Neuer Beitrag

Adriana

vor 7 Jahren

Bald startet eine neue Leserunde mit dem Jugendroman "Jockels Schweigen" von der Autorin Adriana Stern, die die Leserunde auch moderieren wird. Und die jetzt selbst zu Wort kommt:

Auf die Leserunde zu meinem neuen Roman mit Euch freue ich mich und ich bin gespannt darauf. "Jockels Schweigen" gehört am ehesten in das Genre Krimi, in dem natürlich auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen darf. Ich möchte Euch den Inhalt nur kurz vorstellen, damit Ihr eine Ahnung davon bekommt, um was es in diesem Krimi geht:
Als der 16-jährige David hinter dem Rücken seiner Eltern den Agenturvertrag für seinen kleinen Bruder Jockel unterschreibt, nimmt eine ungeahnte Katastrophe ihren Lauf. Schon kurze Zeit später bemerken David und seine Eltern schlimme Veränderungen an Jockel. Gemeinsam mit seiner ersten Liebe Julie kommt David einem Verbrechen auf die Spur…

Und das sagt der Verlag: Adriana Stern hat sich in diesem Roman auf ausgesprochen sensible Weise einem sehr wichtigen Thema angenommen. Herausgekommen ist ein spannender Roman, der nicht nur von einem Verbrechen handelt, sondern auch eine wunderschöne Liebesgeschichte erzählt. Ihr Roman orientiert sich an einer wahren Straftat, die im November 2008 in Berlin aufgedeckt wurde.

Hiermit lade ich Euch herzlich ein, "Jockels Schweigen" mit mir zu diskutieren. Wenn ihr gerne mitlesen möchtet, schreibt einfach einen kurzen Kommentar. Für die Leserunde stellt der Verlag bis zu 20 Bücher zur Verfügung!

Autor: Adriana Stern
Buch: Jockels Schweigen

Kerry

vor 7 Jahren

Bewerbung und Bekanntgabe der Gewinner

hört sich gut an, ich muss mal schauen, ob ich das buch irgendwo auftreiben kann. spielt das buch vielleicht auch in berlin? (berlin, berlin, berlin, du bist so wunderbar berlin ... - spach die gebürtige berlinerin). mmmhhh, ich kann mich jetzt irgendwie gar nicht so recht an eine aufgedeckte straftat im november 2008 erinnern?!?!?!?! auf jeden fall klingt es spannend.
lg kerry

Adriana

vor 7 Jahren

Bewerbung und Bekanntgabe der Gewinner

Hallo Ihr,

hier könnt Ihr Euch für die Leserunde bewerben und eine Ausgabe von "Jockels Schweigen" gewinnen.
Die Bewerbung läuft noch bis zum 28.04.2011
Schreibt einfach, warum Ihr dieses Buch lesen und bei dieser Leserunde mitmachen wollt.
Die Leserunde selbst startet am Montag, den 2. Mai!

Beiträge danach
682 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Adriana

vor 6 Jahren

Euer Fazit zum Buch

Ein LovelyBooks-Nutzer schreibt:
mein resümee und all das andere eben auch folgt die tage, hatte ja nun 2 wochen keinen pc etc, etc..folgt also alles demnächst... wohlleben

Hallo Wohlleben,
zwei Wochen kein PC? Ohweh. Das kann ich mir mittlerweile gar nicht mehr vorstellen, außer im Urlaub vielleicht. Dann drücke ich Dir jetzt mal die daumen, dass Dein PC jetzt heile bleibt und Du den PC nicht unbedingt gebraucht hast!
Ich grüße Dich herzlich
Adriana

Adriana

vor 6 Jahren

Kapitel 17 bis Ende ( bis Seite 320)

Nil schreibt:
So, ich hab es geschafft. Das Ende war hochspannend! Als Leser weiß man ja wo die ganzen Veränderungen her kommen und man möchte die handelnden Personen am liebsten Schütteln und sie zum guten Ende geleiten. Und dann wird es auch noch hoch dramatisch. Echt krass. Aber super gut umgesetzt.

Danke Nil!!!

Adriana

vor 6 Jahren

Kapitel 17 bis Ende ( bis Seite 320)

Nil schreibt:
Kann dir voll und ganz zustimmen! Es ist wirklich ein Aufklärungsbuch und es wäre super im Einsatz zur Lektüre in der Schule. So würde eine lehrende Instanz mit dem Thema neutral umgehen und die Jungs eventuell Mut zusprechen sich helfen zu lassen. Auch Jugendliche untereinander würden für das Thema sensibilisiert werden.

Lieber Nil,
jetzt hoffe ich mal, dass viele Lehrer auf das Buch aufmerksam werden und dass das Schulministerium es dann tatsächlich als Schullektür empfiehlt.
Das wäre echt megagenial :-)
Danke Nil, für diese grandiose Einschätzung!
uind herzliche Grüße
Adriana

Adriana

vor 6 Jahren

Euer Fazit zum Buch

Nil schreibt:
Echt harter Tobak, aber gut umgesetzt. 'Jockels Schweigen' von Adriana Stern ist ein Jugendbuch über den Missbrauch von Jungen. Die zentrale Figur in diesem Roman ist David, 16 Jahre alt und mit Chip befreundet. Chip ist mit seiner Familie aus Russland nach Deutschland gekommen. Seit dem engagiert er sich in einem Jugendclub. Problematisch an ihm ist, dass er schnell gereizt ist. David und Chips Schwester, Julia, kommen sich im Laufe der Geschichte näher und so verliert David den Anschluss zu seinem kleinen Bruder Jockel, der sich bei einer Filmagentur herumtreibt ohne das es seine Eltern wissen. Bis David sich näher mit der Veränderung an Jockel beschäftigt und sich ihm widmet. Das Thema wird durch eine Geschichte gut beleuchtet und macht deutlich wie Kinder in dieser Situation denken und handeln können. Es wird ein dramatischer Spannungsbogen aufgebaut und man leidet mit allen mit. Das war echt ein guter Jugendroman!!! Auch für Erwachsene eine gute Lektüre um sich dem Thema zu nähern. Sicherlich auch ein großer Gewinn für Betroffene und Verwandte von Betroffenen.

Lieber Nil,
immer wieder bin ich beeindruckt, wie unterschiedlich Ihr das Buch beschreibt!
Deine Zusammenfassung ist ja unglaublich komprimiert, und doch hast auch Du es absolut komplex vorgestellt.
Wow und Dankeschön!
Herzlich
Adriana

Nil

vor 6 Jahren

Euer Fazit zum Buch

Danke das ich an dieser Testleserrunde teilnehmen dürfte!

Adriana

vor 6 Jahren

Euer Fazit zum Buch

Nil schreibt:
Danke das ich an dieser Testleserrunde teilnehmen dürfte!

Lieber Nil,
ich bin froh, dass Du dabei warst! Dein Blick auf dieses Buch war mir wichtig!
Herzliche Grüße
Adriana

Blackie

vor 6 Jahren

Euer Fazit zum Buch

Liebe Adriana - ich muss an dieser Stelle noch mal meinen Senf dazu geben, weil ich eben gerade einen Zufallsfund in der Bibliothek beendet habe...und zwar habe ich "Hannah und die anderen" kennengelernt. Und ich muss sagen, dass mich das Buch, wie auch schon der Jockel letztens, quasi mitgerissen hat. Nachdem Hannah auf Janne trifft und ins Mädchenhaus kommt, ging es vor meinem inneren Auge auf einmal los wie die Feuerwehr - die "Anderen", die Charaktere, die Entwicklung der Geschichte. Wunderschön, muss ich sagen! Ich war wieder sehr gerührt, über die Verbindungen zwischen den Menschen, die Du im Buch erschaffen hast und über die vielen Hinweise, dass den Mädchen wirklich geholfen werden kann, wenn sie den Mut dazu haben, sich jemandem anzuvertrauen. Eine Janne oder eine Noa würde ich selbst zu gern kennen lernen und ich habe den leisen Verdacht, dass in den beiden schon ein bißchen mehr von Dir bzw. Deinem persönlichen Umfeld drinnen steckt. :) Auf jeden Fall sollen "Hannah und die anderen" dem Jockel schnellstmöglich im Regal Gesellschaft leisten (denn zurückbringen muss ich das Buch ja leider!). Ich bin nun natürlich sehr auf die "Sunny" neugierig, denn das Buch steht noch auf meiner "Zu lesen"-Liste. Ich freue mich schon jetzt darauf...

Autor: Adriana Stern
Buch: Hannah und die Anderen
Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks