Adele Parks

 3.5 Sterne bei 77 Bewertungen
Autor von Bei deinem Leben, Bis du alles verlierst und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Adele Parks

Sortieren:
Buchformat:
Adele ParksBei deinem Leben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bei deinem Leben
Bei deinem Leben
 (35)
Erschienen am 02.07.2018
Adele ParksBis du alles verlierst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bis du alles verlierst
Bis du alles verlierst
 (34)
Erschienen am 10.07.2017
Adele ParksEhemänner
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ehemänner
Ehemänner
 (3)
Erschienen am 01.03.2007
Adele ParksBis du alles verlierst: Familiendrama
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bis du alles verlierst: Familiendrama
Bis du alles verlierst: Familiendrama
 (1)
Erschienen am 10.07.2017
Adele ParksLass sie nicht in dein Haus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Lass sie nicht in dein Haus
Lass sie nicht in dein Haus
 (0)
Erschienen am 01.04.2019
Adele ParksEine Ehe und vier Affären. Roman.
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Eine Ehe und vier Affären. Roman.
Eine Ehe und vier Affären. Roman.
 (0)
Erschienen am 01.01.2001
Adele ParksBis du alles verlierst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bis du alles verlierst
Bis du alles verlierst
 (0)
Erschienen am 21.07.2017
Adele ParksBis du alles verlierst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Bis du alles verlierst
Bis du alles verlierst
 (0)
Erschienen am 13.07.2018

Neue Rezensionen zu Adele Parks

Neu
MonesBlogWelts avatar

Rezension zu "Bei deinem Leben" von Adele Parks

Was ein Wahninn...
MonesBlogWeltvor 13 Tagen

Als ich das Cover schon von „Bei deinem Leben“ von Adele Parks gesehen hatte, war ich direkt neugierig auf den Inhalt dieses Buches. Die Autorin war mir bisher nicht bekannt gewesen, aber der Klappentext tat dann sein übriges dazu, so das klar war, das ich das unbedingt lesen muss.



KLAPPENTEXT:

Kann man jemandem wirklich vertrauen, den man online kennengelernt hat? Oder sieht man nur das, was man sehen will?
Anna und Zoe sind Zwillinge – identisch in ihrer Erscheinung und grundverschieden in ihrer Persönlichkeit. Doch sie sind sich so nah, dass nichts oder niemand sie trennen kann. Bis Anna den charismatischen Nick kennenlernt. Die draufgängerische Zoe hat Angst, dass Anna, hoffnungslos romantisch, wieder einmal betrogen wird. Sie traut Nick nicht. Sie setzt alles daran, ihn als Lügner zu enttarnen.



Was da dann am Ende wirklich für eine Geschichte bei rauskommt, konnte ich nicht erahnen.

Doch schon der Prolog lässt einen erfahren, das es wohl zu einem tragischen Fall kommen wird.


ACHTUNG-SPOILER

Anna und Zoe sind zwar Zwillinge, aber doch recht unterschiedlich.

Während Zoe keine Probleme hat Männer zu bekommen, sucht Anna über eine Datingplattform und lernt Nick kennen.

Nick, der in sämtlichen Datingplattformen unterwegs ist, ist gar nicht auf was festes aus und liebt eher die Abwechslung. Doch bei Anna scheint das anders zu sein, denn irgendwie fasziniert ihm ihre Art. So treffen sie sich auch öfter und kommen sich näher.

Zoe traut dem ganzen ganz und gar nicht! Als klar ist, das Anna und Nick heiraten wollen, lernt Nick Zoe kennen und kann sich ihr nicht standhaft bleiben, so das sie zusammen im Bett landen. Auch wenn er sich anfangs schwor, das es nur ein Ausrutscher war, so kann er sie nicht vergessen und muss sie immer wieder sehen. Anna merkt, zwar das was nicht so ganz stimmen kann, schiebt es aber auch ihren Stress, den sie mit den Hochzeitsvorbeitungen hat. Viel zu spät merkt er, das zoe ihn hinters Licht geführt hat und Anna was schreckliches zugestoßen sein muss...

Doch das war noch längst nicht alles, denn als er erfährt, das Zoe schon vor 3 Jahren gestorben ist, wird ihm die ganze Wahrheit vor Augen geführt...



Die Autorin steigt gut ins Buch ein, in dem sie einen die Charakteren näherbringt. So sind die Kapitel abwechselnd aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben. Das hat mir gut gefallen, die jeweiligen Denkweisen dann nachvollziehen zu können.

Zwischendurch zog sich das , für mich persönlich, etwas unnötig in die Länge.

Anna war mir direkt sympathisch, „Zwillingsschwester“ Zoe eher das komplette Gegenteil. Auch Nick hat mir nach und nach ganz gut gefallen, bis er in seine alten Muster zurück viel.

Meint man gerade, das Anna und Nick sich gefunden haben und Partner für´s Leben werden, schwingt die Geschichte gerade um und wendet sich. Ab da fängt es auch endlich an, richtig spannend zu werden. Als dann auch nach und nach gegen Schluß die Hintergründe immer klarer werden ist der Finale Höhepunkt gerade richtig.

Alles in allem hat´s mich ganz gut unterhalten, ein wenig mehr Tempo und früherere Spannung, hätte ich mir aber doch gewünscht.


Kommentieren0
1
Teilen
Toxicass avatar

Rezension zu "Bei deinem Leben" von Adele Parks

Unterhaltsam mit kleinen Schwächen
Toxicasvor 2 Monaten

Es gibt drei Hauptpersonen: Nick sowie die Zwillingsschwestern Anna und Zoe. Anna ist auf der Suche nach der großen Liebe. Sie war stets „der gute Zwilling“, erfüllte Erwartungen, war strebsam und verzaubert jeher alle durch ihre herzliche, fürsorgliche Art.

Zoe hingegen glaubt nicht an die große Liebe. Eigentlich glaubt sie an nichts, was man unter dem Begriff „Romantik“ zusammenfassen würde. Sie war schon immer die rebellische Zwillingsschwester, traf sich mit Jungs, verfiel Alkohol und Drogen und sorgte überall für ein gewisses Chaos.

Nick ist der geborene Aufreißer. Er ist der Typ Mann, von dem Sprüche wie: „Wozu die Kuh kaufen, wenn ich ein Glas Milch will?!“ stammen könnten. Bis er Anna trifft. Anna verzaubert eben alle - auch ihn.
 
"... lange Haare, die einer Frau in dunklen, glänzenden Locken auf die Schulter fielen, nun ja, das war sexy und sinnlich. Und sexy und sinnlich war sportlich und beherzt in den meisten Männerfantasien überlegen." S. 177

Die Entwicklung der drei Hauptfiguren (und die Gründe hierfür) sind das Spannende am Roman.

Das Buch wird abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Es gibt Kapitel aus Sicht von Anna, Zoe, Nick sowie aus Sicht ihrer Mütter. Dies macht das Buch äußerst kurzweilig. In manchen Kapiteln wird dabei auch aus der Ich-Perspektive des jeweiligen Protagonisten berichtet. Durch die subjektive Sichtweise wird es noch spannender, aber auch undurchsichtiger für den Leser. Was kann man glauben – und vor allem wem? Die Autorin versteht es die Gefühle der Hauptfiguren gezielt einzufangen. Mir war keiner der Protagonisten unsympathisch. Das heißt nicht, dass ich ähnlich handeln würde. Aber ich konnte alle auf ihre Weise verstehen. Natürlich gab es Momente, in denen ich dachte: „Ob das wirklich so passieren würde?“ – Aber es ist schließlich ein Roman. Es ist Fiktion und Fantasie. Darum lesen wir doch, um in eine Welt abzutauchen, die die Autorin oder der Autor für uns geschaffen hat.

Aufgrund der abwechselnden Sichtweise auf's Geschehen entstehen durchaus einige Cliffhanger, die dazu verleiten, immer noch einige Kapitel weiterzulesen. Aus meiner Sicht hat der Titel dafür durchaus das Prädikat „Psychologischer Spannungsroman“ verdient. Besonders hervorheben möchte ich hier auch den absolut federleichten Schreibstil der Autorin. Damit meine ich nicht, dass die Sprache einfach oder langweilig ist. Die Seiten fliegen einfach dahin. Ihre Ausdrucksweise ist realitätsnah, unterhaltsam und wirkt sehr lebendig.

Das Buch fing für mich durchaus unterhaltsam an. Der Schreibstil der Autorin riss mich dann wahrlich mit.

"Es fühlte sich wahrscheinlich an, als würde ihr kaltes, sterbendes Herz ihr grobe, graue Asche durch die Adern pumpen und ihr ganzes Blut mit Enttäuschung und Verzweiflung vergiften. Oder so." S. 72

Leider vermutete ich sehr schnell die Auflösung der Story – zwar nicht in allen Details, aber die grobe Richtung war für mich sehr schnell klar. Ich habe lange Zeit gehofft, falsch zu liegen. Dadurch war ich natürlich umso motivierter weiterzulesen - immerhin. Circa ab der Mitte des Buches wurde es mir etwas zu langatmig. Die Autorin schrieb nichts „Neues“ mehr. Sie wiederholte fortlaufend die Gefühle der Hauptfiguren und mir fehlte daher eine gewisse Abwechslung.

Das Ende wiederum war mir etwas zu hektisch. Es wurde zwar einiges erklärt, irgendwie fühlte ich mich jedoch damit nicht vollkommen zufrieden. Eventuell kennt ihr dieses Gefühl? Der Epilog hat mich schlussendlich wieder versöhnlich gestimmt. Ich fand ihn nämlich äußerst gelungen.

Fazit: Unterhaltende Lektüre, die zwar nicht so überraschend war, wie ich erhofft hatte, jedoch mit einem interessanten Hauptthema und authentischen Charakteren punkten konnte.

(Recensio Online)

Kommentieren0
2
Teilen
MadVis avatar

Rezension zu "Bis du alles verlierst" von Adele Parks

Spannendes Familiendrama um zwei vertauschte Kinder
MadVivor 2 Monaten

Alison lebt mit ihrem langjährigen Lebensgefährten Jeff, der ein erfolgreicher Schriftsteller ist, und der gemeinsamen Teenagertochter in einem gemütlichen Zuhause. Die Beziehung der drei zueinander ist sehr innig und gerade Alison behütet ihre Tochter sehr. Diese ist ein sehr braves, intelligentes und sportliches Kind, das ihren Eltern nahezu perfekt vorkommt. Dann steht eines Tages plötzlich ein Fremder vor der Tür und behauptet, dass seine und ihre Tochter als Babys vertauscht worden seien. Ein anschließender Test bestätigt seine Angaben. Alisons Welt bricht zusammen, dennoch versuchen die beiden Familien, zueinander zu finden. Niemand ahnt, welch dramatischen Verlauf das Ganze nehmen wird.
Der Schreibstil ist flüssig und leicht findet man in die Geschichte hinein. Je weiter die Geschichte voranschritt, desto mehr zieht der Spannungsbogen an. Das große Problem, weshalb ich auch einen ganzen Punkt abziehe, ist die Perspektive, aus der erzählt wird. Alison als Ich- Erzählerin ging mir von Anfang bis Ende auf die Nerven und war furchtbar unsympathisch. Sie ist sehr auf das Äußere bedacht; es war ihr sehr wichtig, was andere von ihr dachten und der Leistungsgedanke gegenüber ihrer Tochter war wirklich sehr hoch. Als ihr in einer Szene jemand hinten auf das Auto fährt, entschuldigt sie sich und hat ein furchtbar schlechtes Gewissen. Bei diesem Jemand handelt es sich um die Vorsitzende des Elternrats. Und? Muss man deshalb so kriechen? Sowas kann und muss ich einfach nicht verstehen. Von den anderen Personen habe ich ein gut vorstellbares Bild erhalten, jedoch muss ich auch hier wieder betonen, dass mir eine andere Erzählperspektive deutlich mehr zugesagt hätte. Dennoch wollte ich unbedingt wissen, wie alles endet und auch wenn ich das Buch ebenfalls nicht als Thriller einordnen würde, habe ich es als durchaus spannend und dramatisch empfunden.

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
HarperCollinsGermanys avatar

»Packend, voller Überraschungen und herzzerreißend - diese Geschichte ist außergewöhnlich.«  - Heat


Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

 

"Bei deinem Leben“ von Adele Parks


ein. Bitte bewerbt euch bis zum 24.06.2018 für eines von 30 Leseexemplaren (Klappenbroschur) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension der Roman.


Über den Inhalt:

Anna war stets die gute Schwester. Anders als Zoe, die Rebellin. Doch die Zwillinge hatten immer eine enge Verbindung zueinander. Als Anna über ein Datingportal im Internet Nick kennenlernt, ist Zoe skeptisch. Sie traut dem neuen Freund ihrer Schwester nicht. Bereits nach kurzer Zeit macht Nick Anna einen Heiratsantrag. Höchste Zeit für Zoe, Nick kennenzulernen und ihn zu testen. Ist er Anna wirklich treu? Zoe will ihre Schwester vor einem Fehler bewahren, doch sie verliebt sich ebenfalls in Nick und beginnt eine Affäre mit ihm. Was als leichtsinniges Spiel beginnt, entwickelt sich schnell zu einem tödlichen Geflecht aus Intrigen und mörderischen Lügen.

 

Du möchtest "Bei deinem Leben“ von Adele Parks lesen?


Dann bewirb dich jetzt bis zum 24.06.2018 um eines der 30 Leseexemplare. Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auf
Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Zur Leserunde
HarperCollinsGermanys avatar

Wir von HarperCollins Germany laden euch herzlich zur Leserunde des neuen Romans

"Bis du alles verlierst" von Adele Parks

ein. Bitte bewerbt euch bis zum 03.07.2017 für eines von 30 Leseexemplaren (E-Book) und zur gemeinsamen Diskussion sowie Rezension des Romans.


Über den Inhalt:

Wenn du das perfekte Leben lebst, hast du alles zu verlieren.

Alison hat sich ihr perfektes Leben hart erarbeitet. Sie ist verheiratet mit Jeff, hat ein schönes Haus und eine kluge Tochter: Katherine, das Zentrum von Alisons Welt. Doch dann endet Alisons Leben, so wie sie es kennt. Ein Fremder steht vor der Tür und offenbart ihr eine schreckliche Wahrheit. Vor fünfzehn Jahren wurden seine und ihre Tochter im Krankenhaus vertauscht. Und damit nicht genug. Katherine droht wahres Unheil …

 

Du möchtest "Bis du alles verlierst" von Adele Parks lesen?

Dann bewirb dich jetzt um eines der 30 Leseexemplare und teile uns bitte mit, welches Format du im Gewinnfall benötigen würdest (epub oder mobi).

Wir sind gespannt auf dich, deine Fragen und Leseeindrücke und würden uns freuen, wenn du deine Rezension dann auch auf Amazon & Co und auf harpercollins.de teilst.

Viel Glück und ein tolles Leseerlebnis wünscht dir das Team von HarperCollins Germany

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 103 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks