Adam Thirlwell

 3.2 Sterne bei 43 Bewertungen
Autor von Strategie, Grell und Süß und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Adam Thirlwell

Der britische Journalist und Schriftsteller jüdischer Abstammung Adam Thirlwell wurde 1978 in London geboren, wo er heute auch lebt. Er studierte Anglistik in Oxford. Seine Romane wurden international hoch gelobt. 2008 erhielt Thirlwell den Somerset Maugham Award.

Alle Bücher von Adam Thirlwell

Sortieren:
Buchformat:
Strategie

Strategie

 (37)
Erschienen am 18.05.2005
Grell und Süß

Grell und Süß

 (4)
Erschienen am 23.07.2015
Flüchtig

Flüchtig

 (1)
Erschienen am 08.09.2010
Der multiple Roman

Der multiple Roman

 (0)
Erschienen am 21.11.2013
Strategie

Strategie

 (0)
Erschienen am 01.08.2004
Politics

Politics

 (1)
Erschienen am 01.09.2004
Multiples

Multiples

 (0)
Erschienen am 01.08.2013
Kapow!

Kapow!

 (0)
Erschienen am 15.05.2012

Neue Rezensionen zu Adam Thirlwell

Neu
Flickercats avatar

Rezension zu "Grell und Süß" von Adam Thirlwell

Rezension zu "Grell und Süß"
Flickercatvor 2 Jahren

Eine gute Erziehung und ein guter Job. Eine schöne Frau, einen Hund und ein Haus in den Suburbs: unser postmoderner Held besitzt alles. Doch dann steht ihm der Sinn nach Nervenkitzel: Gefühle für eine Frau, die nicht seine ist, eine Orgie und mehrere Schusswechsel. Eine Ereigniskette intolerablen Ausmaßes nimmt ihren Lauf.

„Grell & Süß“ ist auf jeden Fall ein Roman, der seinen eigenen Ton hat und sich damit von vielen anderen Büchern abhebt. Der Ich-Erzähler schwafelt viel. Manchmal zu viel. Seine Metaphern und Vergleiche sind dabei zudem nicht immer gelungen, wie ich finde, es gibt aber auch coole Zitate, ganz interessante Gedankengänge und einige Stellen zum Schmunzeln.
Mir hat die Stimmung, die beim Lesen des Buches aufgekommen ist, gefallen – als wenn der Protagonist mit einem in der Kneipe sitzen und einfach selbstgefällig vor sich hinlabern, seine eigenen Entscheidungen rechtfertigen und schönreden würde.
Negativpunkt für mich: Zwischenzeitlich wirkt das alles doch etwas sehr ziellos...

Kommentieren0
1
Teilen
solveigs avatar

Rezension zu "Grell und Süß" von Adam Thirlwell

Grell und wirr
solveigvor 3 Jahren

Als „die coolste, wildeste, eindrucksvollste junge Stimme Großbritanniens“ wird er angekündigt. Ich möchte hinzufügen: vielleicht auch als eine der am anstrengendsten. Adam Thirlwell ist zwar ein noch junger Autor, aber kein Schreibanfänger mehr. Und „Grell und süß“  ist immerhin bereits sein fünfter (?) Roman.

Worum geht es?

Ein arbeitsloser junger Mann, von seiner Ehefrau Candy „Toto“ genannt, lebt mit ihr im Hause seiner  vermögenden, mehr als toleranten Eltern. Der selbst ernannte „Dauphin“ sieht sich selbst als Mittelpunkt des Lebens und wird darin auch von seinen Eltern und seiner Ehefrau bestärkt. Er verfolgt „das Ideal einer umfassenderen Daseinsform“ , was er, zunehmend rücksichtsloser, in unterschiedliche Aktionen umsetzt.

Seine Suche nach „Selbstverwirklichung“ beginnt mit der Beziehung zu einer fremden Frau, setzen sich dann in Orgien fort und enden schließlich in blutigen kriminellen Handlungen, wobei Narkotika und Drogen diverser Arten eine große Rolle spielen. Jede Handlung, jede Situation wird gedanklich zerlegt; jeder Gedanke wiederum analysiert. Der Autor mag es oft ironisch meinen, wenn er den „Dauphin“ seine Überlegungen drehen und wenden lässt, damit dieser seine Aktionen rechtfertigen kann  -  dennoch: diesen pseudo-philosophischen Ideen zu folgen, strapaziert deutlich die Geduld des Lesers. 

Wer die 447 Seiten dieses Buches durchhält, kann schließlich feststellen, ob der „Dauphin“ tatsächlich zu der von ihm angestrebten Selbstverwirklichung findet.

Ich habe mich bis zum Ende des (postmodernen?) Romans mit seinen  -  auf mich oft pubertär wirkenden  -  Gedankenver(w)irrungen durchgearbeitet, aber einen echten Zugang zu ihm konnte ich leider nicht finden.

Kommentieren0
19
Teilen
LoEcts avatar

Rezension zu "Strategie" von Adam Thirlwell

Rezension zu "Strategie" von Adam Thirlwell
LoEctvor 7 Jahren

Angefangen. Hatte mehr erwartet. Weiter als ein paar Seiten kam ich nie.

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Adam Thirlwell wurde am 22. August 1978 in London (Großbritannien) geboren.

Adam Thirlwell im Netz:

Community-Statistik

in 90 Bibliotheken

auf 9 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks