Adina Rishe Gewirtz Zebrawald

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(5)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zebrawald“ von Adina Rishe Gewirtz

Nichts wünscht sich Annie mehr, als ihrem Vater zu begegnen. Doch das ist unmöglich, denn Andrew Snow ist tot. Deshalb denkt sich die Elfjährige mit ihrem Bruder die tollsten Geschichten über ihn aus, im Zebrawald hinter dem Haus ihrer Großmutter. Gran spricht nie über Andrew Snow, aber Gran redet sowieso nicht viel, und in letzter Zeit noch weniger. Als eines Nachts ein entflohener Häftling in ihr Haus eindringt und sie alle drei als Geiseln nimmt, ahnt Annie, dass hinter dem Zebrawald eine ganze Welt liegt, die sie nicht kennt. Und dass ihr Vater nicht von einem wütenden Mann getötet wurde. Sondern dass er selbst der wütende Mann ist.

sehr schön und einfühlsam beschrieben wie eine Familie trotz vieler Widrigkeiten wieder zueinander findet

— Valabe

Wunderbare, einfühlsame Geschichte über eine Familie, die aller Widrigkeiten zum Trotz zusammen findet.

— Buchperlenblog

Tolles Jugendbuch! Zog mich in seinen Bann!

— Agnes13

Hat mich nicht so mitgerissen, wie ich es erwartet hätte, dennoch eine recht interessante Geschichte, der den Zufall in die Hände spielt.

— MelE

Brilliantes Jugendbuch, das fast nur an einem Ort spielt. Annie möchte ihren toten Vater kennen lernen. Und plötzlich ist er da...

— Verena-Julia

Stöbern in Jugendbücher

New York zu verschenken

Ein Buch, welches zunächst oberflächlich wirkt, aber schließlich mit vielschichtigen Charakteren und unerwarteten Wendungen aufwarten kann.

night_mare

Zimt und ewig

Ein wunderbarer Abschluss der Zimt-Trilogie ❤️

Lolipop

Moon Chosen

Guter Auftakt zu einer neuen Reihe...

azmin2012

Deine letzte Nachricht. Für immer.

sehr schöne Gestaltung und Illustrationen, emotionale Nachrichten

juli.buecher

Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten

Soo toll!! Es bleibt spannend, Band 4 kann kommen :)

luluplanchette

Was wir dachten, was wir taten

Spannend und schnell zu lesen, leider wäre etwas mehr Inhalt schön gewesen...

haehnchenteil

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Auch Wünsche werden wahr

    Zebrawald

    Valabe

    01. April 2017 um 13:40

    Nichts davon wollte ich wirklich machen […] aber so lauten meine echten Wünsche: Größer werden Ein Abenteuer erleben Meinem Vater begegnen Keiner dieser drei Wünsche war bisher in Erfüllung gegangen. Annie lebt in er Kleinstadt Sunshine, in der nie etwas Spannendes passiert, mit ihrer Gran und ihrem Bruder Rew. Ihre Mutter hat sie verlassen als sie klein war, und so liest sie sich und ihrem kleinen Bruder Geschichten aus dem Buch „Die Schatzinsel“ vor. Gemeinsam spinnen sich die beiden Geschwister die verrücktesten Geschichten zusammen, wenn sie hinterm Haus in ihrem „Zebrawald“ sitzen. Doch eines Tages taucht während eines Gewitters plötzlich ein Mann in ihrem Haus auf und hält sie in ihrem Haus gefangen. Ihre Gran scheint den Mann wieder zu erkennen und auch er weiß Dinge über Anni und Rew, die nur ihr eigener Vater wissen kann. Ist das möglich? „Zebrawald“ von Adina Rishe Gewirtz ist eigentlich ein Jugendbuch, liest sich aber so locker leicht und ehrlich, dass ich nicht umhin kam es in meine Sammlung aufzunehmen. Die Geschichte um Annie, Rew und ihre Gran könnte auch aus dem wahren Leben gegriffen sein. Eine Mutter verlässt ihre Kinder, der Vater ist vermeintlich tot. Nur ihre „Granny“ nimmt sich der Kinder an und gibt ihnen ein Zuhause. Das alte und schon zerflederte Buch „Die Schatzinsel“ wird dabei der Kinder liebster Schatz. Als plötzlich der Vater auftaucht, gerät die Welt aller Familienmitglieder gehörig ins Wanken. Adina Rishe Gewirtz schreibt sehr ehrlich wie sich ein Kind wohl dabei fühlen muss, wenn plötzlich der Vater vor der Tür steht, und noch dazu von der Polizei gesucht wird. Annie und Rew reagieren jeweils unterschiedlich auf diese Geschehnisse und zeigen damit auf, wie schwer es für ein Kind ist mit solchen Empfindungen fertig zu werden. Man liest, wie sie daran wachsen und ihre eigenen Entscheidungen treffen wie sie damit umgehen wollen. „Zebrawald“ ist ein wunderbares ehrliches Buch, welches man einmal gelesen haben sollte. Und dafür muss man kein Kind mehr sein.

    Mehr
    • 2
  • Auf leisen Sohlen durch den Zebrawald

    Zebrawald

    Buchperlenblog

    15. November 2016 um 22:52

    Das ungewöhnliche Cover hat mich direkt angezogen und so landete es bei mir auf meinem Bücherstapel. Inhalt Annie ist elf Jahre alt und wohnt mit ihrer Gran und Rew, ihrem jüngeren Bruder, in einem Haus am Rand des Zebrawaldes. Die Sommerferien sind nah. Die Kinder leben in der Annahme, dass ihre Mutter sie nicht wollte und ihr Vater ermordet wurde. Doch plötzlich steht ein wildfremder Mann in ihrem Haus, der aus dem naheliegenden Gefängnis geflohen ist. Es ist ihr Vater. Es entsteht ein innerer Konflikt, eine Zerrissenheit der Seele, zwischen dem Gefühl, plötzlich einen Vater zu haben und dem Umstand, dass er ein Mörder ist und sie als Geiseln hält. Meinung Was für ein schönes Buch! Als Jugendbuch geschrieben, liest es sich wunderbar leicht, man fliegt durch die Seiten. Apropos Seiten. Der Rand zeigt auf jeder Seite den namensgebenden Zebrawald. Dieser ist auch sehr bezugnehmend auf das ganze Buch, denn er zeigt das Schwarz- und Weiß-Denken der Figuren. Die Geschichte hat mich auf leise Art und Weise bezaubert. Annie ist mir sehr ans Herz gewachsen, auch Andrew und Gran. Rew ist nicht unbedingt der Sympathieträger der Geschichte, jedoch konnte ich auch seine Zerrissenheit gut nachvollziehen. Eine Familiengeschichte, die auf unglaubliche Weise das Herz berührt und mich mit einem guten Gefühl zurück lässt. Sehr lesenswert!

    Mehr
    • 5
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Kein Schwarz und kein Weiß

    Zebrawald

    splitterherz

    28. November 2014 um 18:31

    "Es war Andrew Snow. Andrew Snow. Unser Vater. Und kurz nachdem die Stimme meines Blutes zu mir gesprochen hatte, wurde mir klar, dass unser Vater nicht von einem wütenden Mann umgebracht worden war, wie Gran gesagt hatte. Er war der wütende Mann." [S. 53] Inhalt: Nichts wünscht sich Annie mehr, als ihrem Vater zu begegnen. Doch das ist unmöglich, denn Andrew Snow ist tot. Deshalb denkt sich die Elfjährige mit ihrem Bruder die tollsten Geschichten über ihn aus, im Zebrawald hinter dem Haus ihrer Großmutter. Gran spricht nie über Andrew Snow, aber Gran redet sowieso nicht viel, und in letzter Zeit noch weniger. Als eines Nachts ein entflohener Häftling in ihr Haus eindringt und sie alle drei als Geiseln nimmt, ahnt Annie, dass hinter dem Zebrawald eine ganze Welt liegt, die sie nicht kennt. Und dass ihr Vater nicht von einem wütenden Mann getötet wurde. Sondern dass er selbst der wütende Mann ist. Meine Meinung: Auch wenn das Buch so aussieht: Nur selten gibt es Schwarz und Weiß. Und in "Zebrawald" schon gar nicht. Mit sanften und lesen Tönen erzählt Gewirtz eine ruhige Geschichte mit viel Inhalt und viel Gefühl, die zwar seine Zeit braucht, aber definitiv zu berühren weiß. Immer wieder wird der Leser in einen inneren Konflikt gestoßen und zum Nachdenken angeregt, denn für ein Kinderbuch (die Protagonistin Annie ist elf, der kleine Bruder Rew neun) ist "Zebrawald" schon relativ düster und melancholisch. Es erscheint schwer hinter dem ungeordneten Leben von Annie und Rew einen Lichtstreif zu sehen, doch immer wieder blitzt er durch die Bäume im Zebrawald und schafft so am Ende den Bogen zu einer hoffnungsvollen Geschichte, die vor sich hinplätschert und zwar nicht fesselnd oder unsagbar spannend ist, dafür aber gehaltvoll und unter die Haut gehend. "Zebrawald" ist nicht das beste (Kinder)Buch, dass ich je gelesen habe - dafür ist es mir dann stellenweise doch ein wenig zu ruhig gewesen, zumal es mir anfangs schwer fiel, eine wirkliche Bindung zu den Figuren aufzubauen. Vielleicht weil die Geschichte, ebenso wie das Leben der beiden Kinder, tatsächlich etwas unordentlich wirkt - man weiß nicht, wohin sie gehen wird und schwankt stetig zwischen Mitgefühl, vor Hoffnung geschwollenem Herzen und Melancholie. Das macht "Zebrawald" nun einmal nicht zu einer leichten und witzigen Lektüre, sondern viel mehr zu einem Buch, dass einen ein wenig schwerfällig zurücklässt. Mit der Zeit bin ich durchaus darin versunken und habe mich in der Gesellschaft der Figuren wohlgefühlt, aber irgendetwas hat mir dann doch gefehlt - vielleicht die Entwicklung der Beziehung zum Vater, die mir einfach ein wenig zu schnell ging. Der Vater, oder auch Andrew Snow, ist wohl die schwierigste Figur im Buch - zumindest was ein eindeutiges Gefühl zu ihm angeht. Bis zu einem gewissen Punkt weiß man einfach nicht, was man von ihm halten soll und später dann mag man ihn einfach und schämt sich erst ein wenig dafür. Auch Rew, der kleine Bruder von Annie, ist definitiv ein schwieriger Charakter mit dem ich bis zum Ende nicht richtig warm geworden bin, vielleicht, weil Annie ihn oft so in den Himmel gelobt hat, ich aber sie selbst viel interessanter und komplexer fand. Annie ist in der Hinsicht ein besonderer Mensch, weil sie verzeihen kann und über die Dinge hinwegsehen kann, die einen Menschen oberflächlich ausmachen. Sie ist ein ruhiges Mädchen und so ist eben auch die Geschichte - ruhig, besinnlich, nachdenklich. Kein Buch für jedes Kind, aber eine wirklich berührende Geschichte, der es dann und wann an Länge fehlt - knapp 250 Seiten reichen für so viel irgendwie nicht aus. Fazit: Manchmal versteckt sich dieses Buch im Zebrawald hinter dem Haus und wagt sich nur schüchtern hervor. Es spricht mit leisen Tönen, so ruhig, dass man manchmal ganz genau zuhören muss, um die Nuancen zwischen den Tönen wahrnehmen zu können. Dennoch: Gewirtz bringt die nötige Portion Gefühl und Atmosphäre mit, um "Zebrawald" zu einem besonderen Buch zu machen, dass ich gerne gelesen habe und dass mich in einer inneren Zwickmühle zurückgelassen hat. Nicht ganz einfach und zentnerschwer, aber irgendwie auf seine Art wunderschön. Lesen!

    Mehr
  • Traurig aber unterhaltsam

    Zebrawald

    Natalie77

    Inhalt: Annie und ihr Bruder Rew leben bei ihrer Großmutter in der Nähe des Zebrawaldes wie sie ihn nennen. Ihre Mutter hat sie dort gelassen als beide noch sehr klein waren und den Vater Andrew Snow haben sie nie kennen gelernt. Ihre Großmutter redet nicht über ihn und Annie traut sich auch nicht zu fragen. Dann gibt es einen Ausbruch auf dem Gefängnis in der Nähe und ein Häftling dringt in ihr Haus ein. Er nimmt die drei als Geiseln und behauptet Andrew Snow zu sein, Annies Vater der doch gestorben ist... Meine Meinung: Zebrawald ist die Geschichte von Annie und ihrem erkennen das es mehr gibt als Schule und den Zebrawald. Es ist eine recht traurige Geschichte, denn viel zu lachen haben Annie und Rew nicht. Nur wenn sie ihr Lieblingsbuch Die Schatzinsel lesen können sie loslassen, lachen und Spaß haben. Ansonsten ist das Leben von vielen Pflichten und viel Verzicht geprägt. Adina Rishe Gewirtz hat hier eine sehr ruhige und eindringliche Geschichte geschrieben. Sie ist ist in einem kindlichen Stil geschrieben, so dass das Alter ab 10 Jahren gut gewählt ist. Erzählt wird von Annie, sie ist elf und passt somit gut in die Zielgruppe. Es ist eine Geschichte die bei der Zielgruppe gewiss Spannung aufbringt und ein wenig gruseln lässt, aber auch viel Spaß beinhaltet und zum Lachen bringt. Die Protagonisten sind überschaubar, was dazu führt das man sich leicht mit ihnen identifiziert und seinen Part in der Geschichte findet. Annie, die Hauptperson. Das Mädchen das ihren Vater nie kennengelernt hat und denkt es würde auch nie geschehen, dann aber einsehen muss das die Welt größer ist, als sie für sie bisher war. Sie ist stark und schlau. Sie ist mutig aber sieht das selber gar nicht. Rew ist der kleine Bruder, er ist stur und kann sehr wütend werden, wenn das geschieht denkt er nicht mehr und rastet aus. Er kann aber auch ganz ruhig und wütend sein, eingeschnappt weil Annie nicht immer so handelt wie er das möchte. Die Großmutter erlebt man kaum. Sie ist sehr zurück gezogen, lethargisch und kümmert sich auch nur wenig um die Kinder. Sie sind oft auf sich alleine gestellt. Andrew Snow ist eine weitere Hauptperson. Er als Erwachsener ist ganz anders als man sich einen Häftling vorstellen würde. Es war schwer ihn nicht sympathisch zu finden und das obwohl er ein Verbrecher ist. Zebrawald heißt so weil vor dem Haus von Annies Großmutter ein Wald ist, der von weitem durch die schwarzen und weißen Baumstämme wie ein Zebra wirkt, aber nicht nur da spielt schwarz und weiß eine Rolle. Diese Geschichte zeigt das es auch grau zwischen schwarz und weiß gibt und man manchmal umdenken muss. Es ist die kindliche Neugier von Annie die aufzeigt das man manchmal auch über seinen Schatten springen muss. Manchmal sollte man über die Vergangenheit hinwegsehen und man sollte jedem eine zweite Chance geben.

    Mehr
    • 2

    parden

    17. November 2014 um 06:25
  • Ein Buch der leisen Töne

    Zebrawald

    frenx1

    04. October 2014 um 16:37

    Eine glückliche Kindheit sieht anders aus: Annies Mutter ist abgehauen, als sie drei Jahre alt war, ihr Vater bei einer Schlägerei gestorben. Annie wächst mit ihrem Bruder Rew bei ihrer Großmutter auf, die je älter sie wird, umso skurrilere Verhaltensweisen an den Tag legt. So lernt Annie für die anderen zu sorgen. Die 11-Jährige macht die Einkäufe, kocht, wenn die Großmutter sich tagelang zurückzieht und lernt, die Frau vom Jugendamt mit erfundenen Geschichten zu bezirzen. In dieses fragile Familiengebilde bricht eines Tages ein entflohener Häftling herein, und leibhaftig steht ihr Vater vor ihnen – und der ist alles andere als tot. Langsam nähern sie sich an, bauen Vorurteile ab und lernen sich kennen. Doch schließlich kommt es zu einem dramatischen Finale. Mit “Zebrawald” ist der amerikanischen Schriftstellerin Adina Rishe Gewirtz eine sehr dichte Geschichte gelungen, in der alles seine Bedeutung hat. Nichts hat Gewirtz dem Zufall überlassen – sei es die Geiselhaft im Iran, sei es Stevensons Schatzinsel, alles fügt sich schließlich in die Geschichte ein. Vielleicht ist die Handlung ein klein wenig zu perfekt konstruiert, um sie realistisch wirken zu lassen. Aber meiner Meinung nach macht gerade das ihren Reiz aus. Nichts ist dem Zufall überlassen, alles passt und verdichtet sich in einem enorm kleinen Bezugsrahmen: das einsam gelegene Haus in der Nähe der Kleinstadt Sunshine ist der Dreh- und Angelpunkt der Handlung. Und was die Geschwister erleben und tun, ist absolut altersgemäß aus der Sicht von Annie dargestellt. “Zebrawald” ist ein Buch der leisen Töne, das das Ende der Kindheit aufzeigt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks