Adam Fletcher Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 14 Rezensionen
(8)
(7)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch“ von Adam Fletcher

Adam Fletcher hat sich ausgiebig mit den Marotten und Skurrilitäten der Deutschen beschäftigt. Doch jetzt ist es an der Zeit, endlich den letzten Schritt zu gehen und ein richtiger Deutscher zu werden. Also zieht der Brite die Hausschuhe aus und erkundet Good Old Germany via Mitfahrgelegenheit und Deutscher Bahn - und besteht unterwegs ein paar Prüfungen: Fletcher wird Praktikant beim Arbeitsamt, nimmt an Schützenfesten teil und erforscht die deutsche Vereinskultur. Er reist ins 17. Bundesland Mallorca und stürzt sich in die Abgründe des deutschen Schlagers. Liebevoll und mit viel britischem Humor erzählt er von seinen teutonischen Abenteuern, und warum er dieses Land und seine Bewohner so in sein Herz geschlossen hat.

Nicht alles hat mich als "typisch Deutsche" angesprochen, dennoch größtenteils hochgradig unterhaltsam und lustig!

— cho-ice
cho-ice

Perfekte Unterhaltung

— Bibliomarie
Bibliomarie

sehr amüsant!!!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Die Deutschen sind ein Volk der Marotten und Hausschuhvertreter! Ein Engländer kann es da ganz schon schwer haben....

— kassandra1010
kassandra1010

Humorvolles, kurzweiliges Buch über die Marotten der Deutschen.

— CanYouSeeMe
CanYouSeeMe

Wahr und amüsant...

— vanessabln
vanessabln

Ein unterhaltsamer, etwas anderer Blickwinkel auf "typisch Deutsches". Gelungenes Buch, auch in Englisch gut verständlich.

— LenaausDD
LenaausDD

Zu viele Klischees. Aber zur leichten Unterhaltung reicht es.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein humorvolles Buch für zwischendurch!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Herrlich unterhaltsamer Blick eines Briten auf den typischen Deutschen und sein Kulturgut!

— Danni89
Danni89

Stöbern in Humor

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

Crazy America

Einfach nur toll! Lustig, faszinierend und schockierend zugleich...

Geschichtensammlerin

Ich schenk dir die Hölle auf Erden

Mal wieder ein köstlicher Roman!

Julchen77

Der Letzte macht den Mund zu

Sarkastisches Gemeckere über First World Problems. Kurzweilige Essay-Sammlung mit Anekdoten des witzigen YouTubers.

Ping

Besser als Bus fahren

Unterhaltsam und amüsant , tut ganz gut mal zwischendurch.

Rees

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Perfekt

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    Bibliomarie

    Bibliomarie

    22. August 2015 um 16:47

    Adam Fletcher, geboren in England, bezeichnet sich selbst inzwischen als Berliner. Bereits mit seinen beiden ersten Büchern „Wie wird man Deutscher wird“ und „Denglisch for better Knowers“ gelangen ihm zwei Bestseller. Auch mit seinem drittem Buch bleibt er auf der Erfolgsspur. Es gelingt ihm nämlich auf witzig-liebenswerte Weise die Macken und Spleens der Deutschen aufzuzeigen. Das ist immer pointiert, aber auch – und das macht das Buch so lesenwert – mit einem zwickerndem Auge. Auch für uns wird so manche Sitte plötzlich in Frage gestellt. Ich erinnere mich genau, als ich aus Bayern der Liebe wegen ins Rheinland zog, war für mich der Schützenmarsch mit dem frühmorgendlichen Wecken der Offiziere ein Buch mit Sieben Siegeln. Ausgesprochen gut hat er uns auch als Touristen im Ausland getroffen. Natürlich können wir auch ein Lied über Engländer, Italiener, Russen im Ausland singen, aber Selbsterkenntnis ist immer der erste Weg zur Besserung. Wenn es Adam Fletcher gelingt, auch nur eine Reklamation wegen eines nicht gelungenen Schweinebratens in Spanien zu verhindern, ist das Buch schon sein Geld wert. Fast alle Kapitel sind das reinste Vergnügen, manches könnte noch ein wenig zugespitzer sein, aber immer trifft Adam Fletcher den richtigen Ton, humorvoll, witzig und entlarvend. Und wenn es dann noch gelingt unsere englischen Freunde für das Buch zu begeistern, sie können es schließlich rückwärts lesen und vielleicht auch einige Deutschkenntnisse erwerben, genau wie wir auf leichte Art etwas für eine flüssigeres Englisch tun können, dann haben wir doch schon einen guten Schritt getan. Allerdings werde ich persönlich eher beim Apfelschorle bleiben und nicht zum Ginger Ale wechseln. Die Idee des Ullstein Verlags, das Buch zweisprachig herauszubringen, indem man das Buch einfach umdreht und es nochmal in englischer Sprache zu lesen, finde ich ebeso gelungen, wie die Grafik des Covers.

    Mehr
  • Lustig

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    Melody73

    Melody73

    18. May 2015 um 18:48

    Ein Buch das man sowohl in Englisch als auch in Deutsch lesen kann ist mir bisher noch nicht untergekommen. Aber ich muss sagen die Idee des Wendebuches find ich klasse. Während des ganzen Buches hatte ich ein Lächeln auf den Lippen und hab uns typische Deutsche auch immer wieder mal erkannt. Fällt einem so gar nicht auf. Erst wenn man über uns schreibt in humorvollem Stil wird uns bewußt was wir da eigentlich tun. Ein Brite und mehr oder weniger selbsternannter Schriftsteller der seit 7 Jahren in Deutschland ist und sich mit der typisch deutschen Art beschäftigt. Schützenfest, schunkeln, trinken, Urlaub auf Mallorca, deutsches Fernsehen.Dazu die 8 Schritte um deutsch zu werden. Einfach nur herrlich. Der Schreibstil ist flüssig sodass man das Buch innerhalb kürzester Zeit durch hat. Schade eigentlich. Hätte gern mehr bzw länger gelesen. Meine Empfehlung auf jeden Fall. Auch um das eigenen Schulenglisch entweder mal wieder aufzufrischen oder einfach um mal englisch zu lesen.

    Mehr
  • Die Deutschen und ihre Marotten!

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    kassandra1010

    kassandra1010

    07. March 2015 um 20:26

    Wunderbar witzig sind wir Deutschen, oder? Unsere Sprache und unsere Kultur ist scheinbar wirklich schwer für Ausländer verständlich und man tut sich bekanntlich nicht gerade einfach, diese zu lernen.   Eine lustige Story über unsere Marotten und Adam hat schonungslos in alle Hineingegriffen. Ob Mallorca oder ob der saftige Schlager, es ist nicht einfach, uns zu verstehen.   Eins führt zum anderen und Adam muss lernen, dass wir kein einfaches Volk sind, aber scheinbar auch unsere schönen Seiten haben, denn wir lieben Regel und besonders unsere Hausschuhe!   Mutig und ein seltsamer Blick in den Spiegel!        

    Mehr
  • Make me German

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    CanYouSeeMe

    CanYouSeeMe

    21. February 2015 um 17:05

    Adam Fletcher hat sich ausgiebig mit den Marotten und Skurrilitäten der Deutschen beschäftigt. Doch jetzt ist es an der Zeit, endlich den letzten Schritt zu gehen und ein richtiger Deutscher zu werden. Also zieht der Brite die Hausschuhe aus und erkundet Good Old Germany via Mitfahrgelegenheit und Deutscher Bahn - und besteht unterwegs ein paar Prüfungen: Fletcher wird Praktikant beim Arbeitsamt, nimmt an Schützenfesten teil und erforscht die deutsche Vereinskultur. Er reist ins 17. Bundesland Mallorca und stürzt sich in die Abgründe des deutschen Schlagers. Liebevoll und mit viel britischem Humor erzählt er von seinen teutonischen Abenteuern, und warum er dieses Land und seine Bewohner so in sein Herz geschlossen hat. Die Zweisprachigkeit des Buches hat mich von Beginn an gereizt, denn so bietet sich dem Leser die Möglichkeit zwischen der Muttersprache und der Sprache der neuen Heimat des Autors zu wechseln. Beide Varianten lesen sich meines Erachtens nach sehr gut und flüssig, sie sind angenehm geschrieben und leicht verständlich. Auch die Übersetzung ist meiner Meinung nach gut gelungen, so dass ich nicht das Gefühl hatte, dass in einer sprachlichen Version mehr Witz oder Information steckt. Zu seiner Recherche ist Adam Fletcher eindeutig in die Klischee-Kiste gesprungen, das hatte ich aber so erwartet, denn schon der Titel ‚Make me German‘ schreit Klischee! Bei dieser Lektüre muss man als Deutsche_r nicht zimperlich sein, denn teilweise wird man hier sehr auf die Schippe genommen. Dennoch habe ich die Lektüre als durchaus humorvoll empfunden und mich nicht angegriffen gefühlt.

    Mehr
  • Sticht nicht aus der Masse..

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    LiberteToujours

    LiberteToujours

    18. February 2015 um 23:53

    Wenn sich der Ausländer nicht wirklich als Deutscher fühlt, aber auch nicht mehr das Gefühl hat, dass in diesem Land alles spannend und neu ist, ist es Zeit, etwas zu wagen. Fletcher berichtet in diesem Buch von seinen Selbstversuchen, alle unter dem Motto "Wie werde ich ein echter Deutscher" Nett fand ich zuallererst hier ein zweisprachiges Buch in den Händen zu halten. Ich hab mich auch des öfteren dabei ertappt, das Buch mal umzudrehen um zu lesen, wie das alles in Originalsprache geschrieben worden ist. Dickes Plus an dieser Stelle - man hat beides auf einmal. Entspanntes Lesen auf Deutsch und Betrachten der Originalversion. Die Übersetzung ist in dem Fall aber so gut gelungen, dass man beruhigt auf die bevorzugte Sprache zurückgreifen und die andere ignorieren kann.  Ansonsten geht das Buch für mich leider nur als Mittelmaß durch. Fletcher taucht auf der ersten Seite ganz tief in die Klischeekiste ein und kommt bis zur letzten Seite nicht mehr raus. Wenn er sich da wohl fühlt - bitte. Ich tus nicht. Und das liegt sicher nicht daran, dass ich nicht über mich selbst lachen kann. Wenn ich Abschnitte über die deutsche Pedanterie gelesen habe konnte ich durchaus das eine oder andere mal schmunzeln, weil ich mich selbst wieder erkannt habe. Aber die Deutschen sind halt nicht nur Regeln, Schützenfeste, Schlager und Bier. Das war irgendwann mal noch lustig, ich hab's aber halt schon tausendmal gehört und gelesen. Da war für mich nichts neues dabei. Dennoch, das Lesen war nett, ich hatte Spaß - aber einen bleibenden Eindruck hat das Buch bei mir nicht hinterlassen.

    Mehr
  • Wahr und amüsant

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    vanessabln

    vanessabln

    14. February 2015 um 15:28

    Das Buch hat für mich gehalten, was es versprach. Bereits das Cover weist ja auf den Inhalt hin (womit allerdings noch lange nicht die Art und Weise der Behandlung des Themas klar ist, die durchaus auch hätte platt und rein klischeehaft ausfallen können - was sie nicht tut, da sie auch sehr frisch daherkommt). Überrascht hat mich sofort die kreative Realisierung der Idee "Wendebuch". Das Buch teilt sich tatsächlich genau in Deutsch und Englisch, je nach dem, wie herum man es liest. Gut möglich, dass ich es auch einmal auf Englisch lese. Wer sich mit der englischen Sprache und Großbritannien praktisch ein wenig befasst hat, hat natürlich doppelt Freude an dem Buch. Adam Fletcher schreibt über seine Kulturschocks als Engländer in Deutschland, und das detailreich und humorvoll. Man denkt immer wieder "wie wahr", besonders die Themen Fernsehen und Kundenservice fand ich köstlich. Eigentlich sind es ja nur Erlebnisse und Beobachtungen, die auch jeder Deutsche ständig macht. Fletcher hat die Worte genau richtig getroffen - sein Deutsch scheint also nicht das Schlechteste zu sein, sofern nicht übersetzt wurde. Gerade wenn man bereits ein wenig gereist ist, liegen Überlegungen nahe, ob die Gegebenheiten tatsächlich " typisch deutsch" sind oder auch woanders vorkommen könnten. Aber natürlich hat jedes Land so seine verschiedenen Seiten. Ich hätte noch ewig weiterlesen können, doch leider war der deutsche Teil irgendwann zu Ende. Auf weitere Bücher des Autors freue ich mich.

    Mehr
  • What it takes to be truly German...

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    Danni89

    Danni89

    Adam Fletcher ist Engländer, hat Deutschland aber inzwischen schon vor einigen Jahren zu seiner Wahlheimat gemacht und sich bereits beim Verfassen seiner Werke „Wie man Deutscher wird“ sowie „Denglisch for Better Knowers“ (zusammen mit Paul Hawkins) intensiv mit dem Deutschen an sich und seiner Sprache auseinandergesetzt. In seinem neuesten Buch „Make Me German“ geht es nun insbesondere um all die verschiedenen Aspekte, die einen Deutschen wohl zum Deutschen machen. Beleuchtet werden so etwa Traditionen, Marotten und alle möglichen kleinen oder großen Sonderlichkeiten, die den Deutschen aus der Sicht des Autors quasi in die Wiege gelegt werden. Allerdings möchte Fletcher nicht nur seine dahingehenden Beobachtungen als Außenstehender zu Papier bringen, nein, er möchte von seinen persönlichen Erfahrungen berichten und so stürzte er sich mitten hinein – und war sich bei für nichts zu schade: schunkelnderweise bemüht er sich so beispielsweise durch die deutsche Behördenlandschaft, engagiert sich beim Schützenfest, beschäftigt sich mit dem deutschen Schlager, startet eine Fernsehwoche und macht sogar Pauschalurlaub auf Mallorca. Ich habe das Buch „Make Me German“ als äußerst unterhaltsam empfunden. Voller Humor, aber keineswegs respektlos hält Fletcher den Deutschen einen Spiegel vor und zwar auf eine Art und Weise, wie es wohl nur jemand kann, der eben nicht in Deutschland aufgewachsen ist, sich aber dennoch irgendwann irgendwie ein bisschen in Land und Leute verliebt hat. Auch bei diesem Werk von Adam Fletcher handelt es sich übrigens um ein Wendebuch; abhängig davon, ob man das Buch nun an der Vorder- oder Rückseite aufschlägt, kann man es auf deutsch oder englisch lesen. Fazit: für diejenigen, die sich als Deutsche identifizieren und dabei auch über sich selbst schmunzeln können, mit Sicherheit mehr als unterhaltsam und für „Außenstehende“ dazu bestimmt auch noch informativ – klare Kauf- und Leseempfehlung!

    Mehr
    • 2
    Moorteufel

    Moorteufel

    06. February 2015 um 12:57
  • Make me German

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    Pixibuch

    Pixibuch

    01. February 2015 um 16:29

     Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Schon der Autor scheint nichts zu beschönigen. Er selbst stellt sich dar als Jahrgang 83 und glatzköpfig. Schon das zeigt, dass er gar nichts verbergen will. Gut finde ich auch, dass das Buch in zwei Sprachen geschrieben ist. So kann man es je nach Bedarf lesen. Ich habe zuerst die deutsche Ausfertigung gelesen und danach die englische. So konnte ich die englische Sprache sehr gut veratehen. Fletcher lebt schon einige Jahre und hat auch eine deutsche Freundin. Was er aber alles von sich gibt, zeigt einmal mehr, wie penibel, bürokratisch und manches Mal auch ziemlich entstirnig wir Deutschen sein können. Wie er die Situation im Amt beschreibt oder beim Notar. Zum Totlachen. Die beiden Notarsangestellten. Ich konnte mir die beiden Frauen so richtig vorstellen. Echt urig. Doe Besäufnisse bei den Festen in den Dörfern. Penibel beschrieben. Egal ob Schützenfest, Feuerwehrfest und dergleichen. Das Bier muß fließen. Alle Leute in Tracht. Herrlich bayerisch.Dann die Mitfahrzentrale. Erst das Buch hat michselbst auf die Idee gebracht, es auch einmal damit versucghen zu wollen.Ja, auf Mallorca geht es wirklich so zu, wie Fletcher es schildert. Deswegen werde ich niemals mehr einen Fuß auf diese Insel setzen, Man muß sich für die eigenen Landsleute schämen. Das Buch hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe dadurch auch meine Englischkenntnisse etwas auffrischen können.

    Mehr
  • Der Engländer in der Fremde

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    MarkusVoll

    MarkusVoll

    01. February 2015 um 14:03

    Hier erzählt Adam Fletcher von seinen Erlebnissen als Engländer in der Fremde in Deutschland. Vom deutschen Fernsehen, über Schützenfeste bis zu den Behörden und den Mitfahrzentralen hat Adam alles mitgemacht und erzählt uns hier von seinen Erlebnissen. Das ganze ist sehr humorvoll und bereite sehr viel Freude dies zu lesen. Habe immer wieder Schmunzeln müssen. Ein Besonderheit des Buches ist, daß dieses 2sprachig ist in Englisch und Deutsch, finde ich eine sehr gute Idee. Mir persönlich gefiel das Buch sehr gut und ich habe mich köstlich unterhalten gefühlt. Kann ich jedem empfehlen, der sich mal nur etwas unterhalten und schmunzeln möchte.

    Mehr
  • Ein kreativer Integrationskurs aus erster Hand

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    DonnaVivi

    DonnaVivi

    23. January 2015 um 16:23

    Der Engländer, Adam Fletcher, kam kurzentschlossen nach Deutschland und etwas später wagte er sich an die deutschen Traditionen heran. Er wollte mehr wissen, so kreierte er sich eigene Herausforderungen, die ihm Land und Leute näher bringen sollten. Es entstand ein zweisprachiges Wendebuch aus seinen Abenteuern, frei wählbar, ob man es in deutscher oder englischer Sprache lesen will. Der Autor hatte bereits zwei Erfolgsbücher, die es auf die Spiegel-Bestsellerliste schafften. Kein Wunder, die Mehrheit ist daran interessiert, wie „Fremde“ über „alles Deutsche“ denken und die Geschichten sind recht amüsant. Er berichtet aus erster Hand, wie das Deutsche sonst nie erleben würden. Er experimentiert und erfindet somit seinen eigenen Integrationskurs der besonderen Art und spürt auf der eigenen Haut die Unterschiede zweier Kulturkreise. Adam Fletchers Stil ist arg kritisch aber er bewahrt in jeder Situation seinen Humor und wendet sich offen an seine Mitmenschen, selbst wenn diese es ihm nicht immer leicht machen. Er kämpft sich in acht lustigen Episoden durch die deutsche Bürokratie, durch das deutsche Fernsehprogramm, säuft sich durch ein Schützenfest, macht Pauschalurlaub auf Mallorca, lernt Nordic Walking, nutzt etliche Mitfahrgelegenheiten und liefert einen treffsicheren Beitrag zu einem Schlager. Im Hintergrund lebt er den deutschen „Alltag“, wobei ausgerechnet dieser Abschnitt weniger Deutschland, sondern eher die Gegensätze der männlichen und weiblichen Persönlichkeit spiegelt. Die direkte, oft sogar selbstkritische Art des Autors und sein hochmotivierter Einsatz gibt dem Buch eine sehr persönliche, sympathische Note. Seine Sichtweise ist ein einmaliges Erlebnis, seine witzige Darstellung bringt Tränen in die Augen – vor Lachen. Nach den Kapitelenden folgen jeweils zusammenfassende Passagen, eine Art Ratgeber, wie man das Leben in Deutschland am besten bewältigt – nicht nur aus der Sicht der „Menschen mit unterschiedlicher Herkunft“. Nach etwa 200 Seiten voller Experimentierfreudigkeit entdeckt der Autor schließlich trotz kritischen Äußerungen und verhängnisvollen Erlebnissen seine einmalige und unbestreitbare Liebe zu Deutschland. Eine aufschlussreiche Integrationsgeschichte aus erster Hand.

    Mehr
  • Make me German

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    Simi159

    Simi159

    21. January 2015 um 21:23

    Der Engländer Adam Fletscher bezeichnet sich selbst als Deutscher, auch wenn er nur zugezogen ist und für so manche deutsche Eigenart länger gebraucht hat, um sie zu verstehen. In zwei Büchern: „Wie man deutscher wird“ und „Denglisch for better nowers“ hat er schon so einiges von seinem Abenteuer deutsch und Deutscher werden erzählt. In seinem neuen Buch „Make me German“ gehen seine deutschen Abenteuer weiter. Diesmal stehen unsere typischen Deutschen Macken und Spleens im Vordergrund. Denn Adam Fletscher hat eine Reihe davon ausprobiert. So zum Beispiel: eine Reise zum Ballermann Nordic Walking sporteln Einen Schlager schreiben Deutsches Fernsehen satt sehen Ein Schützenfest besuchen Sich der deutschen Bürokratie stellen Deutsche Bahn fahren Und einiges mehr…. Ohne Lächerlichkeit sondern mit Wortwitz und dem wahren Blick für Situationen bleibt beim Lesen kein Auge trocken und die Bauchmuskulatur hat ordentlich zu tun. Die vielen Situationen sind so witzig, selbst wenn sie typisch deutsch sind..Und da dieses Buch ein Wendebuch ist, kann man das alles auch in Englisch lesen. Fazit: Selbst als „Nativ“ German kannte ich viele dieser Situationen nicht, so war ich zum Beispiel noch nie auf einem Schützenfest. Und das und die vielen anderen Situationen haben mich prächtig unterhalten. Allein die Vorstellung meinem Mann sie Saft-/Milchkartons zu beschriften und in einer gewissen Reihenfolge in den Kühlschrank zu stellen, lässt mich schmunzeln…so viel zum Thema deutsche Gründlichkeit, die Fletscher in einem intensiv Wochenendkurs von seiner Freundin beigebracht bekommt. Dieses Buch unterhält, ist witzig, informativ ohne platt und lächerlich zu werden. Von mir gibt es dafür 5 STERNE:

    Mehr
  • Make me German

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    LenaausDD

    LenaausDD

    20. January 2015 um 16:39

    Adam Fletcher wohnt seit einigen Jahren in Deutschland, Anlass genug für ihn, sich mit dem "typisch Deutschen" auseinanderzusetzen um vielleicht ein "echter Deutscher" zu werden. Wie es ihm dabei geht, erfährt man in diesem Buch - von Schützenfesten und Mallorca über deutsches Fernsehen, deutsche Sprache und Deutsche Bahn bis hin zu Schlager und Nordic Walking darf dabei natürlich nichts fehlen. Auch vor dem Tragen von Hausschuhen, der Zubereitung eines Kartoffelsalates und dem Komponieren eines denglischen Schlagersongs schreckt Fletcher dabei nicht zurück. So ermöglicht er dem Leser, Deutschland mal aus einer anderen, humorvollen Perspektive zu sehen und nach den rund 200 Seiten pro Sprache sich selbst zu testen, wie "typisch Deutsch" man eigentlich ist. "Make me German" habe ich mir in der englischen Sprache vorgeknüpft, da dies meiner Ansicht nach besonders gut verdeutlicht, wie man sich als Mensch englischer Herkunft in Deutschland fühlt bzw. was einem als merkwürdig erscheint. Mit der Sprache kam ich sehr gut zurecht und die gelegentlich eingefügten deutschen Wörter waren für mich ein besonderes Highlight, abgesehen von dem herrlichen Humor natürlich, welcher mich mehrfach zu kleinen Lachern verleitet hat, wodurch ich mir so manchen merkwürdigen Blick eingefangen habe ... Der Schreibstil ist flüssig, Fletchers Denkweise sehr gut nachvollziehbar und auch das Cover (bezogen auf beide Seiten, wobei mir das englische etwas besser gefällt) sehr gut gelungen. Ich hätte nicht gedacht, dass ich unter der im Buch angegebenen Internetseite tatsächlich die Songs finde und war positiv überrascht. Zwar waren manche Kapitel für meinen Geschmack etwas umfangreicher als nötig, aber insgesamt ist das Buch durchaus ein netter Zeitvertreib und eine herrliche Abwechslung. Bleibt noch zu erwähnen, dass mir der Abschnitt über deutsches Fernsehen weitaus am besten gefallen hat, aber auch Vorwort und Fazit durchaus interessant waren und ich mir gar nicht bewusst war, dass Hausschuhe, Mitfahrgelegenheit und Schützenfeste als typisch Deutsch angesehen werden. Ich kann das Buch jedem empfehlen, dem die Leseprobe auch nur ansatzweise gefallen hat, der britischen Humor mag oder Lust hat, mal einen anderen Blickwinkel auf Deutschland zu erhaschen. Ob der Teil in englischer Sprache für Menschen ohne Deutschkenntnisse und ohne Nachschlagewerk für die wenigen, gezielt eingesetzten, aber nicht immer erklärten deutschen Wörter geeignet sind, erachte ich jedoch als fraglich. Dieses Buch habe ich von vorablesen.de als Leseexemplar erhalten.

    Mehr
  • Wie deutsch ist deutsch für Nichtdeutsche?

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    Deengla

    Deengla

    10. January 2015 um 16:19

    Kurzmeinung Unterhaltsam, witzig, immer mit dem Körnchen Wahrheit, das einem vor Augen führt, wie wir Deutsche eigentlich sind. Inhalt Adam Fletcher, Brite, der bereits seit mehreren Jahren in Deutschland lebt, ist auf einer Mission: er möchte ein richtiger Deutscher werden. Und so stellt er sich verschiedenen selbst auferlegten Aufgaben, wie etwa Urlaub am Ballermann, Nutzen einer Mitfahrgelegenheit oder auch das Kaufen von Hausschuhen... Meine ausführlichere Meinung Bei diesem Buch handelt es sich um ein Wendebuch, das die verschiedenen Episoden, die der Autor erlebt, jeweils auf Deutsch und Englisch schildert. Von daher ist es eigentlich eine sehr kurze Lektüre, da man ja die Hälfte abziehen muss, aber nichtsdestotrotz unterhaltsam und ideal für die Lektüre in U-Bahn oder auf dem Klo. Ich fand es ganz witzig, wie der Autor aus Sicht eines Außenstehenden schildert, was für ihn typisch deutsch ist und was er in seinem Selbstversuch so beobachtet. Natürlich ist es ein wenig subjektiv und mir war zum Beispiel dieses ganze Schützenfestgetue auch völlig fremd. Oder auch, als er mehrere Tage ununterbrochen nur deutsches Fernsehen schaut, musste ich feststellen, dass mir viele Sendungen nicht mal vom Namen her etwas sagen. (Aber ich habe das deutsche Fernsehen ja auch schon fast komplett vor mehreren Jahren aufgegeben.) Mit viel Humor und Selbstironie beschreibt der Autor die Deutschen und als Leser erlebt man dadurch mit, was man selbst teilweise etwas nervig oder seltsam findet (wie etwa die Bürokratie). Sehr nett fand ich auch den Versuch, einen deutschen Schlager zu schreiben; das Ergebnis kann man sich dank Link sogar im Internet anhören. Der Schreibstil ist äußerst angenehm und ich habe es in einem Rutsch durchgelesen. Fazit Ich denke, dass das Buch gerade für Deutschlandanfänger ein amüsanter, wenn teilweise vielleicht auch erschreckender Einblick in die deutsche Seele sein kann, weil wir doch schon ein ziemlich spezielles Völkchen mit sehr speziellen Eigenarten sind. Daumen hoch!

    Mehr
  • Unterhaltsame Auseinandersetzung mit der Frage: Was ist "typisch" Deutsch

    Make me German! Zweisprachiges Wendebuch Deutsch/ Englisch
    Lilith79

    Lilith79

    10. January 2015 um 15:10

    Der Brite Adam Fletcher, der schon seit einigen Jahren in Deutschland lebt, hat schon einige Bücher zum Thema "Deutschland" geschrieben, in seinem Neuesten beschäftigt er sich mit der Aufgabe ein typischer Deutscher zu werden bzw. typisch deutsche Dinge zu tun, so bucht er mit seiner Freundin eine Reise zum Ballermann, probiert "Nordic Walking", versucht einen Schlagersong zu schreiben, zieht sich in einem einwöchigen Marathon Deutsches Fernsehen rein und nimmt sogar an einem Schützenfest-Umzug teil. Solche Bücher können ja schnell ins klamaukige, überzogene oder zu klischeehafte abdriften, aber das war hier überhaupt nicht der Fall. Das Buch ist witzig, aber nicht albern und durchaus auch ernsthaft und die behandelten Themen sind abwechslungsreich und ergeben einen netten Mix. Viele Sachen fand ich wirklich sehr typisch deutsch, andere waren mir in etwa genauso fremd wie dem Autor (einen Schützenumzug hab ich noch nie gesehen und mein Bedürfnis danach ist jetzt definitiv auch nicht größer als vorher). Der Autor ist sehr sympathisch und selbstironisch und das Lesen hat mir viel Spaß gemacht. Das Buch ist ja ein Wendebuch, das Buch ist einmal auf Deutsch und einmal auf Englisch abgedruckt. Dadurch verringert sich die Buchlänge natürlich, das Buch bietet also nicht so viel Inhalt, wie es der reine Umfang auf den ersten Blick vermuten lässt, sondern das Buch hat in einer Sprache je 200 Seiten.  Ich habe lange überlegt, ob ich das Buch jetzt in Englisch oder Deutsch lesen soll, ich hab mich dann für Englisch entschieden, weil ich es irgendwie lustiger fand nur die deutschen Begriffe in Deutsch zu lesen. Vielleicht lese ich die deutsche Variante auch noch irgendwann. Insgesamt ein sehr unterhaltsames kurzweiliges Lesevergnügen, von dem ich tatsächlich noch ein bis zwei Dinge gelernt habe, die ich noch nicht wusste (z.B. woher der Ausdruck "08/15" eigentlich stammt). Ich kann mir gut vorstellen noch weitere Bücher von dem Autor zu lesen.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher
    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480