Vampira - Folge 01: Das Erwachen

von Adrian Doyle 
1,0 Sterne bei1 Bewertungen
Vampira - Folge 01: Das Erwachen
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Asbeahs avatar

Trash - leider unkultig und langweilig.

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Vampira - Folge 01: Das Erwachen"

Ein Geheimnis, aus Träumen geboren. Eine junge Frau, bar jeder Erinnerung. Das furchtbare Erbe einer Rasse, so alt wie die Wurzeln der Menschheit. Eine Bestimmung, die nach hundert Jahren Schlaf ihre Erfüllung finden soll. VAMPIRA erwacht. Und macht sich auf, eine feindliche Welt zu entdecken. Begleiten Sie sie auf ihrem gefährlichen und leidenschaftlichen Weg. Folgen Sie den Vampiren auf ihren nächt­lichen Pfaden. Dies ist der erste Band einer Reise zu den Quellen des Lebens und des Blutes. Lilith erwacht. Das Abenteuer beginnt...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783838712727
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:115 Seiten
Verlag:Bastei Lübbe (Lübbe Digital)
Erscheinungsdatum:10.05.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    Asbeahs avatar
    Asbeahvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Trash - leider unkultig und langweilig.
    Öder Trash

    Lahmer Trash! Lilith erwacht ohne Erinnerung im Morgengrauen auf einem Friedhof und erinnert sich an nichts. Nicht mal an ihren Namen. Sie weiß nicht, wer sie ist oder wie sie auf den Friedhof kam. Schlimm genug, doch dann wird sie auch noch von einem Vampir angefallen. Zum Glück geht gerade die Sonne auf… Verwirrt und infiziert macht sich Lilith auf den Weg in eine ihr unbekannte Welt, auf der Suche nach sich selbst.

    Als Erinnerungen werden Stationen von Liliths Leben geschildert, die sehr mysteriös und wahnhaft erscheinen. Eigentlich also eine interessante Geschichte. Doch wie sie geschildert wird, ist übelst. Als B-Movie wäre es cool und kultig. Als Heftchen Roman kommt das aber leider nicht wirklich rüber. Alles wird übertrieben dramatisch und schwülstig beschrieben.

    “Seine Schreie hallten über den Friedhof, der im Morgenlicht lebende Schatten zu gebären schien.”

    Hin und wieder ist so etwas für die Atmosphäre ja ganz passend, doch wenn jeder zweite Satz auf den hundert Seiten auf diese Weise aufgeplustert wird, ist es kaum zu ertragen.

    Mein Fazit: Zu verworren und langweilig.

    Kommentare: 2
    26
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks