Adora Belle

 4.5 Sterne bei 42 Bewertungen

Neue Bücher

Theo's Kollegen - Erstens kommt es anders…
 (1)
Neu erschienen am 09.08.2018 als E-Book bei Weibsbilder-Verlag.

Alle Bücher von Adora Belle

Sortieren:
Buchformat:
Adora BelleBen - Alles auf Anfang
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ben - Alles auf Anfang
Ben - Alles auf Anfang
 (7)
Erschienen am 08.11.2013
Adora BelleBen - Liebe ist ...: Band II
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ben - Liebe ist ...: Band II
Ben - Liebe ist ...: Band II
 (4)
Erschienen am 26.11.2013
Adora BelleMit Theo gegen den Rest der Welt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Mit Theo gegen den Rest der Welt
Mit Theo gegen den Rest der Welt
 (4)
Erschienen am 30.01.2018
Adora BelleGeorg - Doppeltes Spiel: Band III
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Georg - Doppeltes Spiel: Band III
Georg - Doppeltes Spiel: Band III
 (3)
Erschienen am 18.12.2013
Adora BelleNachtvögel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nachtvögel
Nachtvögel
 (3)
Erschienen am 30.09.2014
Adora BelleDämonenblut (Der Orden der Jäger 2)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dämonenblut (Der Orden der Jäger 2)
Dämonenblut (Der Orden der Jäger 2)
 (2)
Erschienen am 01.09.2017
Adora BelleIn deinen Schuhen: Gay Romance
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In deinen Schuhen: Gay Romance
In deinen Schuhen: Gay Romance
 (2)
Erschienen am 18.11.2015
Adora BelleTagläufer (Der Orden der Jäger 1)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tagläufer (Der Orden der Jäger 1)
Tagläufer (Der Orden der Jäger 1)
 (2)
Erschienen am 01.09.2017

Neue Rezensionen zu Adora Belle

Neu
Rebel_Hearts avatar

Rezension zu "Dämonenblut (Der Orden der Jäger 2)" von Adora Belle

Klare Leseempfehlung
Rebel_Heartvor einem Jahr

Ich habe bereits den ersten Teil der Tagläufer - Reihe gelesen und fand ihn - wie ihr hier nachlesen könnt - wirklich klasse.

Umso gespannter war ich auf die Fortsetzung, zumal mich schon die Leseprobe am Ende des ersten Bandes unglaublich neugierig auf den zweiten Teil gemacht hat.


Gemeinsam mit Jurij und Lucian befindet sich das - gerade wieder vereinte Paar - erneut auf der Flucht. Als wäre das nicht schon schlimm genug, erwachen in Darian Kräfte, die keiner von ihnen überhaupt für möglich gehalten hätte.

Leroy hat einen bösen Verdacht, welcher sich nicht nur bestätigt, sondern auch zeigt, dass Darians Leben am seidenen Faden hängt.

Und nicht nur sein Leben, sondern auch das Schicksal der gesamten Welt.


Adora Bell knüpft nahtlos da an, wo sie im ersten Band aufgehört hat. der Schreibstil hat mir wirklich wieder von Anfang an gefallen.

Darian und Leroy können ihr Glück kaum fassen und dennoch nicht richtig geniessen.

Erst recht nicht, als Seiten und Verhaltensstörungen an seinem Liebsten sichtbar werden, die nur einen Schluss nach sich ziehen.

Leroy fällt es schwer, genau diesen Umstand zu akzeptieren und doch versucht er alles, um das Leben seines Partners zu retten.

Gemeinsam mit Jurijis und Lucians Unterstützung versuchen sie einen Weg zu finden, um das Unausweichliche zu verhindern.


Der Schreibstil der Autorin hat mir auch hier wieder richtig gut gefallen. Darian ist mir als Charakter sofort wieder direkt ins Herz gesprungen. Ich habe mit ihm mitgelitten, mit ihm mitgefiebert und wollte ihn so manches Mal einfach nur drücken.

Leroy tut alles, damit es ihm gut geht, auch wenn er selbst mehr denn je darunter leidet.

Auch hier hat sich der Spannungsbogen durch das komplette Buch gezogen. Mit humorvollen Momenten zwischen Leroy und Darian hat die Autorin das etwas aufgelockert. Und gerade, der ewige Schlagabtausch zwischen Lucian und Jurij hat mir wirklich wieder sehr gut gefallen - und dazu geführt, dass ich am Ende des Buches definitiv ein Grinsen auf den Lippen hatte.

Liebe Adora Belle, ich muss unbedingt den dritten Teil der Reihe und wissen, wie es mit den Charakteren, die mir so sehr ans Herz gewachsen sind, weiter geht.

Mit einer sehr großen Portion Liebe, viel Spannung, Humor Witz und einer passenden Prise Erotik hat es Adora Belle schon wieder geschafft, mich an das Ebook zu fesseln und das heisst bei mir schon was.

Genau wie beim ersten Band spreche ich auch hier eine Leseempfehlung aus. 

Kommentieren0
3
Teilen
marcweiherhofs avatar

Rezension zu "Nachtvögel" von Adora Belle

Gewalt, Aussichtlosigkeit, Liebe
marcweiherhofvor 4 Jahren

 Inhalt:

Aufeinandertreffen von Gut und Böse, Schwarz und Weiß? Am Anfang der Geschichte könnte man es meinen, aber so einfach ist es dann doch nicht. Magnus, ein geouteter, schwuler Mann, der sein Leben in der Großstadt in die eigene Hand nehmen will und auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz ist, trifft auf Morten, einen brutalen, homophoben Schläger, der seine Langeweile mit Sauftouren und Gewalt-Eskalationen ausfüllt. Unterschiedlicher könnten die beiden jungen Männer nun wirklich nicht sein und doch finden sie im jeweils anderen genau das, was sie brauchen um glücklich zu sein und ein erfülltes Leben zu führen.


Morten kommt aus einer ärmlichen, bildungsfernen Familie, die in einem Plattenbau wohnt und eine sehr lieblose und brutale Umgangsart untereinander pflegt. Er ist arbeitslos und hat keinerlei Zukunftsperspektiven. Weil es das einzige ist, das ihm irgendwie „Freude“ bereitet, geht er mit seinen Kumpels auf Sauftour und prügelt dabei schwule Männer krankenhausreif. Sie machen regelrecht Jagd auf die „Schwuchteln“ (Begriff aus dem Buch). Das gefällt ihm, gibt ihm einen Kick. Sein Leben; eine einzige Aneinanderreihung von tiefen Abgründen, Gewalt, Aussichtlosigkeit und Verleumdung.


Magnus hingegen stammt aus einer wohlbehüteten Familie außerhalb der Großstadt. Bereits, als er in seine neue Wohnung zieht, macht er Bekanntschaft mit dem unhöflichen Schlägertypen, namens Morten. Was folgt ist Verfolgung, Gewalt, Körperverletzung und lebenslange Kennzeichnung. Und doch sieht Magnus schon von Anfang an hinter die harte, unnahbare Fassade von Morten, die immer mehr bröckelt. Langsam kommen sich die beiden Männer näher. Für beide Seiten ist das jedoch nicht einfach. Denn Morten kämpft mit seinen aufflammenden Gefühlen für einen schwulen Mann und Magnus leidet noch immer unter den Blessuren und Narben, die ihm Morten zugeführt hat.


Meine Meinung:

Zu Beginn brutal und irgendwie verstörend: Der erbarmungslose, gefühlskalte Schläger, der Jagd auf Schwule macht, sie gnadenlos zusammenschlägt und sogar krankenhausreif prügelt … Es wird vermittelt, dass homosexuelle Menschen keinen Wert haben, das Leben nicht verdient haben. Nicht gerade schmeichelhaft. Ich habe mir sogar überlegt, das Buch wegzulegen. Brauche ich dieses Drama? Aber irgendwie hat es mich interessiert, wie die Autorin dieser düsteren Szenerie Freude, Gefühle und Liebe einhauchen will. Dann plötzlich sieht man hinter die Fassade von Morten, erlebt, wie es ihm Zuhause geht, wie sein Leben ihn zu dem gemacht hat, was er heute ist. Die Autorin versucht aufzuzeigen, wie Armut und Aussichtlosigkeit zu Gewalt und Brutalität führen. Wie wir von unserem Elternhaus geprägt werden und wie uns Langeweile zu Taten treibt, die wir eigentlich gar nicht tun wollen … Plötzlich kann man eine Art Verständnis für Morten empfinden, ihn erfassen und … Hoffnung schöpfen.


Auch nicht einfach sind die Empfindungen von Magnus. Wie kann sich ein junger, schwuler Mann von einem anderen Mann derart verprügeln, unterdrücken, schikanieren und sogar kennzeichnen lassen und dennoch Gefühle für diese Person entwickeln? Das ist mir Schleierhaft. Und doch: Wenn eine Liebe so stark ist, dass man über alle, teils gravierenden, Fehler eines Menschen hinwegsehen kann, dann … dann muss es wahre Liebe sein … Oder?


Fazit:

Ein aufwühlendes Buch über menschliche Abgründe, Armut, Perspektivlosigkeit und eine schwule Liebe, die so stark ist, dass sie einen jungen Mann zurück auf den richtigen Weg bringt und zwei Menschen zusammenführt, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

 

Prädikat: Lesenswert

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks