Adrian Gilbert 21. Dezember 2012 – Das Ende unserer Welt

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „21. Dezember 2012 – Das Ende unserer Welt“ von Adrian Gilbert

21. Dezember 2012 – Ist das das Ende der Welt, wie wir sie kennen? Nach dem Glauben der alten Maya wird unsere Welt am 21. Dezember 2012 enden. Genau um Mitternacht springt ihr Kalender zum ersten Mal in mehr als 5000 Jahren wieder auf Null. Dieses »Enddatum« fasziniert die Gelehrten, seit vor etwa einhundert Jahren das System der Zeitrechnung der Maya wiederentdeckt wurde. Am darauffolgenden Tag, dem 22. Dezember 2012, wird die Sonne bei der Wintersonnenwende in einer Ebene mit einem »Sternentor« im Zentrum unserer Galaxis stehen. Da dies nur alle 25800 Jahre geschieht, ist es das erste Mal seit Beginn der Geschichtsschreibung, daß die Menschheit Zeuge eines solchen Ereignisses wird. Damit stellt sich die offenkundige Frage: Warum erfanden die alten Maya, ein Steinzeitvolk, das noch nicht einmal Räder benutzte, von Teleskopen ganz zu schweigen, einen Kalender, der in einem einzigartigen astronomischen Ereignis gipfelt, das für sie Tausende von Jahren in der Zukunft lag? Sie prophezeiten, daß diesem Ereignis eine Reihe von gigantischen Naturkatastrophen vorausgehen werde. Diese Prophezeiungen wirken vor allem auch deshalb so alarmierend, weil die Maya ihren eigenen Untergang im 9. Jahrhundert vor Christus selbst richtig vorausgesagt haben. Es sind nur noch wenige Jahre, die uns von 2012 trennen. Können wir es uns leisten, diese Botschaften der Maya zu ignorieren?

Naja, also so richtig schlau bin ich aus dem Buch nicht geworden, es ist ganz gut geschrieben (wenn auch strotzend vor Rechtschreibfehlern) und einige Dinge ganz interessant aber ich habe das Gefühl, dass die Sache mit dem Weltuntergang etwas auf der Strecke blieb und eher die Mayakultur an sich im Vordergrund stand... Es ließ mich etwas unbefriedigt zurück so nach dem Motto: 'Wie jetzt, das war's?'

— TigorA
TigorA

Stöbern in Sachbuch

Freundinnen

Eröffnet neue Sichtweisen zu Freundschaften, die für jeden wertvoll sind/nützlich sein können. Eine interessante Lektüre!

Tankrastra

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Buch über Mayas

    21. Dezember 2012 – Das Ende unserer Welt
    Hitikatus

    Hitikatus

    11. February 2016 um 21:57

    Dieses Buch hat sehr viel über die Mayakultur berichtet und war wirklich interessant. Das Thema Weltuntergang, von dem man denken könnte es steht im Vordergrund, war eher ein Nebenthema. Am Ende bringt der Autor noch seine eigene Meinung mit ins Buch, und sagt, ob die Welt untergehen soll oder nicht. An dieser Stelle will ich aber seine Meinung nicht spoilern. Wen es interessiert, darf es selbst herausfinden.

    Mehr
  • Rezension zu "21. Dezember 2012 – Das Ende unserer Welt" von Adrian Gilbert

    21. Dezember 2012 – Das Ende unserer Welt
    affler

    affler

    22. April 2011 um 23:47

    Um das Datum des 21.12.2012 ranken sich viele Mythen und Sagen um das Ende der Welt. Doch was hat es mit dem Datum wirklich auf sich? Was wussten die alten Maya über dieses geheimnisvolle Datum und warum endet der Kalender der Maya an oben genanntem Datum? Viele sagen die Welt wird an besagtem Tag untergehen und andere wiederum sagen dass die Götter der Maya an diesem Tage wiederkehren um nach dem Rechten zu sehen! Doch was wirklich an besagtem Datum passiert, bleibt wohl vorerst einmal reine Spekulation da es niemand weiß. Der Autor geht den Mythen und dem Kalender der Maya, vom Ursprung bis in unsere Gegenwart nach und stellt akribisch alle gesammelten Informationen dem Leser dar. Mit diesem Buche kommen Sie wahrlich aus dem Staunen nicht mehr raus. Der Autor hat einen sehr fesselnden Schreibstil der einem das Buch nur schwer aus den Händen legen lässt. Tauchen Sie ein in eine Welt voller Mythen, Informationen und Geschichten rund um die Maya, Ihre Zivilisation, Ihren Kalender und den 21.12.12! Wer weiß schon so genau was die Zukunft für uns bereithält!

    Mehr