Adi Alsaid

 3.9 Sterne bei 28 Bewertungen
Autor von Let's get lost, Let's Get Lost und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Adi Alsaid

Let's get lost

Let's get lost

 (14)
Erschienen am 12.11.2015
Let's Get Lost

Let's Get Lost

 (12)
Erschienen am 01.08.2014
Never Always Sometimes

Never Always Sometimes

 (2)
Erschienen am 13.08.2015
Let's Get Lost, Unabridged on CDs

Let's Get Lost, Unabridged on CDs

 (1)
Erschienen am 01.01.2014

Neue Rezensionen zu Adi Alsaid

Neu
miss_mesmerizeds avatar

Rezension zu "Let's Get Lost, Unabridged on CDs" von Adi Alsaid

Adi Alsaid - Let's Get Lost
miss_mesmerizedvor einem Jahr

Ein Road Trip der etwas anderen Art. Leila lässt in einer amerikanischen Kleinstadt ihren Wagen testen und lernt so Hudson kennen, der sofort von dem Mädchen fasziniert ist. Es wird die schönste Nacht seines Lebens, die jedoch auch einen jahrelang gehegten Traum zerstören wird. Leilas Reise geht weiter und unterwegs sammelt sie Bree auf. Die Mädchen finden sich sofort sympathisch, doch die kleine Ausreißerin Bree kann vom Diebstahl nicht lassen und so landen beide im Gefängnis. Für Elliot wird die Begegnung mit Leila zur Realisierung einer nur dem Fernsehen gekannten Geschichte und Sonia hatte schon aufgegeben, ihr Leben in Trümmern, aber Leila kommt ihr zu Hilfe. Vier Menschen, vier Geschichten und vier Begegnungen, die das Leben verändern. Doch wer ist Leila eigentlich und warum hat sie sich auf den Weg nach Alaska zu den Polarlichtern? Auch Leilas Leben wird durch diese Reise verändert werden.

Eine überzeugende Geschichte über das Erwachsenwerden. Die vier Figuren, denen die Protagonistin begegnet sind sehr verschieden, was immer wieder neue Aspekte in den Roman bringt und vier letztlich eigenständige Geschichten entstehen lässt. Alle vier sind an einem wichtigen Punkt ihres Lebens und benötigen genau den einen Impuls benötigen, um weiterzugehen und ein Kapitel abzuschließen. So auch die Protagonistin, die jedoch lange Zeit erstaunlich blass bleibt. Man erfährt sehr viel über die Figuren, mit denen sie interagiert, von sich selbst gibt sie jedoch nichts preis und mehr und mehr fragt man sich, was es mit ihr auf sich hat. Dieses Mysterium wird im letzten Kapitel recht überraschend, aber überzeugend gelöst. 

Kommentieren0
1
Teilen
tine16s avatar

Rezension zu "Let's get lost" von Adi Alsaid

A special Roadtrip
tine16vor 2 Jahren

Erstmal vorweg: Ich habe dieses Buch für den Englischunterricht gelesen, also ist die Rezi auch auf Englisch. Rechtschreib-/Grammatikfehler bitte einfach ignorieren ;)

In the book “Let`s Get Lost“ written from Adi Alsaid are fife short storys witch all conected with each other. There is a girl named Leila, who wants to see the Northern Lights and drives across the USA. On her trip she meets four other teenagers:


Hudson: Hudson lives in Vicksburg and repairs cars. He wants to get a sholarship for his medicine studies. Then Leila comes into his live. They go on a “threasure hunt“ and beginn to fall in love with each other. But at the next day Hudson miss his sholarship interview and put the blame for this on Leila. They`ve an argument and Leila drives away.


Bree: Bree is a runaway. Her parents both dead during a year and now her sister is her guardian. But after lots of arguments Bree left her home. Now she is hitch-hinking and she meets Leila. The two girls become frinds. Leila also helps Bree to find her sister who is also in Kansas City like the two of them. The sisters speak about there problems and forgive each other.

Leila drives away.


Elliot: Elliot is loving his best friend. He reveal his feelings to her but she doesn`t love him because she doesn`twant to disturb theyr frindship. The boy is really sad and drinks to much alcohol. Then he spepts to the middle of the street. Leila nearly nocks down him. She wants to hear his story and helps him to get the girl. They drive across Brunsville for the whole night. But in the morning, Leila wants to drive away and Eliot wants to go home, he finds a massage in front of his house. It`s from his best friend.


Sonia: Sonias boyfriend has died not long ago. But she still belongs to his family and now she is the bridesmade of his sister. She also has got a new boyfriend but she`s afraid to tell the family about him. Because of that they have an argument and she run away. What she doesn`t know: she has got the wedding rings with her. Now there is the problem that she has to bring them back and she was gone across the border between canada and the USA. Her passport was stolen. But she meets Leila and she helps her to smuggle the the two of them across the border. Luckiely she`s back just in time for the wedding.


Leila: Leila has lost her parents and sister in an accident. She can`t remember her live before it. It`s like an amnesia. Now she hopes to get back her memorys because of seing the Northern Lights.


All in all: A great book witch I recommend to you. 

Kommentieren0
0
Teilen
Skyline-Of-Bookss avatar

Rezension zu "Let's get lost" von Adi Alsaid

Ein Roadtrip vom Feinsten!
Skyline-Of-Booksvor 3 Jahren

Klappentext

„4.228 Meilen bis zu den Nordlichtern. 4.228 Meilen, um das Leben von fünf Menschen unwiderruflich zu verändern. 4.228 Meilen, um sich selbst und die große Liebe zu finden.

4.228 Meilen liegen vor Leila und dem Leser, denn Leila ist auf dem Weg zu den Nordlichtern. Sie sollen Licht in eine fast vergessene, dunkle und traurige Vergangenheit bringen. Vier Menschen wird Leila auf ihrer Reise begegnen: HUDSON, der den falschen Träumen nachjagt. BREE, die Dienstage und noch einige andere Dinge klaut. ELLIOT, der den Glauben an Happy Ends verloren hat. Und SONIA, die sich nicht traut, für eine zweite Liebe zu kämpfen. Leila geht ein kleines Stück mit ihnen allen und bringt sie auf den richtigen Weg. Um am Ende ihr eigenes Glück zu finden ...“

 

Gestaltung

Die Aufmachung dieses Buches ist wirklich etwas ganz besonderes: die Buchdeckel sind aus dickerer Pappe und liegen direkt auf dem Papier auf, sodass sie nicht über das Papier hinausgehen, sondern direkt auf dem Papier enden und mit ihn eins werden. Die Bindung ist dieses Mal also anders als bei anderen Büchern. Das Coverbild ist dabei direkt aufgedruckt und sehr schlicht gehalten. Das Beigebraun wirkt wie die Pappe eines Kartons oder Päckchens und das Schwarz des Titels lässt das kleine rosa Herz, welches das O des Titels bildet, super hervorstechen. Mir gefällt diese Schlichtheit sehr gut, da der Titel so aussieht, als hätte ihn jemand per Hand auf Pappe geschrieben.

 

Meine Meinung

Ach, was für eine schöne Geschichte! Ich lese berührende Roadtrip-Romane immer wieder gerne und „Let’s get lost“ ist wirklich ein ganz besonderer! Auf diese Geschichte aufmerksam gemacht hat mich der schon der tolle Klappentext. Es ist sofort klar, dass wir es hier mit einem Roadtrip zu tun haben werden und die Erwartungen, die in mir geweckt wurden waren wirklich immens. Sie waren so hoch, dass ich zu Beginn des Buches etwas Angst hatte, dass ich zu viel erwarte und das Buch dem nicht gerecht werden könnte.

 

Doch meine Befürchtungen waren komplett unbegründet! Protagonistin Leila begegnet auf ihrer Reise zu den Nordlichtern verschiedenen Menschen, deren Leben sie in den unterschiedlichsten Arten und Weisen tangiert und so auch verändert. Ich habe es wirklich genossen mit Leila die unterschiedlichen Figuren kennen zu lernen, ihre Verrücktheiten und Macken zu entdecken und zu erleben, wie sich langsam der Wind der Veränderung bei ihnen in das Leben schleicht.

 

Vor allem auf diese vier Menschen – Bree, Hudson, Elliot und Sonia – war ich sehr neugierig. Der Klappentext hat mit seinen kurzen Ein-Satz-Beschreibungen dieser Figuren wirklich gespannt auf diese Personen gemacht, da einer verrückter und interessanter klang als der andere. Und ich muss sagen: Wow, es wurde nicht zu viel versprochen! Eine Figur ist besonderer als die andere. Könnte man zunächst noch denken, dass es traurige Figuren sind, die vom rechten Weg abgekommen sind, den Sinn im Leben suchen und ziellos umherwandern, so hat man sich definitiv in den Finger geschnitten.

 

Autor Adi Alsaid hat sich für jeden ein ganz eigenes Schicksal überlegt. Dabei sind die Figuren so farbenfroh und tiefgründig, dass ich als Leser von jeder einzelnen Lebensgeschichte berührt war. Besonders spannend war jedoch, dass der Leser Leilas eigene Geschichte die ganze Zeit über nicht erfährt. Sie begleitet Elliot, Bree, Hudson und Sonia ein Stück auf ihrem Weg entgegen der Polarlichter und hilft ihnen, doch dabei fragte ich mich die ganze Zeit „Und dein Leben, Leila? Was ist dein Geheimnis?“. Diese Neugier, mehr über Leila herauszufinden, hat mich angetrieben immer weiter und weiter zu lesen, sodass ich gar nicht gemerkt habe, wie die Zeit im Flug vergangen ist.

 

Natürlich, die Idee ist nichts Neues und typisch für einen Roman, der durch die Straßen Amerikas wandert. Auch die angeschnittenen Themen von Liebe, Freundschaft und Familie tauchen auch in anderen Romanen auf. Dennoch schafft Alsaid es durch seine toll ausgearbeiteten Figuren und die von ihm im Leser geweckte Neugierde, mehr über eben diese herauszufinden, einfach nur zu bezaubern.

 

Auch die Perspektivwechsel machen „Let’s get lost“ zu etwas besonderem. Jeder Abschnitt wird von jemand anderem erzählt und von Leila mit ihrem roten Auto als rotem Faden (im wahrsten Sinne des Wortes) zusammengehalten. Die Geschichte stellt so ein Ganzes dar, auch wenn die einzelnen Schicksale der Figuren immer wieder wie eine neue kleine Geschichte in der Handlung erscheinen. Sie treiben die Story an und verkürzen das gespannte Warten auf die Enthüllung von Leilas Lebensgeschichte.

 

Fazit

Ein grandioser Roadtrip-Roman, den ich jedem wirklich nur ans Herz legen kann! Atemberaubende Figuren, berührende Schicksale, packende Atmosphäre und noch so vieles mehr erwarten den Leser von „Let’s get lost“. Ich bin restlos begeistert! Der Autor weckt in dem Leser eine unglaubliche Neugierde auf die Protagonistin und die Figuren und durch die Perspektivwechsel erlebt man die Geschichte wirklich sehr intensiv. Die Ideen sind zwar nicht neu, aber sie sind wunderschön verpackt und berühren den Leser emotional sehr.

5 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

Einzelband

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 62 Bibliotheken

auf 17 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks