Am Ende sterben wir sowieso

von Adam Silvera 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Am Ende sterben wir sowieso
Bestellen bei:

Das neue Buch von Adam Silvera erscheint am 21. September 2018 mit dem Titel "Am Ende sterben wir sowieso" als Hardcover bei Arctis Verlag.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Am Ende sterben wir sowieso"

Was wäre, wenn das Schicksal bei dir anklopft, um dich vor deinem bevorstehenden Tod zu warnen? Am 5. September, kurz nach Mitternacht, bekommen Mateo und Rufus einen solchen Anruf. Von der »Death Cast«, die die undankbare Aufgabe hat, ihnen die schlechten Neuigkeiten zu überbringen: Sie werden heute sterben. Noch kennen sich die beiden nicht, doch aus unterschiedlichen Gründen beschließen sie, an ihrem letzten Tag einen neuen Freund zu finden. Die gute Nachricht lautet, dass es dafür eine App gibt: Sie heißt ›Last Friend‹ und durch sie werden sich Rufus und Mateo begegnen, um ein letztes großes Abenteuer zu erleben – und um gemeinsam ein ganzes Leben an einem einzigen Tag zu verbringen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783038800194
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:336 Seiten
Verlag:Arctis Verlag
Erscheinungsdatum:21.09.2018

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    s99vor einem Tag

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    NetzwerkAgenturBookmarks avatar

    Am Ende sterben wir sowieso

    Herzlich willkommen zu einer neuen Leserunde aus dem Arctis Verlag. Diesmal stellen wir euch einen beeindruckendes Jugendbuch von Adam Silvera vor. 
    In »Am Ende sterben wir sowieso« verarbeitet der Autor Themen wie:
    Tod - Trauer - Homosexualität - Liebe

    ###YOUTUBE-ID=1VHOIGlGDQw###

    Bewerbt euch jetzt zur Leserunde - carpe diem

    Autoren oder Titel-Cover
    Am 5. September, kurz nach Mitternacht, bekommen Mateo und Rufus einen solchen Anruf. Von der »Death Cast«, die die undankbare Aufgabe hat, ihnen die schlechten Neuigkeiten zu überbringen: Sie werden heute sterben. Noch kennen sich die beiden nicht, doch aus unterschiedlichen Gründen beschließen sie, an ihrem letzten Tag einen neuen Freund zu finden. Die gute Nachricht lautet, dass es dafür eine App gibt: Sie heißt »Last Friend« und durch sie werden sich Rufus und Mateo begegnen, um ein letztes großes Abenteuer zu erleben – und um gemeinsam ein ganzes Leben an einem einzigen Tag zu verbringen.

    Adam Silvera wurde in der Bronx, New York geboren. Bevor er mit dem Schreiben begann, arbeitete er als Buchhändler und Rezensent für Kinderbücher. Mit seinem Roman Am Ende sterben wir sowieso, der auf Anhieb zum Bestseller wurde, gelang ihm der Durchbruch als Autor. Er lebt in New York.

    Wir suchen insgesamt 15 Leser, die Lust haben, dieses Jugendbuch von Adam Silvera   »Am Ende sterben wir sowieso«   zu lesen. Wir vergeben dafür 15 Rezensionsexemplare in Print.               


    Aufgabe: Stelle dir vor, du bekommst von »Death Cast« einen Anruf. Wie würde dein letzter Tag aussehen? 

    Beiträge: 65endet in 14 Stunden
    Teilen
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks