Adolph Freiherr von Knigge Über den Umgang mit Menschen: Vollständige, erweiterte Ausgabe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(5)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Über den Umgang mit Menschen: Vollständige, erweiterte Ausgabe“ von Adolph Freiherr von Knigge

Viele denken bei Knigge an kleinliche Benimmregeln, welche Gabel man für welche Speisen nutzt oder ob zuerst die Dame begrüßt wird und erst dann der höhergestellte Herr? Mit solchen Nebensächlichkeiten und Moden hat das Buch von Knigge nichts zu tun. Es ist mehr zu verstehen als ein psychologisches Benimmwerk und als Buch voller zeitloser Lebensweisheiten. Wir lernen über den Umgang mit Familie, Freunden, Bekanntschaften, dem anderen Geschlecht und - bemerkenswert! - mit uns selbst. "Die Pflichten gegen uns selbst sind die wichtigsten und ersten, und also der Umgang mit unsrer eigenen Person gewiß weder der unnützeste noch uninteressanteste." [Kapitel "Über den Umgang mit sich selbst"] Der Titel ist Programm; Knigge konzentriert sich auf den Umgang mit Menschen. Eine Lebensphilosophie zum Gebrauch für die unmittelbare gesellschaftliche Praxis, ganz in der der Tradition der Aufklärung stehend. Knigges Sammeln von Erfahrungen und Beobachtungen lassen die Texte nicht als moraline Regeln, sondern als Vorschläge verkleidet daherkommen. Das Buch ist mehr ein früher Lebensratgeber als Benimmführer. In der 3. Auflage von 1790 hat es seine endgültige Form bekommen. Die lebendige und lebensnahe Sprache machen das Alter der Schriften schnell vergessen. Menschen sind Menschen geblieben, die Themen sind brandaktuell und werden es immer bleiben. "Allein in den jetzigen Zeiten, wo der Luxus so übertrieben wird; wo die Bedürfnisse, auch des mäßigsten Mannes, der in der Welt leben und eine Familie unterhalten muß, so groß sind; wo der Preis der nötigen Lebensmittel täglich steigt; wo die Macht des Geldes soviel entscheidet; wo der Reiche ein so beträchtliches Übergewicht über den Armen hat; endlich, wo von der einen Seite Betrug und Falschheit und von der andern Mißtrauen und Mangel an brüderlichen Gesinnungen in allen Ständen sich ausbreiten ..." [Kapitel: "Über den Umgang mit Leuten von verschiedenen Gemütsarten, Temperamenten und Stimmung des Geistes und Herzens"] Das Werke wurde vielfach nachgedruckt und übersetzt. Hier liegt es in der letzten, vom Autor überarbeiten und kommentierten Fassung vor. Besonders interessant ist das fünftes Kapitel: "Über den Umgang mit Frauenzimmern". 1. Auflage Umfang: 415 Normseiten bzw. 433 Buchseiten Null Papier Verlag - www.null-papier - www.facebook.com/Null.Papier.Verlag

Sehr lesenswert, wenn auch die zum Teil sehr langen Sätze dem ein oder anderen missfallen könnten.

— ThomasMajhen
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Umgang mit Menschen

    Über den Umgang mit Menschen: Vollständige, erweiterte Ausgabe

    jackdeck

    07. October 2016 um 16:04

    Ich habe mir das Buch als Vorbereitung für ein Referat gekauft. Der Knigge - wenn man dieses Wort hört, denkt man zunächst an Benimmregeln. Schuld an dieser Assoziation ist der Volksmund, der dem Bremer Freiherrn einen sprichwörtlichen Sittenwächter gemacht hat. Wie falsch dieses Bild ist, erkennt jeder sofort, der tatsächlich einmal in „den Knigge" hereinschaut. „Über den Umgang mit Menschen", wie das Buch in Wirklichkeit heißt, ist nämlich alles andere, als eine Sammlung längst veralteter und überflüssiger Verhaltensregeln. Es ist vielmehr ein ungeheuer menschlicher Lebensratgeber. „Über den Umgang mit Menschen“ behandelt soziologische und sozialpsychologische Fragen zu einer Zeit, als es Soziologie oder Sozialpsychologie als wissenschaftliche Disziplinen noch gar nicht gab. Das Buch ist über allgemeine Geschichte und Literaturgeschichte hinaus auch bedeutsam in den Bereichen Sozialphilosophie, Pädagogik und Journalistik.Auch wenn man sich an den Schreibstil anfangs gewöhnen muss (manche Sätze gehen teilweise über eine halbe Seite), das Buch ist in sehr schönen Deutsch verfasst und liest sich flüssig. Dabei ist es nicht nur lehrreich, sondern oft auch richtig unterhaltsam, wenn z. B. Knigge über den Umgang mit Schurken, Wirten und "Frauenzimmern" unterrichtet (Bei Letzteren darf natürlich nicht vergessen werden, dass das Buch 1790 erschienen ist, demnach ein veraltetes Frauenbild dieser Zeit zugrunde liegt!) oder ein manchen Stellen krampfhaft versucht, sein Werk gegen Kritiker zu verteidigen.Wenn man sich an den Schreibstil gewöhnt hat, findet man durchaus Gefallen am Werk, so ging es mir zumindest. Auch nach über 200 Jahren noch aktuell.

    Mehr
  • Ein Buch über Lebenskunst

    Über den Umgang mit Menschen: Vollständige, erweiterte Ausgabe

    ThomasMajhen

    06. October 2016 um 14:04

    Meine Rezension bezieht sich auf eine eBook-Ausgabe, die ich hier nicht finden konnte. Da es sich bei dem vorliegenden Titel jedoch um eine vollständige und erweiterte Ausgabe handelt, vermute ich, dass meine Bewertung auf diese ebenso anwendbar ist.Die Originalausgabe stammt aus dem Jahr 1788, was sich natürlich sowohl im Sprachstil als auch in der Auswahl der von Knigge behandelten Themen, Menschenschlage und Orte niederschlägt. So schimmert z. B. immer wieder die christliche Denkungsart des Autors durch, er liefert Tipps bei Reisen zu Pferd oder Kutsche, und er behandelt den Umgang mit Adligen, Geistlichen und Bauern. Aus diesem Grund ist nicht alles in die heutige Zeit 1:1 übertragbar, doch kann man vieles ohne Zweifel damals wie heute gelten lassen.Das Werk ist dabei keineswegs eine Art Etikettenratgeber, wie man das bei einem Buch in Verbindung mit dem Namen Knigge vermuten könnte. Es ist vielmehr eine Art Leitfaden für Lebenskünstler, der Hilfestellung bietet wenn es darum geht, wie man möglichst vorteilhaft und unbeschadet durchs Leben schreitet, ohne dabei jedoch andere zu übervorteilen oder ihnen gar ernsthaft zuzusetzen. Knigge zeigt allgemeine und auf speziellere Situationen bezogene Verhaltensmaßstäbe auf, die, wenn sich nur jeder an sie halten würde, das Miteinander der Menschen deutlich angenehmer gestalten würde. Manchmal verfällt Knigge in einen Ton, der an die Zehn Gebote erinnert, im Sinne von "Du sollst nicht . . .", was ich aber ganz und gar nicht als störend empfunden habe. Wenn man sich einmal an die bisweilen langen Sätze und den Sprachstil gewöhnt hat, macht das Buch viel Spaß und lässt sich zügig lesen. Es existiert wohl eine erst vor wenigen Jahren erschienene moderne Version des Buches, die ich nun ebenfalls unbedingt lesen will. Wenn diese tatsächlich im Sinne des alten Knigge und im Geiste der Ausgabe von 1788 umgesetzt worden ist, so wäre das wohl ein Buch, das sich nicht allzu schlecht als Pflichtlektüre an unseren Schulen machen würde.

    Mehr
  • Mehr als nur kleinliche Benimmregeln

    Über den Umgang mit Menschen: Vollständige, erweiterte Ausgabe

    kristin_schmidt

    21. July 2013 um 17:37


    Das Buch beinhaltet mehr (oder eigentlich sogar gar keine) als kleinliche Benimmregeln.
    Es ist ein Lebenratgeber für alle Lagen und Situationen. Es berät (schon für die damalige Zeit erstaunlich) im Umgang mit Freunden, Vorgesetzten, Amtsträgern und dem anderen Geschlecht.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks