Adrian Anthony Gill

 5 Sterne bei 2 Bewertungen

Alle Bücher von Adrian Anthony Gill

Frühstück im Wolseley

Frühstück im Wolseley

 (2)
Erschienen am 27.08.2018

Neue Rezensionen zu Adrian Anthony Gill

Neu
Buchraettins avatar

Rezension zu "Frühstück im Wolseley" von Adrian Anthony Gill

Voller wunderschöner Fotos und Illustrationen und man möchte am liebsten sofort dort frühstücken
Buchraettinvor 3 Monaten

Die erste Mahlzeit des Tages- Frühstück.
In diesem Café in London begleitet man den Autor und das Personal im „Wolseley“ in den Tag.
Als Leser schaut man dem ersten Angestellten im Café über die Schulter- dem Tourier. Er backt die Croissants und andere Backfeinwaren.
Das Besondere an diesem Buch ist, es ist nicht  nur ein Buch über die Geschichte dieses Hauses, in dem das Café vorgestellt wird, sondern auch die Menschen, die dort arbeiten und die Leckereien, die sie zum Frühstück herstellen.
Das Buch eröffnet mit einem Rückblick auf die Historie des Hauses. Der Bau wurde 1920 in Auftrag gegeben, hier noch als Ausstellungsraum für Automobile von der Wolseley Car Company.
Der Gründer des Unternehmens Frederik York Wolsely. Er startete nach seinen Auswanderung 1850 nach Australien als Schaf-Farmer und so nahm die weitere Geschichte ihren Lauf. Der Text wird mit Fotos und Abbildungen visuell unterlegt.
Nun folgt ein fast philosophisch anmutender Bericht über das Frühstück. Ein Buch in dessen Mittelpunkt das Frühstück steht, ist etwas Besonderes. Hier schließt sich der Kreis und als Leser ist man wieder beim Tourier und seinen Croissants angelangt. Der Autor des Buches erzählt hier einiges zum Ursprung des Gebäcks, das ich eher einem anderen Ursprungsland zugeordnet hätte, aber auch wie das perfekte Croissant aufzutreten hat. 1683 wurde es erfunden übrigens.
Ebenso lässt der Autor nun noch Informationen der europäischen Geschichte einfließen in Bezug auf die Leckereien, verknüpft das aber mit diesem Londoner Café und dessen Feingebäck.
Es schließen sich an den Text Rezepte an. Eine Seite mit dem Rezepttext, die andere mit einem Foto des Gebäcks. An dieser Stelle eine kleine Warnung. Vielleicht sollte man das Buch nicht mit leerem Magen anschauen.
Aber auch für die Getränke Fans des Frühstücks gibt es Tipps bezüglich des „Perfekten Kaffees“, „Perfekter Tee“ ect.
Dieser Aufbau zieht sich durch das Buch. Anhand des Inhaltsverzeichnisses zu Beginn des Buches erkennt man die Unterteilung in „Feingebäck“, „Eier“, „Café, Tee“ usw. Natürlich ist auch das „Englische Frühstück“ ein Thema des Buches.
Es ist ein tolles Buch für alle Kochbuchfans, Backbuchfans, Großbritannien Liebhaber, London Reisende, Frühstücksfans und auch historisch interessierte Leser kommen hier auf ihre Kosten.

Voller wunderschöner Fotos und Illustrationen und man möchte am liebsten sofort  dort frühstücken und Teil des „Wolseleys“ werden.

Kommentare: 2
27
Teilen
W

Rezension zu "Frühstück im Wolseley" von Adrian Anthony Gill

Das vorliegende Buch ist eine Hommage an diese legendäre Location
WinfriedStanzickvor 3 Monaten



Das Wolseley ist eine seit langem angesagte Adresse in London für ein außergewöhnliches Frühstückserlebnis. Hier trifft sich, wer in der Stadt Rang und Namen hat. Aber auch viele ganz normale Gäste und Touristen sind hier anzutreffen in einer tollen, wenn auch etwas lauten Atmosphäre.
Eine sehr gediegene Einrichtung und Ausstattung in einer großen Halle und viele kleine Tische und Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen und Genießen ein, Ein sehr freundlicher und zuvorkommender Service und eine kleine aber feine Speisekarte insbesondere das berühmte Egg benedictine erfreuen den Gast.

Alles, von der köstlichen Erdbeerkonfitüre bis zu den feinen Kuchen, wird im Hause selbst produziert. Ein Frühstück im Wolseley ist ein echtes Erlebnis, und da die vorderen Tische nicht reservierbar sind, ist ein Spontanbesuch jederzeit möglich.

Das vorliegende Buch ist eine Hommage an diese legendäre Location und bietet mit 26 Rezepten die Möglichkeit, vieles auch zu Hause selbst zu machen.




Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 5 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks