Achim Kuhlmann

 3.9 Sterne bei 18 Bewertungen

Alle Bücher von Achim Kuhlmann

Im Glanz der Königin

Im Glanz der Königin

 (17)
Erschienen am 02.12.2014
Briefe eines unbekannten Soldaten

Briefe eines unbekannten Soldaten

 (1)
Erschienen am 01.11.2009

Neue Rezensionen zu Achim Kuhlmann

Neu
Kuempelds avatar

Rezension zu "Im Glanz der Königin" von Achim Kuhlmann

Die Halsband-Affäre aus neue Sicht beschrieben
Kuempeldvor 7 Monaten

Achim Kuhlmann reist in seinem Roman "Im Glanz der Königin" in das Frankreich in den Jahren vor der französischen Revolution zurück und betrachtet einen Vorfall in dieser Zeit von einer neuen Seite: die Halsband-Affäre, in die Marie Antoinette, die Hofjuweliere, Kardinal Rohan und die Comtesse de la Motte verwickelt waren. Während immer wieder kurze Episoden einen Einblick in das Leben von Marie Antoinette geben, konzentriert sich die Geschichte auf Jeanne de la Motte, die durch verschiedene Intrigen und Betrügereien in Frankreich die Gesellschaftsleiter erklimmen möchte. Kuhlmann stellt sehr plastisch dar, wie sie dabei vorgegangen und mit welchen Beweggründen sie gehandelt haben könnte.
Ich fand es sehr spannend, wie sich die Geschichte immer weiter verstrickte und wie Kuhlmann eine Person, über die nur sehr wenig bekannt ist, zum Leben erweckte und ein Ereignis erzählt, von dem viele nicht wissen, um was es eigentlich geht. So werden geschichtliche Ereignisse spannend und greifbar gemacht!

Kommentieren0
1
Teilen
StephaniePs avatar

Rezension zu "Im Glanz der Königin" von Achim Kuhlmann

Im Glanz der Königin
StephaniePvor einem Jahr

Jeanne wird in Frankreich im 18 Jahrhundert als Tochter einer Prostituierten geboren. Ihre Mutter lässt die Familie bald im Stich und Jeanne wächst bei ihrem Vater, einem verarmten Landadeligen, auf. Als ihr Vater stirbt und Jeanne ohne Vermögen zurückbleibt, schafft sie es durch Lügen in die höhere Gesellschaft integriert zu werden. Jeanne strebt immer nach mehr Reichtum, welchen sie durch Intrigen bekommt. Sie ist die Mätresse eines Kardinals und überredet diesen eine Halskette für die Königin Marie Antoinette zu kaufen. Doch bei ihr kommt das Schmuckstück nie an. Jeanne begibt sich durch diese Lüge in große Gefahr und schon bald beginnt die Polizei gegen sie zu ermitteln.

 

Achim Kuhlmanns Schreibstil ist einfach und flüssig, wodurch das Buch sehr kurzweilig erscheint. Als Leser kann man sofort in die Handlung einsteigen und dieser ohne Probleme bis zum Ende folgen. Die Spannung wird erst im Laufe des Buches aufgebaut und kann leider nicht durchgehend gehalten werden, dies tut dem Lesefluss allerdings keinen Abbruch. Die einzelnen Kapitel sind eher kurz und gut durchdacht angeordnet. Dadurch können unnötige Längen und Wiederholungen vermieden werden. Zu Beginn jedes Kapitels findet sich der Ort und die Jahreszahl, in welchem die Handlung gerade spielt. Dies hat zur Folge, dass der Leser dem Geschehen ohne Probleme folgen kann.

 

Die einzelnen Protagonisten sind ausreichend beschrieben, aber dennoch wurde mir persönlich kein einziger der Charaktere sympathisch. Ich hätte mir zudem hin und wiederausführlichere  Beschreibungen der Orte gewünscht.

 

Geschichtlich wirkt das Buch sehr gut recherchiert. Auch wenn ich die Halsbandaffäre bisher noch nicht kannte, wirkten die geschichtlichen Fakten sehr gut und ausführlich recherchiert. Alles was der Autor schreibt scheint Hand und Fuß zu haben.

 

FAZIT:

„Im Glanz der Königin“ wirkt geschichtlich sehr gut recherchiert. Der Autor hat es geschafft einen kurzweiligen Roman zu verfassen, welchem ich 4 Sterne gebe.

Kommentieren0
55
Teilen
tragalibross avatar

Rezension zu "Im Glanz der Königin" von Achim Kuhlmann

Rezension zu "Im Glanz der Königin" von Achim Kuhlmann
tragalibrosvor 3 Jahren

Jeanne, geboren als Tochter einer gefallenen Frau und eines verarmten Landadeligen, merkt bereits früh, dass sie nichts wertvolleres als den Namen ihres Vaters hat. Nach dem Tod ihrer Eltern, schafft sie es, sich die Güte einer reichen Dame zu erschleichen und verkehrt fortan in den höheren Kreisen des französischen Adels. Doch je älter sie wird, desto mehr Ehrgeiz entwickelt sie und bald schon verwickelt sie als Comtesse de la Motte sogar die Königin Marie Antoinette in den wohl berühmtesten Skandal der französischen Historie.

Die Geschichte um die sogenannte "Halsbandaffäre" ist in diesem Buch einmal von der anderen Seite beleuchtet worden. Hier werden die Hintergründe aus der Sicht der Protagonistin und Drahtzieherin Jeanne de la Motte erzählt.
Leider konnte mich dieses Buch, trotz des wirklich interessanten Themas nicht ganz einfangen.
Zum einen war mir die Comtesse sehr unsympathisch, denn ihr Lebensinhalt waren hauptsächlich Intrigen, Überheblichkeit, Hochmut und Lügen. Allerdings merkt der Autor in seinem Nachwort an, dass es sehr schwer sei eine Person zu charakterisieren, deren Lebensgeschichte oft ins mystische abdriftet und nicht vollständig überliefert ist. Aber auch die anderen Personen waren mir nicht ausreichend dargestellt.
Zum anderen habe ich in der Geschichte keinen richtigen Spannungsbogen erkennen können, denn die Handlung tröpfelte vor sich hin, wie ein kaputter Wasserhahn.  
Was ich aber als absoluten Pluspunkt anmerken möchte, ist die tolle Verknüpfung der historischen Ereignisse mit wahren historischen Persönlichkeiten. Aber auch hier ist zu erwähnen, dass man zumindest wissen sollte, was die "Halsbandaffäre" ist. In Deutschland ist dieser Teil der französischen Geschichte leider nicht so bekannt, obwohl es sich um einen wirklich interessanten historischen Fakt handelt, der einen großen Wandel im Adel Frankreichs herbeigeführt hat.

Mein Fazit daher: leider nur zwei Sterne. Es war nicht so gut, wie ich erwartet hatte.

"Hochmut kommt vor dem Fall."

Kommentare: 1
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
dreamlady66s avatar
Hallo - ich räume etwas auf - Glück für Euch :)
Zur Verlosung steht ein ungelesener historischer Kriminalroman der Edition Oberkassel aus 2014, leider nicht mein Genre - greift zu!

Einzige Bedingung: Eine spätere Rezi ist Pflicht.
Bis bald...

Zur Buchverlosung
Achim_Kuhlmanns avatar

Liebe Leser und Leserinnen,


ich möchte euch zu einer Leserunde zu meinem historischen Roman

"Im Glanz der Königin"

einladen.
(Meine erste an dieser Stelle, wenngleich nicht mein erster Roman)
Mein Verlag edition Oberkassel in Düsseldorf stellt freundlicherweise 10 Exemplare für eine Verlosung zur Verfügung, die ich unter allen Bewerbern, die sich hier bis zum Donnerstag dem 28.5.2015 hier melden, um 20.00 Uhr starten werde. Die Bücher gehen dann in den folgenden Tagen raus, so dass die eigentliche Leserunde am 4. Juni losgehen kann. Natürlich kann wie immer jeder mitlesen und mitdiskutieren, auch wenn es bei der Verlosung dann nicht geklappt haben sollte. Ich freue mich über jeden ernstgemeinten, kritischen aber auch aufmunternden und lobenden Beitrag. Ich werde, wann immer es meine Zeit erlaubt, auf Beiträge direkt antworten. (Nicht böse sein, wenn es doch mal den einen Tag länger dauert)

Bis dahin bin ich gespannt, was ihr zum Cover und zum Trailer sagt, die euch ein wenig einstimmen mögen.

Außerdem interessiert mich brennend, wie eure Meinung zum Verhältnis von Wahrheit und Dichtung in einem historischen Roman ist. Wie historisch muss ein historischer Roman sein? Wie gut muss er im Vorfeld recherchiert werden? Und woran merkt man das?
Ja und wenn ihr dann meinen Roman lest, würde mich natürlich interessieren, wie ihr mein Werk einschätzt. Über Teilen und Posten bei fb bin ich dankbar. Nichts ist einem Autor wichtiger, als dass man über ihn und sein Werk spricht.

Kurzum, ich freue mich schon darauf, die Meinungen der Leserschaft zu erfahren und auf Fragen zu antworten. Schließlich hat mich das Werk mehr als zwei Jahre an Zeit gekostet und wie ihr hier und auf meiner Homepage seht, tauche ich selbst gern in die Geschichte ein...
www.achim-kuhlmann.de

###YOUTUBE-ID=3VZ37ixSeYk###
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks