Adrian J Walker

(168)

Lovelybooks Bewertung

  • 317 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 2 Leser
  • 97 Rezensionen
(38)
(60)
(47)
(19)
(4)

Lebenslauf von Adrian J Walker

Adrian J Walker wurde zwar Mitte der 70er Jahre in Australien geboren, wuchs aber in England auf. Schon immer galten seine Interessen den Worten, der Musik und der Technologie. Nach seinem Studium in Leeds arbeitete er als Informatiker. Mit seiner Frau und zwei Kindern lebt der Autor heute in London und schreibt dystopische Romane.

Bekannteste Bücher

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Absolut langweilig!

    Am Ende aller Zeiten

    monerl

    10. April 2018 um 10:19 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    Kurzmeinung: Genre: Dystopie, Post-Apokalyse Handlung: Ed hat überlebt. Seine Frau und seine beiden Kinder auch. Welch ein Glück. Doch eines Tages kommt ein Hubschrauber und einige Überlebende, wie auch seine Familie, werden damit evakuiert. Ed war nicht da. Er war unterwegs und auf Patrouille im umliegenden Gelände. Als er zurückkommt sind bis auf ein paar Wenige alle weg. Wer waren diese "Retter" und wo genau werden sie hingebracht, weiß keiner genau. Das Ziel ist wohl Cornwall, 500 Meilen weiter auf der anderen Seite. Ed ...

    Mehr
    • 3
  • Weltuntergang

    Am Ende aller Zeiten

    Chriiku

    31. March 2018 um 10:16 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    Edgar führt ein ganz normales Leben, als arbeitender Vater von zwei Kinder, als eines Tages Asteroiden einschlagen und sein Leben auf den Kopf stellen... Besonders gut gefallen bei diesem Buch hat mir dir Ehrlichkeit. Ein unsportlicher Mann zweier Kinder wird nicht auf einmal zum Superhelden, nur weil die Welt unter geht. Nein er nimmt das falsche mit in den Schutzkeller, er hat keine Ahnung wie man überlebt und auch nicht was er mit seiner Familie anfangen soll. Erst langsam gewöhnt er sich an di neue Situation und lernt damit ...

    Mehr
  • Unoriginell und spannungsarm

    Am Ende aller Zeiten

    erdmannlibob

    30. January 2018 um 16:22 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    Eine Dystopie ohne Dreiecksbeziehung dafür mit einer untrainierten Hauptperson, welche sich mehr für Alkohol als seine Familie interessiert? Klingt interessant, ist es aber nach den ersten paar Seiten bereits nicht mehr. Stattdessen begleitet man alsbald eine Gruppe Überlebender auf einem 500 Meilen-Lauf ohne dass es der Autor wirklich gut versteht, den Leser in das Weltuntergangsszenario eintauchen zu lassen. Begegnungen mit anderen Überlebenden verlaufen nach Schema F und kennt man zur Genüge schon aus anderen ...

    Mehr
  • Ein Buch von dem man sich mehr erhofft

    Am Ende aller Zeiten

    nblogt

    17. January 2018 um 13:13 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    "Am Ende aller Zeiten" hat mein Interesse aufgrund des Klappentexts geweckt. Die Idee, die hinter der Handlung steht klang für mich utopisch und realistisch zugleich. Gleichzeitig war ich mir aber unsicher, ob ich es wirklich lesen wollte, da mir die Figur des Edgar Hill auf den ersten Blick nicht unbedingt sympathisch fand.Als ich anfing zu lesen wurden meine Befürchtungen direkt bestätigt. Edgar Hill ist definitiv keine Figur, in die man sich beim Lesen so wirklich hineinversetzen kann. Er hängt sehr seiner Vergangenheit ...

    Mehr
  • Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J. Walker

    Am Ende aller Zeiten

    Flocke86

    09. January 2018 um 12:02 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    Inhaltsangabe: Wie weit würdest du gehen … für die, die du liebst? Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag in Schottland als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer, fragt er sich vor allem eins: Hat das alles irgendwann einmal ein Ende? Er ahnt nicht, dass sich die Katastrophe bereits anbahnt. Als das Ende kommt, kommt es von oben: Ein dramatischer Asteroidenschauer verwüstet die Britischen Inseln. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total. Ganze ...

    Mehr
  • Weitgehend fesselnde Handlung

    Am Ende aller Zeiten

    Jisbon

    19. November 2017 um 22:47 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    In "Am Ende aller Zeiten" geht es um Edgar Hill, der einen Asteroidenschauer überlebt, aber im darauffolgenden Chaos von seiner Familie getrennt wird. Er ist nach eigener Aussage nicht der beste Ehemann und Vater und war mit seinem Leben ziemlich unzufrieden, doch das ändert nichts daran, dass er seine Familie liebt und zu ihr zurückkehren möchte - selbst wenn er zu Fuß durch ein Großbritannien gehen muss, das zu großen Teilen zerstört und fast schon unbewohnbar ist.Edgar ist nicht immer ein sympathischer Protagonist. Er hat ...

    Mehr
  • Am Ende aller Zeiten

    Am Ende aller Zeiten

    einz1975

    26. October 2017 um 09:59 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    … weiß man vielleicht wirklich erst, was man liebt und vermisst. Edgar Hill, ein Vater von zwei kleinen Kinder, Mann einer sich sorgenden Frau und Angestellter, welcher mehr Unglücklich ist, als das er ständig lächelnd durch den Tag rennt. Eines Tages passiert es aber, die Welt geht im wahrsten Sinn unter. Er selbst wohnt in einem kleinen Ort in England, weit weg von den großen Städten und vielleicht war auch dieser Fakt einer der Gründe, warum er überlebt hat. Nur halb bei Verstand schafft es Ed seine Familie am Leben zu halten. ...

    Mehr
  • Am Ende aller Zeiten

    Am Ende aller Zeiten

    miah

    23. October 2017 um 15:34 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    Inhalt:Ein Asteroidenschauer zerstört die Britischen Inseln. Fast ohne Vorwarnung wird das Land komplett verwüstet. Edgar Hill, Mitte 30, verheiratet, 2 kleine Kinder, sitzt mit seiner Familie in der Nähe von Edinburgh im Keller seines Hauses fest. Bei der Evakuierung wird er schließlich von seiner Familie getrennt. Wenn er sie wiedersehen will, muss er bis nach Cornwall laufen. 500 Meilen in knapp 4 Wochen. Eine große Herausforderung für den sonst so unsportlichen Vater.Meine Meinung:Edgar Hill ist ein Durchschnittstyp. Mitte ...

    Mehr
  • eBook Kommentar zu Am Ende aller Zeiten von Adrian J Walker

    Am Ende aller Zeiten

    Gerhard Rößler

    31. August 2017 um 23:09 via eBook 'Am Ende aller Zeiten' zu Buchtitel "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    super schön geschrieben, wirkt sehr authentisch. Bitte weitere Bücher schreiben. Danke

  • Wettlauf mit der Zeit

    Am Ende aller Zeiten

    Karin_Kehrer

    29. August 2017 um 21:47 Rezension zu "Am Ende aller Zeiten" von Adrian J Walker

    Edgar Hill ist Mitte Dreißig und unzufrieden mit seinem Leben als Familienvater. Als Asteroideneinschläge die Britischen Inseln verwüsten, wird er von seiner Frau und seinen beiden Kindern getrennt. Um sie wiederzusehen, muss er 500 Meilen von Schottland nach Cornwall laufen – durch ein sterbendes, im Chaos liegendes Land. Dystopien lese ich eher selten oder gar nicht, weil ich sie als zu destruktiv empfinde. Diese fand ich vor allem deshalb interessant, weil sie in Großbritannien spielt. Der Autor, der in Sydney geboren wurde ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.