Adrian Warzecha Du hast Worte ewigen Lebens

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Du hast Worte ewigen Lebens“ von Adrian Warzecha

Auch bei kirchlichen Beerdigungen und Trauerfeiern begegnen Seelsorger häufig Angehörigen, die nicht mit biblischen Inhalten vertraut sind. Daher wählt dieses Buch mit neuen Traueransprachen einen besonderen Ansatz: Alle Beiträge gehen von verständlichen Bildern und Worten Jesu aus, über die sich ein Zugang zur christlichen Botschaft finden lässt. Die Ansprachen und Fürbitten erschließen das lebensfreundliche Potenzial der Bibelstellen und schlagen eine Brücke zu Trauernden und Trauersituation.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Du hast Worte ewigen Lebens - Neue Traueransprachen. Reihe ""Werkstatt"" Liturgie" von Adrian Warzecha (Hrsg.)

    Du hast Worte ewigen Lebens
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    21. March 2012 um 09:44

    Erfahrene Pfarrer und Pfarrerinnen beider christlicher Konfessionen, Trauerbegleiter und Seelsorger haben zu diesem Sammelband mit neuen Traueransprachen mit ihren Praxisbeispielen beigetragen. Unbestritten ist seit langem in der Praktischen Theologie, dass die Kasualien, hier insbesondere die Trauerfeier bei einer Bestattung ganz besondere Chancen und Herausforderungen für die christliche Verkündigung darstellen. Selbst sonst kirchenferne Menschen erhoffen sich in diesen Stunden ihres Schmerzes eine Anteilnahme an ihrer Not und einen liebevollen Blick auf ihre Verstorbenen. Sie sehnen sich nach einem Wort der Zuversicht und des Trostes. Adrian Warzecha schreibt im Vorwort zu dem Buch: Das „lebensfreundliche und verheißungsvolle Potential der Worte Jesu wird in den vorliegenden Beiträgen beispielhaft erschlossen. Zugleich soll damit eine Brücke zu jenen Zuhörerinnen und Zuhörern geschlagen werden, die heute mit den biblischen Schriften oft nicht mehr vertraut sind und über die Worte Jesus und seine Person am ehesten einen Zugang zur christlichen Botschaft erhalten“, jener Botschaft der Vollendung, die an Ostern aufleuchtet. Für alle, die oft mehrmals in der Woche als Seelsorger auf einem Friedhof zu reden haben, sind diese praxiserprobten Beiträge eine hilfreiche Anregung.

    Mehr