Adrian Plass Darky Green

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Darky Green“ von Adrian Plass

Wach auf, der Albtraum hat begonnen! Nichts ist mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen sind Hass und Gewalt in Toms wohlgeordnetes Leben getreten. Der bizarre Gangsterboss Darky Green hat ein Auge auf seine Freundin geworfen. Widerstand scheint zwecklos. Doch ebenso wie Toms wohlgeordnete Bürgerwelt aus den Fugen gerät, so muss auch Darky Green unerwartet seinen Urängsten in die Augen sehen. Denn schließlich war er nicht immer der, der er jetzt ist... (Quelle:'Fester Einband/25.09.2006')

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Wieder ein sehr guter Fitzek. Spannend und undurchschaubar bis zum Schluß.

sandrar44

Untiefen

Ich hätte mir von diesem Buch mehr erhofft.

Lovely_Lila

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Solider Krimi mit melancholischem Touch

eleisou

Origin

Schockierende Faszination, welche zum Nachdenken anregt

JenWi90

Cyrus Doyle und das letzte Vaterunser

Klassischer Kriminalfall vor malerischer Kulisse.

Doreen_Klaus

Die Attentäterin

Top! Wieder ein klasse Silva, sehr nah an der Ralität. Der Schreibstil faszinier, man kann das Buch nicht mehr weglegen

wildflower369

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Darky Green" von Adrian Plass

    Darky Green

    silbereule

    09. October 2011 um 10:14

    Wach auf, der Albtraum hat begonnen! Bist du dazu verdammt, so zu bleiben wie du bist? Nichts ist mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen sind Hass und Gewalt in Toms wohlgeordnetes Leben getreten. Der bizarre Gangsterboss Darky Green hat ein Auge auf seine Freundin geworfen. Widerstand scheint zwecklos. Doch ebenso wie Toms wohlgeordnete Bürgerwelt aus den Fugen gerät, so muss auch Darky Green unerwartet seinen Urängsten in die Augen sehen. Denn schließlich war er nicht immer der, der er jetzt ist... Der neue spannende Roman vom Erfolgsautor Adrian Plass stellt die Frage: Ist das Recht des Stärkeren tatsächlich die letzte Wirklichkeit? Handlung und Sprache erinnern an Stephen King - allerdings ohne Fantasyelemente, die es einem bei King leichter machen, innerlich auf Distanz zum geschilderten Grauen zu bleiben. Plass führt die Hauptfigur auf eine Weise ein, die viel Verständnis für dessen Verhalten weckt. Gleichzeitig kann man sich mit den vier jungen gebildeten Mittelschichtlern identifizieren, die aus ihrer heilen Welt herausgerissen werden. Die Vorstellung, Darky Green allein durch ihr eigenes Gut-Sein zu einem besseren Menschen zu machen, erweist sich als naiv und fatal. Wie jeder von ihnen damit zurecht kommt bzw. nicht zurecht kommt, schildert Plass detailliert und bravourös. Am Ende steht alles - im wahrsten Sinne des Wortes - auf Messers Schneide. Ein ungwöhnlicher Thriller, mit dem ich so meine Schwierigkeiten hatte, da er nicht einfach zu lesen ist. Man muss sich wirklich auf jeden Satz konzentrieren.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks