Achim Werner , Jens Dummer Kochen durch die Epochen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kochen durch die Epochen“ von Achim Werner

Diese Köstlichkeiten ließen schon keltischen Fürsten, römischen Gourmets und mittelalterlichen Herrschern das Wasser im Munde zusammenlaufen: Eine Schlemmerreise in die Vergangenheit in 44 leckeren Rezepten zum Nachkochen! Ein köstliches Entree von den Tafeln römischer Feinschmecker, ein knuspriger Zwischengang vom steinzeitlichen Lagerfeuer, dann ein fein-würziger Leckerbissen nach Art der Ritter und zum Dessert eine keltische Köstlichkeit: Schlemmen Sie sich durch die Menschheitsgeschichte von den ersten Bauern bis Barbarossa. Der Autor, der als einer der ersten Experimentalarchäologen die Geschichte der Kochkunst erforschte, stellt elf Epochen mit je vier leckeren Gerichten vor. Die Rezepte für vier Personen basieren auf historischen Forschungen und archäologischen Funden, die zu Beginn jedes Abschnitts erläutert werden. Der Autor hat alle Rezepte in der eigenen Küche getestet und für heutige Gewohnheiten praktikabel umgesetzt.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kochen durch die Epochen" von Achim Werner

    Kochen durch die Epochen
    affler

    affler

    26. July 2011 um 06:58

    Wer hat sich nicht schon einmal gefragt was im Mittelalter (Früh-, Spät- und Hochmittelalter), der Antike, der Stein- und Kupferzeit bis zum Anbeginn der Menschheit gegessen wurde? Was stand an Nahrungsmitteln überhaupt zur Verfügung, was konnte verarbeitet werden und welche Werkzeuge gab es für die Verarbeitung? Der Autor behandelt jede Epoche als abgeschlossenes Ganzes. Ebenfalls gibt es, vor jedem Kapitelbeginn, eine kurze Einführung in die jeweilige Epoche, danach folgen die diversen Rezepte. Es ist sehr interessant zu sehen was die Menschen, laut archäologischen Funden, zum Essen und Zubereiten der Speisen zur Verfügung hatten. Es sei dahingestellt ob jedes Gericht für die Epochen authentisch ist oder eher nicht. Nichts desto trotz ist das Buch sehr gelungen und nach meiner Einschätzung könnten die Rezepte durchaus in die jeweilige Epochen passen. Von daher ist es schön zu sehen und zu lesen was unsere Vorfahren aus Dinkel und Fleisch und den Kräutern aus der Umgebung „gezaubert“ haben. Die bunten Farbbildungen runden das Buch gut ab und vermitteln dem Leser, da die nachgekochten Gerichte auch den Epochen entsprechend angepasst garniert wurden, einen sehr guten Eindruck. Mir hat es viel Spaß gemacht zu lesen, zu stöbern und vor allem die Rezepturen nach zu kochen und kann dieses Buch daher jedem wärmstens empfehlen.

    Mehr