Ich bin durch das Buch gerauscht, da es trotz allem spannend zu lesen war. Da ich ein sehr neugieriger Mensch bin und wissen möchte, wie es weiter geht werde ich mir das zweite Buch voraussichtlich kaufen, auch wenn mich das erste Buch nicht zu 100% überzeugte. 

Mein Fazit: 
Trotz allem ist es eine nette Geschichte, die meiner Meinung nach viel Potential hat und noch ausbaufähig ist. Wenn es einem egal ist, dass die Figuren eher oberflächlich rüber kommen, und man Fantasy mag, ist es sicher das richtige Buch für einen. 

Ganz liebe Grüße, 
Niknak

Kommentieren0
71
Teilen
DarkReaders avatar

Rezension zu "Die Erben des Lichts" von Achim Köppen

Rezension zu "Die Erben des Lichts" von Achim Köppen
DarkReadervor 6 Jahren

Ich muss der Userin Arwen10 in allen Punkten zustimmen, besser hätte ich es nicht formulieren können.
Ich tue so etwas selten, dass ich einer Rezension voll zustimme, aber hier kann ich nicht anders, denn ich würde nur wiederholen, was bereits geschrieben wurde.
Deshalb sage ich noch ergänzend, dass mir der Schreibstil des Autors gut gefällt, ich werde ihn im Auge behalten.

Kommentieren0
35
Teilen
WolfgangBs avatar

Rezension zu "Die Erben des Lichts" von Achim Köppen

Rezension zu "Die Erben des Lichts" von Achim Köppen
WolfgangBvor 7 Jahren

Peter Webster ist ein erfolgreicher Anwalt, von rationalem Denken geleitet und geerdet - bis er durch einen Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen wird. Über den unsäglichen Kummer, bei einem Autounfall seine Familie verloren zu haben, sucht er Trost in seiner Vergangenheit im Hause seiner Großmutter. Als er in sich gekehrt auf okkulte Forschungen seines Großvaters stößt, die sich mit einem geheimnisvollen planaren Portal beschäftigen, gerät sein Weltbild vollends ins Wanken. Beseelt von neuem Forscherdrang entdeckt er den Übergang in eine andere Welt. Ein Abenteuer, von dem er in seinen tollkühnsten Träumen nichts ahnte und in dessen Zentrum er sich wiederfindet, nimmt seinen dramatischen Beginn ...

Mit "Die Erben des Lichts" brachte der von phantastischen Geschichten faszinierte Autor den vielversprechenden Auftakt einer noch weiter auszugestaltenden Saga zu Papier und erfüllte sich somit einen lange gehegten Traum. Ganz klar erkennbar ist dabei der Fokus auf der Handlung, die offensichtlich ausgereift im Geiste ihres Erfinders ungeduldig auf die erzählerische Realisierung drängte.

Allerdings geht diese offensichtliche Ungeduld zulasten der sprachlichen Ausgestaltung. Die Ereignisse folgen Schlag auf Schlag, weder dem Leser, noch dem Protagonisten bleibt viel Zeit, Atem zu holen. Rhetorische Stilmittel sind nur sehr sparsam eingesetzt erkennbar, der Autor gibt sich mit der Rolle des neutralen - wenn auch sehr akribischen - Beobachters zufrieden. Konsequenz daraus ist auch, daß die Figuren zuweilen hölzern wirken, über weite Teile unterbleibt die Introspektion. Schon eilt die Handlung voran, wo man sich beim Lesen kurze Pausen, detailliertere Illustrationen des Gefühlslebens erwartet hätte.

Fazit: "Die Erben des Lichts" ist eine Fantasygeschichte mit sehr viel Potential. Nach dem letzten Durchatmen beim Schließen des Buches verbleibt jedoch der Eindruck, keinen Roman, sondern die Zusammenfassung eines Romans gelesen zu haben.

Kommentieren0
16
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Achim_Koeppens avatar

Achtung: Im Gegensatz zur Angabe, hier links,  steht kein Buch mehr zur Verlosung, zur Verfügung. Sämtliche 6 Bücher wurden schon verlost. Falls sich allerdings noch jemand an der Leserunde und an einer Rezension beteiligen, möchte ist er selbstverständlich herzlich eingeladen. Dazu sollte er natürlich das Buch auch gelesen haben.

Verlosung zu: Die Erben des Lichts 1  fand schon statt

Nachfolgende Leserunde zu diesem Roman

Es handelt sich bei den Unterthemen nur um eine ungefähre Richtschnur. Jeder kann natürlich auch frei seine Meinung zu allem äußern, was er gut oder weniger gut findet. Eine Rezi zum Abschluß, sowohl hier als auch bei Amazon, Weltbild oder ähnl. würde mir gut gefallen.

Zur Leserunde
Achim_Koeppens avatar

Ich verlose hiermit 6 Exemplare meines Fantasy - Romans:

Die Erben des Lichts 1 Das Tor der Welten / von 2015

Es handelt sich dabei um die stark überarbeitete, dritte Neuauflage des Romans von 2011. Der Roman hat aber, im Gegensatz zu der Version von 2011 erheblich an Umfang und Handlungstiefe gewonnen.

Folgende Preisfragen stammen allesamt aus dem Bereich der klassischen Fantasy und sind entweder aus dem Bereich Film oder Literatur:

  1. Welche Figur aus dem 1.Roman: Der Herr der Ringe kommt im ersten Herr der Ringe Film, Die Gefährten,  nicht vor sondern wird ganz weggelassen ?
  2. Wie heißt der erste Roman der: Krondor Saga von Raymond Feist. ( es gab nach diesem Roman auch einmal ein Computerspiel, das hatte aber einen andern Titel )
  3. Wie heißt der Zwerg, eine der Hauptfiguren, in Joel Rosenbergs Roman: Die Welt des Meisters.

Ich werde aus den richtigen Antworten dann 6 Gewinner auslosen. Gerne möchte ich danach noch eine Leserunde veranstalten, zu der ich natürlich auch noch andere interessierte Leser einlade

Zur Buchverlosung
Achim_Koeppens avatar

Ebenfalls noch einmal neu überarbeitet erschienen sind, jetzt im Winter, der erste und zweite Teil meines Fantasy - Zyklus: 

                                 Die Erben des Lichts 1,   Das Tor der Welten

                                 Die  Erben des Lichts 2,  Die Suche nach dem Buch der Weisheit 

 

Zum Thema

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks