Adrian Phoenix Nightfall - Schwingen der Nacht

(57)

Lovelybooks Bewertung

  • 84 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(14)
(20)
(15)
(4)
(4)

Inhaltsangabe zu „Nightfall - Schwingen der Nacht“ von Adrian Phoenix

Der Engel der Nacht ist ihre große Liebe – und ihr gefährlichster Feind! FBI-Agentin Heather Wallace ist jung, schön und ehrgeizig. Im Zuge einer Mordermittlung kommt sie nach New Orleans und stößt dort auf den angesagten Club "Hell". Dessen Besitzer Dante Prejan, selbst ein gefeierter Rockstar, ist verdammt gutaussehend und verdammt verdächtig. Nicht genug damit, dass er Heathers Ermittlungen sabotiert, er behauptet auch noch, ein Vampir zu sein. Doch als es zwischen der Polizistin und dem Rockstar zu knistern beginnt, wird Dante von seiner Vergangenheit eingeholt. Einer Vergangenheit, die die Grenzen alles Vorstellbaren sprengt…

Das mühsamste Buch, das ich je gelesen habe

— Pachi10

Mir gefällt der Schreibstil aus der Sicht von Dante. <3 :]

— MarinaBrudler

Stöbern in Fantasy

Tochter des dunklen Waldes

Eine märchenhafte Geschichte, wenn auch nicht ganz so düster wie erwartet.

MariaLeseEule

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

War einfach nicht mein Ding..

JennyTr

Violett / Valerie

Alice im Wunderland 2.0 - Nonsens trifft Wortwitz trifft Philosophie! Großartiges Debüt!

kingofmusic

Bird and Sword

Der Anfang hat mir richtig gut gefallen, je weiter ich aber gekommen bin umso mehr habe ich die Idee verloren. Aber ein nettes Buch!

Reading_Dany

Rosen & Knochen

packend und düster

Lilala

Das Lied der Krähen

Eine nicht neue Grundidee wird mit vielen "Special Features" zu einer besonderen Geschichte. Verwirrender Einstieg.

Irve

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus

    ChattysBuecherblog

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich mir gerne mit seinem eigenen bevorzugten Verlag oder seiner Buchauswahl des SUBs anschließen. Soll heißen, es ist nicht notwendig ausschließlich Bücher eines einziges Verlages zu lesen. Das Ganze hat auch keinen Wettkampfcharakter, sondern dient lediglich dem eigenen SUB-Abbau. Ich werde jede Woche mein gelesenes Buch, sofern Printausgaben und Verschenktauglich, auf meinem Blog verlosen. http://chattysbuecherblog.blogspot.de

    Mehr
    • 393
  • Suchtgefahr!

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    dorothea84

    12. December 2015 um 17:36

    FBI-Agentin Heather Wallace ist auf der Suche nach einem Serienkiller. Sie verfolgt in bis nach New Orleans. Dort trifft sie auf den gefeierten Rockstar Dante Prejan. Er ist der Besitzer des Clubs "Hell" in dessen Hinterhof das letzte Opfer des Killers lag. Gleich beim ersten Treffen sprühen die Funken zwischen den beiden. Um zu tiefer Heather gräbt um so mehr findet sie auch über die Vergangenheit von Dante heraus. Er behauptet ein Vampir zu sein, doch wer glaubt das denn schon. Ich liebe Vampirgeschichten, bloß am Anfang glaubte ich das ich irgendwie in einem Krimi gelandet bin. Die Geschichte ist fesselnd, spannend und voller Action. Man taucht in die Welt von Dante ein und kommt nicht so schnell wieder los. Denn man erfährt immer nur so viel um neugierig zu bleiben. Heather und Dante sind sich so gleich und doch so verschiedenen. Nicht nur einmal sind mir fast die Tränen gekommen. Die Wut hat ab und zu auch mal hoch gekocht. Es besteht Suchtgefahr. Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen und wollte es unbedingt zu Ende lesen. Das knistern der Erotik ist auf der Haut spürbar und unterstreicht die ganze Geschichte sehr gut. Doch das ist ja erst Band 1. Man sollte sich darauf einstellen sich bald wie möglich die nächsten Bänder zu holen. 

    Mehr
  • Das mühsamste Buch, das ich je gelesen habe...

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    Pachi10

    28. June 2015 um 21:23

    ... und das ist nicht gelogen. Die Geschichte wäre gar nicht so schlecht, aber die Ausarbeitung eine Katastrophe. Von Anfang an werden irgendwelche Abkürzungen verwendet, von denen man nicht weiß was sie bedeuten sollen bzw. werden Namen mit dem Anfangsbuchstaben abgekürzt. Ständig wechselt der Schreibstil und die Erzählart, man weiß oft gar nicht aus welcher Sicht die Geschichte momentan erzählt wird. Und die Phrase "absurd schnell" kommt ungefähr auf jeder 3. Seite vor. Sehr schade, man hätte aus der Storyline wirklich was machen können

    Mehr
    • 2
  • Nightfall - Schwingen der Nacht (Teil 1)

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    Tigerbaer

    03. March 2014 um 18:32

    Wow, dieses Buch hat mich wirklich umgehauen...eine atemberaubende Mischung aus Spannung, Fantasy, Thriller, Vampir & Engelsgeschichte. Von der ersten Seite an wurde ich in das Buch hinein gezogen und sobald die Geschichte mit ihren rasanten Wechseln an Fahrt aufgenommen hatte, bin ich erst nach dem Lesen der letzten Seite wieder zu Atem gekommen. Ganz lange habe ich nicht wirklich gewußt, wer hier für was verantwortlich ist und wer hinter was steckt...ein genialer Spannungsbogen =) Und selbst nach über 500 Seiten weiß ich immer noch nicht alles...habe vielmehr das Gefühl, dass es jetzt erst richtig los geht. Bin so was von gespannt, wie es mit Dante, Heather und den anderen weiter geht... Band 2 ich komme... =) Reihenfolge: Erstes Buch: Schwingen der Nacht Zweites Buch: Rückkehr des Engels Drittes Buch: Zeiten der Finsternis

    Mehr
  • Rezension zu "Schwingen der Nacht" von Adrian Phoenix

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    Silence24

    07. February 2013 um 11:44

    Dieses Buch hat mich ein wenig überrascht. Es ist nicht nur ein Fantasy Buch, nein es ist auch ein Thriller mit einem Hauch Horror mit dabei. Mir ist es an manchen Stellen schon kalt über den Rücken gelaufen. Dennoch fand ich die Geschichte nicht schlecht. 3 Sterne von mir!! Heather Wallace arbeitet beim FBI. Sie ist nun schon seit 3 Jahren hinter dem CCK Mörder her. Vor kurzem hat er wieder zugeschlagen. Sein Opfer wie immer blutüberströmt und grausig verstümmelt. Doch etwas hat sich verändert. Nun steht ein Satz über dem Opfer an der Wand. `Wach auf`. Heather hat keine Ahnung wer damit gemeint ist. Doch sie hat vor, nach endlosen 3 Jahren den Täter zu fangen. Hinter der Wand, an der das Opfer lehnt, ist ein Club. In Club Hell halten sich meist Möchtegern Vampire auf. Es geht ziemlich heiß her. Heather hat so eine Ahnung, dass das Opfer nicht zufälligerweise hinter dem Club gefunden wurde. Sie will mit Dante Prejan, dem eigentlichen Besitzer des Clubs sprechen. Schon als sie ihm begegnet, ist sie fasziniert von ihm. Doch als er behauptet er sei ein Vampir, ist sie sicher, er ist auch nur ein Freak, wie die anderen im Club. Und seine Mithilfe lässt auch zu wünschen übrig. Doch als eine Freundin von ihm entführt wird, ist er auf die Hilfe von Heather angewiesen. Und bei der Zusammenarbeit stellt Heather fest, dass Dante wirklich ein Vampir ist. Ihre Welt gerät aus den Fugen, als sie fest stellen muss, dass nichts so ist wie sie immer dachte. Leider gelingt es Dante und Heather nicht Gina rechtzeitig zu finden. Und auch über ihrer Leiche ist ein Satz auf der Wand. `Wach auf, S`. In Dante fängt eine Wut an zu schwelen, die noch nie darin war. Und auch seine Kopfschmerzen werden schlimmer. Mit diesem Kopfschmerzen kommen Erinnerungsfetzen aus seiner Vergangenheit. Und die setzen ihm sehr zu. Der CCK Mörder scheint es auf Dante abgesehen zu haben. Wird es Heather gelingen, den CCK Mörder zu finden, bevor er sich Dante schnappt???

    Mehr
  • Rezension zu "Schwingen der Nacht" von Adrian Phoenix

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    Bereth

    21. June 2011 um 17:20

    Informationen zum Buch: Taschenbuch: 512 Seiten Verlag: Heyne ISBM-13: 978-3453527591 Preis: 14,00€ Nightfall: 1. Schwingen der Nacht 2. Rückkehr des Engels 3. Zeiten der Finsternis Kurzbeschreibung: FBI-Agentin Heather Wallace ist jung, schön und ehrgeizig. Im Zuge einer Mordermittlung kommt sie nach New Orleans und stößt dort auf den angesagten Club "Hell". Dessen Besitzer Dante Prejan, selbst ein gefeierter Rockstar, ist verdammt gutaussehend und verdammt verdächtig. Nicht genug damit, dass er Heathers Ermittlungen sabotiert, er behauptet auch noch, ein Vampir zu sein. Doch als es zwischen der Polizistin und dem Rockstar zu knistern beginnt, wird Dante von seiner Vergangenheit eingeholt. Einer Vergangenheit, die die Grenzen alles Vorstellbaren sprengt… Eigene Meinung: Schon seit 3 Jahren ist FBI-Agentin Heather Wallace hinter dem Cross-Country Killer her. Einem Serienmörder der einen Weg voller Leichen hinterlässt. Sein nächster Mord bringt sie nach New Orleans und in die Nähe von Dante Prejan, dem Leadsänger einer Band und angeblichen Besitzers des Club Hell. Eine Begegnung die ihre gesamte Welt innerhalb kürzester Zeit auf den Kopf stellt. Plötzlich ist sie sich vieler Dinge nicht mehr sicher. Ist Dante wirklich ein Vampir? Besteht die Welt wirklich nur aus Schwarz und Weiß Tönen? Alles woran sie geglaubt hat gerät aus den Fugen und irgendwann weiß sie nur noch eines sicher - sie muss den CCK finden und Dante vor ihm beschützen. Dabei wird sie immer weiter in eine Welt hineingezogen die nicht die ihre ist und in der Dinge möglich sind die sie sich niemals auch nur hätte vorstellen können. Dantes dunkle Vergangenheit holt ihn ein und Heather ist mittendrin als er aus seinem Schlaf erwacht... Also Heather war mir von Anfang an symphatisch. Sie ist zielstrebig, lässt sich nicht aus dem Konzept bringen und wenn sie fest entschlossen ist etwas zutun, kann sie kaum einer aufhalten. Als ihr klar wird das Dante nicht der Mörder ist und sein nächstes Opfer sein wird, beschließt sie dafür zu sorgen das der CCK ihn nicht bekommt. Das stellt sich aber als schwieriger heraus als gedacht, denn neben dem Killer sind noch andere Leute hinter ihm her, Leute gegen die sie nichts ausrichten kann wie sie schmerzhaft erfährt. Heather ist ruhig, beherrscht und lässt sich nicht provozieren - im Gegenteil zu Dante. Dieser ist aufbrausend, fährt leicht aus der Haut und von Befehlen hält er überhaupt nichts. Er leidet ganz offensichtlich unter seiner Vergangenheit an die er sich am Anfang nicht erinnern kann, doch sein gesamtes Wesen ist von Trauer und Zorn durchzogen. Ich weiß selbst nach beenden des Buches nicht ob ich ihn mag oder nicht. Er ist nicht gerade die typische Art von Vampir über die ich gerne lese und der Schmerz und die Trauer unter denen er jede Sekunde leidet, gingen mir doch manchmal ein wenig auf die Nerven. Das Buch ist sehr düster und obwohl der Schreibstil locker und detailreich ist, würde ich nicht sagen das es leichte Kost ist. Wer es gerne düster mag dürfte hier richtig sein, alle anderen sollten sich lieber zweimal überlegen das Buch zu kaufen. Es ist keinesfalls eines der typischen Vampirbücher die man sonst kennt. Die Handlung der Geschichte sticht schon aus der Menge der Vampirbücher heraus, ich persönlich kann mich damit aber nicht wirklich anfreunden. Fazit: Mit einem interessanten Plot der aus der Menge herausragt und vielschichtigen Charakteren ist "Schwingen der Nacht" durchaus ein Buch das einem einige vergnügliche Lesestunden bescheren kann. Das Buch ist sehr düster und der Protoganist Dante leidet an einem Stück, etwas das einem als Leser irgendwann doch sehr auf die Nerven geht. Die Liebesgeschichte ist doch eher dezent gehalten und läuft eher am Rande. Das Hauptaugenmerk ist hier wirklich auf Dante und seine Vergangenheit gerichtet. Für Leute die es gerne düster und traurig haben ist dies wahrscheinlich genau das richtige Buch. 3/5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Schwingen der Nacht" von Adrian Phoenix

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    Vampir_Addict

    16. March 2011 um 17:41

    Vier Sterne für den Auftakt von Adrian Phoenix mit "NIGHTFALL" ... Heather ist eine Agentin des FBI und für den Fall des CCK zuständig ... eines Tages wird sie zu einem weiteren Mordfall des CCK gerufen, was dazu führt das sie wenige Zeit später auf den jungen, mehr als attraktiven Vampir, Dante, trifft. Heather ist sofort hin und her gerissen denn, obwohl Dante ihr mit seinem Aussehen den Atem raubt, scheint er etwas gefährliches an sich zu haben, was ihre Instinkte des Selbstschutzes auffahren lässt. Außerdem entpuppt der Vampir sich als ziemlichen Dickkopf, was auch der FBI-Agentin ihre Krallen ausfahren lässt. Doch Heather muss in laufe der Geschichte feststellen, dass sie gar nicht so falsch lag mit ihrem Instinkt das Dante gefährlich ist und doch kann sie seinen Charme nicht widerstehen. Fazit: Das Buch war fesselnd, spannend und hat mir wirklich gut gefallen, ich bin gespannt auf den zweiten Teil.

    Mehr
  • Rezension zu "Schwingen der Nacht" von Adrian Phoenix

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    Riannah

    Ich gebe es auf: das Buch ist spannend, aber zu brutal für mich, verwirrend und ich bin auch nach weit über 200 Seiten nicht "drin" - zu viele Personen, merkwürdige Begriffe und ich habe keinen Plan, was das alles soll.. Kurz zum Inhalt: die FBI-Agentin Heather Wallace ist schon seit mehreren Jahren hinter einem Serientäter her. Im Zuge ihrer Ermittlungen kommt sie nach New Orleans und lernt dort den düsteren Dante (wieso heißen so viele Vampire Dante??) kennen, der auf jeden Fall etwas mit den Morden zu tun hat. Aber was? Ich weiß es leider nicht, da ich es ja abgebrochen habe und deshalb bewerte ich es auch nicht weiter.

    Mehr
    • 2
  • Rezension zu "Schwingen der Nacht" von Adrian Phoenix

    Nightfall - Schwingen der Nacht

    Letanna

    19. December 2010 um 11:44

    Wenn man die Inhaltsangabe liest, könnte man meinen, es handelt sich um einen Roman aus dem Bereich Paranormal Romance, was meiner Meinung nach nicht wirklich zutrifft. Natürlich gibt es eine Liebesgeschichte, aber die nimmt einen kleinen Teil der Geschichte ein. Überwiegend geht es hier um die Selbstfindung von Dante, der sein Gedächnis verloren hat. Die Agentin Heather Wallace ist seit 3 Jahren auf der Suche nach einen Serienmörder, dem CCK (Cross-Contry-Killer) bis ihre Ermittlungen sie nach New Orleans führen. Dort begegent sich dem Sänger Dante Prejan, der irgend etwas mit dem Mörder zu tun hat, denn plötzlich gerät Dante in dessen Visir. Dante ist aber kein gewöhnlicher Mensch, er ist ein Nachtgeborener, ein Vampir. Es gibt eine Vielzahl an Figuren, bei denen man zuerst überhaupt nicht weiß wer sie sind und was sie wollen. Das hat mich am Anfang etwas verwirrt. Das Buch ist sehr ungewöhnlich, teilweise wirklich sehr brutal und blutig. Zum Beispiel gibt eine Prügelszenen in einer Bar die sich über ganzes Kapitel gezogen hat, was sogar mir fast zuviel wurde. Die Stimmung ist sehr dunkel, den Dante ist wirklicher tourtured Hero. Je mehr man aus seiner Vergangenheit erfährt, um so geschockter ist man. Leider verrät der Titel schon, dass Dante nicht nur ein Vampir ist und so ist die Überraschung nicht mehr so groß als man die Wahrheit über Dantes Herkunft erfährt. Nichtsdestotrotz gibt es noch viele interessante und sehr überraschende Wendungen. Mir hat das Buch sehr gut gefallen, der Schreibstil ist sehr gut, es ist sehr spannend und einfühlsam. Das Buch ist auf keinen Fall etwas für Zartbeseitigte. Es gibt sehr lange Passagen aus der Sicht des Mörders, die es wirlich in sich haben. Die Figuren sind sehr interessant und sehr glaubwürdig.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks