Mischling

von Affinity Konar 
3,0 Sterne bei1 Bewertungen
Mischling
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781786490872
Sprache:Englisch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:352 Seiten
Verlag:Atlantic Books
Erscheinungsdatum:06.07.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    WildRoses avatar
    WildRosevor 8 Monaten
    Beklemmender Roman

    "Mischling" von Affinity Konar ist zwar ein Roman, doch sie greift darin ein tatsächlich gewesenes Grauen auf: Ihr Buch handelt von den Zwillingsschwestern Stasha und Pearl, die in Auschwitz Josef Mengele in den Händen fielen, der dort medizinische Experimente - oftmals sehr schmerzhafte Prozeduren, die nicht selten zum Tod der Opfer führten - durchführte. Die Zwillingsforschung interessierte Mengele hierbei besonders. Stasha und Pearl sind also fiktive Figuren, doch all die Prozeduren und Grausamkeiten, die Konar beschreibt, sind tatsächlich geschehen.

    Zwar ich hatte zuvor auch schon von Mengeles kaltblütiger Forschung an Lagerinsassen gehört, doch es war sehr bedrückend, Näheres darüber zu lesen, wie die Menschen entwürdigt und gequält wurden und wie grauenvoll ihre Lebensumstände waren, als sie von Namen zu Nummern wurden, deren Identität ihre Peiniger nicht oder nur bis zu einem gewissen Punkt (arisch oder nicht...) interessierte. Gerade im ersten Drittel des Buches musste ich tatsächlich gelegentlich innehalten, um mich von dem beschriebenen Grauen zu erholen, obwohl Konar die fürchterlichen Versuche nicht bis ins kleinste Detail beschreibt. Was ich las, reichte auch schon, um bei mir Übelkeit und Abscheu auszulösen. Doch es ist wichtig, sich zu erinnern!

    So bedeutend und wichtig ich die Geschichte hinter "Mischling" auch finde, so muss ich doch ehrlich zugeben, dass ich mit Konars Schreibstil leider bis zum Schluss nicht ganz warm werden konnte. Sie schrieb mir ein wenig zu verschnörkelt, zu bemüht poetisch, manche Passagen wirkten für mich als Leser fast zu überfrachtet mit Bedeutung und Symbolen. Leider erschwerte mir dieser Erzählstil auch die Identifikation mit den beiden jungen Protagonistinnen. Nichtsdestotrotz sollte dieses Buch gelesen werden, damit nie wieder Kinder ein solches Grauen erleben müssen wie Stasha und Pearl in Konars beklemmendem Werk.

    Ich vergebe 3,5 Sterne.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks