Adelheid Hanke-Schaefer Jorge Luis Borges zur Einführung

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Jorge Luis Borges zur Einführung“ von Adelheid Hanke-Schaefer

Jorge Luis Borges (1899-1986) zählt zu den bedeutendsten Autoren der argentinischen Literatur des 20. Jahrhunderts. Die "Borgesianischen" Metaphern verdichten Borges' Weltsicht, die das Labyrinth als menschliche Grunderfahrung versteht, die Bibliothek als Refugium und Abbild des Universums, den Spiegel als bedrohendes Zerrbild und Multiplikation, das Aleph, den ersten Buchstaben des hebräischen Alphabets, als magischen Mittelpunkt des Mikrokosmos, in dem sich der Makrokosmos widerspiegelt. Borges tarnt sich oft als "Herausgeber", spielt ironisch mit tradierten Themen verschiedener Kulturen und schreibt mit anderen Autoren, die er gern als "Vorläufer" definiert, an dem "einen Buch", das alle anderen Bücher enthält. Die Verfasser spielen eine untergeordnete Rolle im Gegensatz zum Leser, den Borges idealisiert und als Koautor versteht. Borges hat den Kanon der Gattungen missachtet, bei ihm ist der Übergang von Essay und Fiktion fließend. Den fiktiv-essayistischen Diskurs hat er zu m ersten Mal in der Erzählung Pierre Menard, Autor des Quijote erprobt. Neben dem umfassenden lyrischen Werk stellt Adelheid Hanke-Schaefer die Erzählungen, Essays und Prologe vor, mit denen Borges die argentinische Literatur aus ihrer marginalen Situation jenseits des Atlantiks befreit. §

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen