Adam Mansbach Verdammte Scheiße, iss was!

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verdammte Scheiße, iss was!“ von Adam Mansbach

Wer Kinder hat, für den werden »Schlafen« und »Essen« zu Brennpunktthemen von ungeahnter Brisanz. Der Nachfolger des Bestsellers ›Verdammte Scheiße, schlaf ein!‹ spendet nun auch jenen Traurigen und Resignierten Trost, die mit »Ein Löffel für Mama, ein Löffel für Papa« und Flugzeugspielen einfach nicht mehr weiterkommen. Bevor Sie selbst den Löffel abgeben, lesen Sie dieses Entlastungsbuch für verzweifelte Eltern. Das ändert vielleicht nichts am Essverhalten Ihrer Sprösslinge – aber es macht alles etwas erträglicher. Ihr, die Ihr Broccoli für eine feindliche Lebensform haltet … Ihr, die Ihr die Suppenschüssel umdreht und den Brei an die Tapete schmiert … Ihr, die Ihr Euch nur von Brausepulver und Malkreide ernähren würdet, wenn man Euch ließe … Ihr, die Ihr die Fakire und Hungerkünstler der Welt das Fürchten lehrt … Ihr, die Ihr nur aus reinem Willen zu bestehen scheint … Dieses Buch ist nicht für Euch. Es ist für Eure Eltern.

Auch mit seinem zweiten kontroversen Titel eckt Adam Mansbach an und wagt gewaltiges. Achtung: man muss diesen Humor verstehen und mögen!

— Floh
Floh

Stöbern in Comic

Horimiya 03

Einfach schön.

Buchgespenst

Der nasse Fisch

Fabelhafte, grandios umgesetzte Graphic Novel der Bestseller-Krimi-Reihe aus den 20er Jahren! Optisch & inhaltlich ein großer Genuß!

DieBuchkolumnistin

Wir sehen uns dort oben

Beeindruckendes Buch. Intensiv und teilweise unglaublich gut geschrieben. Ein Highlight

PagesofPaddy

Sherlock 1

Sarkasmus, Humor und faszinierende Charaktere in einem modernen London.

Niccitrallafitti

Devolution

Wow der Wahnsinn ... Extrem cool gezeichnet .. Story und Charakterzeichnung super ... Was für ein Trip! Ganz klare Empfehlung!

reason

Yona - Prinzessin der Morgendämmerung 07

Wieder ein wunderbarer Abenteuer-Fantasy-Roman*-*

JennysGedanken

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kein Bilderbuch für Kinder! Dieses kontroverse Buch ist für offene Eltern, die sich Neues trauen!

    Verdammte Scheiße, iss was!
    Floh

    Floh

    ACHTUNG: Vor diesem Buch sei gewarnt, denn es ist nicht der übliche Elternratgeber und absolut auch kein Bilderbuch für Kinder! Dieses Buch lässt sich in keine Schublade verstauen, entweder man wird es lieben, oder aber auch nicht! Wer Mut hat und neues erleben und erfahren möchte, oder gar die Problematik zum Thema "Kinder und Essverhalten" kennt, der darf sich auf dieses besondere neue Werk von Autor Adam Mansbach "Verdammte Scheiße, iss was!" einlassen. Ein Buch mit kernigen und anstößigen Aussagen und derben Anekdoten, mit passenden Bildern und interessanten Darlegungen! Erschienen im Dumont Verlag (http://www.dumont-buchverlag.de/sixcms/detail.php?template=start) Der Klapptext: "Wer Kinder hat, für den werden »Schlafen« und »Essen« zu Brennpunktthemen von ungeahnter Brisanz. Der Nachfolger des Bestsellers ›Verdammte Scheiße, schlaf ein!‹ spendet nun auch jenen Traurigen und Resignierten Trost, die mit »Ein Löffel für Mama, ein Löffel für Papa« und Flugzeugspielen einfach nicht mehr weiterkommen. Bevor Sie selbst den Löffel abgeben, lesen Sie dieses Entlastungsbuch für verzweifelte Eltern. Das ändert vielleicht nichts am Essverhalten Ihrer Sprösslinge – aber es macht alles etwas erträglicher. Ihr, die Ihr Broccoli für eine feindliche Lebensform haltet … Ihr, die Ihr die Suppenschüssel umdreht und den Brei an die Tapete schmiert … Ihr, die Ihr Euch nur von Brausepulver und Malkreide ernähren würdet, wenn man Euch ließe … Ihr, die Ihr die Fakire und Hungerkünstler der Welt das Fürchten lehrt … Ihr, die Ihr nur aus reinem Willen zu bestehen scheint … Dieses Buch ist nicht für Euch. Es ist für Eure Eltern." Zum Inhalt: In diesem Buch erleben wir die "Knackpunkte" des Familienalltags. Nach seinem Buch "Verdammte Scheiße, schlaf ein!" befasst sich Autor Adam Mansbach mit dem Thema Essen. Dieses Buch birgt eine derbe Sprache, die die Dinge ungefiltert beim Namen nennt, und vielleicht so manchen Gedanken gebeutelter und verzweifelter Eltern aus dem Geiste raubt. Ein Buch mit krassem Ton, aber sehr bezaubernden Bildern und Kollagen. Einfach versuchen und sich von Adam Mansbach Einstellung anstecken lassen! Meinung / Eindrücke / Gefühle: Viele Paare sind voller Vorfreude, wenn sie sich dazu entschließen, ein Kind zu bekommen, und starten euphorisch in die Kinderzeit. Doch stellt sich heraus, dass das Kindererziehen nicht gleich klappt, beginnt besonders für Paare oft eine gemeinsame Leidenszeit, die sie gefangen hält zwischen Hoffnung und Enttäuschung. Erziehung nach Ratgeber in starren Bahnen? Puuuuuh, will man das wirklich? Hier gibt es genau das richtige Buch, für mutige Eltern, die es anders wollen (bitte nicht ernst nehmen!!!!): Ein nicht ganz ernstzunehmender Erziehungsratgeber, der aber ernste Erfolge zeigen soll. Ich zweifle jedoch an dieser Art der Sichtweisen. Einfach Stöbern und erfreuen und inspirieren lassen? Das funktionierte bei mir leider nicht. Bin ich zu spießig? Bin ich zu ernst? Nicht mutig genug? Oder ist mir das Thema einfach noch nicht bekannt? Mein Kind schläft und isst (toi toi toi) sehr gut, und die krassen Gedanken, die der Autor aus Sicht und Blickwinkel mancher Eltern wiedergibt, missfallen mir extrem. Leider gar nicht mein Humor und Stil. Schade, nach den Lobeshymnen aus Reportagen und Interviews hatte ich mir ein ganz anderes Buch versprochen. Aber nun denn, so machen Eltern spricht es vielleicht wirklich aus dem Herzen und kann für mehr Lockerheit und Gelassenheit sorgen! Daher würde ich dieses Buch keinesfalls pauschal ablehnen wollen! Schreibstil: Viel geschrieben wird ja nicht, hier prangen kontroverse und nicht jugendfreie Aussagen in Schimpfwort- und Fluchmanier! Aber dennoch: Lakonisch, locker, ungefiltert und voller Anekdoten, mit Geschichten, Beispielen und O-Ton. Der Autor Adam Mansbach gibt genau das wieder, was er selbst in der Kindererziehung erfahren und erlebt hat. Zudem steuert er allerlei Erfahrungswerte anderer Eltern bei, sodass eine abwechslungsreiche und muntere Mischung aus unglaublichsten Methoden rein und ungefiltert zu allen Lagen und Knackpunkten zum Thema Essen hier in diesem Bilderbuch für Erwachsene auf den Tisch kommen. So chaotisch das Leben mit Kind und Kegel auch sein mag, umso strukturierter finden sich die nicht ganz legalen Erziehungstipps hier in diesem Buch nach Themen illustriert wieder. Dieser ungewöhnlich herbe Humor und die krasse Darstellung der Situationen kamen bei mir leider gar nicht positiv an. Man muss offen sein, und diesen Humor unbedingt verstehen und mögen können! Der Autor: "Adam Mansbach ist der Verfasser von vier Romanen sowie dem internationalen Nummer-1-Bestseller ›Verdammte Scheiße, schlaf ein!‹. Darüber hinaus erschienen Texte von ihm in The New Yorker, The New York Times, Esquire und Believer. Seine Tochter Vivien ist sechs Jahre alt. www.AdamMansbach.com" Das Cover: Das Cover ist großartig, der Titel auch. Doch schon beim Titel sollte man gewarnt sein, dieser Ton setzt sich im Buche fort. Herbe Sprache mit herzallerliebsten Illustrationen. WOW, was ein Gegensatz! Was ein mutiges Buch. Dieses Buch fällt auf, und das soll es auch. Hochwertige Verarbeitung, tolles und lockeres Schriftbild, kurze Anekdoten und Texte. Ein Bilderbuch für Eltern! Fazit: Mein Fall war es leider nicht, obwohl ich die Botschaft und die Themen mehr als ansprechend finde. Jedoch treffen sie derzeit nicht auf meine Lebenslage zu. Die gewagte und derbe Umsetzung ging mir nach wenigen Seiten gegen den Strich. Mir hat es Spaß gemacht, die Welt mal mit anderen Augen zu sehen, aber es war dann einfach too much.....Und der Humor erreichte mich leider gar nicht!

    Mehr
    • 4