Adriana Stern Und frei bist Du noch lange nicht

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Und frei bist Du noch lange nicht“ von Adriana Stern

Voller Hoffnungen ist die dreizehnjährige Zippi gemeinsam mit ihrer Familie aus Aserbaidschan nach Deutschland gekommen. In ihrer Heimat gehörten sie der jüdischen Minderheit an. Aber das neue Leben sieht ganz anders aus als erhofft. Zippis Eltern finden keine Arbeit und die kleine Familie sitzt wochenlang in einem tristen Flüchtlingsheim fest – eine harte Probe!

Dann lernt Zippi den zehnjährigen Saladin kennen, der mit seinem großen Bruder von Syrien aus durch mehrere Länder geflohen ist. Die beiden werden Freunde. Mit Zippis kleinem Bruder Ivo erkundet Saladin das weitläufige Gelände des Flüchtlingsheims. Dabei stoßen sie auf etwas Unglaubliches und plötzlich sind nicht nur sie, sondern auch alle neuen Freunde in Gefahr. Ein skrupelloser Verbrecherring profitiert von der Hilflosigkeit der Flüchtlinge und droht, sie wieder zurück in die Heimat zu schicken. Gemeinsam beschließen sie, diesen Banditen das Handwerk zu legen. Ihr Abenteuer erfordert viel Mut und Zusammenhalt. Wird es der Clique gelingen, dass alle in Deutschland bleiben können?

Dieser spannende Roman greift das hoch-aktuelle Thema der Flüchtlinge in Deutschland auf intelligente und jugendgerechte Art und Weise auf und liefert dem jugendlichen Leser nicht nur ein Abenteuer, sondern auch einen gefühlvollen Blick hinter die Kulissen dieses medienpräsenten Themas. Er basiert auf authentischen Erlebnissen.

Schlage das Buch zum Jugendbuchpreis vor.

— Susi1951

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Juli Zeh hat mich enttäuscht. Furchtbarer Schreibstil, obwohl ich das bei Frau Zeh sonst immer genossen habe.

Golondrina

Die Tiefe

Einige Perlen von Geschichten <3

ClaraOswald

All die Jahre

All die Jahre - irisch-amerikanische Familiengeschichte

sternenstaubhh

Lied der Weite

Das ruhige Lied der amerikanischen Weite

sternenstaubhh

Olga

Großartige, berührende, überraschende und stilistisch ausgereifte Lebensgeschichte einer emanzipierten Frau.

krimielse

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie

Meine Erwartungen wurden voll erfüllt. Ein Buch voller Liebe!!! Liebe zur Musik, Liebe zu einer Frau, Liebe zu einer Gemeinschaft!!!

Jeco01

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Balsam

    Und frei bist Du noch lange nicht

    Fahmi_Salua

    25. December 2017 um 15:02

    Adriana Stern schreibt Bücher, die sie gerne gelesen hätte. Das freut mich, weil ich ihr Buch „und frei bist du noch lange nicht…“ sehr gerne gelesen habe. Sie kann die Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern, mit verschiedenen Sprachen und Religionen und Kulturen beschreiben und sich treffen und verstehen lassen. Gegenseitige Vorurteile und Ängste vor vermeintlich Fremden, werden besprochen und mit Verständnis und Liebe abgebaut. Wen die kriegerischen und gehässigen Ereignisse und die sich daraus ergebenden Flüchtlingsströme und Lager geschädigt haben bzw schädigen, sollte dieses Buch lesen. Es ist Balsam für jedes verletztes multikulturelles und multilinguales Herz.Es berührend wie sich die Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern in dem Buch begegnen und helfen. Vor allem wie syrisch-muslimische und jüdische Familien und Sinti- und Roma-Kinder Barrieren überwinden, um sich gegenseitig zu helfen. Es ist schön, wie die Kinder spielerisch zwischen verschiedenen Sprache wechseln und sich koordinieren, um eine Bande die Pässe stiehlt , um Geld mit dem Elend der Flüchtlinge zu machen, auffliegen lässt.Das Buch „und frei bist du noch lange nicht..“ ist spannend und hoffnungsvoll geschrieben. Es setzt ein Zeichen für Frieden und Liebe.Salua Fahmi

    Mehr
  • Aktuell und einfühlsam

    Und frei bist Du noch lange nicht

    Susi1951

    04. September 2016 um 16:46

    Adriana Stern hat ein weiteres spannendes Jugendbuch geschrieben. Als Leser werden 12 bis 16-jährige besonders angesprochen, in die sich Adriana wegen ihres Lebenslaufes und ihrer beruflichen Tätigkeit besonders gut einfühlen kann. Aber auch Erwachsene können mit dieser Geschichte etwas anfangen. Denn sie handelt von den Problemen des jüdischen Flüchtlingskindes Zippi aus Aserbeidschan und des syrischen Jungen Saladin. Adriana Stern beschreibt deren Probleme nach der Flucht in Deutschland Freunde und Anerkennung zu finden. Gut recherchiert passt dieser Roman aktuell in die Zeit. Zum Schluss wird es noch einmal spannend: Die Bande um den Hausmeister des Flüchtlingslagers kann mit Hilfe der neuen Freunde in Deutschland gestellt werden. Das Buch gibt viele Anregungen, sich mit den Problemen der Flüchtlinge weiter zu befassen und ist hilfreich, die Spannungen zwischen deutschen Jugendlichen und den Neuankömmlingen abzubauen. Den Leserinnen und Lesern wird mit diesem Buch die Grundtoleranz des Zusammenlebens nahe gebracht, die wir brauchen, um in Europa neue Gemeinschaften zu bilden, die auch verschiedenen Religionen offen stehen. Ein Appell an die Liebe und gegen die „einfachen, meist gewaltsamen“ Lösungen. Wenn Adriana Stern so weiter macht, wird sie eine deutsche „Enid Blyton“.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks