Adrian McKinty

 4.3 Sterne bei 376 Bewertungen
Autor von Der katholische Bulle, Rain Dogs und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Adrian McKinty

Adrian McKinty wird 1968 geboren. Er wird in Carrickfergus, in der Nähe von Belfast, groß. In Oxford sudierte er Philosophie und zog anschließend nach New York. 2001 zog McKinty nach Denver und wohnt nun seit 2008 mit seiner Familie in Melbourne.

Alle Bücher von Adrian McKinty

Sortieren:
Buchformat:
Adrian McKintyRain Dogs
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rain Dogs
Rain Dogs
 (67)
Erschienen am 16.04.2018
Adrian McKintyDer katholische Bulle
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der katholische Bulle
Der katholische Bulle
 (73)
Erschienen am 14.07.2014
Adrian McKintyGun Street Girl
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gun Street Girl
Gun Street Girl
 (51)
Erschienen am 12.12.2016
Adrian McKintyDie Sirenen von Belfast
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die Sirenen von Belfast
Die Sirenen von Belfast
 (34)
Erschienen am 07.03.2015
Adrian McKintyDer sichere Tod
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der sichere Tod
Der sichere Tod
 (24)
Erschienen am 20.05.2012
Adrian McKintyEin letzter Job
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Ein letzter Job
Ein letzter Job
 (30)
Erschienen am 16.04.2012
Adrian McKintyDie verlorenen Schwestern
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Die verlorenen Schwestern
Die verlorenen Schwestern
 (18)
Erschienen am 07.03.2015
Adrian McKintyDirty Cops
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Dirty Cops
Dirty Cops
 (16)
Erschienen am 11.03.2018

Neue Rezensionen zu Adrian McKinty

Neu
notaboos avatar

Rezension zu "Dirty Cops" von Adrian McKinty

Genial - McKinty ist der Beste
notaboovor 10 Tagen

McKinty - forever; humorvoll, politisch, das 08.15-Cop-Leben, realistisch, nicht immer erfolgreich, spannend bis zum Schluss. Retrozeiten! Die ganze Serie war genial, selten so eine coole Serie gelesen!!!

Kommentieren0
0
Teilen
raveneyes avatar

Rezension zu "Dirty Cops" von Adrian McKinty

Der Tod eines Drogendealers
raveneyevor einem Monat

Sean Duffy macht gerade Urlaub, als er zu einem Mord gerufen wird. Ein Drogendealer wurde erschossen – mit einer Armbrust. Nicht das erste Sonderbare an diesem Fall.


Schlichtes schwarzes Cover mit blutiger Schaufel. Mir gefällt es.


Wer die Bücher von Adrian McKinty und seinem katholischen Bullen Sean Duffy kennt, weiß das dieser sich nicht gerne sagen lässt was er zu tun und zu lassen hat und das er eine manchmal etwas unkonventionelle Art hat an einen Fall ran zu gehen. Auch wenn andere versuchen ihm Steine in den Weg zu legen oder gerade dann läuft er zu Höchstform auf und lässt sich nicht in seinem Vorhaben beirren den Täter auf die Spur zu kommen.

Auch in seinem neusten Fall steckt er bald knietief in Fakten und Vermutungen, die für ihn kein zufriedenstellendes Bild ergeben wollen und das nicht nur wegen einer recht aufdringlichen Ziege am Tatort. Und das er nicht unbedingt ein Fan von Samthandschuhen ist und auch selbst nicht immer ganz nach den Regeln spielt, tut sein übriges.


Adrian McKinty nimmt seine Leser einmal mehr mit in das Nordirland der 80er Jahre, wo Auseinandersetzungen immer unter der Oberfläche brodeln und warten auszubrechen. Katholiken gegen Protestanten. IRA gegen Polizisten. Und man aufpassen muss niemanden zu verärgern um nicht plötzlich selbst im Fadenkreuz zu stehen.


Das Buch hat mich wieder einmal schnell mit seiner leicht düsteren und bedrückenden Atmosphäre in seinen Bann gezogen und durch die Seiten fliegen lassen. Und wie immer wartet auch dieses Buch wieder mit ansprechenden, teils schon bekannten, Charakteren auf, die alle ihren eigenen Kopf haben und sehr treffend gezeichnet wurden.


Wieder ein sehr gut gelungener und durchdachter Krimi, der alles hat, was es braucht um mich zu fesseln.

Kommentieren0
24
Teilen
Gulans avatar

Rezension zu "Dirty Cops" von Adrian McKinty

Immer noch Trouble in Nordirland.
Gulanvor 4 Monaten

Nordirland, 1988. Ein seltsamer Mordfall in Carrickfergus: Ein Mann wird vom einem Armbrustpfeil erschossen aufgefunden. Der Tote war ein Dealer, aber die Mordwaffe ist schon sehr ungewöhnlich. Die Ehefrau des Toten ist keine große Hilfe, war sie doch vermutlich selbst in die Deals ihres Mannes verstrickt. Über Umwege gibt sie Duffy schließlich einen entscheidenden Hinweis, das Kennzeichen eines Autos, das das Paar kurz vor dem Mord verfolgt haben soll. Duffys Vorgesetzten wollen den Fall allerdings zu den Akten legen, zumal eine IRA-nahe Gruppierung sich mehr oder weniger zu der Tat bekannt hat. Doch so leicht lässt sich Duffy nicht von einer Fährte abbringen. Er gräbt weiter und bringt damit noch gefährlichere Gegner als seine Vorgesetzten gegen sich auf.

Es sind immer noch die 80er und immer noch geht es drunter und drüber in Nordirland. Allerdings ist DI Sean Duffy doch etwas solider geworden, immerhin ist er jetzt fest liiert und Papa geworden. Aber er bleibt sich natürlich und zum Glück in vielen Dingen treu, vor allem, dass er trotz gegenteiliger Anordnungen von manchen Dingen nicht fern bleiben kann. Trotzdem wird es diesmal verdammt brenzlig für ihn, denn das Buch beginnt im Prolog damit, dass er von einem IRA-Kommando in den Wald geführt wird, um dort sein eigenes Grab zu schaufeln. Ob und wie er sich da herauswinden kann, werde ich an dieser Stelle nicht verraten. Jedoch verraten kann ich, dass mir dieser sechste Band der Reihe wieder mal ganz vorzüglich gefallen hat. Ein kniffliger Mordfall, politische/polizeiliche Verstrickungen, der gewohnte lässig-hartgesottene Schreibstil, der böse Humor und die Weiterentwicklung des Sean Duffy zum Familienvater sind die feinen Zutaten für diesen Kriminalroman.

Für alle Fans dieser Reihe gibt es auch weiterhin gute Nachrichten: Die Verträge für die Bände 7-9 sind bereits unter Dach und Fach.

Kommentieren0
26
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Anlässlich des Welttags des Buches gibt es bei uns im Rahmen der Aktion "Blogger schenken Lesefreude" 17 Bücher zu gewinnen - zum Beispiel dieses hier. Außerdem verlosen wir noch 2x10 booknerds-Lesezeichen.
Das Gewinnspiel findet direkt im folgend verlinkten Beitrag statt. Bitte auch dort kommentieren und nicht hier.

Hier geht es zum Gewinnspiel!
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 291 Bibliotheken

auf 63 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 7 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks