Lieblingsmomente

von Adriana Popescu 
4,5 Sterne bei566 Bewertungen
Lieblingsmomente
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (499):
N

Kurz gesagt: verliebt! In alles..

Kritisch (21):
libreevets avatar

Ich kann die Handlungen der Protagonistin einfach nicht nachvollziehen.

Alle 566 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Lieblingsmomente"

Mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment!

Layla und Tristan verstehen sie sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment.

Eine Liebeserklärung an große Träume, verrückte Luftschlösser und unvergessliche Lieblingsmomente.

'Packender Liebesroman, leicht und frisch geschrieben!' familie & co.

'Ein Liebesroman fernab aller Klischees, dafür mit umso mehr Gefühl und Herzklopfen.' mybookblog.de

'Einfach herrlich.' bookreviews.at

'Lesen – Unbedingt – am besten sofort!!' Mylovelybooksblog.com

'Ich glaube, ich habe noch nie so sehr alles um mich herum vergessen wie beim Lesen von ›Lieblingsmomente‹.' Buchstabenträume

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783492304467
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:384 Seiten
Verlag:Piper
Erscheinungsdatum:13.08.2013

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne374
  • 4 Sterne125
  • 3 Sterne46
  • 2 Sterne15
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    Somayas avatar
    Somayavor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Eine Lieblingsgeschichte, die viel mehr zu bieten hatte, als mich das äußere Erscheinungsbild vermuten ließ.
    Viel mehr als erwartet

    Das Cover von Lieblingsmomente ließ mich als allererstes durch seine Farbe an einen 08/15-Chick-Lit-Roman denken. Durch die einzelnen Fotos, die wunderbar Bezug auf den Beruf der Protagonistin nehmen, wurde ich dann aber doch neugierig.
    Auf den Klappentext trifft eigentlich das gleiche zu. Es klingt nach Liebesroman, nichts großartig besonderem. Trotzdem wollte ich wissen, was denn nun dahinter steckt und wurde mehr als positiv überrascht.



    Schon ziemlich am Anfang der Geschichte merkt man, womit man es hier zu tun hat. Nämlich einem deutlichen Kampf zwischen Kopf und Herz.
    Oliver übernimmt hier die Kopfrolle. Er und Layla sind lange zusammen und funktionieren gemeinsam. In dieser Beziehung geht es offensichtlich viel mehr um Äußerlichkeiten, Sicherheit und Gewohnheit, als um große Gefühle.
    Tristan bildet da direkt einen Kontrast zu. Schon beim ersten Aufeinandertreffen wird klar, dass es bei ihm viel mehr ums Herz geht. Die 'Beziehung' zu ihm ist das genaue Gegenteil. Das Zusammensein ist leicht und viel mehr auf Gefühle, Wünsche und Träume ausgelegt. Er ist viel weniger praktisch als Oliver. Das Kennenlernen verläuft auch beinahe automatisch und nebenbei und scheint dadurch der ganz normale Lauf der Dinge zu sein, ohne großartig inszeniert zu wirken.
    Layla macht in der Geschichte eine Phase durch, die sicher viele kennen. Man glaubt mit dem Status Quo absolut zufrieden und glücklich zu sein, bis man dann etwas anderes kennen lernt und erst dann bemerkt, was einem eigentlich schon sein ganzes Leben fehlt. Man kann eben nichts vermissen, was man nicht kennt.
    Den ganzen Roman über schwebt der Schatten namens Helen über den Protagonisten und auch dem Leser. Ihres Zeichens Tristans Freundin, aber nie direkt anwesend. Die Lösung um ihre Identität konnte mich dann nicht wirklich überraschen, da es schon lange ersichtlich war und ich mich auch fragen musste, ob Layla es nicht auch zumindest schon einmal hätte in Erwägung ziehen müssen. Was in diesem Zusammenhang aber dann doch eine große Überraschung war, war Tristans Wohnung. Bis heute weiß ich noch nicht richtig, was ich davon halten soll.
    Das Ende wiederum war dann ganz nach meinem Geschmack und fühlte sich einfach richtig an.



    In meinen Augen hat Adriana Popescu einen ganz besonderen Schreibstil und das absolut im positiven Sinn.
    Die schafft es mit ihren Worten Bilder zu malen, die der Leser ganz klar vor Augen hatte. Obwohl ich selbst zugeben muss, noch nie in Stuttgart gewesen zu sein, habe ich regelrechtes Fernweh nach dieser besonderen Stadt bekommen.
    Gefühle werden nicht immer an- und schon gar nicht ausgesprochen, dennoch bemerkt man diese als Leser durch die Art des Schreibens.
    Besonders gelungen fand ich auch, dass der Unterschied zwischen diversen Situationen allein durch den Schreibstil zu erkennen war. So sind zum Beispiel Szenen mit Oliver eher kühl geschrieben, während jene mit Tristan gleich ein Gefühl von Leichtigkeit, Frei sein und Spaß vermitteln.



    Layla war für mich eine sehr sympathische Protagonistin.
    Nach außen hin wirkt sie zuerst einmal sehr zufrieden und fest im Leben verankert. Aber als Leser, der auch in ihr inneres schauen darf, merkt man schon gleich am Anfang, dass etwas fehlt und kann es auch gut nachfühlen.
    Layla ist auf der Suche nach sich selbst, hinterfragt nach und nach ihr Glück, gesteht sich ihre Träume und ihren Wunsch nach Freiheit ein. Im Laufes der Geschichte macht sie unweigerlich eine große Entwicklung durch.

    Laylas Freund Oliver scheint von außen und mit dem Verstand betrachtet erst einmal der perfekte Ehemann zu sein. Nach und nach bröckelt aber diese Fassade und man sieht die Beziehung, wie sie wirklich ist.
    Überraschend fand ich, dass Oliver hier nie wirklich als der 'Böse' wegkommt. Anstatt Wut habe ich ihm gegenüber eher Mitleid empfunden, dafür, dass er so blind durchs Leben geht.

    Tristan ist in nahezu allen Punkten das Gegenteil von Oliver und somit genau der Mann, den Layla auf ihrem Weg an ihrer Seite brauchen kann. Er zeigt ihr, was Leben heißt, interessiert sich für ihre wahre Person, ihre Interessen und Träume. Er ist also eher der Mann mit Ecken und Kanten, der aber gut fürs Herz ist.
    Womit ich bis heute nicht so richtig zurecht komme, ist der große Widerspruch, der für mich in Tristans anfänglichem Verhalten und dann schließlich in dem Eindruck seiner Wohnung liegt. Das war für mich ein absoluter Stilbruch und mir fiel es anschließend schwer, diese beiden Tristans unter einen Hut zu bekommen.
    Natürlich präsentiert man sich der Öffentlichkeit anders, als man im privaten ist, aber hier war der Kontrast mir eindeutig zu groß.

    Wer mir generell leider etwas zu kurz kam, war Beccie. Als 'irgendeine' Freundin hätte ich sie überzeugend gefunden. Für DIE beste Freundin war sie mir allerdings zu wenig präsent.



    Eine Lieblingsgeschichte, die viel mehr zu bieten hatte, als mich das äußere Erscheinungsbild vermuten ließ.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Jisbons avatar
    Jisbonvor 7 Monaten
    Schöne Liebesgeschichte voller Gefühle

    "Lieblingsmomente" erzählt eine wirklich schöne, berührende Liebesgeschichte, aber für mich viel wichtiger war die Geschichte von Layla, der Ich-Erzählerin. Zu Beginn des Buches ist sie Party-Fotografin und lebt in einer ihrer Meinung nach mehr oder weniger harmonischen Beziehung mit einem Mann, von dem sie sagt, dass sie ihn liebt. Ihr Leben scheint gut zu verlaufen, aber sie ist nicht wirklich glücklich, egal, was sie sagt. Ihre Träume sahen immer anders aus und mittlerweile hat sie die sehr tief begraben - bis eine Begegnung mit Tristan alles verändert. Zwischen den beiden stimmt die Chemie sofort und sie bauen rasch eine enge Bindung auf, verbringen Zeit miteinander und unterhalten sich über fast alles, doch vor allem ist er es, der ihr sagt, sie sollte ihr Talent für Fotografie weitaus mehr nutzen. Und sie nimmt sich seine Worte zu Herzen, zwar nicht sofort, doch man merkt, dass sie sich Gedanken darüber macht, ob sie ihr Leben wirklich so weiterführen oder etwas verändern möchte. Ihre Entwicklung im Lauf der Handlung hat mir sehr gut gefallen und ich konnte auf jeden Fall mit ihr mitfiebern und für sie hoffen, dass ihre Träume doch wahr werden würden. Die Autorin hat diesen langsamen Prozess schön dargestellt, mit Rück- und Fortschritten, und obwohl es ein paar eher unrealistische Momente gab, hat dieser Aspekt der Geschichte mir sehr gefallen. Vor allem die Beschreibungen von Laylas Motiven waren toll und ihre Perspektive auf die Dinge, die sie sieht, war irgendwie lebendig.

    Die Romanze selbst hat mich ebenfalls überzeugt. Ich mochte, dass die Probleme, die sich aus dem Beziehungsstatus der Charaktere ergaben, nicht ignoriert wurden und ich fand, dass gerade das Gefühlschaos der Protagonistin gut dargestellt war. Die 'Lieblingsmomente' waren wirklich schön und fast schon magisch. Popescu hat die Verbindung zwischen Layla und Tristan deutlich gezeigt und auch, wenn ihr Umgang miteinander nicht immer positiv oder gar freundlich war, habe ich doch immer mit ihnen mitgelitten und mich mit ihnen gefragt, wie ihre Geschichte ausgehen sollte. Die Entwicklung war teils sehr vorhersehbar, aber das hat meinen Lesespaß nicht getrübt und das Buch konnte mich trotzdem bewegen, vor allem gegen Ende. Nun bin ich sehr gespannt, wie es in Band 2 weiter geht.

    Kommentieren0
    68
    Teilen
    beautifulbookworlds avatar
    beautifulbookworldvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eine Menge Gefühl, Liebe und ganz viele Lieblingsmomente <3
    Adriana Popescu - Lieblingsmomente

    Hallo ihr Lieben,


    hier kommt meine Rezension zu "Lieblingsmomente" von Adriana Popescu. Das Taschenbuch aus dem "Piper" Verlag hat 377 Seiten. Das Cover gefällt mir total gut und ich finde es absolut stimmig zur Story. 
    Zum Klappentext:


    Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb - als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stelen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Gibt es die große Liebe und perfekte Lieblingsmomente wirklich? Und welchen Preis zahlt man, um sie zu erleben...?


    Der Klappentext hat mich zusammen mit dem Cover wirklich neugierig auf die Handlung des Buches gemacht und ich habe mich absolut darauf gefreut es zu lesen. Die Einführung in die Story war gut geschrieben und genauso spannend, wie der Rest der Handlung. Der Schreibstil ist typisch für Adriana Popescu und ich mag ihn wirklich. Es ist ein leichter, aber trotzdem schöner Schreibstil, ohne viele Schnörkel. 
    Die Charaktere der Handlung haben mir sehr gut gefallen und waren aufeinander abgestimmt. Sie waren alle wichtig, wenn mir der eine oder andere vielleicht auch nicht ganz so symphathisch war. 


    Die Idee der Story ist gut umsetzt, auch wenn es Geschichten in die Richtung sicherlich schon öfter in der Art gegeben hat. Ich habe schon ein paar Mal etwas ähnliches gelesen, aber trotzdem hat mich das Buch gepackt. Ein roter Faden war durch die Handlung hindurch wunderbar zu erkennen. 


    Die Story hat mich total überzeugt, da es nicht so eine wahnsinnig kitschige Liebesgeschichte ist, sondern durchaus auch der ein oder andere Spannungsmoment vorhanden war. 


    Obwohl dies eine zweiteilige Serie ist, wirkt der erste Band in sich geschlossen, macht aber gleichzeitig Lust drauf, den zweiten Teil zu lesen. Am Anfang ist stellenweise vorherzusehen, wie das Buch enden wird, aber trotzdem gibt es noch den ein oder anderen kleinen Überraschungsmoment. 


    Ich gebe für dieses Buch eine absolute Leseempfehlung und wenn ich euch neugierig gemacht hab, findet ihr das Buch hier:


    http://www.thalia.de/shop/home/suchartikel/lieblingsmomente/adriana_popescu/EAN9783492304467/ID35048055.html?jumpId=30298290&suchId=00cb7a8e-7d14-410d-bcd2-b7b81a7aefe9


    Alles Liebe,
    Nadine

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Meikys avatar
    Meikyvor 2 Jahren
    Wunderschön!

    Viel zu lange schon musste "Lieblingsmomente" auf meinem Stapel der ungelesenen Bücher versauern. Ich hatte im Vorfeld nur Gutes über dieses Buch gehört und wollte es unbedingt selbst lesen. Wie es dann aber immer so ist, haben sich viele andere Bücher dazwischen gemogelt. Nun endlich konnte ich dieses Buch verschlingen und bin, wie erwartet, begeistert!
    Layla hat eigentlich alles, was man zum Glücklichsein braucht. Sie hat einen gut aussehenden, gut verdienenden Freund, mit dem sie eine gemeinsame Wohnung hat, eine beste Freundin, die ihr immer zur Seite steht, und sie hat sich als Fotografin selbstständig gemacht. Gerade Fotos spielen in dieser Geschichte eine große Rolle und ich fand es unglaublich toll Layla beim Fotografieren zu begleiten und mit ihr die Orte durch einen ganz bestimmten Blickwinkel zu betrachten. Auch wenn ich noch nie in Stuttgart war, konnte ich mir ihre Motive bildlich vorstellen und ihre Begeisterung verstehen. Leider ist aber nicht alles so rosig, wie sie sich selbst und ihre Freunde ihr das vorgaukeln und es braucht einen Anstoß von außen, damit auch Layla das bemerkt. Und dieser Anstoß ist Tristan, ein absolut sympathischer Typ, der Layla einen Lieblingsmoment nach dem nächsten schenkt.
    Tristan ist mit Abstand mein Lieblingscharakter in diesem Buch! Er ist so ein herzensguter Mensch, dass man ihn einfach lieb haben muss. Auch Layla ist mir wirklich ans Herz gewachsen und vor allem die Szenen mit beiden zusammen habe ich geradezu inhaliert. Es ist so eine tolle, positive Geschichte, dass man sie eigentlich gar nicht aus der Hand legen kann. Ich habe jedes Zusammentreffen der beiden geradezu herbeigefiebert. Gerade das Ende fand ich wirklich überzeugend und ich bin froh, dass auch die Autorin der Meinung war, dass die Geschichte ruhig noch etwas weiter gehen kann! Ich freue mich schon sehr darauf Layla auf ihrer weiteren Reise begleiten zu können!

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    M
    ManuRocktvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Der großartige Schreibstil, die wunderbaren Protagonisten und eine Geschichte, die so viel mehr ist als 'nur' eine Liebesgeschichte!!
    Mehr als nur eine Liebesgeschichte

    Über Lieblingsmomente habe ich schon so viel gehört, da war es nur eine Frage der Zeit, bis ich mich mit ziemlich großen Erwartungen auch an den Roman getraut habe. 
    Die deutsche Autorin Adriana Popescu versteht von Seite eins eine Geschichte um die Figuren und den Leser zu spinnen, die einen nicht mehr loslässt. 
    Mit den Figuren Layla und Tristan, aber auch Becci, Oli, Marco und Thomas (Pegram, ein echter Musiker, der auch den Soundtrack geschrieben hat) sind so authentisch, dass man glauben möchte, es gäbe sie wirklich in Stuttgart. Denn auch diese Stadt ist so beschrieben, dass man das Gefühl hat, sich mit den Figuren dort zu bewegen. 
    Doch wer eine leichte Liebesgeschichte für Zwischendurch erwartet, der irrt. Lieblingsmomente überzeugt vor allem mit dem großen Ganzen. 
    Verfolge deine Träume. 
    Glaube an dich. 
    Halt dich nicht für andere klein. 
    All das, was man im eigenen Leben viel zu oft vergisst. 
    Es hat mich zum Nachdenken gebracht und mir eine großartige Lesezeit beschert. 
    Wer hier nicht die Höchstpunktzahl zieht, hat entweder nie geliebt, geträumt oder gelitten. 
    Hut ab an Adriana Popescu für dieses kleine Meisterwerk. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    E
    earthangelvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Eins meiner absoluten Lieblingsbücher! Eine Liebesgeschichte, die das Herz berührt, ohne nur einen Hauch kitschig zu sein.
    Vergiss niemals deine Träume!


    Layla hat an sich ein gutes Leben: Seit fünf Jahren ist sie mit ihrem verlässlichen Freund Oliver zusammen, wohnt in der wunderschönen Stadt Stuttgart, hat ihr eigenes Foto-Unternehmen und einen tollen Freundeskreis. Und doch lassen sich die nagenden Zweifel nicht immer verdrängen, dass da doch noch mehr sein müsste. Könnte. Sollte. Als sie den wilden Lebenskünstler Tristan kennenlernt, merkt sie es ganz deutlich. Denn er zeigt ihr, dass das Leben voller Lieblingsmomente sein kann, wenn man es nur zulässt. Aber sie sind ja nur gute Freunde - oder nicht?
    Diesen Roman habe ich sicher schon zum vierten Mal gelesen und ich bin jedes Mal hin und weg. Nicht nur, dass Adriana Popescu es schafft, dass ich mich vollkommen mit Lalyla identifizieren kann, ich mich in Tristan verliebe, lachen und immer wieder auch weinen muss bei diesem Buch. Die Geschichte bewirkt in mir auch, dass ich selbst über mein Leben und meine Träume nachdenke und merke, wie viel auf der Strecke geblieben ist. Dieser, wenn auch wunderschöne, einfache Liebesroman berührt mich jedes Mal tief und hat so viele Denkanstöße zu bieten, dass ich nach dem Lesen am liebsten gleich wieder von vorne anfangen will. Als würde die Autorin sagen: Hast du es jetzt endlich begriffen? Dazu kommt, dass ich am liebsten gleich nach Stuttgart fahren würde. Die Stadt ist so detailreich gezeichnet, dass es sich anfühlt, als würde ich selbst dort wohnen. Und wenn man beim Lesen die Songs von Thomas Pegram hört, macht die Musik dies Buch einfach perfekt.
    Ein ausgezeichneter Liebesroman, charmante Charaktere, ein wunderbares Setting, leichter Schreibstil und eine Geschichte zum Verlieben. Und doch so viel mehr als ein Liebesroman, wenn man die Denkanstöße und den Tiefgang zulässt.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    santinas avatar
    santinavor 2 Jahren
    Adriana Popescu hat mich mit ihrem Buch auch aufgefordert, über mich selbst nachzudenken.


    Inhalt
    Layla lernt Tristan kennen, die beiden freunden sich an und Tristan zeigt Layla die Welt mit anderen Augen und sie denkt wieder über Träume nach, die sie eigentlich schon begraben hatte…

    Protagonisten
    Layla Desio liebt das Fotografieren und hat aus ihrer Leidenschaft ihren Beruf gemacht. Sie zieht am Wochenende als Party-Fotografin von Event zu Event und verkauft die Bilder anschließend an die Veranstalter, von denen sie engagiert wurde. Ihr Freund Oliver ist Geschäftsmann durch und durch und achtet auch darauf, dass bei ihr beruflich alles in geordneten Bahnen läuft.

    Tristan Wolf sprüht meist vor Lebensfreude und beschert Layla einige Momente, die zu Lieblingsmomenten erklärt werden. Dazu gehören beispielsweise Wunderkerzen, die er in den Himmel wirft, weil Layla noch nie eine Sternschnuppe gesehen hat.

    Meine Gedanken zum Buch
    Die Autorin hat hier eine warmherzige Geschichte über eine junge Frau geschaffen, die ihre Träume aus den Augen verloren hat und die durch einen engen Freund an ihrer Seite beginnt, ihr Leben zu hinterfragen. Ganz nebenbei wird vermutlich jeder Leser selbst darüber nachdenken, was mit seinen eigenen Lieblingsmomenten ist, was aus den eigenen Träumen wurde.

    Eines dürfte beim Lesen jedem klar geworden sein: Lieblingsmomente können ganz einfach sein, eigentlich kann man jeden Moment zu seinem Lieblingsmoment werden lassen. Man darf nur seine Ziele nicht aus den Augen verlieren und soll das Leben genießen.

    Im Buch wird der Sänger Thomas Pegram mit einer wiederkehrenden Rolle bedacht. Im echten Leben hat er tatsächlich den Soundtrack für dieses Buch geschrieben.

    „Es steckt mehr in Dir als Du denkst, mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment.“

    Was abschließend auch nicht unerwähnt bleiben sollte, Layla und Tristan spüren, dass da mehr sein könnte, als Freundschaft, doch zwischen ihnen stehen nicht nur geliebte Menschen, sondern auch Laylas Wunsch, sich für ein Jahr aus ihrer Heimatstadt Stuttgart zu verabschieden und die Welt auf Fotos zu bannen, was am Ende zu einem Cliffhanger führt. Normalerweise bin ich kein Freund von Cliffhangern und trotzdem konnte ich dieses Buch ganz zufrieden zuschlagen, weil ich das Gefühl hatte, dass damit ein Kapitel im Leben der beiden Protagonisten abgeschlossen ist.

    Auch wenn der Roman bereits 2013 erschienen ist, ist er für mich ein Highlight in diesem Lesejahr. Diese Geschichte hat mich bewegt und auch ein wenig aufgewühlt. Sie hat mich daran erinnert, dass ich mir auch eine kleine Liste erstellt habe, mit Erlebnissen, die zu Lieblingsmomenten geworden sind oder noch werden können. Und Adriana Popescu hat mich mit ihrem Buch auch aufgefordert, über mich selbst nachzudenken.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lesegenusss avatar
    Lesegenussvor 2 Jahren
    Wie viele Lieblingsmomente erzählen ein Leben …

    Allein das Cover erzählt schon eine Geschichte, zeigt fünf verschiedene Lieblingsmomente - geniale Idee.
     Layla ist seit gut fünf Jahren mit Oliver zusammen. Vor zwei Jahren haben sie gemeinsam eine Wohnung bezogen. Sie hat eine kleine Firma, fotografiert auf Events und Oliver, nun typisch Banker oder?! Layla liebt Ordnung, doch Oliver hinterlässt jeden Tag Chaos in der Wohnung. Beccie, Lalyas Freundin, ist der Meinung, dass Oliver der perfekte Mann für sie sei.
    Doch dann trifft Layla auf Tristan, vom dem sie auf einer Veranstaltung ihrer Meinung nach das perfekte Foto gemacht hat. Seitdem geht ihr dieser Mann nicht mehr aus dem Kopf. Oliver - der Karrieretyp - dabei war ihre Beziehung anfangs so romantisch. Und nun steckten sie irgendwie fest und es gab keine kleinen verrückten Momente mehr. Diese schenkt ihr Tristan im Laufe der Handlung
    Die Handlung spielt in Stuttgart, eine Stadt, die ich nicht kenne. Doch aufgrund der wirklich gut beschriebenen Handlungsplätze alles vorstellbar.
    In dieser Geschichte ist man wirklich sofort mittendrin. Die Autorin schafft dies durch einen lockeren und flüssigen Schreibstil. Und sie hat wirklich tolle Lieblingsmomente geschaffen - für sich und den Leser.
    Die Charaktere sind sehr gut dargestellt, wirken authentisch. Für mich schon ein Merkmal, damit mir ein Buch gut gefällt.
    Ich habe mich mit "Lieblingsmomente" hervorragend unterhalten. Die Autorin hat mich mit ihrer wundervollen Art zu schreiben absolut überzeugt.

    Jeder Tag hält für uns einen Lieblingsmoment bereit. Man muss ihn nur erkennen. Schreibt ihn auf, führt Tagebuch, so wird er nicht vergessen. Auch jetzt, etliche Wochen, nachdem ich das Buch gelesen habe und diese Zusammenfassung schreibe, erinnere ich mich - es waren wunderbare Lesestunden und ich denke gern daran zurück. Ich habe dieses Buch wirklich "geliebt", es war gefühlsmäßig  ein Auf und Ab, und dennoch … Was vom Titel her nach einer Liebesgeschichte klingt, so ist es weit mehr als das. Lest selbst.

    Lieblingszitat:
    "Es gibt diese Menschen, mit denen man sich verbunden fühlt, die trifft man nicht oft im Leben. Und dann will man sie nicht mehr loslassen." (S. 223)

    Kommentieren0
    5
    Teilen
    Ellisauriers avatar
    Ellisauriervor 2 Jahren
    Einfach traumhaft und macht Lust auf mehr Popescu!

    Auf einer Party lernen sich Layla und Tristan kennen – und verstehen sich auf Anhieb super. Die aufkommenden Gefühle versuchen beide zu unterdrücken und zu verleugnen, denn sie sind beide bereits in einer Beziehung. Sie gehen zusammen durch ein Wechselbad der Gefühle und durch ihn kommt Layla ihrem ganz großen Traum ein Stückchen näher.

    Layla ist Partyknipserin und seit fünf Jahren, glücklich (wie ihre beste Freundin stets betont), mit ihrem Freund Oliver zusammen. Eigentlich möchte sie die Welt mit ihrer Kamera bereisen, der Aufbau ihrerer eigenen kleinen Event-Fotografie-Firma hat sie aber viel Mühe und Geld gekostet, sodass sie ihre eigentliche Berufung beiseite schiebt. Oliver ist ein sehr karrierefixierter Mann der Layla andauernd Ratschläge zu ihrer Karriere und ihren Finanzen macht. Das hat sie bis dahin auch nicht gestört, bis sie merkt, dass er ihr für die Erfüllung ihrer Wünsche eigentlich im Weg steht.

    „Ich kenne viele Freunde, die mir immer wieder bestätigen, ich würde eine wunderbare Beziehung führen. Ich habe ihnen geglaubt und mich selber belogen. Unsere Beziehung ist längst nicht mehr wunderbar. Unsere Beziehung ist … einfach nur da.“

    Das realisiert sie, als die Tristan kennenlernt. Tristan kann das Leben in vollen Zügen genießen und bringt das Layla auch ein Stück weit bei. Er ist ebenfalls in einer Beziehung und verdient seinen Lebensunterhalt mit diversen Nebenjobs, z.B. Kellner oder Türsteher.

    Als die beiden sich kennenlernen hat Layla sofort Käfer und Schmetterlinge im Bauch, tut das aber als leichten Sommerflirt ab. Dabei macht er ihr doch immer wieder Komplimente und scheint ihr gegenüber ganz und gar nicht abgeneigt zu sein. Bei den beiden merkt man sofort, dass sie eigentlich zusammen gehören, wenn sie sich selbst nicht selber im Weg rumstehen würden. Die beiden haben ihr Päckchen zu tragen doch im Laufe der Zeit merken sie, dass sie sich dabei durchaus helfen können. Sie erleben zusammen einige Lieblingsmomente und merken Stück für Stück, was sie aneinander haben.

    Ich habe den Schreibstil der Autorin sehr genossen! Die Geschichte ist aus Layla‘s Sicht verfasst, so bin ich mit Layla durch Höhen und Tiefen gegangen, so sehr hat mich seit „Mein bester letzter Sommer“ kein Buch mehr berührt. Die Geschichte regt wirklich zum Nachdenken an – Über seine eigenen Träume und Wünsche, über die verschiedenen Beziehungskonstrukte denen man in seinem Leben so begegnet und wie Menschen manchmal einfach blind für ganz eindeutige Dinge sein können. Zwischendurch hatte ich zwar ein „Sieh bloß nichts Gutes in deinem Leben und mach aus einer Mücke einen Elefanten“-Gefühl, das hat sich aber zum Schluss hin wieder verflüchtigt. Für meinen Geschmack war es teilweise zwar kitschig, aber nicht zu übertrieben. Viele von euch haben vermutlich schonmal einen großen Schritt in ihrem Leben getan - Layla und Tristan auf dieser Reise zu begleiten war wirklich toll.

    „Ich spüre, wie ein leichtes Lächeln auf mein Gesicht zurückkehrt, und weiß, es sieht nur jetzt so chaotisch aus. Es kann nur aufwärtsgehen. Der erste, härteste Schritt ist getan. Jetzt fängt der Rest meines Lebens an. Und ich freue mich schon darauf.“

    Im Anhang des Buches fanden sich übrigens die verschiedenen Schauplätze der Geschichte, die in Stuttgart spielt, wieder. Sobald ich mal in den Süden komme, werde ich „Lieblingsmomente“ bei mir haben und mal das eine oder andere davon besichtigen.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    traumweltlesens avatar
    traumweltlesenvor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ich bin hin und weg 😍
    Mein Lieblingsmomente. Ist dieses Buch

    KlappentextMach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment! Layla und Tristan verstehen sie sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Eine Liebeserklärung an große Träume, verrückte Luftschlösser und unvergessliche Lieblingsmomente. 
    InfoTitel: Lieblingsmomente von Adriana PopescuSeiten: 384 SeitenVerlag: Piper Taschenbuch (13. August 2013)
    Preis:Buch : €9,99E-Book: € 8,99 

    Inhalt /Meinung
    Dieses Buch stand schon so lange auf meiner Wunschliste. Ich hab nur gutes von diesem Buch gehört, also habe ich es mir endlich geschnappt und es Verschlungen.
    Um was es geht ist schnell erzählt. Layla  ist Partyfotografin, hat einen Freund und scheint auf den ersten Blick Glücklich zu sein. Aber das ist Layla keines Wegs. Ihre Beziehung mit Oliver ist schon lange nicht mehr so wie Sie sein sollte. Ihr Job ist auch nicht mehr das was er einmal war und dann taucht auch noch Tristan auf. Dieser unheimlich gut aussehende Mann, der das genaue gegenteil von ihrem Oli ist. Der Layla all das was sie verdrängt hat wieder bewusst werden lässt. Kurz gesagt Tristan verändert Laylas Leben.
    Ich hatte mit einer Geschichte gerechnet, so wie ich Sie schon Tausend mal gelesen habe. Frau ist Glücklich vergeben, trifft anderen man der toller ist und schießt ihren Langzeit Freund in den Wind. Aber in Lieblingsmomente ist es anders. Es ist viel Tiefgründiger.
    Layla denkt sie wäre Glücklich aber Tristan öffnet ihr eigentlich erst die Augen und da merkt Sie das mit Oli doch nicht alles so friede Freude Eierkuchen ist. Er ist immer so Abweisend zu ihr, macht ihre Arbeit schlecht, hat kein Interesse mit ihr Zeit zu verbringen und meint er müsste Entscheidungen für Sie treffen. Layla hält viel zu lange an ihm fest. Wie oft habe ich in diesem Buch gedacht. Schieß Oliver ab, er ist ein Arsch und Interessiert sich nicht für dich. Aber Layla hat versucht all das zu retten, hat versucht die Gefühle die sie für Tristan entwickelt hat zu unterdrücken und hat wirklich versucht Oli wieder zu lieben. 
    Dieses Buch hat mich echt zum Nachdenken gebracht. Man kennt solche Situationen doch selbst. Man macht manche Sachen einfach weil man sie schon immer so macht, sei es ein Hobby oder ähnliches. Man macht es einfach weil man es nur so kennt und weil einem diese Sachen früher Spaß gemacht haben und jetzt? Jetzt hat man eigentlich die Lust dran verloren aber man macht damit weiter weil man Angst vor Veränderungen hat. Oder man hat Angst was andere davon halten. Aber es ist unser Leben und unsere Entscheidungen. Wer weiß wie viel Zeit wir noch haben? Das Leben kann so schnell vorbei sei, wie z.b im Fall von Helen. Man will nur kurz einkaufen und kommt nie wieder. Man stirbt. Und Dann merkt man das man nicht gelebt hat. Bzw. Freunde, Familie merken das. Also sollte man jeden Tag so leben als wer es sein Letzter und jeden Tag sich daran erinnern was heute mein Lieblingsmoment war. Genau das hat dieses Buch mir vermittelt.Man sollte keine Angst vor Veränderungen haben, klar kann neues auch schlecht sein und angsteinflößend aber Augen zu und durch. Es kann doch nur besser werden. Den so wie das Lied zum Buch schon sagt. „Es steckt mehr in die als du denkst“
    Was ich außerdem noch erwähnen will ist der Schreibstill, der mir sehr gut gefallen hat. Er war locker und leicht zu lesen. Es war Spannend und interessant. Was mir Persönlich sehr gut gefallen hat war die Sache das Thomas Pegram in diesem Buch vorgekommen ist. Er war mein Liebling bei Dsds vor einigen Jahren 

    Kommentieren0
    9
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    TinaHerrs avatar

    Herbstzeit ist Lesezeit!


    Auf unserem Blog haben wir ein herbstliches Gewinnspiel gestartet und verlosen das Buch "Lieblingsmomente" von Adriana Popescu.
    Wir freuen uns über euren Besuch und über eure Teilnahme an der Verlosung. :-)

    http://superlesehelden.com/2015/09/29/aktion-unsere-herbstliche-buchverlosung-1-lieblingsmomente-und-hope-forever/
    Zur Buchverlosung
    Blonderschattens avatar

    Heute ist DER Tag der Tage =D

    Der Welttag des Buches.


    Über jedes einzelne Buch freue ich mich riesig. 

    In eine neue Welt einzutauchen, neue Charaktere kennen und lieben lernen, ist etwas

    auf das ich nie verzichten möchte.

    Diese Freude möchte ich mit euch teilen.


    Mit 5 Büchern möchte ich 5 mal Freude schenken =3


    Hinterlasst dazu einfach einen Kommentar unter dem Post auf meinem Blog und schon seit ihr dabei =)


    http://worldofbooks4.blogspot.de/2015/04/blogger-schenken-lesefreude.html


    Über Eure Teilnahme würde ich mich sehr freuen =3

    Euer Blonderschatten


    Zur Buchverlosung

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks