Neuer Beitrag

achimwapner

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Achim Wapner: „Wah(h)re Lehrer 2016

 

 

Die Novelle gibt einen Einblick in die aktuellen Anforderungen des Jahres 2016 an das Berufsfeld von Lehrern, betrachtet dabei die problematischen Auswirkungen der Kuschelpädagogik mit satirisch-psychologischen Augen, streift Aspekte einer optimistischen Lebensführung, zeigt eine mutige, selbstbewusste Lebensgestaltung auf und geht nebenbei auf Aspekte der aktuellen Flüchtlingskrise ein.

 

Studiendirektor Albert Zahn hat aus privaten Gründen das Gymnasium zum neuen Schuljahr gewechselt und gerät dort ins grotesk anmutende Spannungsfeld zwischen seinem eigenen pädagogischen Standpunkt, dem des Schulleiters Hans Zwilling, dem leistungsmäßig problematischen Schüler Peter Kahn und dessen Eltern.

Albert Zahn ist Vertreter und Befürworter eines gegliederten und damit exklusiven Schulsystems und gerät auf diesem Weg in Konflikt mit dem Schüler Peter Kahn, der die Inklusionsvorsätze des Bildungspolitik dazu benutzt, Leistungen zu verweigern und deshalb durch ein intellektuell viel zu schwaches Leistungsvermögen zum Ende des Schuljahres die Schule verlassen müsste, wenn Zahn bei seiner Benotung bliebe.

Studiendirektor Zahn kämpft letztendlich, weil er sich nicht zu einer ungerechten Notengebung zwingen lassen will,  gegen seinen Schulleiter Hans Zwilling, einen typischen Vertreter der Kuschelpädagogik, der sogar eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Zahn auf den Weg bringt, den Schüler Peter Kahn, der sich den Amoklauf von Robert Steinhäuser in Erfurt zum Vorbild nimmt und den Eltern des Schülers, die sich eher in Nachsicht und Nachgiebigkeit gegenüber ihrem Sohn vertreten sehen wollen.

Gemeinsam mit der Aufsichtsbehörde, dem dort zuständigen Regierungsschuldirektor Rolf Spanier, versuchen sie Albert Zahn unter Druck zu setzen, eine bessere Benotung vorzunehmen, doch dieser bleibt standhaft.

Daraufhin rächt sich der Schüler mit einem intriganten Gewaltakt an seinem Lehrer. Die Intrige des Peter Kahn, die an einen Amoklauf erinnert, sieht in einem ersten Schritt die Entführung seiner Lebensgefährtin Jule König, die aber am Ende unbeschadet wieder in Freiheit kommt, vor.

Ein unglücklicher Zufall, nämlich der Tod von Wolfgang Hamann, wird von Peter Kahn dazu genutzt, seinen Lehrer des Verdachts einer versuchten Vergewaltigung seiner Schwester Caroline Kahn und des Totschlags (er soll ihn mit seinem Wagen überfahren haben) von deren Freund Wolfgang Hamann zu bezichtigen und damit ins Gefängnis zu bringen.

Die von Oberkommissarin Martina Arndt ermittelten Anschuldigungen gegen Albert Zahn scheinen sein Leben zerstören zu können und nur sein bewusstes Bekenntnis zu einer optimistischen Lebensführung, gepaart mit dem selbstbewussten Mut, sich auch gegen die vorverurteilende Justiz selbst zu helfen, tragen dazu bei, dass sich für Studiendirektor Zahn ein neues Tor im Leben öffnet.

Die Handlung ist zusätzlich eingebettet in die aktuellen Probleme der Flüchtlingskrise des Jahres 2016 (Illegalität), denn nur durch die Hilfe und die Aussage bei der Polizei eines illegalen Flüchtlings, Walid, der den tatsächlichen Tathergang beobachtet hat, gelingt es Zahn letztendlich, seine Unschuld zu beweisen. Im Gegenzug erhält er die Aufenthaltsberechtigung in Deutschland, weil Zahn ihm die Möglichkeit verschaffen konnte, eine deutsche Frau (Theresa Bäcker) zu heiraten.

 

Die Novelle ist in 30 Kapitel gegliedert und umfasst 132 Din-A-4-Seiten in Arial und Schriftgröße 12.

Ein Kapitel am Anfang und am Ende, nämlich die Geschichte des afghanischen Flüchtlings und Albert Zahn, umrahmen die Novelle. Dann beginnt er damit, das Schulleben an der neuen Schule von Albert Zahn zu beleuchten, ehe er die Probleme mit dem Schüler Peter Kahn thematisiert und letztendlich dazu übergeht, die Wege zu beleuchten, die Albert Zahn gehen muss, um sich gegen die gut durchdachte Intrige des Schülers zu wehren. Erwähnenswert ist auch, dass Zahn dazu neigt, seine Probleme in selbst geschriebenen Gedichten zu verarbeiten versucht, die dann öfters ein Kapitelende markieren.

 

Die Zielgruppe an Lesern sehe ich in Lehrern, Pädagogen und Psychologen, Schülern – eventuelle Schullektüre in der Oberstufe – alten und jungen Eltern.

Die von Peter Kahn gesponnene Intrige und die Aufklärungsarbeit von Albert Zahn und deren Lebenspartnerin Jule König haben durchaus Züge von Kriminalliteratur, sodass die Novelle dazu geeignet ist, Menschen in Spannung zu versetzen und somit auch als Unterhaltung fungieren kann.

 

Interessant ist die Novelle, weil er wissenschaftliche Theorien aus Pädagogik und Psychologie in eine unterhaltsame Geschichte einbettet, die durchaus auch satirische Elemente enthält und zum Schmunzeln bewegt. Eine zu erwartende breite Leserschaft – Schullektüre – sprechen bei entsprechender Werbung für gute Verkaufszahlen. Konkurrenzwerke sind mir nicht bekannt. Geplant ist eine Trilogie zur bereits hier angesprochenen Thematik, wobei mir die beiden anderen Romane in ihrer Konzeption bereits vorliegen, sodass eine baldige Veröffentlichung erwartbar ist.

Autor: Achim Wapner
Buch: Wa(h)re Lehrer - Eine NOVELLE
2 Fotos

romi89

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Das Buch spricht mir aus der Seele, glaub ich!
Vielleicht habe ich ja Glück. Ich bin selbst Lehrerin und kann nur noch mit dem Kopf schütteln...

Larissa_Schira

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich habe Lehramt studiert und bin derzeit im Referendariat. Da interessiere ich mich natürlich auch solche Thematiken, von denen ich teilweise selbst betroffen bin...
Ich würde sehr gerne mitlesen!

Beiträge danach
23 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

fasersprosse

vor 4 Monaten

Plauderecke
@achimwapner

Hallo Achim,

das mit dem duzen finde ich sehr sympatisch.

Wie du den Status ändern kannst, weiß ich leider nicht. Hier können dir bestimmt die Mitarbeiter von LovelyBooks helfen.

Dein Buch habe ich schon beendet, aber ich möchte mich gerne noch weiter hier beteiligen. Die Rezension werde ich noch verfassen.

Schöne Ostern!

burro

vor 4 Monaten

Plauderecke

So, mein Buch ist jetzt auch da. Vielen Dank dafür. Ich werde gleich damit anfangen :) Bin sehr gespannt.

fasersprosse

vor 4 Monaten

Plauderecke

Hallo Achim,

vielen Dank für das Buch! Ich hatte mir ein wenig Zeit eingeräumt um einerseits das Buch sacken zu lassen und andererseits hier an der Leserunde teilzunehmen, die leider bis jetzt nicht stattgefunden hat.

Das Buch habe ich beendet und die Rezension eingestellt.
Beste Grüße!

https://www.lovelybooks.de/autor/Achim-Wapner/Wa-h-re-Lehrer-Eine-NOVELLE-1360048430-w/rezension/1450325069/

Blubb0butterfly

vor 4 Monaten

Plauderecke

Vielen Dank, dass ich das Buch lesen durfte. Hier ist meine Rezension, die ich auch auf anderen Seiten eingestellt habe.
https://www.lovelybooks.de/autor/Achim-Wapner/Wa-h-re-Lehrer-Eine-NOVELLE-1360048430-w/rezension/1451842634/

romi89

vor 4 Monaten

Plauderecke

Vielen Dank für die tolle Lektüre!!

Habe die Rezension im Netz gestreut.... :)

https://www.lovelybooks.de/autor/Achim-Wapner/Wa-h-re-Lehrer-Eine-NOVELLE-1360048430-w/rezension/1452270695/

burro

vor 4 Monaten

Plauderecke

Danke, dass ich dabeisein durfte

https://www.lovelybooks.de/autor/Achim-Wapner/Wa-h-re-Lehrer-Eine-NOVELLE-1360048430-w/rezension/1453136829/

Larissa_Schira

vor 3 Monaten

Plauderecke

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte. Pädagogisch gesehen war es wirklich interessant. Hier meine Rezension, die auch noch auf Amazon folgen wird:
https://www.lovelybooks.de/autor/Achim-Wapner/Wa-h-re-Lehrer-Eine-NOVELLE-1360048430-w/rezension/1455306044/

Neuer Beitrag