Adam Rex Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(7)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste“ von Adam Rex

Es ist Weihnachten, als überall auf der Welt Aliens landen. Erst benennen sie die Erde in "Smekland" um und dann entführen sie auch noch Gratuitys Mum. Das will sich die Elfjährige nicht gefallen lassen und macht sich auf, ihre Mutter zu retten. Unterwegs trifft sie auf den tollpatschigen Alien J.Lo. Gemeinsam reisen sie in einem schwebenden Auto quer durch die USA und schmieden unterwegs den ungeheuerlichen Plan, die Erde zu retten. §Eine skurrile, einfühlsame und immer wieder überraschende Alien-Geschichte gelesen von Cathlen Gawlich.§Lesung mit Cathlen Gawlich§5 CDs Laufzeit ca. 395 min

Einfach ein tolles Hörbuch für Jung und Alt!

— lui_1907
lui_1907

Stöbern in Kinderbücher

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Kniffelig, witzig und gruselig. Dieser Comic-Roman begeistert nicht nur Junior-Detektive und Lesemuffel!

danielamariaursula

Kaufhaus der Träume - Das Rätsel um den verschwundenen Spatz

Ein wunderbares Buch über London im Jahr 1909

Alina1011

Evil Hero

Mit viel Humor und Spannung setzt die Autorin ihre Grundidee super um. Auf jeden Fall mal etwas anderes und absolut nach meinem Geschmack.

Buechersalat_de

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

WARNUNG: Scary Harry macht süchtig! Total witzig, super spannend, wunderbar schräg und einfach nur…. gut! Ein absolutes Lese-MUSS!

BookHook

Drachenstarke Abenteuergeschichten

Ein unterhaltsames Buch, zum schmunzeln und nachdenken

Chris_86

Henry Smart. Im Auftrag des Götterchefs

Henry Smart als Agent zwischen Nornen, Götter und Helden, witzig, actiongeladen, pfiffig und spannend bis zur letzten Seite

isabellepf

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verkehrsgefährdend

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    KaraBeta

    KaraBeta

    16. September 2015 um 09:48

    Die außerirdischen Boov überfallen die Erde und alle Menschen werden in ein Reservat geschickt. Die elfjährige Gratuity verliert dabei ihre Mutter aus den Augen, versucht sich allein durchzuschlagen und stößt dabei auf den Boov J.Lo. Ein witziges und originelles Abenteuer um eine ungewöhnliche Freundschaft mit zahlreichen Wendungen und Seitenhieben. Zwei Sterne allein schon für die Szene, in der Gratuity auf J.Lo trifft und ihn gefangen setzt, sensationell gut umgesetzt durch die Sprecherin Cathlen Gawlich. Vorsicht beim Autofahren, verkehrsgefährdende Lachanfälle sind durchaus möglich.

    Mehr
  • Lena 13 J. rezensiert "Happy Smekday"

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    lenasbuecherwelt

    lenasbuecherwelt

    21. September 2014 um 15:12

    In ferner Zukunft existiert die Erde, wie wir sie kennen, schon lange nicht mehr. Außerirdische, die sich Boov nennen, belagern den Planeten. Sie haben ihre ganz eigenen Ziele, und da passen die aufmüpfigen Menschen nicht herein. Also richten sie ein Menschenreservat ein- in Florida. Abgesehen davon, dass Florida für die gesamte Menschheit wohl doch Recht klein ist, will die 11-jährige Tip sich nichts von den Boov vorschreiben lassen. Da ihre Mutter von den Boov entführt worden ist, macht sie sich alleine mit ihrer Katze auf und flüchtet. Auf ihrer Flucht lernt sie J.Lo kennen. Doch J.Lo ist nicht ganz normal... Er ist ein Boov, sehr verpeilt und flüchtet vor seinen Artgenossen, denn ihm sind ein paar Missgeschicke passiert. Zu dritt geht die holprige Reise weiter und diese hält noch ein paar Überraschungen bereit... Und Tip merkt, dass die Erde leider nicht so unbeliebt ist, wie sie dachte... Schon der Anfang des Hörbuches war ungewöhnlich, denn Tip erzählt diese Geschichte nur für einen Schulprojekt, das unter der Frage " Was bedeutet Smekday für mich?" läuft. Kapitel gibt es in dem Buch und in dem  Hörbuch keine, dafür 3 Abschnitte. Tip ist 11 Jahre, heißt eigentlich Gratuity Tucci und will nur eines: ihre Mutter wiederfinden. Diese wurde von den Boov entführt und nun steht Tip alleine da. Selbst bringt sie sich Sachen wie Autofahren bei und zusammen mit ihrer Katze will sie ihre Mutter wiederfinden. Tip war für ihr Alter an manchen Stellen sehr erwachsen, an anderen Stellen hätte ich sie aber am Liebsten durchgeschüttelt, weil sie so starrköpfig war. Richtig warm geworden bin ich mit ihr leider nicht. J.Lo war mein Lieblingscharakter in der Geschichte. Der kleine Boov war stets sehr bemüht, alles richtig zu machen, war tollpatschig und witzig. Seine Kommentare waren zum Kringeln und haben die Geschichte sehr aufgelockert. So lustig die Geschichte war, gab es immer wieder ruhigere Parts und die ganze Zeit spielten sich in meinem Kopf Bilder ab, was an den detaillreichen Beschreibungen lag. Die Stimme der Hörbuchsprecherin war für mich perfekt, ich konnte ihr gut zuhören und habe mir Tip genauso vorgestellt! Alles in einem ein gutes Hörbuch mit einer tollen Sprecherin und vielen lustigen Szenen. Leider bin ich mit Protagonistin Tip nicht richtig warm geworden...

    Mehr
  • Außerirdisch!

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    TeddySmolderholder

    TeddySmolderholder

    15. June 2014 um 21:12

    Dieses Buch (Hörbuch) ist einfach urkomisch. Es hat Witz ohne Ende und auch einen Funken Selbstironie. Ich kann es jedem Sci-Fi Fan empfehlen. Das einzige was mich stört ist wie die Gefühle leicht in den Hintergrund rücken, denn genau das ist das schönste an Büchern. Was das anging wurde etwas zu sehr auf den Spaßfaktor geachtet. Das Ende, wie auch der Anfang waren leicht berührend obwohl es dann doch etwas zu früh kam. Ich glaube im Endeffekt ist es auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr
  • Außerirdisch!

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    TeddySmolderholder

    TeddySmolderholder

    15. June 2014 um 21:12

    Dieses Buch (Hörbuch) ist einfach urkomisch. Es hat Witz ohne Ende und auch einen Funken Selbstironie. Ich kann es jedem Sci-Fi Fan empfehlen. Das einzige was mich stört ist wie die Gefühle leicht in den Hintergrund rücken, denn genau das ist das schönste an Büchern. Was das anging wurde etwas zu sehr auf den Spaßfaktor geachtet. Das Ende, wie auch der Anfang waren leicht berührend obwohl es dann doch etwas zu früh kam. Ich glaube im Endeffekt ist es auf jeden Fall lesenswert.

    Mehr
  • Leserunde zu "Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste" von Adam Rex

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Eine neue Hör-Runde mit einem etwas ungewöhnlichen Thema: Aliens! Aliens müssen nicht immer hässlich sein, geschweige denn furchtbar gefährlich! Na gut, sie haben die Erde besetzt und alle Einwohner der USA sollen jetzt in Florida leben weil es doch dort schön ist, aber es hätte noch schlimmer kommen können. Immerhin helfen sie auch mal wenn Not am Mann ist, oder besser Not am Kind, bei Gratuity "Tip" Tucci. Sie will mit dem Auto von Pennsylvania nach Florida fahren, um ihre Mum zu suchen, die von den Boov (so nennen sich die Aliens) entführt wurde. Unterwegs liest sie einen der Aliens auf, der sich J.Lo nennt und eigentlich ein netter Kerl ist ... Wie es weitergeht und was eigentlich der "Smekday" ist könnt ihr in der Hör-Runde erfahren, und eines ist gewiss: Es wird verrückt und sehr lustig! Gekürzt gelesen von Cathlen Gawlich (ab 11 Jahren). Hier könnt ihr rein hören. Für die neue Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 8 Hörbücher vor Erscheinungstermin zur Rezension, sowie auch 5 Bücher (mit freundlicher Unterstützung von Ueberreuter)!  Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Schickt uns eure Antworten zu folgender Frage: Ein Alien klopft an deine Tür und sagt, er will dich und die Erde besser kennen lernen. Was würdest du an einem Tag mit ihm unternehmen? Was soll er alles kennen lernen, um einen passenden Eindruck von der Erde zu bekommen? Schreibt hier Eure kreativen Beiträge bis einschließlich 20.02. ein, die glücklichen Gewinner werden dann direkt am 21.02. von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt, so dass Ihr eure Exemplar rechtzeitig vor Erscheinungstermin hören/lesen und bewerten könnt. Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör-Runde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank! Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich wie immer gerne zur Verfügung :). Liebe Grüße, Euer DAV-Team

    Mehr
    • 126
  • Leserunde zu "Winston - Agent auf leisen Pfoten" von Frauke Scheunemann

    Winston
    DER AUDIO VERLAG

    DER AUDIO VERLAG

    Es wird wieder haarig – der schnurrende Held unserer neuen Hör-Runde darf wieder Agent spielen! „Katzen lieben Menschen viel mehr als sie zugeben wollen. Aber sie besitzen so viel Weisheit, dass sie es für sich behalten.“ Mary E. Wilkins Freeman So verhält es sich auch im zweiten Teil mit dem Perserkater Winston, um den es in unserer Hör-Runde zu „Winston – Agent auf leisen Pfoten“ geht. Zurück in seinem Katzenkörper möchte der Kater Winston eigentlich nur noch gemütlich auf seinem Sofa liegen; aber da wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn… Wie schon im ersten Teil wird die Geschichte vom "perfekten" Kater und Comedian Oliver Kalkofe gelesen (ihr kennt ihn sicher als Stimme von Garfield). Das Hörbuch erscheint zum 1. April! Zum Inhalt: Kiras Klassenkameradin Emilia wurde entführt! Nun ist Winstons kriminalistischer Spürsinn gefragt. Denn obwohl Emilia eine echte Ziege ist, kann er auf keinen Fall zulassen, dass ihr jemand Schaden zufügt. Während Kira beim Schulmusical für Emilia einspringt, ermittelt Agent Winston auf leisen Pfoten und stößt schon bald auf eine heiße Spur. Mit vereinten Kräften gelingt es Winston und Kira, den Täter zu überführen. Kein Zweifel: Kinder und Katzen sind einfach die besten Ermittler! §Der zweite Fall für das außergewöhnliche Detektivgespann gelesen von Comedystar Oliver Kalkofe – 3 CDs Laufzeit ca. 237 min Hier könnt ihr schon mal rein Hören: Für die Hör-Runde verlosen wir unter allen Teilnehmern 10 Hörbücher zur Rezension vor Erscheinungstermin, sowie 5 Bücher (vielen Dank an den Loewe Verlag) und diesmal gibt es sogar noch einen Bonus: Unter allen, die uns bis inklusive 1.4. ihre Rezension schreiben und teilen (hier bei lovelybooks, amazon, Blogs etc), verlosen wir 1x ein Paket mit den Hörbüchern Winston 1 + 2, signiert von Frauke Scheunemann, direkt von der Leipziger Buchmesse 2014! (siehe Foto hier angefügt). Was ihr dafür tun müsst? Ganz einfach: Schickt uns eure Antworten zu folgender Frage: Wenn sich dein Kater/ deine Katze für einen einzigen Tag mit dir unterhalten könnte, was würdest du ihm/ihr sagen und was würdet ihr zusammen unternehmen? Schreibt hier Eure Beiträge bis einschließlich 26.03. ein, die glücklichen Gewinner werden dann direkt am 27.03. von unserer Glücksfee gezogen und benachrichtigt. Wir freuen uns im Anschluss auf eure Rezensionen hier bei lovelybooks und auch auf Euren weiteren Foren (eure Blogs, bei amazon etc.). Vielen Dank! Bei Fragen stehen wir euch selbstverständlich wie immer gerne zur Verfügung :). Liebe Grüße, Euer DAV-Team  

    Mehr
    • 205
  • Picobello toller Hörspaß!

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    grinselamm

    grinselamm

    31. March 2014 um 17:22

    Wollt ihr ein rasantes Abentheuer miterleben? Mit einer schlauen, selbstbewussten, manchmal frechen 11-jährigen und einem liebenswürdigen Außerirdischen durch Amerika mit einem Auto fliegen (ja, fliegen! J'Lo, der Außerirdische kann das nämlich - Autos zum Fliegen bringen :-))? Mitdabei, die Sau, ähm Katze namens Sau :-). Wollt ihr mitfiebern und ablachen? Dann hört dieses Buch. Es macht gute Laune und zieht in seinen Bann, besonders, weil die Sprecherin es sehr lebendig rüber bringt und jeder Figur eine passende Stimme verleiht. Auch die Ideen und Einfälle toppen sich gegenseitig. Überraschungen vorprogrammiert.

    Mehr
  • Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    Blaustern

    Blaustern

    27. March 2014 um 20:58

    Die elfjährige Tip schreibt einen Schulaufsatz, in dem sie den Smekday für die Nachwelt erläutern soll, jenen Tag, an dem die außerirdischen Boovs die Erde belagerten. Ihre Mutter verschwindet von einem Tag auf den anderen, und Tip macht sich zusammen mit ihrer Katze Sau auf die Suche. Mit dem Auto fahren sie von Pennsylvania nach Florida, zu jenem Ort, an dem die Boovs alle Amerikaner ansiedeln. Unterwegs lernt sie, als sie mit dem Wagen liegenbleibt, den Boov J.Lo kennen, der ihr hilft und mit dem sie sich schon bald anfreundet und mit ihm zusammen die Erde rettet, denn die wird noch von einer weit größeren Spezies zerstört, den Gorks. Die überaus witzige Geschichte über die Außerirdischen ist für Hörer ab 11 Jahre ausgerichtet, aber es ist auch für jeden Erwachsenen ein voller Hörgenuss. Actionsreich und spannend geht es voran; die Erde wird von den Außerirdischen belagert, ganz ähnlich wie zu früheren Zeiten die Streitereien um die Ländereien. Dabei mangelt es nicht an Phantasie und ganz außergewöhnlichen Ideen, sodass es zu keiner Zeit langweilig wird. Auch tragen dazu viele Wendungen bei. Das besondere und genialste an diesem Hörbuch ist allerdings die Sprecherin Cathlen Gawlich. Wie sie die Stimmen interpretiert und jedem der Charaktere seine eigene Stimme verleiht, ist schlichtweg unglaublich. Die Boovs haben so phantastische Stimmen und auch selbst die kann man dadurch alle untereinander auseinanderhalten. Wirklich spitze; ich bin absolut begeistert!

    Mehr
  • Mit Katze und Alien unterwegs, um die Welt zu retten

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    Birgit-B

    Birgit-B

    27. March 2014 um 19:14

    Bei „Happy Smekday“ handelt es sich um einen unterhaltsamen Science-Fiction Roman für Kinder (ca. 10,11) und Erwachsene, die nicht abgeneigt sind, ihre Fantasie wieder einmal ordentlich zu gebrauchen. Tip, ein mutiges junges Mädchen und gleichzeitig die Hauptfigur der Geschichte, erlebt mit wie die Welt von Außerirdischen, den sogenannten Boovs, erobert wird. Wie sich das zugetragen hat und was passiert, als sie sich eines Tages mit einem ausgestoßenen Boov zusammentut, erzählt sie uns in witziger und kurzweiliger Sprache. Was alles geschieht möchte ich gar nicht mehr verraten. Nur eines noch: es wird auf alle Fälle unterhaltsam und lustig. Ich durfte die Geschichte als Hörbuch, gelesen von Cathlen Gawlich kennen lernen. Zuerst hatte ich kleine Schwierigkeiten, mich an alle Gegebenheiten der außergewöhnlichen Story zu gewöhnen. Bald wuchsen mir die Charaktere aber ans Herz und ich genoss die gemeinsame Reise mit Tip, J.Lo(Boov) und Sau (Katze). Ich bin mir sicher, dass das Buch Kindern sehr gut gefallen kann und dass sie bei einigen Stellen schmunzeln oder laut auflachen müssen. Der Autor (Adam Rex) konnte viele tolle und kreative Ideen und Wendungen einbringen, langweilig wird es nie. Noch ein Lob für die ausgezeichnete Sprecherin. Cathlen Gawlich haucht den Charaktere und der ganzen Geschichte gekonnt Leben ein indem sie ihre Stimme immer wieder meisterhaft verstellt und der jeweiligen Situation anpasst. Ein wahrer Hörgenuss und Geheimtipp für fantasievolle Hörer und Leser, ganz gleich welchen Alters!

    Mehr
  • J.Lo ist ein Boov

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    fredhel

    fredhel

    23. March 2014 um 19:57

    Aliens aus dem Weltall, die Boov, haben die Welt erobert.  Das elfjährige Mädchen Gratuity macht sich zusammen mit ihrer Katze Sau in einem Auto auf den Weg, um seine Mutter zu suchen, die höchstwahrscheinlich von den Ausserirdischen gekidnappt wurde. Auf ihrer Reise nehmen sie mehr oder minder freiwillig den Boov J.Lo mit. Zusammen erleben sie einige Abenteuer, denn noch eine andere Spezies versucht die Menschheit zu unterwerfen.... Das ist an sich schon eine spannende Story, erzählt mit viel Humor und Wortwitz, die sich an Zuhörer ab 11 Jahre richtet. Ein perfekter Ohrenschmaus jedoch wird das Hörbuch erst durch die geniale Erzählerin Cathlen Gawlich, die allen Figuren eine eigene Stimme verpasst. Besonders J.Lo habe ich deswegen ins Herz geschlossen. Ich denke, ausser mir wird es noch viele Erwachsene geben, die ebenso großes Vergnügen an diesem Hörbuch empfinden werden wie ich.

    Mehr
  • Fantastisch gelesen von Cathlen Gawlich, wirkt durch Stimmenimitation wie ein Hörspiel, tolle Story

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    Talitha

    Talitha

    17. March 2014 um 23:31

    Die 11-jährige Gratuity "Tip" Tucci soll einen Aufsatz über den so genannten "Smekday", den Tag der Invasion der Erde durch die Außerirdischenrasse Boov für einen Wettbewerb schreiben. Der Gewinner-Aufsatz wird mit einer Zeitkapsel ins All geschossen, daher ist Tip hochmotiviert. Sie beschreibt nun das Abenteuer, das damit beginnt, dass sie versucht, mit ihrer Katze Sau mit dem Auto von Pennsylvania nach Florida zu fahren. Die Menschen werden nämlich dorthin von den Booves umgesiedelt. als Tips Auto beschossen wird und liegenbleibt, hilft ihr der Boov mit dem skurilen Namen J.Lo Anfangs beäugen sie sich mißtrauisch, dann jedoch freunden sie sich langsam an. Denn auch J.Lo ist bei seinen Mitaußerirdischen untendurch, da er durch einen Fehler die feindlichen Außerirdischen Gork herbeigelockt hat, die nun die Boov und die Menschen ausrotten wollen. Da die Gork heimtückisch und schlau sind, haben sie die Menschen damit eingewickelt, sie würden sie von den Boov "befreien". Daher liegt es nun an Tip und J.Lo, die Welt zu retten. Zum Glück nicht ganz alleine, da die Bewohner von Roosevelt, wo bekanntlich ein Ufo gelandet worden sein soll, kräftig mitmischen... Eine wunderbare GEschichte über eine außergewöhnliche Freundschaft zwischen Mensch und Außerirdischem, die sich sehr von den bekannten Verbindungen, E.T., Alf und Konsorten unterscheidet. Die Boov sind einfach witzige kleine Viecher, und gesprochen wie auf Helium, sehr passend umgesetzt von der Sprecherin. Die Charaktere sind toll beschrieben, nicht platt oder 0815. Die Handlung ist mit vielen Wendungen und Überraschungen, skurilen und witzigen Erlebnissen, Wortwitz und Klaumauk. Besonders wichtig: alles in der passenden Dosierung, so dass es nie langweilig und nie zu überdreht oder übertrieben wird. Das Hörbuch - eigentlich ist es durch die sehr gelungenen Stimmenimitationen von Cathlen Gawlich eher ein Hörspiel - ist ein großer Spaß für Zuhörer jeden Alters (bin selbst schon lange erwachsen. Die Geschichte hat mich trotzdem fasziniert).  Die Sprecherin Cathlen Gawlich macht wirklich einen klasse Job, was ich hier noch mal betonen muss. Man vergisst einfach, dass es wirklich nur eine Sprecherin ist!  Sehr zu empfehlen! Hier stimmt einfach alles!

    Mehr
  • Die unglaubliche Reise der kleinen Tip, ihrer Katze Sau und einem Alien in einem schwebenden Auto!

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    Maedchenglitzer

    Maedchenglitzer

    09. March 2014 um 19:15

    Inhalt: Als Tip einen Schulaufsatz über die Bedeutung des Smekdays schreiben muss, weiß sie nicht, wo sie beginnen soll. Vielleicht an Weihnachten, als Außerirdische auf der Erde gelandet sind? Oder an dem Tag, als die Aliens die Erde in Smekland umbenannt hat? Tip hat viel zu erzählen. Sie schreibt von ihrer ungewöhnlichen Freundschaft mit dem tollpatschigen Außerirdischen J.Lo, ihrem gemeinsamen Trip quer durch die USA, ihrem schwebenden Auto und dem ungeheuerlichen Plan, die Erde zu retten.  Meine Meinung: Happy Smekday ist ein total lustiges und spannendes Hörbuch mit viel Fantasie und genialen Einfällen. Tip ist ein freches und mutiges Mädchen. Sie hat viel Glück, dass sie den tollpatschigen Außerirdischen J.Lo kennenlernt. Denn er hilft ihr nicht nur einmal aus der Klemme. Mit ihm wird die Geschichte sehr lustig und unterhaltsam! Cathlen Gawlich liest das Buch abwechslungsreich und mitreisend vor. Am Besten gefällt mir ihre Imitation der verschiedenen Charaktere. Man erkennt jeden einzelnen nur anhand ihrer Art zu sprechen wieder. So kann man den Dialogen sehr gut folgen und mit den Personen/Aliens mitfiebern. Fazit: Ein gelungenes Hörbuch für Jung und Alt. Die Mischung aus Humor, Action und grenzenloser Fantasie hat mir gut gefallen und außerdem liest die Sprecherin einfach genial.

    Mehr
  • Witzig und actionreich - und GENIAL vorgetragen!

    Happy Smekday oder Der Tag, an dem ich die Welt retten musste
    Xirxe

    Xirxe

    02. March 2014 um 14:28

    Die 11jährige Tip ist ein für ihr Alter ungemein cleveres und mutiges Mädchen, das es nicht ganz einfach hat. Sie lebt allein mit ihrer Mutter, die nicht immer so vernünftig ist wie Mütter und Väter es eigentlich sein sollten, besonders dann wenn sie allein für ihre Kinder sorgen müssen. Als ihre Mutter dann an dem Tag verschwindet, an dem alle AmerikanerInnen nach Florida umziehen müssen, da es die Boovs die die Erde eroberten so bestimmt haben, macht sich Tip gemeinsam mit ihrer Katze Sau auf die Suche. Unterwegs trifft sie J.Lo, einen Boov der ihr Gefährt zum Schweben bringt und mit diversen anderen nützlichen Funktionen ausstattet. Sie reisen gemeinsam weiter und entdecken, dass der Erde eine sehr viel größere Gefahr droht als die Invasion der Boovs... Ungeheuer actionreich und witzig ist diese Geschichte, insbesondere J.Los Annäherung an die irdischen Gewohnheiten wie auch Tips Infos die sie über das Leben der Boovs erhält. Es wird gekämpft und getrickst und immer wieder wird deutlich gemacht (für Erwachsene vielleicht etwas zu sehr), dass die Invasion der Ausserirdischen nicht viel anders abläuft als die Eroberung bzw. Kolonisierung fremder Länder und Kontinente. Den besonderen Reiz erhält das Hörbuch jedoch durch die Interpretation von Cathlen Gawlich. Es ist schlicht unglaublich, wie sie allen Personen, äh nein, wohl besser Individuen unverwechselbare Stimmen verleiht. Selbst die einzelnen Boovs erhalten unterschiedliche Tonlagen, sodass man sie problemlos auseinanderhalten kann. Phantastisch! Dennoch, eine kleine Mäkelei kann ich mir nicht verkneifen: Für mich kam der Schluss viel zu knapp. Ich weiss nicht, inwieweit hier vielleicht gegenüber dem Buch gekürzt wurde, aber bei 395 Minuten Laufzeit gerade mal so 20 Minuten für das Ende zu lassen - das ist schon etwas sehr abrupt und kurz. Nichtsdestotrotz: Volle Punktzahl für ein Hörbuch, das die ganze Familie begeistern kann. Auch wenn 11jährige vermutlich nicht alle Gags verstehen werden, haben sie sicherlich auch ihren Spaß an 'Happy Smekday'.

    Mehr