Adam Fawer Null

(205)

Lovelybooks Bewertung

  • 242 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 5 Leser
  • 42 Rezensionen
(81)
(77)
(37)
(4)
(6)

Inhaltsangabe zu „Null“ von Adam Fawer

Die Wahrscheinlichkeit des Todes. David Caine führt ein gefährliches Doppelleben. Tagsüber begeistert er seine Studenten für Quantenphysik und Wahrscheinlichkeitsrechnung, nachts taucht er ab in die Welt der Pokerclubs in Manhattan. Der brillante Mathematiker kann in Sekundenschnelle die Gewinnchancen seiner Mitspieler berechnen. Doch eines Nachts unterläuft ihm ein Fehler, und sein Leben gerät außer Kontrolle. Eine atemberaubende Jagd beginnt, bei der David Caine nicht nur um sein Leben fürchten muss, sondern auch um seinen Verstand. «Ein Wissenschaftsthriller mit Drive.» (Spiegel)

Komplziert, interessant und unglaublich spannend für Leser mit Interesse an mathematischen und physikalischen Phänomenen.

— alexanderptok

Sehr spannender Thriller! Was würde geschehen, wenn man den Zufall berechnen könnte?

— Joerg_Fuchs_Alameda

Ausgewogene Mischung aus Spannung und Wissenschaft.

— JohnnyLuke

Schon mal über das kollektive Unbewusste nachgedacht?

— kvel

Selten habe ich auf so mitreißende, spannende Art so viel gelernt!

— Sajon

Ein interessanter Krimi, der Spannung mit Mathematik und ein wenig Physik kombiniert.

— Andine

Atemlos überraschend, hat mich durchgängig gepackt!

— Daniel_Westland

"Null" ist ein Thriller der tatsächlich vom Mainstream abweicht. Wer bereit ist sich darauf einzulassen, wird auch nicht enttäuscht sein.

— DavidPawn

Liest sich flott, leider aber an manchen stellen verwirrend

— Watseka

Stöbern in Krimi & Thriller

Stille Wasser

Spannend und voller Geheimnisse, ein Krimi der uns in die Abgründe der Seele blicken lässt.

Ladybella911

Ich bin nicht tot

Teilweise vielleicht etwas überzogen, aber überaus spannend! Bitte mit dem zweiten Teil beeilen ;)

Schattenkaempferin

Das Vermächtnis der Spione

Einblick in die Spionage des Kalten Kriegs ohne viel Action

Schugga

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Gewöhnungsbedürftiger Schreibstil, dennoch eine tolle Story.

VickisBooks

Hex

Unerwartet! Ein interessanter Einblick in die Abgründe des menschlichen Verhaltens...

19Coraline82

Zorn - Lodernder Hass

Einfach total genial, es wirkte auf mich wie ein Sog. Wenn ich gekonnt hätte, hätte ich es inhaliert.

Thrillerlady

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mehr als lesenswert!

    Null

    JohnnyLuke

    29. July 2016 um 18:07

    Bei diesem bei diesem Roman stimmte einfach alles! Spannend bis zur letzten Seite und dazu noch mit einer ausgewogenen Mischung von interessanten Informationen und Erzählerwechseln. Darüber hinaus sind trotz des hohen Tempos der Handlung alle Charaktere interessant und liebevoll ausgeschmückt.Schon recht weit am Anfang des Buches wusste ich, dass "Null" von Adam Fawer später definitiv zu einem meiner Lieblingsbücher gehören würde. Und so gibt es selbstverständlich von mir 5/5 Sterne ☆☆☆☆☆

    Mehr
  • Schon mal über das kollektive Unbewusste nachgedacht?

    Null

    kvel

    16. December 2015 um 22:58

    Inhalt: David Caine besitzt die Gabe, dass er sehr schnell und sehr gut Wahrscheinlichkeiten berechnen kann; und er ist leidenschaftlicher Pokerspieler. So berechnet er während des Spielens anhand der aufgedeckten und verteilen Karten mit welcher Wahrscheinlichkeit seine Gegenspieler welches Blatt auf der Hand haben könnten und wie wahrscheinlich es ist, dass er gewinnen könnte. Einmal jedoch geht es schief; und plötzlich schuldet er einem Ganoven jede Menge Geld. Ab sofort hat er jede Menge Probleme am Hals; und der geldeintreibende Kreditgeber ist erst der Anfang. Themen des Romans: Wahrscheinlichkeitsberechnung, Stochastik, Zukunft vorhersagen und Zukunft beeinflussen. Meine Meinung: Als Leser sollte man eine gewisse Wissenschaftsaffinität mitbringen und nicht gleich an Flucht denken, sobald physikalische Theorien angesprochen werden. Aber man muss keine Angst vor solchen Themen haben, da auch für Laien verständliche Erklärungen gleich im Roman mitgeliefert werden. Sehr gut gefiel mir die Betrachtung zum Thema Zukunft am Beispiel vom Schachspiel: „Die Zukunft VORHERSAGEN kann man nicht. Aber wenn du genug über die Gegenwart weißt, kannst du die Zukunft STEUERN.“ (S. 131) Und so ganz nebenbei wurde eine Herleitung des Ursprungs zum „kollektiven Unbewussten“ eingeflochten. Während des Lesens dachte ich so manches Mal: Was ist denn der Unterschied zwischen Philosophie und Naturwissenschaft? Ich fand: Hier verschwindet er. Für mich persönlich fällt dieser Roman eher nicht in die Kategorie Thriller, aber das macht nichts, denn dies ist auf jeden Fall ein sehr, sehr spannender Roman. Spannend sowohl thematisch als auch inhaltlich. Denn bei vielen Szenenbeschreibungen fühlt man sich als Leser wie in einem actionreichen Kinofilm. Zielgruppe ist, denke ich, eher die männliche Leserschaft. Nicht ganz so gut gefallen hat mir, dass die Actionszenen zum Ende hin immer mehr Raum einnahmen und immer actiongeladener wurden, sowie die übertriebene Darstellung der in allen Belangen ach so tolle CIA-Agentin Nava. Aber tut diesem tollen Roman dennoch keinen Abbruch. Fazit: Lesenswert.

    Mehr
  • Alles dreht sich um Wahrscheinlichkeiten

    Null

    Andine

    13. October 2015 um 11:08

    David Caine, ein Mathematikgenie mit Epilepsie, nimmt an einem medizinischen Experiment teil, dass ihm eine mögliche Heilung verspricht. Statt der erhofften Heilung erhält Caine jedoch die Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen und aus einer Vielzahl möglicher Zukunftsszenarien eine auszuwählen.  Ein Buch, dass neben Spannung auch etwas Allgemeinwissen über Physik und Mathe vermittelt, es aber trotzdem gut schafft, nicht lehrbuchhaft zu wirken.

    Mehr
  • Rasanter wie tiefgründiger Kracher

    Null

    Babscha

    24. April 2014 um 21:04

    David Caine, Hauptfigur des Buches, ist Professor für Statistik an der Columbia-Universität und hat zwei ganz dicke Probleme: Seine Spielsucht, die er in den Pokerrunden des nächtlichen Manhattan auslebt und die ihn an den Rand des finanziellen Ruins getrieben haben. Und seine massive Epilepsieveranlagung mit ihren täglichen grauenhaften Anfällen. Er ist ein begnadeter Zahlenmensch und Spezialist auf dem Gebiet der Wahrscheinlichkeitstheorie, wegen seiner Krankheit jedoch vom Job suspendiert. Als eines Tages ein Wissenschaftler auf ihn zukommt und ihm gutes Geld für die Teilnahme an einer klinischen Studie zur Erprobung eines neuen Psychopharmakas anbietet, fackelt er nicht lange. Und damit beginnt für ihn eine Höllenfahrt ungeahnten Ausmaßes. Der Roman hat alles, was man von einem echten Thriller erwartet: Interessante Hauptcharaktere, zwielichtige Wissenschaftler, durchgeknallte Elitekämpfer mit besonderen Begabungen, dubiose Geheimdienste, einen sympathischen Helden, und natürlich durchgängig rasante action. Und aus den zwischendurch immer wieder eingestreuten, aber eng mit dem Hauptthema des Buches verbundenen und damit unerlässlichen, auch für den Laien gut verständlichen Erklärungen und Visionen aus den Welten der Mathematik und der Quantenmechanik kann man sogar noch einiges lernen. Eine runde, spannende und gut geschriebene story. Empfehlung. 

    Mehr
  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    simonfun

    16. July 2012 um 01:17

    Statistisch gesehen liest du nicht mal die ersten drei Zeilen dieser Rezi, wahrscheinlich liest du noch die nächsten drei. Dass du bis zum Ende liest, steht wahrscheinlich in einer anderen Statistik. Oftmals wusste ich nicht so recht, auf was der Autor hinaus will. Die sieben Handlungsfäden trennen sich, treffen sich, verwirren sich, lösen sich. Andeutungen und geheimnisvolle Gedankenspiele ließen mich wie den Laplace'schen Dämon am Baum der Erkenntnis verweilen. Komplizierte Sachverhalte wurden gut erklärt, aber der aktive Handlungsfaden hatte ein paar Aussetzer. Zu Schluss klärt sich einiges, vor allem die Erklärung des Gestankes fand ich sehr originell. Wie auch immer - eines der besten Bücher, das ich in den letzten Monaten gelesen habe!

    Mehr
  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    Wattebausch

    23. February 2012 um 19:14

    Dieses Buch habe ich jetzt schon mehrmals angefangen zu lesen. Ich bin nie wirklich weit gekommen weil ich es unglaublich langweilig geschrieben finde. Beim letzten mal habe ich mich dann regelrecht bis zur Hälfte des Buches gequält weil ich mir dachte, irgendwann wir es schon spannend werden. Aber falsch gedacht. Es war auch nach der Hälfte immer noch langweilig und deshalb habe ich es jetzt endgültig aufgegeben dieses Buch zu lesen. Schade eigentlich...

    Mehr
  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    einMalTee

    12. October 2011 um 12:54

    David Caine ist zugegebenermaßen ein Pechvogel. Ein ziemlich kluger Pechvogel. Durch sein langes Studium der Statistik inklusive Wahrscheinlichkeitsrechnung ist er ein hervorragender Pokerspieler und weiß, wie seine Chancen in einem Spiel stehen könnten, zu gewinnen. Eines Abends in einem schäbigen Hinterzimmer verliert er aber sein ganzes Geld und hat mehrere tausend Dollar Schulden. Sein Gläubiger will sein Geld zurück, schnell. Und er kennt kein Pardon, seine kriminellen Handlanger wissen, wie er es zurückbekommt. Doch David hat auch eine Strategie, will woanders sein Geld wieder zurück erspielen. All das nützt nichts und er beschließt Testperson für ein Medikament zu werden. Damit kann er die ersten Schulden tilgen. Was er nicht ahnt, sind die Folgeerscheinungen. Diese sollen seine nächsten Tage und Wochen bestimmen. Plötzlich ist es ihm ermöglichst Teile einer möglichen Zukunft zu sehen und sie zu nutzen; eine revolutionäre Idee, an der viele zwielichtige Personen interessiert sind. Nun will nicht nur der russische Gläubiger sein Geld, sondern auch diverse Geheimdienste seine Fähigkeiten nutzen und ausnutzen. David hat anschließend zwei sehr wichtige Menschen um ihn herum: Seinen ehemals schizophrenen Zwillingsbruder Japser und die Geheimagentin Nava Vaner, die oft das Leben rettet, da sie extrem gut ausgebildet ist, aber auch zwischen den Fronten steht. Was folgt in dem mathematischen, wissenschaftlichen und physikalischen Thriller ist eine spannende Jagd vieler Leute, die hinter David her sind, der immer wieder gerade so entkommt. Dabei spickt Autor Adam Fawer viele Seiten mit ebensolchen wissenschaftlichen Erläuterungen, die keinesfalls nervig sind, sondern teils gut verständlich geschildert, das Problem erläutern, sodass der Lese-Laie auch mitkommt. Oft wird es sehr blutig und brutal, doch die packende Handlung hält den Lesefluss aufrecht. Bis auf das Ende, das ein wenig vorhersehbar ist. Es entschädigt allerdings den großen Rest und die gut 580 Seiten sind schnell weggelesen. Kurzweilig, spannend, etwas verwirrend aber gut.

    Mehr
  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    vormi

    04. August 2011 um 22:20

    Leider war ich von dem Buch sehr enttäuscht.
    Ich fand es unstrukturiert, langweilig durch die langen mathematischen und physikalische Erklärungen auch langatmig.
    Die Handlung der Story war mir auch irgendwann zuviel des Guten.
    Sehr schade.

  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    buchpfote

    27. January 2011 um 10:43

    Ein sensationelles Buch! Super spannend und mitreißend geschrieben. Allerdings sollte man sich zuvor wenigstens mit den Grundregeln des Pokerspiels vertraut gemacht haben, da sonst vieles schwer nachvollziehbar wird.

  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. September 2010 um 14:19

    Echt superspannender Wissenschaftsthriller! Kann ich nur empfehlen!

  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    Phil Decker

    21. September 2010 um 13:14

    Hatte es als Sonderausgabe gebunden gekauft und war von diesem Debut überrascht. Spannend mit vielen Wendungen und intellektuellen Erläuterungen über die Möglichkeiten Warscheinliches vorausszusagen. Und das in eine Art Krimi mit den für amerikanische Autoren typischen Alleskönnern zu packen und mit Epylepsie und Schizophrenie zu verbinden, ist gut und nie langweilig gemacht. Einzig stört nur die schnelle Heilung und Versorgung von Kranken mit Kniescheibenbruch u.ä. durch Laien, die ein guter Lektor sicher korrigiert hätte.

    Mehr
  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    Lyra

    31. July 2010 um 22:21

    Auch dieses Buch war eine Leihgabe von meiner Kollegin verbunden mit einer dringenden Leseempfehlung. Ich muss ihr recht geben. „0″ ist ein überaus spannender Wissenschaftsthriller, der noch dazu sehr originell ist. Ein Thriller verbunden mit etwas Quantenphysik, Wahrscheinlichkeitstheorie, Philosophie – auch wenn es erst nicht so klingt ist das richtig spannend und interessant! Zum Schluss hin wird es zwar einige Male etwas „unrealistisch“, aber das hat mich nicht weiter gestört. Also wer Lust auf einen spannenden Thriller hat der liegt bei „0″ genau richtig.

    Mehr
  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    boschsi

    10. January 2010 um 11:51

    Superspannend mit interessanten Ausflügen in die Wahrscheinlichkeitsrechnung und Physik...

  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    Arthanis

    27. September 2009 um 21:49

    Obwohl ich nicht behaupten kann, alles verstanden zu haben (besonders die Wahrscheinlichkeitsberechnungen und die ganze Quantenphysik) ;-) war dieses Buch äußerst informativ und auch noch spannend. So muss ein Thriller sein.

  • Rezension zu "Null" von Adam Fawer

    Null

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. September 2009 um 13:30

    Eines der faszinierendsten Bücher, die ich je lesen durfte!
    Sehr intelligent und spannend bis zur letzten Seite.
    Die physikalischen, mathematischen und bio-chemischen Darlegungen sind wirklich sehr präszise und verständlich und machen Lust auf mehr - selbst für Laien wie mich.
    Außerdem ist der philosophische Hintergrund sehr komplex und interessant.
    Absolut empfehlenswert!

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks