Adam Fletcher , Paul Hawkins Denglisch for Better Knowers

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 22 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(3)
(12)
(10)
(4)
(1)

Inhaltsangabe zu „Denglisch for Better Knowers“ von Adam Fletcher

Is Your English not the yellow from the egg? Is it all under the pig? Well, my friend, you need Denglisch for Better Knowers! Denn hier gibt es wundervolle direkte Übersetzungen all der großartigen deutschen Begriffe und Redewendungen, die bis jetzt als nicht übersetzbar galten. Denglisch macht nicht nur wahnsinnig viel Spaß, es eröffnet auch die Möglichkeit, the Ausländer für the great German language zu begeistern! Er wird sehen: Mit den Deutschen lässt sich gut cherries eating, nothing for ungood. Bestsellerautor Adam Fletcher erklärt nach "Wie man Deutscher wird in 50 einfachen Schritten" warum die deutsche Sprache so großartig ist! Is Your German not the yellow from the egg? Is your English all under the pig? Well, my friend, you need Denglisch for Better Knowers! Here, two English authors lead a hilarious expedition through some of the German language's greatest expressions, proverbs and possibilites and wrap them up for international delivery in the form of Denglisch. Denglisch is not only great fun, it’s the perfect way to introduce the humble Ausländer (and also to remind forgetful German readers) of the sheer genius that is the German language! Now everyone will discover: with the German language is very good cherry eating. Adam Fletcher ist the author of the bestseller "How to be German in 50 easy steps"

War eher nicht so meins...

— GrOtEsQuE
GrOtEsQuE

Nichts Besonderes

— eleisou
eleisou

Wörtliche Übersetzungen bis zum Umfallen: Amüsant und intelligent!

— vanessabln
vanessabln

Ein sehr amüsantes zweisprachiges Wendebuch

— Laura126
Laura126

witzige Lektüre zu den Irrungen und Wirrungen der deutschen Sprache

— dowi333
dowi333

Lustige Lektüre über Denglisch, aber vor allem über die Eigenheiten der Deutschen

— Ayleen256
Ayleen256

Alles in allem ist das Buch eines, das ich immer mal wieder zur Hand nehmen werde um mich zu amüsieren. Oder aber, um mein Englisch zu verbe

— Nadines_Buecher
Nadines_Buecher

Kurzweilige Unterhaltung, mehr aber auch nicht

— seschat
seschat

Deutsche Redewendungen 1:1 übersetzt... erfrischend, unterhaltsam und auf jeden Fall saukomisch!

— kriegerin
kriegerin

Ein erfrischender Einblick in die komlexe deutsche Sprache, leider ein bisschen kurz geraten.

— raven1711
raven1711

Stöbern in Humor

Loving se Germans

Mehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen.

seschat

Und ewig schläft das Pubertier

Sehr kurzweilige, lustige Kolumnen über das Wesen des Pubertiers.

sumsidie

Ihr seid natürlich eingeladen

Ich finde den Roman einfach wundervoll und absolut lesenswert !!! Ich mag Schauspielerin Andrea Sawatzki und auch die Autorin

HEIDIZ

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

Crazy America

Einfach nur toll! Lustig, faszinierend und schockierend zugleich...

Geschichtensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Denglisch for Better Knowers

    Denglisch for Better Knowers
    eleisou

    eleisou

    20. July 2016 um 15:36

    Das Buch an sich hatte eine humorvolle Seite, ich denke aber nicht das es letztendlich etwas ist was man unbedingt haben muss. Es werden deutsche Begriffe ins Englische übersetzt und zwar "haargenau" und inkorrekt was humorvoll rüberkommt, das allerdings auch nicht immer. Das Buch ist ziemlich klein, mach hat es schnell durch, da jede Sprache etwa 120 Seiten umfasst. Die Skizzen ab und zu sind lustig und frischen das Buch auf. Im Endeffekt ist es nicht etwas was ich unbedingt weiterempfehlen würde, ein witzige Idee das schon, zum Zeitvertreib mal schön und gut aber nichts atemberaubendes. Deswegen dieses mal nur 2 Sterne von mir.

    Mehr
  • Amüsantes für Sprachinteressierte

    Denglisch for Better Knowers
    vanessabln

    vanessabln

    31. May 2016 um 09:19

    Wer zumindest Schulenglisch beherrscht (oder als Englischsprachiger ein gewisses Niveau der deutschen Sprache erlangt hat), kann sich mit diesem Buch amüsieren und nebenbei Interessantes über die deutsche bzw. englische Kultur erfahren. Die Autoren beschäftigen sich hintereinanderweg mit einzelnen deutschen Redewendungen, die nicht nur (abstrus, aber eigentlich auch intelligent) wörtlich übersetzt, sondern auch auf ironische, humorvolle Weise erklärt werden. So wird niemand mehr in die Verlegenheit kommen, Entsprechendes wörtlich zu nehmen oder zu übersetzen, was der deutsch-englischen Verständigung sehr dient.Anschauliche, kreative Bilder sind immer wieder eingefügt, um sich die Begriffe detailliert vorstellen zu können. Das Buch ist kurzweilig und sollte in kleinen Häppchen genossen werden. Auch wenn viel Augenzwinkern dabei ist, merkt man der aufwendigen Begriff-Sammlung an, dass sich die Autoren mit dem Thema gründlich befasst haben. Das detaillierte Interesse für Sprache und insbesondere die deutsch-englischen Besonderheiten merkt man der Lektüre an. Als Clou ist es ein "Wendebuch", d. h. man kann es in zwei Sprachen lesen, indem man einfach wendet. So gesehen sind es zwei Bücher, je nach dem für welche Sprache man sich (als Erstes oder überhaupt) entscheidet.

    Mehr
  • Denglisch for Better Knowers

    Denglisch for Better Knowers
    Laura126

    Laura126

    31. January 2016 um 11:21

    "Denglisch for Better Knowers" ist ein sehr amüsantes zweisprachiges Wendebuch. Die direkten Wortübersetzungen lassen sich somit auf ca. 120 Seiten in deutscher Sprache oder auf ca. 110 Seiten in englischer Sprache genießen. Die beiden Autoren haben sich zahlreiche denglische Wortkreationen zu den verschiedenen Themen überlegt ( z.B. Denglisch in the Office, Denglisch at home, Denglisch for fun). Die typischen Beispiele wären: I understand only train station, Falling Umbrella Hunter (Fallschirmjäger) und Don't ask after sunshine (Frag nicht nach Sonnenschein). Die Wortschöpfungen werden zudem um einen Beitrag erweitert und teilweise illustriert. Alles in allem hat mir dieses Buch gut gefallen. Ich hatte mich beim Lesen gut amüsiert, obwohl mir an manchen Stellen die Übertragung des Deutschen ins Englische etwas zu sehr gekünstelt erschien.

    Mehr
  • Denglisch for Better Knowers

    Denglisch for Better Knowers
    Anni-chan

    Anni-chan

    12. September 2015 um 12:36

    Denglisch for Better Knowers von Adam Fletcher und Paul Hawkins   Gelesen auf: Deutsch und Englisch   Die Leseprobe auf vorablesen.de hat mich auf dieses neue Buch von Adam Fletcher aufmerksam gemacht und ich konnte nicht anders, als reinzulesen. Es wird schnell klar, dass wir es hier mit einer humoristischen Ode an die deutsche Sprache zu tun haben, aber nicht nur das, auch die deutsche Kultur rückt in dem Buch ins Rampenlicht. Nach nur ein paar Seiten war Schluss und ich wusste, ich wollte unbedingt wissen, was Mr Fletcher und Mr Hawkins noch so auf Lager hatten, um uns deutsche Leser unserer eigenen Unsinnigkeit aufmerksam zu machen.   Der Gewinn eines Leseexemplars kam unverhofft und war dementsprechend war meine Freude, als ich die Email von vorablesen.de bekam. Wenige Tage später kam es bei mir an und ich konnte sofort anfangen, mich in die Welt aus Gramatik, Sprache und Kultur zu stürtzen.   Was mich beeindruckt und ehrlich gesagt, ein wenig verwirrt hat, war, dass beide Seiten von einem Cover geziert werden. Das Buch ist zweisprachig, das heißt, auch für Menschen, die der englischen Sprach nicht mächtig sind, gut verständlich. Möchte man es nicht auf Englisch lesen, dreht man es einfach um und kann den gleichen Text auch auf Deutsch genießen.   Das Buch wird von einem Engländer erzählt, der offensichtlich schon seit einigen Jahren in Deutschland lebt. In den einzelnen Kapiteln, die immer die grob und falsch übersetzte englische Version einer deutschen Redewendung tragen, erzählt er davon, wie er die deutsche Sprache erlernte und zu bestimmten Ausdrücken (z. B. Live like god in France – Lebe wie Gott in Frankreich, Life's not a pony farm – Das Leben ist kein Ponyhof) so seine eigenen Gedanken hatte. Wir gehen auf eine lustige Reise und lernen unsere Muttersprache noch einmal von vorne. Am Ende der Lektüre (oder in der Mitte, wo die Deutsch und Englisch aufeinandertreffen) sah ich eine Menge Wörter und Sätze, die ich früher einfach so benutzt hätte, weil ich wusste, was ich damit meinte, mit völlig anderen Augen. Außerdem wurde mir bewusst, wie wir Deutschen uns für den Rest der Welt aussehen mussten, wenn z. B. wir Spiegeleier machten, obwohl doch gar kein Spiegel dabei im Spiel war.   Das Buch ist eine schöne Lektüre für zwischendurch, um sich seiner eigenen Eigenarten in der deutschen Sprache bewusst zu werden, jedoch nichts, was längerfristig im Kopf bleibt, denn, ehrlich gesagt, wir Deutschen sind Gewohnheitstiere (eine weitere Redewendung, die wir benutzen, ohne uns Gedanken zu machen, wie Ausländer sie auffassen könnten) und wir machen aus unserer Sprache, was sie ist. Denglisch for Better Knowers ist lustig, humoritisch geschrieben, aber nichts, wenn es darum geht, in einem Buch zu versinken und bis zur letzten Seite nicht mehr aufzutauchen.   3/5 Sterne   http://anni-chans-fantastic-books.blogspot.com/2014/05/rezension-denglisch-for-better-knowers.html

    Mehr
  • Weltsprache Denglisch

    Denglisch for Better Knowers
    dowi333

    dowi333

    06. September 2015 um 12:42

    Wer ist bisher noch nicht in die Verlegenheit gekommen, eine „deutsche“ Redewendung auf Englisch ausdrücken zu wollen. Denglisch for Better Knowers liefert wundervolle direkte Übersetzungen aller großartigen deutschen Begriffe und Redewendungen, die bislang als nicht übersetzbar galten. Wunderbar unsinnige Wortneuschöpfungen, die ich schon allein aus dem Grund in meinen Wortschatz aufnehmen möchte, nur um zu sehen, wie der gemeine „foreinger“ darauf reagiert. Eine Liebeserklärung zweier Engländer an die Sprache der Dichter und Denker. Ich hatte mich zunächst zunächst mit der englischen Fassung des Buches befass und mich hierbei köstlich amüsiert. Leider geht im deutschen Teil einiges verloren – lost in translation, wie es so schön heißt. Aber auch dieser Teil hat einen gewissen Charme. Alles in allem ist es also ein over monkey horny Buch, das ich getrost weiterempfehlen kann.

    Mehr
  • Lustige Lektüre über Denglisch, aber vor allem über die Eigenheiten der Deutschen

    Denglisch for Better Knowers
    Ayleen256

    Ayleen256

    07. July 2015 um 15:02

    Nachdem Denglisch gerade wieder auf den Vormarsch auf diversen Postkarten, Schildern und co. ist, habe ich mir das Buch "Denglisch for Better Knowers" zu Gemüte geführt, welches deutsche Sprichwörter und Redewendungen auseinander pflückt, verdenglisht und die Eigenheiten der Deutschen auf den Korn nimmt - die der anderen übrigens auch. Es geht darum, Engländern beizubringen, warum es absolut notwendig ist, deutsche Phrasen in die englische Sprache mit aufzunehmen. Es handelt sich um ein Wendebuch, das heißt, dass das Buch 2 Cover besitzt und einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch geschrieben ist. Überraschend, verbindend und sinnvoll, wie ich finde. Das Buch ist in kurze Anekdoten aufgeteilt, jede mit einer denglischen Phrase und einer Erklärung, oder zumindest einem Ansatz, wie diese Redewendung zu interpretieren ist. Bei den Erklärungen der Autoren bleibt zu bezweifeln, ob der Ursprung wirklich korrekt ist. Man braucht sich nicht über Kapitel wie die "Egglaying Wool Milk Pig" zu wundern. Schmunzelnd habe ich die Lektionen aus My Dear Mister Singing Club’s School of Denglisch gelesen, da es hier vor allem um deutsche Eigenheiten, die deutsche Sprache und deutsche Sitten geht. Den Vorschlag der Autoren, Umlaute in der englischen Sprache einzuführen, fand ich sehr originell. Und ich werde bei der nächsten Party ebenfalls "Whenever o'clock" als Uhrzeit angeben - mal schauen, was dann passiert. Die beiden Autoren, die selbst Engländer sind, schöpfen bei ihren Erzählungen auch aus ihren eigenen Erfahrungen, was die Sache umso lustiger macht. Beim Lesen ist mir auch mal aufgefallen, wie sich bestimmte landestypische Eigenheiten unterscheiden und warum sie manchmal kollidieren. Der Sprachstill ist sehr leicht und das Buch erheiternd und kurzweilig. Durch das Wendecover ist der Inhalt nicht sehr lang. Aus diesem Grund gebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • First Cream

    Denglisch for Better Knowers
    Nadines_Buecher

    Nadines_Buecher

    01. November 2014 um 19:12

    Was sich mir bei der Leseprobe zunächst gar nicht erschlossen hatte, macht das Buch von Adam Fletcher und Paul Hawkins zu einem zusätzlichen Vergnügen: Es ist ein „Wendebuch“, das sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch geschrieben ist. Damit ist das Werk nicht nur integrativ, sondern auch höchst sprachfreundschaftenfördernd und bilingualbeziehungsfördernd. Kein „what the hell are you trying to explain to me“ mehr. Auf witzige, unterhaltsame und äußerst interessante Weise nämlich – ob recherchiert oder wild spekuliert – werden typisch Deutsche Sprichwörter und Redewendungen ins Englische übersetzt, erläutert und herausgestellt, warum die Übersetzung die englische Sprache unendlich bereichern würde und aus diesem Grund zunächst einmal ins Denglische aufgenommen wurde. Schmunzelnd kann man weiter überlegen, ob es an Shakespeare liegt, der wie man hört gelernter Handschuhmacher war, dass das deutsche Konstrukt Handschuhe unbedingt ins Denglische aufgenommen werden muss? Humorige und oftmals die Erläuterungen unterstützende Zeichnungen ergänzen die einzelnen Kapitel, die thematisch nach Denglisch in the Office, Denglisch at Home, Denglisch with Others, Denglisch for Fun, Denglisch Travels, Denglisch Food and Drink, Denglisch Mind and Body, Denglisch and Animals, Denglisch Wisdom aufbereitet sind. Nebenbei erfährt man noch einiges an kulturellen Besonderheiten der englischen Muttersprachler, und wie diese wiederum mit den Eigenheiten der Deutschen kollidieren und zu lustigen Begebenheiten führen, wie z.B. die Einladung zur Wohnungseinweihung als Tag der offenen Tür, bei der die deutschen Freunde verzweifelt nach der Uhrzeit des Beginns der Party gesucht haben. Jedes Kapitel beinhaltet eine Lektion der My Dear Mister Singing Club’s School of Denglisch, das sich auf ebenso lustige Weise z.B. mit den Artikeln der deutschen Sprache, den Umlauten und dem Siezen beschäftigt, erfährt was englische Muttersprachler darüber denken. Man hat Spaß am Lesen und möchte nur noch Denglisch produzieren. Zum Glück fehlt am Ende der Hinweis auf die Website „ithinkispider“ nicht, der weiteres Denglisch bereithält. Allerdings gibt es Kapitel, deren Sinn sich mir weniger erschlossen hat. Zum Vorhängeschloss – dem Before Hanging Castle, dem Spiegelei – Mirror Egg, und hier ist tote Hose – here is dead trousers zum Beispiel hätte ich mir Anderes gewünscht bzw. assoziiere ich anders.  

    Mehr
  • Denglisch mal anders

    Denglisch for Better Knowers
    seschat

    seschat

    Das Buch "Denglisch for Better Knowers" hat mich überrascht. Warum? 1. Es wurde bilingual verfasst (dt./engl). Wenn man das ansprechend illustrierte Buch wendet, d.h. Vorder- und Rückseite tauscht, kann man je nach Gusto und Können die dt. oder die engl. Version lesen. Das ist m. E. ein großes Plus, weil damit die eigene Fremdsprachenkompetenz geschult bzw. erprobt werden kann. 2. Die Herangehensweise der beiden englischen Autoren ist ungewöhnlich. Sie übersetzen bekannte typisch deutsche Wörter und Redewendungen, wie z. B. "Spiegelei" (Mirror Egg), "Eierlegende Wollmilchsau" (Egglaying Wool Milk Pig) oder "Ich trau dem Braten nicht" (I don't trust the roast), wortgetreu ins Englische. Letzteres hört sich für deutsche Ohren mehr als seltsam an; besonders, wenn die richtige engl. Entsprechung bekannt ist. Bei englischen Muttersprachlern wird der Effekt ähnlich sein. Nichtsdestotrotz erzeugen die angeführten denglischen Wörter, wie Luck Mushroom (Glückspilz), Heiterkeit und Erstaunen. Als Leser traut man oft seinen Augen nicht... Derartige Sprachentgleisungen sind dem aufmerksamen Leser bereits durch Titus Arnus "Übelsetzungen" oder Bastian Sicks "Bilderbuch aus dem Irrgarten der deutschen Sprache"oder Axel Hackes "Oberst von Huhn bittet zu Tisch" bekannt; hier werden vor allem Sprachunfälle auf ausländischen Speisekarten (z. B. "Zwiebel ruft an" für "Onion Rings") thematisiert. 3. Die Einteilung in lustige mit persönlichen Erfahrungen verbundene Kapitel überzeugt. Hierfür haben beide Autoren viele Ideen aus ihren eigenen Erlebnissen als Engländer in Deutschland geschöpft. Die Erklärungen zu einzelnen Wörtern wie "Fun Bird" (Spaßvogel) sind immer subjektiv und kommen keineswegs oberlehrerhaft daher. Der augenzwinkernde Grundton des Buchs spricht vor allem das jüngere Publikum an. Aber auch jung gebliebene Erwachsene können an diesem kurzweiligem Buch ihre Freude haben. Es liefert zwar keine sprachwissenschaftlichen Ausführungen, wie man sie von Bastian Sick & Co. kennt, überzeugt aber durch die Alltagstauglichkeit der angeführten Beispiele; so manch ein Engländer bzw. Amerikaner wird durch dieses Buch die Tücken der dt. Sprache etwas besser verstehen.

    Mehr
    • 2
    Floh

    Floh

    16. August 2014 um 05:23
  • Ganz nett...

    Denglisch for Better Knowers
    Amelien

    Amelien

    Denglisch for Better Knowers ist eine locker leichte Unterhaltung für Zwischendurch, mehr aber auch nicht. Auch wenn es mir hin und wieder, wie ein zu lang gewordenes Vorwort erschien. Die Redewendungen und lustigen Dialoge peppen das ganze Inhaltlich ein wenig auf, auch wenn ich mir mehr versprochen hatte. Obwohl Sätze wie: „Das Konzept ist zu fuzzy!“ (Seite 13), ein zum schmunzeln bringen, ist es jetzt nicht so sehr überzeugend. Das Buch ist bilingual, englisch und deutsch. Wenn man es jeweils umdreht, kann man den gleichen Text auf Englisch oder auf Deutsch lesen. Diese Idee fand ich sehr überraschend. Die Kapitel sind sehr kurz gehalten und die Bilder werten das ganze inhaltlich nochmal ein wenig auf. Dennoch kann ich nicht mehr als zwei Sterne vergeben, da es mich persönlich jetzt nicht gepackt hat. Ich hätte mir mehr von den Denglischen Sätzen gewünscht, diese langen Erklärungen zu jedem Satz haben mir irgendwie den Lesespaß daran genommen...

    Mehr
    • 3
  • Denglisch for Better Knowers

    Denglisch for Better Knowers
    Solengelen

    Solengelen

    05. July 2014 um 22:51

    Die Idee das Buch "Denglisch for better knowers" zur einen Hälfte in deutscher Sprache und wenn man es dreht die zweite Hälfte in englischer Sprache zu verfassen ist sehr originell. Das Cover ist vorne wie hinten ansprechend. Es werden direkte Übersetzungen von einer in die andere Sprache vorgenommen. Dabei kommen allerlei witzige,  bizare, merkwürdige, schräge und seltsame Sätze raus. Ich finde, dass das Buch besonders für Leser geeignet ist, die die englische bzw. deutsche Sprache einigermaßen beherrschen. Nicht geeignet für Leser, die eine der beiden Sprachen lernen wollen. Hier ist wörtlich nehmen gewollt, aber eben nicht wörtlich als "Vorbild" zu nehmen. Alles in allem ein Buch mit dem man einige kurzweilige, amüsante Stunden verbringen kann. Ein Buch, das mit einem Augenzwinkern zu genießen ist. Man sollte es aber nicht als Sprachführer verwenden, damit würde man wohl nur für Fragezeichen sorgen. 

    Mehr
  • Denglisch for Better Knowers

    Denglisch for Better Knowers
    Themistokeles

    Themistokeles

    18. June 2014 um 13:14

    Nachdem ich die Leseprobe zu diesem Buch gelesen hatte, war mir ziemlich schnell klar, das wird sicher noch amüsant und vor allen Dingen kurzweilig. Das perfekte Klobuch, wenn man denn dann auch wirklich Englisch beherrscht, denn ohne gute Englischkenntnisse wäre man an der Leseprobe verzweifelt. Als ich das Buch dann aber in der Hand hatte, musste ich erst einmal etwas feststellen, womit ich so nicht mehr gerechnet hätte, denn das Buch hat, obwohl insgesamt über 200 Seiten, eigentlich nur um die 110 bzw. 120, denn je nachdem, wie rum an es hält, kann man es entweder auf Deutsch oder Englisch lesen. Dass es sich also um ein sogenanntes Wendebuch handelt, hätte ich zunächst gar nicht erwartet. Ich war aber ehrlich schon gespannt, ob beide Versionen gleich amüsant wären. Zunächst knöpfte ich mir dann das Englische vor und es war ehrlich richtig lustig an vielen Stellen. Manches Mal war ich zwar auch ziemlich baff, wie der Autor bloß auf diese Idee der Übersetzung der deutschen Ausdrücke ins Englische gekommen ist, aber naja, man kann ja als nicht Muttersprachler nicht auf Anhieb alles vollkommen richtig verstehen. Jedoch sind auch gerade diese amüsanten Interpretationen das Lesen wert. Einziger Knackpunkt, man muss wirklich gut Englisch verstehen, denn sonst ergründet sich einem so Manches nicht. Nachdem ich das Buch auf Englisch durch hatte, habe ich mir dann den deutschen Part vorgenommen. Und ich muss leider sagen, er ist nicht wirklich so amüsant, wie es der Englische ist. Das liegt wohl leider auch einfach daran, dass beim Übersetzen vieles verloren geht und einige deutsche Einwürfe, wie sie im englischen Part sind, übersetzt nicht mehr wirken, weil ja alles Deutsch ist. Es ist immer noch irgendwie witzig, aber leider lange nicht mehr so, wie im Original. Ein Buch, das für kurzweilige Bespaßung auf jeden Fall sehr gut geeignet ist, besonders dann, wenn man nur einem kurz etwas lesen kann, wie auf dem Klo z.B. da man die einzelnen Punkte sehr gut unabhängig voneinander lesen kann. Nur empfehle ich es eher Leuten, die sehr gut Englisch können, denn für diese ist es viel genialer.

    Mehr
  • Funny Lecture for Fun Birds, smart shitters and people who are on the wood way

    Denglisch for Better Knowers
    dreamer

    dreamer

    17. June 2014 um 08:34

    Funny Lecture for Fun Birds, smart shitters and people who are on the wood way If your English is not the yellow from the egg and you always unterstand train station this book will help! Denn die Autoren Adam Fletcher und Paul Hawkins entführen in die Welt der deutschen Sprichwörter, Begriffe und Redewendungen und wie man sie "richtig" oder auch nicht ins Englische übersetzt. Darunter sind nicht nur Fun Birds, birding und hedgehog yourself, nein auch hand shoes und smart shitters bekommen ihre eigenen Übersetzungen und lustigen Geschichten. Die Autoren machen vor nichts halt und nehmen einige der alltäglichsten Redewendungen unweigerlich aufs Korn und da kann laughing to death schonmal passieren... Meine Meinung Wie kann man einer Parodie dieses Kalibers wiederstehen? Gar nicht, zumindest nicht wenn man gerne denglische Flosskeln verwendet und Wörter ins Englische umwandeln will, die es in der Sprache auf diese Weise gar nicht gibt. So etwas kann nur amüsant werden und das war es auch. Bei diesem Buch ist das Cover und die Art und Weise wie es gemacht ist sehr wichtig! Die Blaue Seite ist für die Deutschsprachigen wichtig, denn die orange Kehrseite beinhaltet, wenn man das Buch aufschlägt, das gesamte Buch auf englisch. Tolle Idee, die ich in dieser sprachübergreifenden Weise noch nie erlebt habe. Dennoch hat diese gute Idee auch wieder eine Kehrseite, weil man hier für sein Geld eigentlich ein doch recht kurzes Buch in zwei Sprachen bekommt und für die, die das Buch kein zweites Mal lesen wollen, ist es somit nur ein halbes Buch. Der Aufbau des Buches ist einfach. Man nehme ein deutsches Wort, eine Flosskel oder eine Redensart und übersetze sie 1:1 ins Englische. Was dabei herauskommt lässt den Leser nicht selten lachen und vor allem die Erklärungen die die Autoren hier dazuerfinden enden nicht nur einmal in einem fast brüllenden Lachen. Hinzu kommen nette Skizzen die das soeben vorgestellte Wort darstellen und die sehr ernstklingenden Kapiteleinleitungen, bei denen man oft versucht nicht ganz so viel zu grinsen. Fazit Sprüht vor Witz und Charme. Wer diesen beiden Autoren und ihrer Liebe zur deutschen Sprache nicht verfällt ist herzlos und versteht nichts von den hohen Künsten des denglischsprachigem, das sich bereits wie ein Virus verbreitet. Wer gerne lacht und es mit der englischen Rechtschreibung nicht so genau nimmt wird hier wahrhaft Spaß haben. Von mir gibt es 4 von 5 Wölkchen.

    Mehr
  • Denglisch for Better Knowers

    Denglisch for Better Knowers
    Claudias-Buecherregal

    Claudias-Buecherregal

    15. June 2014 um 13:33

    Die deutsche Sprache erscheint gemessen an den zahlreichen Anglizismus oft als "uncool". Die Engländer Adam Fletcher und Paul Hawkins sehen das jedoch anders und haben daher diese Liebeserklärung an die deutsche Sprache geschrieben. Bekannte deutsche Begriffe oder Redewendungen, die es so nicht im Englischen gibt, wurden von den beiden Wort für Wort übersetzt und dabei entstanden zahlreiche neue denglische Begriffe, die über die bisher bekannten Ausdrücke wie "with me is not good cherry eating" oder "nothing for ungood" weit hinausgehen. Bei "Denglisch for Better Knowers" handelt es sich um ein zweisprachiges Wendebuch. Die direkten Wortübersetzungen lassen sich somit auf ca. 120 Seiten in deutscher Sprache oder auf ca. 110 Seiten in englischer Sprache genießen. Die beiden Autoren haben sich Hauptthemen überlegt (wie z.B. Denglisch in the Office, Denglisch at home, Denglisch for fun, ...) und zu jedem dieser Themen gibt es zahlreiche denglische Wortkreationen (wie z.B. zum Thema Denglisch Travels: I understand only train station (Ich versteh nur Bahnhof), Falling Umbrella Hunter (Fallschirmjäger) und Don't ask after sunshine (Frag nicht nach Sonnenschein). Ergänzt wird jede dieser Wortschöpfungen um einen mehr oder minder langen Beitrag, teilweise nebst Illustration, über die Bedeutung oder warum die Autoren gerade dieses deutsche Wort bzw. diese Redewendung so wichtig finden, dass sie ins Englische übersetzt werden sollte. Das Buch hat mich sehr gut und kurzweilig unterhalten. Immer mal wieder kann man sich auch nur einzelne Kapitel nehmen und ein bisschen im Sprachenkauderwelsch abtauchen. Die optische Aufmachung halte ich für gelungen, denn die Illustrationen lockern die Testpassagen etwas auf. Besonders gut hat mir gefallen, dass die meisten denglischen Begriffe für mich neu waren. Das obligatorische "With me is not good cherry eating" ist war auch enthalten, aber die meisten Kreationen waren mir gänzlich unbekannt und haben mich zum Schmunzeln gebracht wie z.B. I dont trust the roast (Ich trau dem Braten nicht). Fazit: Gelungene, kurzweilige Unterhaltung für alle Leser, die sowohl die deutsche, als auch die englische Sprache lieben und gerne mit denglischen Wortkreationen jonglieren. Taschenbuch: 240 Seiten Verlag: Ullstein Taschenbuch (9. Mai 2014) Sprache: Deutsch, Englisch ISBN-10: 3548375367 ISBN-13: 978-3548375366

    Mehr
  • Kurzweilige Unterhaltung

    Denglisch for Better Knowers
    nodi

    nodi

    04. June 2014 um 10:59

    Das Ungewöhnliche an dem Buch ist, dass man es in zwei Versionen lesen kann. Einmal die deutsche Version bis zur Buchmitte und wenn man es herum dreht, hat man gleich die englische Version. Die beiden Autoren haben deutsche Redewendungen und Sprüche wortwörtlich ins Englische übersetzt, die den Leser schmunzeln lassen. Für uns Deutsche ganz normale Redewendungen werden dadurch nur noch witzig und laden zum Lachen ein. In kleinen Abschnitten wird je eine Redewendungen oder ein Spruch übersetzt und die beiden Autoren, beides Engländer, geben noch ihre Kommentare dazu, manchmal noch untermalt mit kleinen Zeichnungen. Auf jeweils 120 Seiten kann man zwar kein Englisch lernen, aber für spaßige Unterhaltung ist es gut  geeignet. Für uns ganz normale Redewendungen wirken  ins Englische übersetzt wirklich oft sehr seltsam. Deutsche wenden sie wahrscheinlich nur an und denken über den Sinn gar nicht mehr nach, z.B. mit mir ist nicht gut Kirschen essen. Wortwörtlich übersetzen es die beiden Autoren mit „with me is not good cherries eating“. Jeder Nichtdeutsche würde darüber wahrscheinlich nur mit dem Kopf schütteln. Die Idee zum Buch finde ich gut, für kurzweilige Unterhaltung oder als lustiges Geschenk ist es bestens geeignet, doch ich habe mir etwas mehr darunter vorgestellt.

    Mehr
  • Denglish für Besserwisser

    Denglisch for Better Knowers
    minori

    minori

    30. May 2014 um 21:08

    Zu erst springt einem die äußere Aufmachung des Buches ins Auge: Das Titelbild erscheint noch normal, wendet man das Buch aber einmal nach hinten, hält man plötzlich ein englisches Buch in den Händen. Auch im Inneren bleibt diese Zweiteilung bestehen, es gibt einen deutschen und einen englischen Teil. Schlägt man dann das Buch auf, musste ich mehrmals laut lachen und fühlte mich eine Zeitlang sehr gut unterhalten. Deutsche Redewendungen und Begriffe werden von den beiden Autoren Adam Fletcher und Paul Hawkins 1:1 in die englische Sprache übertragen. In kurzen Sinneinheiten wird immer wieder ein Einblick in die Abgründe der Übersetzungsfallen gewährt. So ist zum Beispiel von der scared cat die Rede und auch i laugh me dead wird thematisiert. Einige vorgestellte Wendungen ließen mich nur mit dem Kopf schütteln, andere Übersetzungsfehler lehrten mich etwas Neues. Dies war dann besonders der Fall, wenn die beiden Autoren neben der wörtlichen Übersetzung auch die korrekte Ausdrucksweise anführten. Leider ist dies meiner Meinung nach oft zu kurz gekommen, ebenso enttäuschte mich der englische Teil, da größtenteils nichts Neues zu erfahren war. Hier hätte sich meiner Meinung nach ein Blick in die typisch englischen Sprachfallen angeboten und dann eine wörtliche Übersetzung ins Deutsche. Kleine witzige Zeichnungen lockern den Text auf und zauberten immer wieder ein Lächeln auf mein Gesicht. Die kurzen Abschnitte sind an sich amüsant, will man aber das Buch im ganzen Lesen, müssen immer wieder Pausen her. Will man die versammelte Freundeschar auf der nächsten Party unterhalten, genügen einige wenige Sequenzen aus dem Buch – und will man tie a bear on someone (jemanden einen Bären aufbinden) und von der letzten Begegnung mit einem spike pig (Stachelschwein) in Wald erzählen, dann ist dieses Buch ein absolutes Muss.

    Mehr
  • weitere