Adriana Altaras Titos Brille. Die Geschichte meiner strapaziösen Familie

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(1)
(2)

Inhaltsangabe zu „Titos Brille. Die Geschichte meiner strapaziösen Familie“ von Adriana Altaras

Schräg, komisch, selbstironisch
Adriana Altaras führt ein ganz normales Familienleben in Berlin, bis ihre Eltern sterben und sie eine Wohnung erbt, die seit 40 Jahren nicht mehr ausgemistet wurde. Als sie sich durch den Nachlass kämpft, kommen nicht nur Familiengeheimnisse ans Licht, vielmehr beginnen auch die Toten mit ihr zu reden. Die Erzählerin verwebt Gegenwart und Vergangenheit warmherzig, unwiderstehlich witzig und unvergesslich.

Ich mag die zynische, patzige Art der Autorin nicht. Mich hat das Hörbuch eher genervt, sodass ich es nur widerwillig zu Ende gehört habe.

— Schuemel

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Diese Geschäftsidee ist der absolute Gipfel - absurd und völlig genial. Eine irre gute Gesellschaftssatire unserer Welt in 8 Jahren ...

Buchstabenliebhaberin

Ehemänner

Tolle Sprache, nicht konventionelle Protagonistin, aktuelle Themen, tolle, Gedanken über das Leben, die Liebe, die Kunst, etc. Lesenswert!

Wedma

Kirchberg

Anspruchsvoll, nachdenklich stimmend, außergewöhnlicher (etwas gewöhnungsbedürftiger) Sprachstil und sehr ernster Hintergrund 4* und 89°

SigiLovesBooks

Kleine Stadt der großen Träume

Leider was auch dieser Roman von Backman nicht mein Geschmack. Überhäuft von Details, erschlägt es die eigentliche Geschichte!

Landbiene

Winterengel

Alles in allem hat mich dieses Buch einmal mehr von Corina Bomann überzeugt und ich kann es nur weiterempfehlen.

LieLu

Der gefährlichste Ort der Welt

Die Gefahren des Internets in einem Buch verpackt

MimiiiLoveee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Titos Brille. Die Geschichte meiner strapaziösen Familie" von Adriana Altaras

    Titos Brille. Die Geschichte meiner strapaziösen Familie

    Anita27a

    13. October 2011 um 11:14

    Das Hörbuch "Titos Brille" hat mir recht gut gefallen. Das Hörbuch ist von der Autorin Adriana Altaras selbst besprochen. Die Erzählweise ist teilweise ein wenig chaotisch, was die ganze Geschichte und die Verfasserin jedoch auch sehr sympatisch macht. Frau Altaras berichtet innerhalb einer Rahmengeschichte vom Tod ihrer Eltern von Ihrem jüdischen Alltag in der heutigen Zeit. Davon was es heisst heute Jude in Berlin zu sein und wie sie mit dem gewaltigen Erbe der Geschichte im allgemeinen und dem Erbe der Familie im speziellen umgeht. Witzig und spritzig erzählt. Sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks