Adam Armstrong Der Ruf des Berglöwen

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(3)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Ruf des Berglöwen“ von Adam Armstrong

Gerade acht Jahre alt ist Imogen Munro, als ihr Bruder Ewan durch einen tragischen Unfall in Idaho ums Leben kommt. Die Familie, schottische Einwanderer, verlässt danach die USA und kehrt nach Edinburgh zurück. Doch Imogen leidet nicht nur unter dem Verlust des Bruders, sondern auch unter Schuldgefühlen, die sie fortan nicht mehr loslassen wollen.§Während eines Ferienwochenendes war der zwölfjährige Ewan mit seinem Freund Connla, Imogens heimlichem Schwarm, eines Morgens in den Wald ausgerissen. Heimlich war ihnen die kleine Imogen ein kurzes Stück gefolgt, doch dann hatten grausige Bilder sie überfallen - von Ewan, im Fluß ertrunken. Entsetzt über diese Vision, war Imogen zurück ins Zeltlager gelaufen und hatte auf die Rückkehr der Jungen gewartet. Erst Stunden später beichtete der bedrückte Connla den Eltern vom Verschwinden Ewans, und nur durch Imogens sicheren Instinkt fand man schließlich die Leiche des Jungen am Flussufer. Als greifbare Erinnerung an die Tragödie behielt Imogen eine kleine Indianerfigur, die sie bei der Fundstelle entdeckt und mitgenommen hatte.§Fast dreißig Jahre später arbeitet Imogen als Lehrerin in dem kleinen schottischen Dorf Gaelloch und lebt nur in ihrer Freizeit ihre wahre Leidenschaft aus: Sie malt Bilder von herzzerreißender Schönheit in der Einsamkeit der Natur. Sie hat zweifellos großes Talent, doch sie mag sich nicht von ihren Gemälden trennen. Nur ein Verlag erhält hin und wieder Motive für Postkartendrucke. Sie ist in all den Jahren unverheiratet geblieben, und in ihrer distanzierten, aber freundlichen Eigenwilligkeit wird sie im Ort mit gewisser Skepsis beäugt. Außer ihrer Freundin und Kollegin Jean steht niemand ihrem Herzen wirklich nahe - zumal sie im Lauf der Zeit die Skrupellosigkeit vieler Einheimischer im Umgang mit der Natur und den Tieren kennengelernt hat, deren Schutz Imogen zutiefst am Herzen liegt.§Etwa zur gleichen Zeit erhält Connla McAdam, der als renommierter Zoologe, Großkatzen-Fachmann und Wildtie r-Fotograf in den Wäldern von South Dakota lebt, einen hochinteressanten Auftrag. Er soll bei der Ansiedlung von zwei Berglöwen in einem schottischen Wildpark helfen. Connla sagt liebend gern zugunsten der Tiere und des Naturabenteuers einige Lehrverpflichtungen ab, die seine Exfrau immer wieder an der Universität für ihn organisiert. Und als er nach dem Abschluß seines Auftrags in den Highlands erfährt, dass in der Gegend häufiger Großkatzen in freier Wildbahn gesichtet werden, die von verantwortungslosen "Tierfreunden" gehalten und dann einfach ausgesetzt wurden, beschließt er, seinen Aufenthalt zu verlängern, um eine grandiose Fotoserie zu machen. Schicksalhaft treiben Imogen und Connla aufeinander zu. Beide haben die Kindheitstragödie in Idaho nie verwunden, beide tragen Schuldgefühle und schmerzhafte Narben in sich...

Stöbern in Historische Romane

Das Gold des Lombarden

wahnsinnig interessanter historischer Roman

Vampir989

Das Haus der Granatäpfel

Ich wurde in ein Paradies zur Familie Delachloche entführt, habe mit ihnen gefeiert, gelebt und gelitten.

Buecherwurm1973

Commissaire Le Floch und das Geheimnis der Weißmäntel

Sensationell, historisch faszinierend und äußerst spannend!

Sigismund

Das Geheimnis der Schneekirsche

Schöne Familiensaga. Für mich blieb die Liebesgeschichte hier ein bisschen auf der Strecke...

Abendstern1975

Der Engel mit der Posaune

Eine Reise in das alte Wien. Das Schicksal einer Familie über turbulente Jahrzehnte erzählt. Einfach genial!

Lisa_Bauer

Der grüne Palast

Für mich ein Flop, wenn nicht sogar der Flop des Jahres

Waldi236

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Ruf des Berglöwen" von Adam Armstrong

    Der Ruf des Berglöwen

    hexlein

    02. December 2009 um 09:34

    Imogen verliert als Achtjährige ihren Bruder bei einem Unglück in der Wildnis von Idaho. Kurze Zeit später kehrt sie mit ihren Eltern zurück in ihre Ursprüngliche Heimat, Schottland. Der damalige Freund ihres Bruders, Connla, heute Wildtierfotograf und Fachmann für Großkatzen, reist beruflich nach Schottland. Es kommt zu einer Begegnung, bei der Imogen die wahre Identität Connlas nicht kennt. .. Es handelt sich hier sicher um kein großes literarisches Werk, mir gefielen aber die Beschreibungen der Landschaft. Ich fühlte mich einfach wohl in diesem Buch, bei den Menschen dort - und war ein wenig traurig, als ich sie wieder verlassen musste.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks