Adam Haslett Union Atlantic

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(5)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Union Atlantic“ von Adam Haslett

Von Managern, Menschen und sprechenden Hunden. Eine pensionierte Geschichtslehrerin, ein Investmentbanker und der junge, haltlose Nate - unweit von Boston, in einer Kleinstadt am See, treffen sie zum ersten Mal zusammen: drei Generationen, drei Menschen, die kaum unterschiedlicher sein könnten. Sie werden sich streiten, sich verlieben und fast ruinieren - und am Ende dieses Sommers eine noch viel weiter reichende Krise heraufdämmern sehen. Adam Haslett hat den großen Roman zur internationalen Finanzkrise geschrieben: ein tief berührendes Porträt der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts - hellsichtig, menschlich und klug.

Ich mag das Buch jetzt schon allein die Afmachung . wird auf jedenfall von mir gelesen

— sissy_noll

Stöbern in Krimi & Thriller

Niemals

Grandios

BlueVelvet

The Ending

Sehr philosophisch veranlagter, kurzer Thriller

Hortensia13

Origin

Weniger Rätsel, trotzdem im klassischen Dan Brown-Stil spannend.

Alienonaut

Die Attentäterin

Bombenanschlag auf ein jüdisches Zentrum.

Odenwaldwurm

Im finsteren Eis

Fängt toll an, liest sich spannend und lässt dann leider stark nach, ohne dass der merkwürdige Verlauf überhaupt aufgelöst wird.

HarIequin

Die Kinder

Gruselig, flüssig und doch nur Gut

Bucherverrueckte

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gelungene Sozialstudie

    Union Atlantic

    Stoneheaven

    05. April 2016 um 21:44

    Dieses Buch würde ich nicht als Krimi oder Thriller beschreiben .Das weckt  falsche Erwartungen . Ich finde es ist eine überaus gelungene Sozialstudie .Es handelt vom Denken und Handeln mehrerer Amerikaner im Jahr 2001 .Es geht um Geld, Betrug , Gewissen, Liebe ,Machtmissbrauch, Jugend , Alter  und vieles mehr . Genau und gnadenlos werden die handelnden  Menschen beschrieben . Man fühlt mit ihnen mag oder  hasst sie .  Das Buch ist spannend und man erfährt auch interessante Dinge über Politik ,Banken und die Machenschaften die zur Finanzkrise führten. Die sprechenden Hunde fand ich etwas gewöhnungsbedürftig und einige Passagen haben mich schon sehr schockiert aber insgesamt hat mir das Buch sehr gefallen.

    Mehr
  • Rezension zu "Union Atlantic" von Adam Haslett

    Union Atlantic

    SurahiBeluga

    Für Freunde der großen amerikanischen Gegenwartsliteratur ist dieses Buch eher eine Enttäuschung. Adam Haslett versucht sich an den Themen, Charakteren und Konstellationen eines Philip Roth oder eines Isaac B. Singer, aber scheitert durchgängig. Nur schemenhaft gezeichnete Figuren, vorhersehbare Wendungen und eine flache Sprache - und das alles wirkt nicht durchdacht, sondern seltsam unproportional. Warum muß ich beim Lesen bloß immer an John Grisham denken, der ja auch nicht gerade ein Meister der literarischen Komposition, wenigstens aber der Spannungsbögen ist? Und mit der Finanzkrise, wie der Verlag behauptet, hat dieses Buch gar nichts zu tun - es geht vielmehr um die Einzelfälle der kriminellen Aktienspekulation in den neunziger und nuller Jahren (Thierry Kerviel, Nick Leeson u.a.), nicht um die systemische Habgier, die wie ein Virus auch in literaturnahen Kreisen weiter verbreitet ist, als wir uns eingestehen wollen, Ein Buch zur Finanzkrise? Das wäre dann eher "Der Spieler" von Dostojewski...

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks