Adam Davies Dein oder mein

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(5)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dein oder mein“ von Adam Davies

Entweder bekommt er die Frau, die er liebt, oder er behält die Arbeit, die er liebt. Und welche Entscheidung er auch treffen mag, sie könnte sein gesamtes Weltbild zerstören. Ihm das Herz brechen, irreparabel. Ihn ins Gefängnis bringen. Ihn töten.

Stöbern in Romane

Der Weihnachtswald

Ein angenehm, stilles Buch, welches sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

Freyheit

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

Die Melodie meines Lebens

Die ersten 190 Jahren - naja - die letzten 50 Seiten haben dann aber zur Rettung der Geschichte beigetragen

Kelo24

Wer hier schlief

Eine schmerzhafte, fesselnde Odyssee

Gwenliest

Caroline hat einen Plan

ganz unterhaltsam zu lesen, aber trotzdem habe ich mir mehr erwartet

vronika22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Dein oder mein" von Adam Davies

    Dein oder mein

    *Arienette*

    02. September 2010 um 13:44

    Otto Starks, der Hauptprotagonist, ist ein hoch qualifizierter Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma, ein Guardian - er muss wertvolle Kunstwerke bewachen. Er liebt Charlie, der er aber nichts von seinem Beruf erzählen darf. Gerne würde er ihr eine Heiratsantrag machen - scheitert aber immer wieder an sich selbst. Und da gibt es "Ratte" - ein Dieb, der Kunstwerke stiehlt, um sie ihren rechtmäßigen Besitzern zurückzugeben - so sieht er es jedenfalls. Dabei scheint er sich vorzugsweise Starks Kunstwerke auszusuchen. Durch diese Pechserie droht Starks der Arbeitsplatzverlust. Er macht sich mit seinem Freund auf die Suche nach der Ratte. Nicht immer fallen Starks die Entscheidungen leicht - er kommt auch immer mehr in die Zwickmühle. Die Geschichte habe ich gerne verfolgt und vor allem gegen Ende war ich gespannt, wie es für Otto Starks ausgeht. Mehr will ich gar nicht verraten. Adam Davies' Sprache ist flüssig zu lesen, es gibt eine wirklich absurde Szenen und auch überraschende Wendungen. Ein durchweg amüsanter Roman, den ich durchaus empfehlen kann. Im Buch wird noch erwähnt, dass die Geschichte so atemlos, turbulent und zeitweise gewalttätig und witzig ist wie Ocean's 11 bis 13 in Buchform. 4,5 Sternchen

    Mehr
  • Rezension zu "Dein oder mein" von Adam Davies

    Dein oder mein

    Merleperle

    21. July 2010 um 00:48

    Einfach nur GEIL!!!

  • Rezension zu "Dein oder mein" von Adam Davies

    Dein oder mein

    bubu

    30. May 2010 um 18:24

    Was ein geiles Buch! Spannend, tolle Sprache und ein äusserst erfrischender Schreibstil.

  • Rezension zu "Dein oder mein" von Adam Davies

    Dein oder mein

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. May 2010 um 13:34

    Otto Starks war der beste in seinem Job als Guardien. Er sollte Kunstgegenstände vor Einbrechern schützen, Doch dann tauchte plötzlich 'Die Ratte' auf und schafft es immer wieder, ihn auszutricksen und sich die wertvollen Gegenstände zu grallen. Außerdem läuft es in seiner Beziehung mit Charlie nicht besonders, er schafft es einfach nicht ihr einen Antrag zu machen und sie weiß auch garnicht welchen Job er wirklich ausführt. Sie geraten ständig in Streit über die Ratte bis es schließlich zu einem großen Krach kommt. Und sein größtes Problem: Schulden. Eine tolle Geschichte über das Leben und seine Tücken. Davies hat mit Otto einen tollen Charakter geschaffen, für den man einfach nur jede Menge Mittleid empfinden kann. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen, weil man doch unbedingt erfahren möchte, ob Otto seine Problem noch in den Griff bekommt und ob es endlich zu einem Happy End zwischen ihm und Charlie kommt. Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen und wirken sehr realistisch, jede mit ihren eigenen Mängeln. Ein Schluss mit viel Spannung und Aktion, bei dem man einfach nur mitfiebern kann und hofft, dass Otto auch endlich mal Glück hat. Die wirklich letzten Seiten haben mir dann jedoch weniger gut gefallen. Adam Davies konnte wohl nicht auf einen Ausgang verzichten, in dem alle bekommen, was sie sollen, was ich etwas zu übertrieben fand. Die ganze Sache mit Charlie war doch etwas zu aufgesetzt. Insgesamt auf jeden Fall ein lesenswerter Roman, den man schlecht in eine Kategorie einordnen kann und so wohl eine große Bandbreite an Lesern interessiert.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks