Achim Zygar

 4.4 Sterne bei 53 Bewertungen

Neue Bücher

Mörderisches Farbenspiel: Haverbeck ermittelt. Sein 11. Fall

Neu erschienen am 16.11.2018 als E-Book bei . Es ist der 11. Band der Reihe "Haverbeck ermittelt".

Alle Bücher von Achim Zygar

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Achim Zygar

Neu
Moorteufels avatar

Rezension zu "Tod eines Pizzabäckers - Haverbeck ermittelt und lässt sich lange an der Nase herumführen" von Achim Zygar

.. warum machen alle so einen Wind um den Wein?
Moorteufelvor 3 Monaten

Hmm was haben wir denn mal hier.
Ahja,die Leiche ,ein guter Pizzabäcker, der von seiner Frau gefunden wird.
Doch noch steht die Frage im Raum :
- war es ein Unfall ?
oder
- war es Mord?
Nun dieser Frage geht der Kriminalhauptkommissar Siegfried Haverbeck mit seinen Team mal nach.
Und sie hängen ganz tief in einen Netz , wo es sehr schwer ist die Wahrheit rauszufinden.

Und die Wichtigste Frage stellt sich ja noch.
Wer macht in Zukunft die Pizzen🤔😯

Es war mal was anderes, über einen etwas in die Jahre gekommenen Kriminalhauptkommissar zu lesen.
Er hat offen über seine Körperlichen Leiden berichtet und was er dagegen tun kann.Aber auch sein Privatleben,bringt etwas schwung in die Geschichte.
Und auch sein Team ist altersmäßig gut durchgemischt.
Ein lockerer Krimi,der mich jetzt nicht sooo hingerissen hat.Okay war ja erst der erste Fall,bin mal auf den zweiten gespannt.
Aber er ließ sich locker lesen und ich war lange am grübeln wer dern PizzaBäcker um die Ecke gebracht hat.


Kommentieren0
10
Teilen
Streiflichts avatar

Rezension zu "Todestanz nach Mitternacht" von Achim Zygar

Spannend und unterhaltsam
Streiflichtvor einem Jahr


Dieser Krimi hat mich gut unterhalten und war bis zum Ende spannend. Leider kannte ich Haverbeck bisher gar nicht. Es ist schon der siebte Fall des Kommissars, den Achim Zygar geschrieben hat, trotzdem ist dieser Ermittler bisher an mir vorbei gegangen. Gut, dass sich das nun geändert hat, denn „Todestanz nach Mitternacht“ hat mir viel Spaß gemacht. Eine junge Studentin wird mit ihren eigenen High Heels getötet und alle sind entsetzt. Der brutale Mord hält die Uni und auch die Polizei in Atem und jeder fragt sich, wie es dazu kommen konnte. Nach und nach erfährt der Leser von vielen Geheimnissen, die nicht nur die Studentin, sondern auch ihre Freunde und Mitstudenten hatten. Aber auch ein zwielichtiger Fotograf, ein entsetzter Vater, seine strenggläubige Frau, ein sexsüchtiger Professor und andere haben einiges zu verheimlichen.

Gut fand ich, dass zwar der Fall im Vordergrund steht, der Leser aber auch einiges über das Privatleben des sympathischen Haverbeck erfährt. Das machte die Geschichte für mich noch viel interessanter und lesenswerter.

Dem Autor gelang mit diesem Buch ein unaufgeregter, solider Krimi, der mir gut gefallen hat. Man konnte das Buch sehr gut lesen, auch ohne die Vorgänger zu kennen. Da ich mich mit diesem Krimi aber gut unterhalten habe, werde ich diese wohl nach und nach auch noch lesen.

Kommentieren0
0
Teilen
dartmauss avatar

Rezension zu "Todestanz nach Mitternacht" von Achim Zygar

Mord mit Stöckelschuh
dartmausvor einem Jahr

Das Cover des Buches ist relativ schlicht. Allerdings sticht einem der rote Schuh sofort ins Auge.


Inhalt: Eine junge Studentin wird brutal ermordet aufgefunden. Haverbeck und seine Kollegin beginnen mit den Ermittlungen. Sie kommen einem Netz aus Hass, Neid und Verführungen auf die Spur, indem jeder verdächtig ist.


Meine Meinung: Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig und spannend. Ich habe sofort in die Geschichte rein gefunden. Haverbeck war mir vom ersten Moment an sympathisch. Auch seine Kollegen kommen sympathisch und sehr real rüber. Die Ermittlungen selbst sind manchmal sehr eigen, aber genau das macht Haverbeck aus. Allerdings sind die einzelnen Ermittlungsschritte sehr detailiert beschriben. Auch in die einzelnen Szenen kann man sich sehr gut rein versetzen.

Am Ende gibt es dann noch einen wirklichen Showdown, der hat mir besonders gut gefallen. Auch die Lösung des Falls bleibt bis zum Ende unsichtbar.


Mein Fazit: Gelungener Thriller, den ich bedingungslos empfehlen kann.

Kommentare: 1
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HansBeckers avatar

Ich möchte wieder eine Leserunde starten. Verlost werden Taschenbücher, aber ich stelle natürlich auch Ebooks zur Verfügung. Alle, die whodunit-Krimis mögen, sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Es ist das siebente Buch in der Haverbeck-Reihe. Der Krimi ist ohne Kenntnis der anderen Bücher aus sich heraus verständlich. Es gibt keine Vorgeschichte, die man kennen muss.

F
Letzter Beitrag von  familybooksvor einem Jahr
Zur Leserunde
HansBeckers avatar
Ich möchte wieder eine Leserunde starten. Verlost werden Taschenbücher, aber ich stelle natürlich auch Ebooks zur Verfügung. Alle, die whodunit-Krimis mögen, sind herzlich eingeladen, sich zu bewerben. Es ist das sechste Buch in der Haverbeck-Reihe. Der Krimi ist ohne Kenntnis der anderen Bücher aus sich heraus verständlich. Es gibt keine Vorgeschichte, die man kennen muss.

Worum geht es in dem Buch?
Der Bielefelder Kriminalhauptkommissar Siegfried Haverbeck muss nach Sylt. Dort soll er einen Mord aufklären. Der Tote, der mit gebrochenem Genick in einer Toilette gefunden wurde, ist kein Unbekannter: Es handelt sich um Kai Bernheim, Bielefelder Millionär und Liebling der Sylter Schickimicki-Szene. Als ein zweiter Toter auftaucht, werden die Insulaner langsam unruhig. Doch richtig aus den Fugen gerät ihr Leben, als der ebenfalls aus Bielefeld stammende Reporter Ulf Sonderberg eine Enthüllungsgeschichte veröffentlicht. Viele Bewohner der millionenschweren Reetdachvillen sehen plötzlich ihr Leben in Gefahr . . .
Zur Leserunde
HansBeckers avatar
Tod einer Millionärin
Haverbeck ermittelt und blickt in menschliche Abgründe

In der Industriellen-Familie der Bernheims ist ein Kampf um zig Millionen Euro entbrannt. Alles dreht sich um die Erbschaft der kürzlich verstorbenen Firmenpatriarchin Clotilde Bernheim. Es ist ein blutiger Kampf. Als ein Mann erstochen auf einem Wanderweg im Teutoburger Wald gefunden wird, sieht es erst nach Raubmord aus. Doch die Spur führt zu den Bernheims und zu den beiden Brüdern Bernd und Kai. Der Tote ist ihr Halbbruder, der zur Beerdigung der verstorbenen Mutter aus den USA gekommen war. Mit ihm müssen sie die Erbschaft nun nicht mehr teilen. Für Kriminalhauptkommissar Haverbeck ist die Ermittlungsarbeit mühsam, denn weitere Todesfälle kommen hinzu. Und dann ist da noch ein schlimmes Geheimnis, das er lüften muss. Dass sein neuer Chef zum Freundeskreis der Bernheims gehört, erschwert seine Arbeit zusätzlich.

Ich habe zu diesem Buch auch einen Trailer produziert: ###YOUTUBE-ID=xXm6qcrh9JE###

  • Ihr könnt wählen: Entweder Print oder Ebook, insgesamt aber nicht mehr als zehn Einheiten. Ich kann das Buch im mobi-Format oder als epub zur Verfügung stellen.
  • Wenn mehr als 10 Bewerbungen eingehen, wird verlost. Ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen kurzen Satz schreiben könntet, warum ihr teilnehmen wollt.
  • Wer Krimis mag, sollte sich schnellstmöglich in den Lostopf begeben. Haverbeck wird euch Freude machen.
  • Eine große Bitte habe ich: Schreibt eure Rezension auf Lovelybooks und wenn möglich auch auf Amazon.

Viel Glück und viel Spaß beim Lesen (denn den wird man bei aller Spannung auch haben)

wünscht euch Achim Zygar
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks