Adriana Dorsett Die Weihnachtshäsin

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Weihnachtshäsin“ von Adriana Dorsett

Weihnachten soll ausfallen? Niemals! Das ungewöhnlichste Weihnachtsmärchen der Saison!

Der Weihnachtsmann ist krank und braucht eine Vertretung. Auf die Stellenausschreibung melden sich jedoch insgesamt 331 Fabelwesen - und so muss ein Wettrennen um diesen anspruchsvollen Job entscheiden. Allen eine Nasenlänge voraus: Madame Lapin.
Ein maßgeschneiderter Auftrag für Madame Lapin, die Osterhäsin - schließlich sind in ihrem Beruf Organisationstalent und Schnelligkeit gefragt. Und als alleinerziehende Mutter einer vielköpfigen Hasenbande bricht es ihr das Herz bei dem -Gedanken an die traurigen Kinderaugen, wenn am Heiligen Abend die heiß ersehnten Geschenke fehlen.

Doch es gilt, gegen den aalglatten bösen Wolf, das listige Glücksschwein und den -eitlen Froschkönig anzutreten. Keine leichte Aufgabe für eine zarte weiße Häsin. Eine urkomische Geschichte aus der Fabelwelt der Wölfe im Lammfellmantel, Ferrari -fahrenden Glücksschweine und der Frösche mit einer Schwäche für Escargot-Confit.
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Weihnachtshäsin" von Adriana Dorsett

    Die Weihnachtshäsin

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    19. December 2010 um 15:54

    Ein Weihnachts-Geschenkbuch der besonderen, ausgefalleneren Art ist "Die Weihnachtshäsin" von Adriana Dorsett und Henning Löhlein. Wie bei Uli Stein ist nicht nur der Text allein wichtig, sondern das ganze Buch funktioniert nur im Zusammenhang mit den humorigen, skurrilen und teilweise echt abgedrehten Illustrationen. Der Inhalt ist dementsprechend auch schnell erzählt und man weiß auch nach den ersten paar Zeilen, wie das Buch ausgeht. Aber das ist auch nicht so wichtig. Der Weihnachtsmann hat arge Probleme mit seinen Füßen und die Zustellung der Weihnachtspäckchen am Heiligen Abend ist gefährdet. Geht natürlich GAR nicht und so kommt er auf die Idee, alle Märchenfiguren per Extra-Post zu einem Wettlauf zum Haus des Weihnachtsmanns aufzufordern. Dem Sieger - und demjenige, dem es überhaupt gelingt, den genauen Standort des Hauses zu finden (wissen SIE es etwa?) - winkt als Preis die Ehre, die diesjährige Zustellung zu übernehmen. Einigen scheint der Ruhm und die Ehre aber überhaupt nicht relevant, andere haben ihre Zeit schon zu sehr verplant, haben die erste kurze Wegbeschreibung schon nach wenigen Minuten verbaselt, trauen sich diese Bürde gar nicht zu oder mögen gar Weihnachten sowieso nicht besonders. Kommt dem Leser spätestens dann doch ziemlich menschlich vor, nicht wahr? Aber bei den wenigen Hilfewilligen, die da nur noch übrig bleiben, sind recht unterschiedliche und keineswegs immer uneigennützige Motive vorhanden und der Weg ins Weihnachtsmannhaus nicht so einfach zu bewältigen wie gedacht. Das sollte der Leser aber am besten selbst lesen und gleichzeitig die Illustrationen geniessen, bei denen es natürlich nicht zuletzt auf die witzigen Details ankommt. Ob man das Buch als Erwachsener liest oder mit - eventuell auch kleineren - Kindern geniesst, muss man ebenfalls selbst entscheiden, denn i.d.R. kennt man wohl deren Entwicklungsstand und Sinn für Humor als Eltern am besten. Nur sollte man sich nicht wundern, wenn die Kinder an anderen Stellen lachen als die Erwachsenen. Fazit: Wie vom es vom Hoffmann und Campe Verlag - Garant für aussergewöhnliche und niveauvolle Bücher - mittlerweile gewohnt ist, handelt es sich bei dem Buch "Die Weihnachtshäsin" um einen wahren Glücksgriff des Verlages und man kann nur hoffen, dass der Autorin Adriana Dorsett und ihrem Lebensgefährten Henning Löhlein, der sich schon an vielen renommierten Stellen einen Namen gemacht hat, noch viel schöner Unfug einfällt, um die Leserschaft zu erfreuen. Eignet sich auch sehr gut zum Verschenken. Man kann es ja vor dem liebevollen Verpacken noch eben schnell selbst durchblättern. ;-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks