Ada Mea Herbstmondküsse

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herbstmondküsse“ von Ada Mea

Polizist Mark hat alles, was er sich im Leben erträumt hat: Eine schicke Wohnung in München, eine erfolgreiche und attraktive Frau, die Anerkennung seiner Kollegen ... doch dann bricht seine Welt plötzlich zusammen und er findet sich in einem Pensionszimmer in einem kleinen Dorf wieder. Als ihm ein mysteriöser Vermisstenfall anvertraut wird, unterstützt ihn die Tochter seiner Vermieterin bei den Ermittlungen. Zusammen mit Veronika geht Mark auf Spurensuche und gerät unweigerlich in den Bann der alten Mythen, die sich unter den Dorfbewohnern erzählt werden. Vor vielen Jahrzehnten wurde im angrenzenden Hexenwald ein Sechsfachmord begangen, der bis heute nicht geklärt werden konnte. Wie hängen die unheimlichen Naturphänomene mit dem Verschwinden des Mädchens Lara zusammen? Während Mark der Lösung des Falls immer näher kommt, raubt ihm Veronika mit ihrer Sinnlichkeit und Schönheit den Atem. Plötzlich dreht sich sein Leben nicht mehr um Besitz, Karriere und Geld, sondern um Mondküsse, dubiose Schamanen, alte Gruselgeschichten und Menschen, die der Stimme ihres Herzens folgen und den Mut haben, an die Liebe zu glauben. Ein zauberhafter Liebesroman rund um ein mysteriöses Dorf in Oberbayern. "Spannend, witzig, erotisch, mit Tiefgang und authentischen Protagonisten – eine Lektüre fürs Herz."
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Überraschung

    Herbstmondküsse

    RKM

    10. May 2018 um 18:05

    Ada Mea war bei mir in einer ganz bestimmten Schublade, aber nach diesem Buch passt sie da plötzlich nicht mehr hinein. Eine ungewohnte Facette von ihr, sehr schön zu lesen. Über den Inhalt brauch ich nichts zu erzählen, steht ja schon in der Buchbeschreibung. Der aktuelle Realitätsbezug mit dem heiß diskutierten Flüchtlingsthema hat mir gut gefallen, das passt zu der bodenständigen Vroni. Auf gewohnte Weise einmalig ist der geschickte Umgang mit Worten, zum Beispiel die Erzählung der erotischen Nacht zwischen den Protagonisten. Erregend und doch nicht anstößig, das ist schon hohe Kunst. Spiritualität spielt in diesem Buch eine bedeutende Rolle, Ada Mea macht die Thematik sehr anschaulich, ohne missionarisch zu werden.Die Geschichte ist vorhersehbar, was aber der Glaubwürdigkeit der seelischen Konflikte keinen Abbruch tut. Am Ende freut man sich, dass alle zur Vernunft kommen, oder soll ich besser sagen, zu ihren Gefühlen kommen, und alles gut ausgeht. 5 Sterne und eine glatte Leseempfehlung.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks