Gesprengte Fesseln

von Adrian Plass 
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Gesprengte Fesseln
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Seelensplitters avatar

Faszinierend das ein 20 Jahre altes Buch doch noch sooo aktuell sein kann

Alle 1 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gesprengte Fesseln"

In 48 herausfordernden Andachten begleitet Adrian Plass den Leser durchs Neue Testament, angefangen bei Jesu Versuchung in der Wüste bis zum Auferstehungsmorgen. Fernab jeglicher Stereotypen erkundet er den Umgang der Bibel mit Angst und ängstlichen Menschen und hilft seinen Lesern so, einen ermutigenden Blick auf ihr Leben und eine neue Perspektive in ihrem Glauben zu entwickeln. Adrian Plass‘ Herangehensweise an Bibeltexte lässt Sie nicht unberührt zurück. Jeder, der in seinem Leben mit Ängsten und Zweifeln in Berührung kommt, wird dieses Buch mit Gewinn lesen.
Unter dem Titel "Gesprengte Mauern" war dieses Andachtsbuch ein Bestseller und liegt nun mit einem neuen Vorwort wieder vor.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783865066282
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:192 Seiten
Verlag:Brendow, J
Erscheinungsdatum:12.02.2014

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Seelensplitters avatar
    Seelensplittervor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Faszinierend das ein 20 Jahre altes Buch doch noch sooo aktuell sein kann
    Adrian Plass eben

    Meine Meinung zum Buch:
    Gesprengte Fesseln Gottes Fluchtplan für ängstliche Leute

    Erwartung und Aufmerksamkeit:
    Diesen Punkt gibt es wie immer auf dem Blog.
    1) Weil der Punkt OFTMALS nichts mti dem Buch zutun hat.
    2) Weil hier vielleicht noch die ein oder andere Information zum Verlag, Autor, zu mir oder sonstwas stehen kann.

    Inhalt in meinen Worten:
    Dieses Buch ist in einer neuen Auflage. Eigentlich hat das Buch schon mehr als 20 Jahre auf dem Buckel. Doch hier merkt man, dass Adrian Zeitlos und dennoch prägend schreibt. Durch seinen Humor und durch seine bildliche Sprache, holt er den Leser ab. In kurzen aber prägnanten Worten. Und hin und wieder und eigentlich immer findet man Anekdoten aus dem Leben von Plass.

    Zugleich ist es aber auch ein Fastenbuch. Start ist nämlich Fastnachtsdienstag und das Buch begleitet bis zum Ostersonntag.

    Wie fand ich denn das gelesene?
    Ich hatte erst beim lesen gemerkt, das dieses Buch ein Andachtsbuch ist, das mich durch die Fastenzeit begleiten möchte, und im ersten Moment war ich etwas irritiert, andererseits ist aber das ein wirklich toller Gewinn. Denn wenn man es zur Fastenzeit wirklich bewusst liest, kann man gut nachvollziehen, wie Jesus seine Ängste durchgelaufen ist, und dabei nicht aufgab.

    Für mich ist das Buch aber auch nicht ganz einfach zu lesen gewesen, weil ich Andachtsbücher allgemein etwas schwer finde. Aber das ist mein Problem, und nicht das Buch Problem ;).
    Was mich aber richtig begeisterten konnte, war die Kürze und dennoch die Würze.

    Auch der Schreibstil von Adrian ist nah am Leser und gut nachvollziehbar. Dennoch darf man seinen Humor nicht unterschätzen. Dadurch dass Adrian nicht viele Worte für jeden Tag nutzt sondern in der Kürze liegt und doch klar ist, finde ich es super, dass er an jedem Abschnitt des Tagespensum ein Gebet anfügt.Wer mit Ängsten zutun hat, und nicht weiß wie er beten kann, findet auch am Ende jeden Tagesabschnittes ein Gebet, dass er beten kann. Für mich eine tolle Idee, denn auch hier merkt man, man soll und kann mit Gott sprechen, wie der Schnabel gewachsen ist, und wie das Herz gerne mit Gott sprechen möchte.

    Übrigens auch wenn das alles in "Tage" unterteilt ist, so haben diese aber auch noch einmal eine spezielle Sortierung:
    Ein Wort zuvor -> hier erfahre ich dass das Buch schon etwas älter vom Inhalt ist, aber dass es nicht an Aktualität verloren hat.
    Wo wir beginnen -> Neustart - Start - Wach werden und viele andere Dinge konnte ich mir hier heraus ziehen.
    Gideon -> ein wirklich interessante Bibelmensch.
    Die Jünger -> auch diese hatten wirklich mit Angst zu kämpfen und doch konnten sie sich öffnen.
    Fragen -> Hat nicht jeder Mensch Fragen, so auch hier, viele werden beantwortet - doch auch die Suche nach neuen Fragen ist offen.
    Hoffnung - brauchen wir alle...
    Passion -> die Leidenszeit von Jesus - er hatte etwas für uns durchgestanden, wo ich niemals so weit wahrscheinlich gekommen wäre.

    Man findet eigentlich ziemlich viel in diesem Buch, obwohl es recht kurz dafür gehalten ist.

    Fazit:
    Ein Buch, dass begleiten möchte, Mut machen möchte und den Leser dort abholen kann und möchte, wo er steht. Auch wenn das Leben voller Ängste ist, gibt es Dinge die diese Ängste nehmen können, und doch sind sie da, und das ist kein Grund um sich zu schämen.

    Sterne:
    Ich gebe diesem Buch total gerne 5 Sterne

    Kommentieren0
    39
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks